Red&Black Hilux auf MST CMX

  • Heute seit langem etwas Zeit gehabt und bin mal mit meinem ersten Scaler angefangen.


    Ich werde falls Interesse besteht, immer mal wieder vom Voranschreiten meines Projekts berichten.


    Aufgebaut werden soll das auf einem MST CMX Chassis. War erst mit einem rcmodelex Chassis am liebäugeln.
    Aber das war mir zu einfach und der Preis des rcmodelex momentan zu hoch.


    Das kann aber etwas länger dauern, da meine Frau zur Kur ist und ich mich auch um andere Dinge kümmern muss.


    Ich bin mal mit der Karosserie angefangen. Da mir lackieren nicht so liegt habe ich foliiert und zwar die Motorhaube
    und die Sicke um die Ladefläche.


    Dann bekam der Hilux noch eine schwarze Stoßstange.


    Um die Türgriffe herum muss ich mir noch etwas überlegen, da diese schon fest geklebt sind. Es handelt sich hier um die RTR Karo.
    Die Falten und Luftblasen habe ich mittlerweile noch etwas heraus bekommen.


    • Yo, while there is still room here in the front row, I'll take a seat too, in abo!!!!!! :headbang:beer:headbang:

    mfg Walt
    :pray: Bow down and pray to the GODS of WHEELSPEED :headbang:

  • Meine Frau ist seit einigen Tagen aus der Kur zurück :thumbsup: , da war jetzt mal wieder etwas Zeit im Keller an der Reihe :D
    Nun bin ich mal mit dem CMX angefangen. Ich werde erstmal nach Bauanleitung bauen und dann alles an die Karosserie anpassen.


    Genauere Baubeschreibung erspare ich euch, da das Chassis hier ja bekannt ist.
    Ich habe nur gleich Stahlgetriebe-Zahnräder verbaut, bringt etwas Gewicht und Haltbarkeit.
    Plastik gehört für mich irgendwie nicht ins Getriebe .


    Hatte mir den Steel Gear Holder mit bestellt, aber den braucht man nicht für das Metallgetriebe.
    Wer bedarf hat PN an mich


    Bin heute bis zum Getriebe gekommen, dazu habe ich gleich das größte Zahnrad verbaut was hinein passt.
    Müsste das 91er sein.
    Motor ist eine Billig Büchse von GoolRC mit 35T



    Morgen wird es noch ein bischen weiter gehen, dann sind die Achsen dran.

  • Heute habe ich es geschafft das Chassis fertig zustellen.
    Ein paar Kleinigkeiten fehlen aber noch, wie zb. der Akkuhalter.


    Die hinteren Dämpfer habe ich an den unteren Linkaufnahmen befestigt und oben am Rahmen.





    Der Radstand passt noch nicht zu 100% , da muss ich die hinteren Links noch ein paar Millimeter Verlängern.




    Die Reifen sind etwas zu Breit und auch im Durchmesser etwas Groß.
    Die Angabe vom Verkäufer war 90mm Durchmesser sind aber etwas über 96mm.
    Es wird also recht eng im Radhaus.


  • Die Reifen hatte ich hier noch rum liegen.
    Ich probiere mal die original MST Reifen aus dem Baukasten.


    Es ist noch ein Satz Dick Cepek Fun Country 1.55 auf den weg zu mir.
    Da hab ich allerdings nur die weißen Stahlfelgen für.
    Ob das aussieht?


  • Es ist noch ein Satz Dick Cepek Fun Country 1.55 auf den weg zu mir.
    Da hab ich allerdings nur die weißen Stahlfelgen für.
    Ob das aussieht?

    ich müsste mich schon sehr täuschen, aber ich glaube (bei Mitsubishi weiß ich es) das weiße Stahlfelgen damals standart waren bei der Auslieferung wenn keine options Alufelgen angekreuzt waren :D

  • Heute Nachmittag nochmal die Baukastenreifen mit Gmade SR04 Felgen verbaut
    und die hinteren unteren Links noch einmal 3mm verlängert.
    Sieht doch schon viel besser aus.






    Sogar die Sitzbank kann ohne Sägen und fräsen an ihrem Ort bleiben.
    Der Zahnradschutz geht genau zwischen Rückand und Sitz.



    Das nächste Problem wird, wird auf Grund des kurzen Rahmens , die Montage von Heck und Frontbumper sein.


    Habt ihr eine Idee....??


    Klapp-Mechanismus der Karo fällt daher auch weg, also müssen Magneten die Arbeit übernehmen.
    Mal sehen ob das reicht, weil der Überrollbügel doch ein sehr hohes Gewicht hat.


  • Klapp-Mechanismus der Karo fällt daher auch weg, also müssen Magneten die Arbeit übernehmen.
    Mal sehen ob das reicht, weil der Überrollbügel doch ein sehr hohes Gewicht hat.

    Ich habe bei meinem Karren Neodym Magnete verwendet. An den Karobefestigungen habe ich die entsprechende Magnetstärke abgesägt und dann Nord-Südpol Magnete mit Senkbohrung und jeweils 4 kg Haltekraft verbaut. Ein Pol an die Karo und das Gegenstück an die Halter.





    Die halten Bombenfest.

  • Viel ist dieses Wochenende nicht passiert.
    Nur die Magneten eingeklebt, 4 x 4,2 KG halten nun die Karo.
    Halt bomben fest, lässt sich auch seitlich nicht verschieben.


    Die Vorderen Karosseriehalte habe ich mit dem im Baukasten beiliegenden Teil versteift.
    Daher muss der Akku vor die Vorderachse wandern.


    Zudem wurde die Sitzbank noch mittels Heißluftfön , an den Allerwertesten der zukünftigen
    Fahrerin angepasst. Damit sie sich nicht den Kopf am Wagendach stößt :D



    Nun warte sie schon ungeduldig auf die erste Testfahrt.



    Aber da wird sie noch warten müssen.
    Der Erbauer ist nicht sonderlich von den Dämpfern mit Kugelschreiberfedern angetan.
    Sind eigentlich nicht wirklich Dämpfer, diese neigen und wabbeln sich mit der Karo hin und her wie bei einer 2CV.


    Ich mag es nicht wenn der Aufbau nachher beim fahren unscalig hin und her wankt.
    Daher sind schon RSD in 80mm von Gmade bestellt, zwar bissle lang aber das wird passend gemacht.