• Wenn man nachher nur noch die Plastikwanne und die Getriebezahnräder vom Original übrig hat ist es eben genau das, was ich persönlich nicht will: Einen Haufen Geld investieren (man kann da locker den Chassispreis nochmal drin versenken) um dann immer noch nen Kompromiss zu haben, wenn man eben Deinen crawler Kurs ohne die ganzen "Hilfssteine" fahren will.
    Wenn man mit den Steinen zufrieden ist, dann passt das chassis doch auch perfekt.
    Die Fangopackung ist den Schwachpunkten des CC-01 wurscht, da geht es gerade aus. Aber auch da könnte es anders aussehen ohne das Getriebe am Motor..........

    Grüße :bier:
    Andreas

    Ich will fahren , nicht basteln
    Wer Spaß hatte hat gewonnen
    :thumbsup:


  • Nur weil Unimog drauf sitzt, muss das Chassis noch lange nicht so " gehen ".

    Ich denke, dass die Beschreibung schon gut passt. :thumbup:
    Voll daneben finde ich halt die Aussagen von Tamiya bezüglich der Geländetauchglichkeit, welche allein durch die Diff-Sperren gegeben sein soll. pillepalle
    Und nochmal: Jeder wie er mag und möchte! :tanzen:
    Aber in einem Forum kann / darf / muss auch kontroverse Kommunikation stattfinden, da es immer sehr verschiedene Standpunkte gibt. beer
    In diesem Sinne halt ich mich dann mal hier raus :D

    Grüße :bier:
    Andreas

    Ich will fahren , nicht basteln
    Wer Spaß hatte hat gewonnen
    :thumbsup:

  • Freiheit ist ja die Freiheit des anders Denkenden!!!!!
    Auch wenn mein Zossen nicht das perfekte Mobil ist habe ich es sehr ins Herz geschlossen.
    Da war noch etwas was ich schon immer fragen wollte und mich störte.
    Die angesprochenen Holzräder. Da müssen schöne weiche Schluffen rauf!!!!! crazy
    Welche Reifen könnt ihr empfehlen, mit Einlage oder Halbluft?
    Felgen liegen ja im Auge des Betrachters.
    Und noch etwas. Ich habe ja eine ABS Karo, den Pajero, vorne mit schönen Scheinwerfern die nach LED`s schreien.
    Aber hinten ist nix. Was für Einsätze gibt es dafür oder ist hier das Schnitzhandwerk angesagt. Ich habe dazu leider
    nichts gefunden. Mich graust es schon die Karo mit Aussparungen zu vergewaltigen. (wenn der Schnitt daneben geht!!!) :cursing:
    Schönen Sonnabend in Kreise Eurer Modelle :uglyyeah:
    @doddererNicht raushalten, mitmachen!!!!!!!

  • Ich kann Dir da aber nicht mehr groß weiter helfen, da ich an meinem chassis dann nichts mehr gemacht habe, nachdem alles was es an Aluteilen gibt da rein gewandert ist. Ich habe auch keinerlei Möglichkeiten groß was zu basteln, Mangels Werkzeuge / Maschinen u.s.w.
    Reifen hatte ich diverse drauf, beim 40er Toyo sollte man nicht über 100mm gehen meiner Meinung nach. Es gibt da so low budget Reifen vom Chinamann für ca. 20,00 in der Bucht, die sind gar nicht schlecht, bei 97mm Durchmesser.
    Wenn Du im normalen Gelände rumfahren willst kannst Du ja die Felgen mit ner Atmungsöffnung versehen, dann passen die sich gut ans Gelände an, falls die Einlagen nicht zu hart sind.
    Dann aber bei Wasserfahrten berücksichtigen, dass da Brühe in die Räder kommt.
    Verkleben auf jeden Fall, wenn nicht beadlock.
    Beleuchtungsanlagen sind mir ein Graus ;( , damit fährt das Auto nicht besser, da kann ich also nur von abraten :D

    Grüße :bier:
    Andreas

    Ich will fahren , nicht basteln
    Wer Spaß hatte hat gewonnen
    :thumbsup:

  • @dodderer das tut mir leid das Du keine Möglichkeiten hast dich richtig auszutoben. fie
    Wasserfahrten habe ich nicht vor, bin ein gebranntes Kind. hatte schon mehrere Regler Brände von angeblich wasserdichten.
    Löcher in die Felgen ist ja eine gute Idee. Die hatte der Stampede damals auch und das funktionierte gut.
    Also bis die Nächte, ich bleibe dran.

  • Auch wenn mein Zossen nicht das perfekte Mobil ist habe ich es sehr ins Herz geschlossen.

    Habe noch einiges an Kleinteilen von der Kiste, u.A. eine Federwegsverlängerung hinten.
    Wenn Du das chassis so gerne magst, dann schick mir Deine Adresse per Nachricht, ich schick Dir das ganze Zeugs.
    Dafür kaufst Du im Winter wem was warmes zu essen, der es nötig hat. OK?

