Der TRX-4 Thread, Tuning, Tipps und Tricks

  • Servus

    Kann mir einer von euch zufällig sagen ob man den trx mit den richtigen Reifen auf eine spurbreite von max 230mm hinbekommt?

  • Servus

    Kann mir einer von euch zufällig sagen ob man den trx mit den richtigen Reifen auf eine spurbreite von max 230mm hinbekommt?

    Moin!


    Ich habe die "Pitbull Braven Berserker 1.9 Scale Reifen Alien" mit den Felgen "GMADE 1.9 SR03 BEADLOCK WHEELS" verbaut und komme damit ziemlich genau auf 230mm.

    Das sieht auch richtig gut aus, schön scalig - schmaler wird vermutlich schwierig. Bei 230 verschwinden die Räder schon recht gut unter den Radkästen.
    Die Räder habe ich gerade nicht aufgezogen. Bei Interesse kann ich Fotos nachreichen.


    Beste Grüße,
    Kai

  • Mein TRX-6 mit China AMG 2.2 Felgen und 2.2er Mickey Thompson Baja MTZ Narrow hat exakt 230mm ...




    ...

    "Be patient with me - God's not finished with me yet"

  • Danke für die schnellen Antworten

    Ich baue allerdings gerade einen unimog u1300l auf dem trx4 Chassis deshalb frage ich weil ich mich möglichst am original halten möchte und es be******en aussieht wenn die Radkappen weiter als beim original rausschauen

    Zu dem Modell müsste die Reifen / Felgenkombination echt gut aussehen, die ich genannt habe.

    Und die genannte Breite passt präzise.

  • ischhab mal ne Frage: was bedeutet die "rate" Angabe bei den Traxxas Federn die man kaufen kann?

    z.B. bei dieser Produktangabe:

    Traxxas 8042 Dämpfer-Feder GTS silber 0.22 rate (2)

    sind die 0,22 rate eine Härteangabe? und heißt kleinere Zahl = weicher oder kleinere Zahl = härter?


    Bitte helft mir, ich bin sonst verloren... :D

  • Nimm eine leichte Kunststofffelge, Schaumstoffreifeneinlagen drauf und eine Reifenabdeckung drüber.

    Ich habe das mal ausgewogen. Das original Traxxas Reserverad wieg 112 Gramm. Die Fake Reserveradlösung 37 Gramm. Das spart an exponierter Stelle (Oben Hinten) 75 Gramm.

    Ich verwedne eine Reifenabdeckung für 109/35 Reifen. Das sieht nicht so wuchtig aus wirkt aber doch echt.

  • .. je höher die Zahl desto härter die Feder.

    Weiter vorn im Thread und ggf. auf Seite 1 gibt es dazu eine Liste von mir.

    Musst du mal suchen ..


    O.k, ok - ich stells auch hier nochmal rein.

    Ganz unten im PDF File ist auch die Angabe der Federkonstanten:


    Traxxas Dämpfer-Federn TRX-4_6.pdf

    "Be patient with me - God's not finished with me yet"

    Edited 2 times, last by MoD ().

  • Hallo TRX Gemeinde,


    Ich habe Fragen zu Traxxas Beleuchtungseinheiten, denn ich möchte diese in meine eigene Beleuchtungsschaltung einbinden ohne den Traxxas TRX8028 Power Supply nutzen zu müssen. Kann mir jemand sagen mit wie viel Volt die folgenden Artikel angesteuert werden und wie viel Strom sie benötigen?

    Light Bar TRX8087

    Light Bar TRX8088

    Rock Lights TRX8026


    Meine Lichtanlage wird bisher mit 6,0V angesteuert.

  • Lifthrasir

    Ich kann 2.85 V bestätigen. Hab ich bei meinem Projekt auch gemessen.

    Die TRX8087 braucht bei mir:

    • 26mA in Low
    • 45mA in High

    Siehe mein Baubericht hier.

    Die TRX8088 braucht:

    • 32mA in Low
    • 71mA in High

    Siehe mein Baubericht hier.


    Gemessen mit einem normalen Multimeter.

    Low ist ohne die Zusatzleitung und High mit.


    Zu den Rock Lights kann ich nichts sagen, die habe ich nicht verbaut.


    Wie sich hier in der folgenden Diskussion zeigt, stimmen die Werte wohl aus diversen Gründen nicht.

  • Der Traxxas-Krempel tut mit einem Spannungsnetzteil, der für LEDs nötige Vorwiderstand ist das haarfeine Kabel. In meinen Augen unprofessionell², aber ist ja nur steckerfertiger RtR-Krempel für Gutbetuchte.


