TRX-4 by Guden

  • Da war der Akku allerdings schon leer.


    War ein spaßiger Tag heute, sehr cooles Gelände :-)


    Und der TRX-4?


    Tja, läuft, und läuft, und läuft, und läuft...

  • Von der Gesamtfahrzeit heute waren das vielleicht 5%.


    Kommt aber immer wieder mal vor ;-)


    Mich wundert dass die originale hintere Antriebswelle das die ganze Zeit schon mitmacht.


    Allerdings war das ja auch loser Grund, und mit dem neuen Dämpfersetup (dazu später noch mal mehr in den entsprechenden Threads) fährt der wirklich geschmeidig :-)


    Meistens fahre ich dann doch eher so wie hier:



    Hatte heute Mittag mal mein Handy auf dem Dach unters Netz geklemmt und bin den "Bachlauf" nachgefahren :-)



    LG

    Signaturfläche zu vermieten...

    Einmal editiert, zuletzt von Guden ()

  • Also die Geschwindigkeit im Bachlauf gefällt mir bedeutend besser und wirkt für mich realistischer . Die Videos mit der hohen Geschwindigkeit im 2. Gang sind leider nicht so meins , aber bei uns gibts hier auch kein Gelände dafür ;)

  • joar das is dann schon eher was :thumbup: , wofür der Defender gemacht ist. Größte Herausforderung finde ich immer durch den gesteckten Parcours zu fahren, da kann man dann auch mal die ganzen Gadgets die man so hat auch sinnvoll verwenden. Bashen muss auch mal sein, aber da gibts andere Kisten dafür ;)


    Grundsätzlich kann ja aber jeder machen, was er will ;)

  • Joar, keine Angst, als Basher muss der bei mir nicht herhalten.


    Hab halt mal sehen wollen was geht, und da ich jemanden dabei hatte der das filmen konnte, haben wir es eben aufgenommen.


    Ist halt eine Veranschaulichung dessen, was die Kiste so abkann.


    Antriebsstrang ist bei mir ja noch immer Serie ;-)

  • Grundsätzlich kann ja aber jeder machen, was er will ;)

    Aber sowieso :thumbsup: , und natürlich zeigen die Videos auch schön die Unterschiede , was der TRX kann . Parcours gibts leider keinen bei uns in der Gegend , da bin ich noch gespannt drauf . Hab´mich jetzt zum Wildlife Cup in Lend angemeldet 8)


    Grüße aus Tirol

  • Parcours gibts leider keinen bei uns in der Gegend , da bin ich noch gespannt drauf . Hab´mich jetzt zum Wildlife Cup in Lend angemeldet

    Ja die kann man sich auch selber bauen. Altes Mikado plündern und auf gehts ;)


    Macht natürlich erst mit guter Konkurenz Spaß, da wirst dann sicher Freunde beim Cup haben und man lernt immer was neues 8)

  • Habe mich mal der Dämpferproblematik angenommen...


    Zu hohes Losbrechmoment.
    Dieses entsteht dadurch, dass die untere Dämpferkappe die X-Ringe zu sehr zusammenquetscht.


    War eine einfache, simple, aber doch geniale Idee ;-)


    Einige von euch gehen hin, und schleifen den Ring zwischen den beiden X-Ringen etwas ab.


    Das funktioniert.
    Nachteile: Man muss den Dämpfer zerlegen (Rodend von der Kolbenstange schrauben) und den Ring exakt plan abschleifen.


    Andere gehen hin und drehen die untere Kappe einfach lockerer...
    Funktioniert.
    Nachteil: Keine Kontrolle ob die Kappe sich weiterhin los dreht. Wenn es dumm läuft, laufen euch die Dämpfer leer.



    Jetzt meine Lösung: Ich habe mal ein wenig gemessen, und einen C-Clip gezeichnet, der zwischen untere Dämpferkappe und Dämpfergehäuse kommt.
    Somit entsteht weniger Druck auf die Dichtungen, und das Losbrechmoment wird wesentlich reduziert :-)



    Bin so schon gefahren, und muss sagen in Verbindung mit 100er Öl ist das Fahrbild ein völlig Anderes, einfach geil :-)



    Lassen wir Bilder sprechen :-)


    Hier im gelben Kreis sehen wir wo wir den Abstand brauchen, damit die X-Ringe nicht mehr so extrem gequetscht werden:





    Es reicht völlig aus, die untere Kappe komplett loszuschrauben. Da die Ringe als C-Clips konstruiert sind, kann man diese dann ganz leicht über die Kolbenstange schieben :-)





    Je nach Bedarf auch mehrere, ich habe verschiedene Dicken, 0,3mm bis 1mm.
    Ideal sind (bei mir) ca 0,8mm (einmal 0,3mm und einmal 0,5mm).





