TRX-4 by Guden

  • Also ich würde ja den Kugelkopf von unten reinschrauben und die höhenverstellbare Halterung umdrehen.
    Dann steht das nicht so weit nach unten raus. Da bleibst ja überall hängen.


    Gruss 20cents

  • Wie gesagt, wenn die richtige Höhe ermittelt ist wird der Rest abgesägt.


    Umdrehen war auch mein erster Gedanke, aber es wird dann schon arg eng mit dem Kugelkopf, denn das was jetzt nach unten steht, kommt dann natürlich nach oben :-/


    Muss ich sehen wenn der Anhänger da ist.


    Mit dem Anhänger fährt man eh kein extremes Gelände.


    Und wenn es doch zum extremen fahren geht, ziehe ich einen Splint und an der Heckstoßstange ist nichts mehr zu sehen ;-)



    Das bedeutet: Ich ziehe z. B. das Boot zum See, und wenn es mich nach etwas trialen gelüstet, mach ich AHK innerhalb von 5 Sekunden ab :-)

  • Ich habe einfach die microlichtstecker in die remote gesteckt. Dazu musste ich aber die remote öffnen und die internen Adapter abziehen und umdrehen da blau und schwarz vertauscht sind bzw. an der Wand anstoßen. Somit passt es jetzt wieder.


    Mit etwas mehr Geduld und bessere Ausstattung an Adaptern ist Gudens Lösung eindeutig besser.


    Grüße Daniel

    Danke Daniel , das war der Hinweis , den ich gebraucht habe :thumbup: . Gestern die RC4WD Lichtsteuerung eingebaut und nix geht X( , erst schon an meinen elektrischen Fähigkeiten gezweifelt , dann gedacht , die FB funktioniert mit den 3 Volt aus dem Powersupply nicht , und letzendlich einfach die Microstecker ausgepinnt und die Kabel vertauscht ;) . Somit habe ich mir das öffnen der Remote gespart !

  • Endlich kam Post...
    ...und ich bin begeistert :love:


    Lenkradsperre ist drin, quasi :thumbsup:



    Es wurde der Doppelachsanhänger von Integy, in der schmaleren Version.



    Ausgepackt, befingert, verliebt, glücklich.


    So muss das :cheers:



    Alle störenden Punkte des Vorgängers sind hier nicht nur behoben, sondern richtig clever gelöst, fantastisch :-)


    Aber der Reihe nach...


    Angefangen damit, dass hier nichts gebogen/gepresst und dann drittklassig zusammengebrutzelt ist






    sondern alle Teile gefräst und verschraubt sind (hier mal noch der Anhänger im Auslieferungszustand und die Auffahrrampen)
    die Streben der Reling sind ebenfalls geschraubte Dreh/Frästeile










    zur funktionierenden und sehr leichtgängigen Blattfederung






    über die sehr gut geglückte Radbefestigung (nicht wie üblich ein einzelnes Kugellager in das Rad gepresst) mit Achsstiften die doppelt kugelgelagert in den Achsrohren verschraubt sind








    die diesmal funktionierende Stütze





    und die Beleuchtung



    macht das Teil einfach einen sehr hochwertigen Eindruck.
    Es ist auch auf 4 Seiten eine Teileliste mit Explosionszeichnung dabei.


    Und Leute, hier ist wirklich ALLES geschraubt und auswechselbar, sehr sehr geil :-)


    Räder sind dieses mal echte Beadlock dabei, gefallen mir eigentlich ganz gut. Nichts wackelt, wabbelt, oder macht den Eindruck als fiele es gleich auseinander



    Es sind hier also normale 6-Kantmitnehmer an denen die Räder befestigt werden, sehr schön, freie Räderauswahl ^^




    Ich habe mir die Explo mal angeschaut und bin mir sicher dass ich diesen Anhänger noch schmaler machen kann.


    Es sind an sich nur die Querstreben zu kürzen, was dank der Tatsache dass hier nichts zusammengebrutzelt ist auch gut machbar sein sollte.



    Jetzt geht es gleich erst mal an den Weiher, Sumpfboot fahren. Transportiert per Anhänger am Defender 8o

    Signaturfläche zu vermieten...

    Einmal editiert, zuletzt von Guden ()

  • Ja natürlich, Kotflügel dran, Räder, fertig :-)


    Und just als die Akkus vom Boot geladen waren, hat es hier angefangen zu gewittern und regnen :-/










    Auf den Bildern mit dem Sumpfboot sieht man dass entweder der Defender zu schmal (Bronco wäre da besser) oder der Anhänger zu breit ist.
    Vielleicht 3cm...
    Die Defender-Karo quetscht sich halt zwischen die Räder, der Bronco hat volle Breite.


    Da werde ich noch nacharbeiten müssen ;-)




    LG

  • Sehr sehr stark



    :respekt::respekt::respekt:


    Ist der Anhänger jetzt eine Sonderanfertigung oder gibt es den beim Hersteller so zu kaufen. Du hast mir ja mal geschrieben es gibt da auch den Anhänger mit Zelt oben drauf. Der würde mich immer noch sehr reizen. Wenn ich die super Qualität sehe umso mehr.
    Wo kann man den Hersteller finden? Ein paar Shops mit den Teilen habe ich ja schon gesehen.

  • hi Georg,


    Schau Mal auf Klick!


    Suche nach "Trailer"!


    Siehen super aus diese Anhänger. Leider habe ich schon ein um vieles schlechter verarbeitete Amewi...


    Grüße,


    Mark

    Traxxas TRX-4 Defender, Traxxas Slash 4x4 Platinum, Vaterra Twin Hammers, Cross-RC PG4A, Tamiya MAN TGX 18.540, HobbyKing Desert Racer. Projekte im Karton: Orlandoo Hunter Ford F150. Projekt auf ECX Barrage Chassis: 1:10 Porsche Cayenne Transsyberia.

  • Es macht mir nichts aus wenn die Räder raus stehen, tun sie bei den Echten ja auch.


    Nur die Ladefläche möchte ich schmaler haben ;-)


    @Schose Ganz normaler Anhänger von Integy.


    @markb74 hat dir den Link ja schon gezeigt :-)





    LG

    Signaturfläche zu vermieten...

    Einmal editiert, zuletzt von Guden ()

  • An sich gilt es nur die 4 Mittelstreben einzukürzen (ich glaube wenn ich den Plan hier einstelle mache ich mich strafbar, oder?).



    Aber die Reeling müsste auch noch tiefer sein, so geht ja dann die Tür nich mehr auf.

    Zum Glück ist es ein Rallywagen, und nicht so ne tiefergelegte Schüssel ;-)
    Die Tür geht natürlich ÜBER die Reeling ;-)
    Oder der Wagen wird zum Tür öffnen eben aufgebockt...
    Oder ich steige durch das Fenster ein...


    Mal sehen ;-)



    LG