    Grüße :bier:
    Andreas

    Ich will fahren , nicht basteln
    Wer Spaß hatte hat gewonnen
    :thumbsup:

  • Ich habe hier öfter was von Schmierung gelesen. Nehmt ihr da wirklich Fett oder Öl?
    Das hat mich zu den Zeiten als 20 Cars die Wohnung "verschönten" immer genervt. Wo Fett und Öl da war auch Dreck und Sand.
    Bin dann auf Trockenschmierstoff gestoßen. Das Zeug geht hervorragend und verklebte Kugellager und Wellen sind Geschichte.
    Wurde zwar von der Gattin aus dem Haus verbannt (riecht wie Oma unterm Rock) aber ich verwende es noch heute.
    Muss mal auf die Flasche schauen und teile es Euch mit wie es heißt. Ist für mich ein echter Segen das Zeug.
    Schönen Sonntag

  • Getriebe und Differential, sprich verkapselte Teile, mit einem guten Fett.
    Auch Kugellagersitze und Gehäusenähte schmiere ich vor der Montage mit dickem Fett ein, um es einigermaßen gegen Wasser und Staub abzudichten.


    Neue, außenliegende Kugellager werden am besten garnicht geschmiert, wobei Trockenschmierstoff bestimmt nicht verkehrt ist.


    Wenn eine Wartung anfällt und die Lager eigentlich schon kaputt sind, bzw. hakelig laufen, lege ich sie in WD40 ein und bewege sie zwischendurch mal.
    Anschließend lege ich sie längere Zeit auf Küchenkrepp, so dass das Öl herausgezogen wird.
    Danach laufen sie erstmal wieder besser als neu.

  • Danach laufen sie erstmal wieder besser als neu.


    Das würde ja bedeuten das man die Lager erst 8 Tage in den Regen legen tut damit Rost ansetzt und WD40 Knatschspray diese dann besser macht als neue ??
    :scratch:

  • @Maulbeerblatt Besser als neu geht zwar nicht aber fast neu. Nur ein wenig gebraucht sind die Lager dann. golly


    WD 40 ist das totale Teufelszeug es macht Plaste total mürbe. SX 90 hat da mehr Vorteile.
    Der Trockenschmierstoff ist bei Berschneider zu haben. Leider ist das Etikett nicht mehr lesbar. blackeye
    Habe heute C Hubs, Achsschenkel und CVD´s verbaut, Kugellager inbegriffen. Einstellbare Spurstangen gab es auch die sind aber ein Kapitel für sich.
    Ohne Dremel ging da nichts, einfach zu lang die Dinger. Die Lenkung hat sich sehr verbessert und ich glaube MIR genügt die jetzige Funktion.
    Geht zwar relativ schwer aber das neue Servo dreht ohne Probleme und ohne Gestöhne. Es wackelt und schwabbelt nix mehr.
    Ein Versuch die Reifen geschmeidig zu bekommen läuft. "Frag Mutti.de" gab den Tipp hartes Gummi in Weichspüler einzulegen. Mal sehen was bei raus kommt. Bisher habe ich nur Kopfschmerzen vom hausfüllenden Geruch. crazy
    Also bis morgen und viel Spaß beim Tatort sniper

  • Das würde ja bedeuten das man die Lager erst 8 Tage in den Regen legen tut damit Rost ansetzt und WD40 Knatschspray diese dann besser macht als neue ??

    Richtig.
    Denn fabrikneue Lager sind immer etwas "stramm" und schwergänginger, als diejenigen, die durch Rost und WD40 flutschig gemacht werden.


    Dafür hält neu länger, als gerostet und mit WD40 die letzte Ölung verabreicht ^^



    WD 40 ist das totale Teufelszeug es macht Plaste total mürbe. SX 90 hat da mehr Vorteile.

    SX90 kenne ich nicht. Aber da Zeugs von Deinem Schwiegervater (?), also Balistol, finde ich ebenfalls großartig.
    Allerings nicht zum Rost lösen. Eher zum Kotelette braten, Gummi pflegen oder Wunden desinfizieren. Oder zum schmieren von Plastikteilen.
    Von Balistol gibt es auch so eine Art Edding. Damit behandle ich schonmal fest sitzende Kugelköpfe oder Artrose bei meinen Scalefahrern... genial!