    Danach einfach wieder die untere Kappe aufschrauben.
    Man sieht es noch nicht einmal.
    Die X-Ringe werden nun nicht mehr so extrem gequetscht, die Dämpferkappe sitzt trotzdem fest, die Dämpfer sind dicht und die haben ein sehr geringes Losbrechmoment :-)






    Natürlich könnte man auch komplette Ringe drucken, dann muss man allerdings das Rodend von der Dämpferstange lösen und anschließend noch die Dämpferkappe über die Dämpferstange entfernen.


    Der Umbau eines Dämpfers geht in weniger als 1 Minute über die Bühne, es gibt keinen Ölverlust und die Finger bleiben sauber.
    Auch werden keine Dämpferstangen zerkratzt.


    Großes Dankeschön geht an @Lennart der mir diese Clipse in verschiedenen Dicken gedruckt und zugeschickt hat :bier:



    LG

    Signaturfläche zu vermieten...

    2 Mal editiert, zuletzt von Guden ()

  • Ich wäre auch an den Teilen interessiert. Coole Idee :thumbup::thumbsup: beer
    Einfach und doch genial.

    Grüsse Mirko




    E-Maxx brushless,


    MST CFX-W mit Jeep Cherokee XJ


    LC 70 Baustelle noch ohne Chassis
    Tamiya Scania R620 Highline Blue Edition (Baustelle)

  • Hi.
    Warum macht ihr denn bitte außen Klipse drauf? :scratch:
    Dadurch wird der Dämpfer länger.
    Warum druckt ihr nicht einfach die kleine Hülse innen im Dämpfer in schmäler?

    LG Mac


    Wirtschaft und Konsum sind die Kriegsmittel unserer Zeit.

  • Der Dämpfer wird doch nicht länger...


    Wenn die Kolbenplatte innen beim ausfedern unten anstoßt ist Ende ;-)


    Die restlichen Gründe habe ich oben bereits erwähnt :-)



    Achso: Die Dateien lade ich heute, spätestens morgen hoch, dann könnt ihr das nachdrucken :-)



    Länger wird der Dämpfer nicht, der hub nimmt jedoch ab, in diesem Fall 1mm

    Genau, in meinem Fall 0,8mm. Das ist verschmerzbar ;-)

    Signaturfläche zu vermieten...

    Einmal editiert, zuletzt von Guden ()

  • Hier noch die Daten: https://www.thingiverse.com/Guden79/designs



    Heute kam meine neue Stoßstange für hinten.


    Ziel war es, eine leicht abnehmbare AHK realisieren zu können, die mich nicht in der Geländegängigkeit einbremst.


    Habe mir also die Stoßstange von GPM geordert





    dann mal alles ausgepackt






    macht einen sehr soliden Eindruck :-)



    Die Halter werden mit jeweils 2 Schrauben in der Stoßstange befestigt, hierfür gibt es Ausfräsungen.


    Man kann auch die Höhe der Halter verändern :-)









    Desweiteren hat der Stoßfänger Aussparungen um die Schäkelhalterungen anzubringen. Diese kann man nämlich wahlweise montieren








    Den Halter in den die AHK kommt kann man auch wahlweise montieren, den werde ich allerdings immer montiert lassen, da er weiter hinten steht, und die Steigungswinkel in keinster Weise behindert










    Alles in allem wirklich ein sehr schönes und solides Teil, diese Stoßstange, bin gerade total begeistert.







    Dagegen ist die Stoßstange von SSD Spielzeug (wenn auch ein schönes Spielzeug), hatte diese ja die ganze zeit im Einsatz.


    Sie bietet halt keine Möglichkeit eine AHK zu befestigen, was für mich ein sehr hohes Manko ist.




    LG

  • Hast Du die Dateien schon irgendwo hochgeladen???