    Alle LEDs sind parallel an 2,8-2,85V, der Strom ist dementsprechend hoch.

    Gemessen mit einem normalen Multimeter.

    Die Werte sind vermutlich deutlich zu klein, da durch das Multimeter zusätzlicher Widerstand eingefügt wurde, der an dem Punkt der Strom/Spannungskennlinie der LEDs zu einem starken Einbruch des Stroms führt, weil es normal überhaupt keinen Widerstand gibt.

    Da müsste jemand mal testen ob man einen Helligkeitsunterschied bemerkt, wenn man das Multimeter überbrückt. Der kleinste sichtbare Unterschied zählt!


    Könnte man höchstens rechnerisch aus der Primärseite des Spannungsreglers bestimmen, oder man findet ein superempfindliches DC-Hallsensor-Zangen-Amperemeter.

  • Da müsste jemand mal testen ob man einen Helligkeitsunterschied bemerkt, wenn man das Multimeter überbrückt. Der kleinste sichtbare Unterschied zählt!

    Also einen sichtbaren Helligkeitsunterschied konnte ich nicht feststellen. Konnte ich sehr wohl. Wird beim direkten Überbrücken der Messkabel von blossem Auge sichtbar. Für alles andere fehlt mir die Messtechnik...

  • Der Traxxas-Krempel tut mit einem Spannungsnetzteil, der für LEDs nötige Vorwiderstand ist das haarfeine Kabel. In meinen Augen unprofessionell², aber ist ja nur steckerfertiger RtR-Krempel für Gutbetuchte.

    Sorry aber spricht da der Neid aus Dir oder nur in meinen Augen blödes rumgeschreibsel ohne die morgendliche Tasse Kaffee?


    Es soll tatsächlich Menschen geben die weder Zeit / Lust / das nötige wissen haben um selber etwas anzufertigen oder einfach Menschen wie mich z.B. die abseits vom Beruf einfach auch nur mal etwas wollen was man eben einsteckt und es funktioniert und sich dann eben daran "erfreuen".


    Schöne Grüße von einem "Gutbetuchtem" . Echt selten so einen schwach sinn gelesen....

  • Die TRX8087 braucht bei mir:

    26mA in Low
    45mA in High

    Die TRX8088 braucht:

    32mA in Low
    71mA in High

    Interessant finde ich ja die geringen Ströme, wenn man den Strom pro LED mal ausrechnet. Nix ist mit den "üblichen" 20 mA pro LED. Das wäre ja eine 10er Potenz zu wenig. Kann das sein?:


    LEDs pro Leiste High Beam pro Leiste Low Beam pro Leiste High pro LED Low pro LED
    TRX8088 38,00 71,00mA 32,00mA 1,87mA 0,84mA
    TRX8087 28,00 45,00mA 26,00mA 1,61mA 0,93mA



    Gruß,

    RCfreund

  • Interessant finde ich ja die geringen Ströme, wenn man den Strom pro LED mal ausrechnet. Nix ist mit den "üblichen" 20 mA pro LED. Das wäre ja eine 10er Potenz zu wenig. Kann das sein?:


    Ich muss zugeben, so genau habe ich gar nie darüber nachgedacht.

    Jetzt, wo ich das aber tue, fällt mir auf, dass ich wahrscheinlich nicht falsch gemessen, die Wert aber falsch interpretiert/wiedergegeben habe.

    Wenn ich mich richtig erinnere, dann habe ich zwischen Akku und Eingang der Power-Supply gemessen. Somit müssten meine Ströme mit der Akku-Spannung multipliziert werden. Damals hatte ich NiMh 6 Zellen Akku's, also in voll geladenem Zustand ca. 8.4V. Die eigentliche Stromaufnahme müsste dann ja aber auf die 2.85V Seite der Power-Supply umgerechnet werden. Somit würden sich folgende Ströme ergeben:


    LED's pro LeisteHigh Beam primärHigh Beam sekundärLow Beam primärLow Beam sekundärHigh/LED primärHigh/LED sekundärLow/LED primärLow/LED sekundär
    TRX80883871mA209mA32mA94mA1.9mA5.5mA0.8mA2.5mA
    TRX80872845mA133mA26mA77mA1.6mA4.7mA0.9mA2.7mA


    Ist zwar immer noch weit von 20mA weg, aber eine andere Erklärung habe ich zur Zeit nicht.

    Ich werde heute Mittag mal für die TRX8088 nachmessen und hier berichten.


    Die Grundaussage mit der Umrechnung beleibt wohl richtig, allerdings kann ich nicht mehr bestätigen, dass die Ströme stimmen. Siehe Post #7662.

