Ironmans Jeep Cherokee XJ mit Hardbody für's Grobe

  • Nabend,


    wegen fehlendem Druck und teilweise mangelnder Inspiration lasse ich mir etwas Zeit beim Bauen.


    Viel neues gibt es nicht aber ein paar kleine Sachen sind schon vorzeigbar.


    Die inneren Radhaeuser der Vorderachse sind so bei 80 %.



    Gebaut aus 0,5 und 1 mm PS und 3 mm Forex.



    Ansicht aus dem Innenraum nach vorne.



    Hier brauche ich demnaechst einen Halter für das Armaturenbrett und die Mittelkonsole, deshalb steht das hier noch etwas über.



    Sinn machen diese Verkleidungen als Schmutzfaenger ja nur wenn sie auch richtig mit der Karo abschließen.



    Das ist nach 100 Mal Deckel drauf und wieder runter einigermaßen gelungen.



    Hinten geht es dann auch weiter mit dem Pritschenboden. Hier integriere ich einen Teil der Karobefestigung, deshalb das Profil von der Innenseite der Heckklappe an der hinteren Kante.



    Die Verkleidung von Motor/Getriebe baue ich separat auf. So laeßt sich das fertige Teil spaeter besser zurechtschleifen.



    Die Bumper aus dem Kit finde ich gar nicht schlecht und benutze die erstmal weiter. Um die Labberigkeit zu eliminieren greife ich auf bewaehrtes zurück: Ein ordentliche Füllung mit faserverstaerktem Epoxidharz.



    ....

    V.G. OLLI

    Geist is' geil
    :sshithappens:

    Ich : 0 - Schweinehund : 1

  • Im Abo,


    da ich ja das selbe Projekt gerade am Start habe,.,.

    Cool ! :thumbsup:


    Schon richtig losgelegt damit ? Muss ich unbedingt auch sehen.


    Es könnte sein, dass Du locker vor mir fertig bist. Und die edleren Teil gibt es bei DIr sicher auch zu sehen. Ich freu' mich drauf. :love:


    Das sieht echt klasse aus Olli.

    Danke Dir. Richtig viel gibt es ja noch nicht zu sehen. Erst wenn die laestigen Pflichtarbeiten erledigt sind geht es hoffentlich mit den spannenderen Sachen los.

    Was machst du denn jetzt eigentlich mit dem Panhard???

    Da wollte ich eigenltich nichts mehr dran machen. Ich lasse den vierten link jetzt drin und warte mal den Fahreindruck am Ende ab.


    Wegen der ganzen anderen problematischen Details lohnt das m.M. nach nicht, da noch mehr Aufwand zu betreiben. Superheiß bin ich auf das Projekt schon jetzt nicht mehr, und das ist meistens kein gutes Zeichen. pardon

    V.G. OLLI

    Geist is' geil
    :sshithappens:

    Ich : 0 - Schweinehund : 1

  • Cool ! :thumbsup:


    Schon richtig losgelegt damit ? Muss ich unbedingt auch sehen.


    Es könnte sein, dass Du locker vor mir fertig bist. Und die edleren Teil gibt es bei DIr sicher auch zu sehen. Ich freu' mich drauf. :love:

    Naja das Chassis habe ich ja schon mit allem was es von Vanquishparts sinnvolles gibt umgebaut,.,


    Hatte damm zuerst Lexan Cherokee drauf, dann Lexan Rubicon aber iwi komm ich mit Lexan nicht mehr klar, daher auf dem Superscale den Cherokee ABS Body mit Interieur etc. gekauft


    Aktuell ist Farbe dran, baue Ihn mit Original Bumper vom ABS Body ohne Winden etc.


    Aber jetz Back to Topic :D


    Bin gespannt wie Du das mit dem Interieur lösen möchtest, kommen vorne und hinten Sitze ?!

    Gruss von Danilo

    Einmal editiert, zuletzt von Ma66ox* ()

  • Nur mal kurz was für zwischendurch.

    Das sieht super aus mit den "Joghurtbechern"! Was war denn da drin?

    :huh: Diesmal sind das keine Joghurtbecher und die sind auch nicht rund.


    Die Teile sind aus 0,5 mm PS in der Form den Radausschnitten nachgebildet. Ich hatte das nur nicht extra dokumentiert. Links und rechts sind auch nicht zu 100% identisch weil das am Anfang der Kleberei ganz schön wabbelig war. Jetzt geht es mit den Verstaerkungen aber.


    Mal eine Seitenansicht: Mit aufgesetzter Karo korrigiert sich die Form unter der Haube.



    Hinten waechst es auch allmaehlich. Hier werden die Radkaesten aber eckig.



    V.G. OLLI

    Geist is' geil
    :sshithappens:

    Ich : 0 - Schweinehund : 1

  • hi Oli,

    Die Druckteile vom Interieur hatte ich auch in der Hand, mir sagen die aber nicht so zu. Zu viel Nacharbeit.

    was hast Du denn daran auszusetzten?
    Ich habe nämlich auch eine gedruckte Innenausstattung hier und finde diese echt klasse und sehr detailliert.


    Ahh, da fällt mir ein das ich noch ein paar Sachen bei Serge bestellen muß.

  • Moin Klaus,

    was hast Du denn daran auszusetzten?

    Ich denke, wir reden über folgende Teile. Zumindest sind das die, welche ich meinte.