    Sag mal, hast Du auch Bilder von deinem Zossen? Würde Deinen Fred unheimlich auflockern und wir wissen, worüber wir sprechen :whistling:

  • Mein Schwiegervater macht nix mit Balistol. Aber ist egal das Zeug soll gut sein.
    SX 90 ist so ähnlich wie WD 40 nur das es Kunststoffe nicht mürbe/brüchig macht. Es hat meiner Meinung nach eine höhere
    Kriechwirkung. :thumbsup:
    Bilder von meinem Zossen gibt es morgen. Auch alte Bilder von der nackten Karo, die ist nämlich beim Lackieter.
    Ich will den schönsten Zossen!!!!!!!! <3<3<3
    Schaffe ich nicht aber für mich ist er der Schönste und Beste. :*

  • So gebastelt wie ein Feind und manchmal musste ich fast weinen aber ich habe ihn immer noch lieb.
    Der erste eingebaute Regler (F1 Bullet) hatte es erlebt und nichts ging. Noch irgend so eine namenlose Gurke (FS oder so) gefunden
    und der macht erst mal was erst mal was er soll. Kurz: der Schuhkarton fährt. 2 Enttäuschung nahte, die Spur war das Grauen. Die Räder wurden
    irgendwie zur Seite gedrückt. Also mussten sie nach dem Einstellen negativ stehen damit sie bei der Fahrt gerade sind. Habe ich noch nicht erlebt aber damit kann ich leben.
    Die Dämpfer habe ich auch neu gefüllt und zwar mit XT 90. Ist ja auch Öl und dünn ist es auch. Den Dämpferplatten habe ich 2 Schlitze mit dem Dremel verpasst. Funktionieren gut und er hoppelt auch nicht hat aber gerade keine Karo. Das alte Öl aus den Dämpfer glich irgendwie Honig aus der Quetschflasche. Roch auch wie Altöl aus einen Schiffsdiesel.
    Der Motor tat seine Dienst (Carson mit 35T) ist aber schneller als ich dachte. Schade ist nicht zu ändern, Getriebe baue ich nicht ein.
    Ein echt gutes Ergebnis hat das Einlegen der Reifen gebracht. Sie sind 80% weicher als vorher, riechen jetzt aber auf aufdringlich nach Lenor.
    Die Fernsteuerung machte auch Probleme, ist eine Flysky GT-3B. Da gibt es aber einen Fred hier im Forum. Nun noch Bilder ranhängen und dann viel Spaß. Ich werde, nein ich bin irre.
    Habe noch eine Pulle Trockenschmierstoff gefunden.

  • Der ist ja noch ganz unverbastelt :thumbup:


    Die Räder wurden
    irgendwie zur Seite gedrückt.

    Sicher das die Diffs. / Antribeswelle alle O.K. sind. Könnte ja sein das er einseitig zieht, weil die Kraft nicht überall gleich ankommt....



    Ein echt gutes Ergebnis hat das Einlegen der Reifen gebracht. Sie sind 80% weicher als vorher, riechen jetzt aber auf aufdringlich nach Lenor.

    Das habe ich auch noch nicht gehört, interessanter Tipp! ^^
    Wenn Du noch einen Satz neuwertige Originale nebst Felgen brauchst, sag Bescheid, musst nur das Porto zahlen.



    Die Fernsteuerung machte auch Probleme, ist eine Flysky GT-3B.

    Gehackt oder Originalfirmware?



    Die Dämpfer habe ich auch neu gefüllt und zwar mit XT 90.

    Also wenn das XT90 so extreme Kriecheigenschaften hat, werden die Dämpfer sehr bald wieder trocken sein. Hätte da eher zu was dickerem gegriffen, aber die Tamiya Dämpfer sind ja schnell neu befüllt.




    Noch'n Tipp: die Hinterachsaufhängung / Schubstreben lassen sich für'n Euro Fuffzig mit Baumarktmaterial auf ein ordentlich verschränkendes Linkfahrwerk umbauen. Brauchst nur M3 Gewindetange, Alurohr für drumherum und Rodends, also diese Kugelkopfdinger. Und eine entsprechende Aufnahme an den Achsen aus Alu L-Profil. Dadurch wird auch der Geradeauslauf besser, weil diese Plastestreben ja eher undefiniert arbeiten rumschlabbern.
    Das sähe dann so aus:








    Achso und der Hund.
    Den kannste mal hier vorstellen, wenn Du magst ;)


    Wau wau.

  • Morgen, das mit den schielenden Rädern ist wieder ok. Die Spurstangen waren falsch eingestellt. Oder ist es möglich das es am vorderen, gesperrten Diff liegt? Habe es aber jetzt korrigiert und beim Fahren stehen die Schlappen gerade.
    Das mit der Kriechwirkung hatte ich ausgeblendet und muss beobachtet werden. Ich bin nur sehr ungeduldig und Händler haben immer einen Finger im Hintern und es dauert ewig bis geliefert wird. Deshalb kaufe ich auch höchst selten beim Chinamann.
    Die Fernsteuerung ist nicht gehackt. Merkwürdige Menüführung finde ich und zu Anleitung zum A....ch wischen. Habe eine Anleitung von Identischer Funke in deutsch besorgt.
    Dein Kumpel auf 4 Rädern sieht ja noch aus wie aus dem Laden. Respekt!!!!!!
    Der Wecker klingelt, die Prinzgemahlin erwacht. Helga (der Hund) ist schon wach. Billi (der zweite Hund) ist ein Langschläfer wie Frauchen.
    Jetzt Frühstück und Grüße.