Motorvergleich Axial - Tamiya - Holmes Hobbies, ein Erfahrungsbericht

  • Da es bestimmt noch mehr Leute gibt, die vor der Entscheidung stehen, welcher Motor zu seinem Fahrzeug und Geldbeutel passt, stelle ich euch hier meine Erfahrungen mit drei verschiedenen bekannten 540er Motoren vor.


    Da mich schon immer ein höherwertiger Motor gereizt hatte, habe ich vor ein paar Wochen einen Holmes Hobbies Torque Master Expert 35T bei rcmart bestellt.


    Vorher bin ich in den meisten Modellen den Tamiya CR Tuned 35T gefahren. Der ist auch nicht schlecht aber ich wollte mal was anderes ausprobieren.
    Da mir die Handwound Motoren zu teuer sind, ist die Wahl auf den Holmes gefallen.


    Getestet habe ich folgende drei Motoren.


    Axial 35T Motor



    Tamiya CR Tuned 35T Motor



    Holmes Hobbies Torque Master Expert 35T Motor




    Das Testfahrzeug war mein RC Modelex Toyota LC70 mit folgenden Komponenten:


    DX4S Fernsteuerung
    Hobbywing 1080 WP Regler
    Turnigy 2S 5000 mAh Lipo
    Towerpro MG958 Servo
    Fun Country II Reifen auf GMade Stahlbeadlocks
    17 Zähne Ritzel


    Getestet wurde im Kohlgraben in Fambach, auf meinem Gartentrail und auf einem Hindernis im Keller.




    Fazit:


    Der Axial 35T Motor ist wie nicht anders zu erwarten der schwächste Motor und läuft einfach nicht schön beim langsamen Anfahren.


    Der Tamiya CR Tuned 35T Motor ist feinfühliger und kräftiger, hat aber ein nicht so schönes sanftes Anfahrverhalten wie der Holmes Motor. Außerdem hat er keine Kugellager und ist nicht so kräftig wie der Holmes. Gerade wenn man vor einem Hindernis steht muss man den Gasfinger deutlich mehr krümmen als beim Torque Master Expert bis das Fahrzeug drüber fährt.


    Der Holmes Hobbies Torque Master Expert 35T ist nicht nur optisch ein Leckerbissen, was Kraft, feinfühliges Fahren und Verarbeitung angeht, hatte ich noch nichts besseres. Er läuft sehr sauber und leise und macht in Verbindung mit dem Hobbywing 1080 Regler eine top Figur.
    Die Kosten für den Motor mit umgerechnet ca. 45,- Euro inkl. Versand gehen voll in Ordnung.


    Platz 3:
    Axial 35T (vergleichbar mit RC4WD Silberbüchsen)


    + günstig
    + leicht zu bekommen
    - keine Kugellager
    - nicht aufschraubbar
    - kein schönes Fahrverhalten
    - zu schwach


    Platz 2:
    Tamiya CR Tuned 35T (vergleichbar mit Axial Trail Breaker 35T)


    + relativ günstig
    + leicht zu bekommen
    + aufschraubbar
    + Kohlen einzeln Verfügbar
    - / + Fahrverhalten mit dem passenden Regler OK
    - keine Kugellager


    Platz 1:
    Holmes Hobbies Torque Master Expert 35T (vergleichbar mit Tekin HD 35T)


    + top Verarbeitung
    + aufschraubbar
    + kugelgelagert
    + verstellbares Timing
    + so gut wie alle Teile einzeln erhältlich
    - / + die Kohlen sollen bei Wasser und Matsch nicht so lange wie z. B. bei einem Tekin 35T Motor halten da sie weicher sind, aber das wird sich zeigen
    - teurer und schwerer zu bekommen


    Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick meiner Erfahrungen geben und erleichtere euch somit den nächsten Kauf. ;)


    PS: Den Holmes Motor hatte ich noch mit einem 19er Ritzel statt einem 17er getestet, da war das Anfahrverhalten nicht ganz so schön wie mit dem 17er Ritzel.

  • Danke für diesen interessanten Vergleich :)
    Das deckt sich zu 100% mit meinen Erfahrungen.
    Man glaubt es nicht bis man es selbst versucht hat.
    Aber ein Holmes, Tekin oder Team Brood auch wenn es keine Handwound sind, sind ihr Geld allemal wert :thumbup:

    LG Mac


    Wirtschaft und Konsum sind die Kriegsmittel unserer Zeit.