    Das wichtigste zuerst: Natürlich kann man die benutzenund das führt auch zu einem annehmbaren Ergebnis.


    Ich würde aber gerne noch etwas für mein Modell selber bauen, von wegen persöhnlicher Note und so. Es muss ja auch nicht nicht unbedingt superschnell gehen.


    Hier folgt meine persöhnliche, unmaßgebliche Meinung.


    Den Oberflaechen ist Ihre Entstehung durch den Drucker durchaus anzusehen, das haben irgendwie alle Druckteile gemeinsam. Um das zu glaetten muss man schon etwas Aufwand investieren, bei den ganzen Details nicht ganz einfach.


    X Schichten Spritzspachtel sind eher keine Lösung, da gehen kleine Details verloren und die Kanten werden auch geglaettet.


    Wenn ich das richtig sehe, sind die Teile eher simpel strukturiert und man kommt mit maximal drei Ebenen beim Aufbauen aus. Ausnahme ist maximal das Armaturenbrett.


    Wenn ich mal wieder den Sekundenkleber benutze sollte der Rohbau an einem Tag zu machen sein, vorbereiten und lackieren muss man ja sowieso beide Varianten.


    Den Preis und das Gewicht von den Teilen lasse ich bewußt komplett außen vor.



    So in der Art stelle ich mir das für mein Modell vor: ;)










    Hoffentlich wird jetzt niemand vom Kauf der Druckteile abgehalten, da bekomme ich nachher noch einen Rüffel wegen Geschaeftsschaedigung,



    von den ganzen "dislikes" mal abgesehn. :huh:

    V.G. OLLI

    Geist is' geil
    :sshithappens:

    Ich : 0 - Schweinehund : 1

  • Ja wenn man das mit dem PS so gut kann wie DU würde ich das auch selber machen,.,.


    Das ist leider nicht der Fall, daher kommt das aus dem Drucker rein ^^ klar nicht wirklich günstig, aber schwer finde ich die jetzt nicht ?!


    Es geht jeder anders an die Sache ran und das ist auch gut so,,.,.ginge es nach mir gehen auch schwarze Scheiben rundhherum


    So nun mach mal weiter und lass was sehen

  • Nabend Leute,


    bevor das mit dem Ausbau losgehen kann sind noch ein paar Kleinigkeiten fertigzustellen.


    Z. Bsp. die Karosseriebefestigung, nach Möglichkeit ohne Werkzeug zu bedienen:


    Der ABS-Deckel ist ja wirklich als stabil zu bezeichnen, deshalb wollte ich mal etwas anderes probieren.


    Ich hoffe, man kann erkennen wie ich das gemeint habe. search


    Auf der Innenseite im Bereich des Schwellers wurden links und rechts jeweils ein 10 mm PVC-Winkelprofil angeklebt.


    Damit der untere Schenkel möglichst waagerecht steht kam vorher noch eine kleine Leiste untendrunter.


    Die richtig Höhe wurde durch mindestens 10-maliges Rauf und Runter der Karo mit Anzeichnen und Kontrollieren ermittelt. :rolleyes: Man kann von Außen naemlich leider nicht durchsehen.



    Von unten wurde schonmal mit schwarzem Forex bis auf Höhe der Unterkante aufgefüllt.


    Einen Großteil der superdicken Versteifungsleisten habe ich mittlerweile auch entfernt, etwas mehr geht aber noch.



    Der hintere Bumper nimmt ja das Profil des Hecks auf und legt auch gleichzeitig die Höhe fest. Hier ist keinerlei Spielraum.


    Schraeg ansetzen:



    Dann nach vorne herunterklappen.



    Dann die Karo im Bereich der Schweller etwas auseinanderziehen (insgesamt ca. 10 - 15 mm) und die beiden Leisten unter der Bodenplatte "einhaken".


    Zuerst dachte ich, es waere noch eine Carbonpaltte zu Versteifung nötig, aber je weiter die Bodenplatte komplettiert wird, umso steifer wird sie auch. Kann wohl entfallen.




    Die Seitenwaende federn dann zurück und halten die Karo unten. Vor oder zurück geht schon wegen der Konstruktion am Heck nicht.



    Minimales seitliches Verrutschen an der Front laeßt sich spaeter noch leicht durch eine Führung hinter dem Grill verhindern.


    Ich habe mal kraeftig geschüttelt um die Haltbarkeit der Kostruktion zu testen:



    Haelt ! :thumbup:


    Noch ein paar Stunden für Restarbeiten an der Bodenplatte, dann schauen wir mal.


    ......


    PS: Memo an mich "Farbe bestellen nicht vergessen" 8o

  • hoffendlich läßt sich nachher die Karo mit Innenausstattung noch weit genug weiten ?

    Ein absolut berechtigter Einwand.


    Von der Innenausstattung werden nur die Türverkleidungen fest mit der Karo verbunden sein.


    Die Nachgiebigkeit der Seitenteile entstehtt hauptsaechlich im Bereich der Fenster. Hier könnte tatsaechlich ein Problem enstehen wenn die Gesamtsteifigkeit durch den Einbau zu stark zunimmt.


    Das werde ich aber erst ganz am Ende testen können.


    Für den Fall eines Fehlschlages in dem Bereich mache ich 4 Bolzen in die dann zu verschmaelernden Leisten und verschraube da ganze von unten.

    V.G. OLLI

    Geist is' geil
    :sshithappens:

    Ich : 0 - Schweinehund : 1