  • Sorry aber spricht da der Neid aus Dir oder nur in meinen Augen blödes rumgeschreibsel ohne die morgendliche Tasse Kaffee?

    Weder noch, sondern die Elektronik und Jahrelange Erfahrung. :D


    Traxxas kann keine Elektronik, daher dampfen die Servos ab, die LED-Netzteile sterben und jeder weiß das man nicht einfach eine LED an eine nicht begrenzte Spannungsquelle ansteckt. Oder eben offensichtlich nicht.

    Traxxas macht das weil es geht, weil deren Zielgruppe Leute sind die dann einfach was neues kaufen, anstecken und sich freuen das es wieder geht, anstatt eine robuste Modell"bauer"-Lösung zu machen.

    die abseits vom Beruf einfach auch nur mal etwas wollen was man eben einsteckt und es funktioniert und sich dann eben daran "erfreuen".

    Das ist ja auch nicht schlimm. Kein Affront gegen den Benutzer, sondern gegen den Hersteller, der bewusst minderwertigen unhaltbaren Krempel verkauft, weil es eben geht. Viele Leute hier kaufen den TRX wegen der Mechanik und werfen alles mit Strippen dran weg. Warum nur?

    "Du" weißt es nicht besser und kannst das nicht beurteilen (Anführungszeichen, weil nicht persönlich du gemeint bist, sondern allgemein der oben angesprochene Zielgruppenkunde!), und das nutzen die aus in dem sie eben noch <1 Cent für den Widerstand einsparen.

    Der eben verhindern würde das die Dinger abrauchen, und es außerdem ermöglichte einen scaligen Lichtcontroller aus dem Meer der Optionen anzuschließen. Aber TRX passt nur zu TRX. Oder man muss so viel Aufwand treiben das man es auch genau so gut komplett selbst hätte machen können.

    Und das TRX für Gutbetuchte ist, ist deren eigener Auftritt, das kommt nicht von mir. "Buy, charge, drive. The fastest Way in RC." Na? Hört sich das nach Basteln an? Oder nach "Spielzeug", fertig aus dem Regal, dafür eben nicht ganz billig?

    Also einen sichtbaren Helligkeitsunterschied konnte ich nicht feststellen. Für alles andere fehlt mir die Messtechnik...

    Das geht schon mit dem Multimeter, du musst es nur mit einem Kabel während der Messung überbrücken.

    Wenn du dann die Brücke rein/raus machst, siehst du die Helligkeitsänderung. Oder eben nicht, aber ich schätze schon.

    So, im nicht direkten Vergleich (also normal zusammenbauen, anmachen, Helligkeit merken, ausmachen, umbauen mit Messgerät, anmachen, Helligkeit nach Gehirn vergleichen) klappt das nicht.

    Das ist wie einen Fuß auf die Waage stellen, Zahl merken, anderen Fuß drauf, zusammenrechnen.

    Kann das sein?:

    Jein.

    Die in vielen Geräten verbauten blauen LEDs werden oft mit nur wenigen hundert µA betrieben und sind nervig gleißend hell.

    Das liegt aber dran, das man da reinkuckt, der winzige Fleck ist heller wie die Sonne aber eben nur supermikrominimalklein.

    Als Scheinwerfer muss dann doch schon ein wenig mehr kommen, ich schätze deine Werte sind mindestens 50% zu kurz.

    Das Netzteil hat ganz am Anfang mal 500mA in den Specs gehabt.

    Mit Lightbar (38 LEDs), komplettem Bodylight (je nach Modell ca. 20-30) und den Rocklights (32 LEDs) muss das also für 100 LEDs reichen, mal mehr mal weniger, aber ein Schnitt von 3-4mA pro Stück ist nicht unrealistisch. Da die LEDs alle parallel sind puke kann man das so genau nicht sagen. Man muss da auch die Temperatur und Kabellängen berücksichtigen...


    Rheinlaender

    Auch hier wieder: Das ist nicht für Bastler.

    TRX gibt auch beim BEC oder den Servos keine Specs an: anstecken, tut, was willst du mehr? Die sagen ja nichtmal welche Spannung da ist, geschweige denn welcher Strom. Oder beim Scale Lighting Set: Wozu ist der Motoranschluss? "Zum dranmachen an den Motor". Welche Funktion er erfüllt, ob man ihn weglassen kann, nada.

  • Das TRX powersupply hat am Ausgang 3v mit max 500mA, ist nur ein einfacher DC/DC converter....

    Die gibt es mit max 3A einstellbarer Spannung im 4er Pack in der Bucht für knapp 3$ aus China....