  • Danke für diesen interessanten Vergleich :)
    Das deckt sich zu 100% mit meinen Erfahrungen.
    Man glaubt es nicht bis man es selbst versucht hat.
    Aber ein Holmes, Tekin oder Team Brood auch wenn es keine Handwound sind, sind ihr Geld allemal wert :thumbup:

    Genau so ist das! :headbang: Ich persönlich verwende am liebsten die Tekin. Vor allem bei etwas mehr Gewicht machen sich die Unterschiede extrem bemerkbar.

  • Auch ich Danke für diesen Bericht :thumbsup:beer .


    Ich hätte auch gleich fragen an alle Mitlesenden, ich möchte für meinen scx10 2 einen schön Feinfühligen Motor haben am besten wenn von Tekin da man Holmes Hobbys hier in DE ja nicht bekommt und ich nicht gerne in China bestelle.



    Bis jetzt habe ich einen rc4wd 35t drinne :kruecken: .


    Der Motor könnte mehr Kraft aber vor allem mehr Feinfühligkeit gebrauchen...



    Lohnt sich da ein teurer Motor wie ein Tekin ?



    Bruch ich einen Handwounded oder reicht ein HD ?



    Wenn ich jetzt beim rc4wd lieber einen 40t oder 45t kaufen würde, kann ich dann auch beim Tekin auch einfach 40t oder 45t nehmen ?



    Danke für eure Hilfe beer .



    Gruß


    Hannes

  • Hi,


    also ich habe im Wraith einen 35 T Holmes Hobby Motor, der läuft gefühlt sehr gut.
    In meinem roten Lux fahre ich die billigheimer Kombi. hier nach Forums Rat :D -


    Den Hobbywing WP1080 in Verbindung mit einem GoolRC 45 T Motor .


    Für meine Zwecke reicht diese Kombo total aus. Ich bin damit sehr zufrieden. Der Regler nimmt es meiner Meinung nach und für meinen Einsatzbereich mit dem SideWinder 3 und dem Holmes Hobby Waterproof Regler auf.
    Dazu muss man bedenken, das ich die billige kombo aus Motor und Regler für 70 - 80 Euro bekomm.


    Was gar nicht Fahrbar war, das war der Conrad 35 T Motor für 10 Euro. Der lief richtig schlecht, nix mit feinfühlig etc.


    In einem Krassen Wettbewerbsmodell wäre ein Hand wound Motor wohl das Maß der Dinge. Allerdings muss jeder selber wissen ob einem ein Motor für 100 Euro wert ist.


    Matze

  • Ich habe auch einige Holmes Torquemaster verbaut und bin von denen echt begeistert.
    Wenn man den Motorpreis, von grob übern Daumen gepeilt 40,- bis 60,- Okken, in Relation zu den Kosten anderer Bauteile setzt, denke ich das man nicht am falschen Ende sparen sollte.
    Schließlich werden für Felgen manchmal weitaus höhere Beträge gezahlt und da gehts ausschließlich um das Aussehen. :jaja:

  • ...,
    denke ich das man nicht am falschen Ende sparen sollte.
    ...


    So ist es, der Motor ist schließlich das HERZ eines Modellautos! Da lieber weniger für BlinBling ausgeben


    und sich einen guten "Einbauen-und-vergessen-Motor" gönnen! :jaja:

    Gruß ralph


    Meine Frau stören nur 2 Dinge an mir: Ich würde nie zuhören und noch irgendwas... :scratch:

    Edited once, last by redford ().

  • hi Hannes,


    der Tekin HD 45T ist ein super Motor. Er hat ausreichend Kraft und feinfühlig ist er sowieso!
    Der Handwound soll noch etwas kräftiger sein, habe ich aber selbst noch nicht getestet.
    Der Holmes Crawlmaster ist am feinfühligsten, hat aber dafür weniger Drehmoment.

    Hi Olaf,



    super Danke du hast mir sehr geholfen ^^beer .



    Gruß


    Hannes

  • Soviel zum Thema "Turns" und welcher Motor an welchen ESC passt... ;)


    Wenn die Motorleistung und der Wirkungsgrad so verschieden ist, obwohl alle 35T haben, wird man das sicher auch elektrisch sehen können... Ist halt nur im Fahrbetrieb schwer zu messen, dazu bräuchte man einen Teststand mit definierter Bremse.


    Danke, das du dir die Zeit genommen hast für so einen Vergleich! :thumbsup:

    Schönen Gruß vom Jens
    Traxxas Summit 1:8, E-Revo, Stampede, TRX4 Landy, TRX4 Bronco & Vaterra Twin Hammers
    Alles gesteuert von einer 8-Kanal-Pistolenfunke. Du willst wissen, was die kann? Schau in den FS-GT3B-Anleitungsthread!

  • Soviel zum Thema "Turns" und welcher Motor an welchen ESC passt... ;)


    Wenn die Motorleistung und der Wirkungsgrad so verschieden ist, obwohl alle 35T haben, wird man das sicher auch elektrisch sehen können... Ist halt nur im Fahrbetrieb schwer zu messen, dazu bräuchte man einen Teststand mit definierter Bremse.


    Danke, das du dir die Zeit genommen hast für so einen Vergleich! :thumbsup:

    Kannst du sowas günstig Bauen?
    Ich liefere dir dann die Motoren zum Testen.
    Mich nervt diese Diskussion schon lang :(

    LG Mac


    Wirtschaft und Konsum sind die Kriegsmittel unserer Zeit.

  • Den Akkustrom messen ist leicht, Drehzahl, Spannung, Temperatur ebenso.
    Damit hätte man die Aufnahmeleistung und indirekt eine Aussage über den Wirkungsgrad.


    Nur eine definierte Bremse.... Da liegt das Problem.
    Vielleicht könnte man mit einem Elektromagneten eine Scheibe per Wirbelstrom bremsen, das ist verschleißfrei. Die Regelung der Bremse müsste den Bremsstrom einstellen, das wäre am einfachsten mit einer Konstantstromquelle machbar.
    Allerdings ist die Bremswirkung dann von der Drehzahl abhängig, und evtl. noch von anderen Faktoren (Scheibenmaterial, -Dicke, Magnetausführung, Abstände). Die Werte sind also auf den einen Teststand fixiert und können nicht übertragen werden, denke ich.
    Dann den Motor auf eine bestimmte Drehzahl powern und I & U und damit P auf der Akkuseite bestimmen, plus T am Motor und ESC.
    Bei verschiedenen Drehzahlen in einer Tabelle eingetragen ergibt sich ein nettes Diagramm, mit dem man abgebbare und aufgenommene Leistung verschiedener Maschinen vergleichen könnte.


    Vermute ich.
    Mag ein Ingenieur mal was zu sagen, ich bin keiner. Oder Gerd Giese?
    Ich könnte mir vorstellen, das man dieser Konstruktion keine Dauerversuche anvertrauen kann (oder es muss), weil die Geschichte z.B. auf Erwärmung reagiert. Ebenso könnte ich nichts zu Dimensionierung der Bremse sagen.
    Die "Motorteststände" für die Flieger haben einfach einen Propeller dran und messen die Vortriebskraft als Abgabeleistungsequivalent. Ginge vielleicht auch.


    Bauen. Kek. Ich und Mechanik. Deswegen bin ich RTR-Fahrer, kein Scaler. ;)

    Schönen Gruß vom Jens
    Traxxas Summit 1:8, E-Revo, Stampede, TRX4 Landy, TRX4 Bronco & Vaterra Twin Hammers
    Alles gesteuert von einer 8-Kanal-Pistolenfunke. Du willst wissen, was die kann? Schau in den FS-GT3B-Anleitungsthread!

  • Mit einem Propeller?
    Das wäre dann ein Flugteststand. Keine Ahnung, hab ich mich nie mit beschäftigt. Gesehen ja, mehr nicht.


    Mit einem Hebel den blockierten Motor "wiegen" wäre kontraproduktiv.
    Über eine Reibscheibe hätte man Verschleiß, der letztendlich die Wiederholbarkeit zunichte macht.

    Schönen Gruß vom Jens
    Traxxas Summit 1:8, E-Revo, Stampede, TRX4 Landy, TRX4 Bronco & Vaterra Twin Hammers
    Alles gesteuert von einer 8-Kanal-Pistolenfunke. Du willst wissen, was die kann? Schau in den FS-GT3B-Anleitungsthread!

  • Und, schon einen Motor bestellt? :popcorn: Bei Asiatees gibt es den Tekin 40T Pro Handwoung grad im Sale für 60 Euro :rolleyes:


    hi Mac,



    ich bestell nich mehr im Teehaus...



    ...ich warte bis Samstag und dann bestell ich bei Kris :thumbsup: .




    Wenn man den Versand drauf rechnet und den evtl. Zoll (bei mir bis jetzt immer || ), ist Kris da Billiger :thumbsup:beer;) .



    Gruß


    Hannes

  • Und vor Allem bleibt es in der "Familie"
    Finde es persönlich immer besser um die Ecke zu kaufen als von der anderen Seite des Planeten, wenn irgendwie möglich.
    Und ein 10er +/- macht mich dann nicht arm

    Grüße :bier:
    Andreas

    Ich will fahren , nicht basteln
    Wer Spaß hatte hat gewonnen
    :thumbsup: