Pinzgauer 710 auf Barragebasis

  • Hier dann mal wie angedroht mein nächstes Projekt... Auf der Suche nach einer Karo für den Barrage bin ich irgendwie beim Pinzgauer hängen geblieben, in 1:9 passt der fast perfekt. Lediglich der Radstand muss um 7mm schrumpfen.


    Also ran an die erste Eigenbaukaro aus Polystyrol. Ich werde hier nicht jeden Schritt dokumentieren, daher verzeiht mir bitte eventuelle Gedankensprünge. ;)


    Was mir beim recherchieren aufgefallen ist, ist dass der Pinzgauer extrem wenig Verschränkung hat. Mal schauen wie ich das am besten umsetze.


    Hier mal die Eindrücke bis jetzt.

    Hier mal das erste probewohnen. Als Eigenbauanfänger ist mir dann auch gleich ein Fehler aufgefallen. Die Radkästen muss ich nach innen verbreitern, hätte man ja auch nicht mal vorher eben nachmessen können... :wut:

  • Schau an, da ist er also.


    Dann hocke ich mich doch mal hier in die erste Reihe und warte, was da noch so kommt. search


    Wird sicher interessant.


    Radstandschrumpfung von 7 mm ist gar kein Problem, bei mir waren es 46.

    V.G. OLLI

    Geist is' geil
    :sshithappens:

    Ich : 0 - Schweinehund : 1

  • Schön, ein weiterer Pinzgauer. Noch Platz in der ersten Reihe?


    Lediglich der Radstand muss um 7mm schrumpfen

    Bei meinem 6x6-Pinzgauer stimmen auch nicht alle Proportionen exakt. Ein bißchen "Anpassung" gibts immer, es sei denn man baut alle Teile selber (inkl. Achsen). Auf der anderen Seite gibt soviele Pinzgauer-Varianten, da ist fast alles "scale". vain

    Gruß


    Hans-Peter


    Öffnet euch. Spürt die Macht, die euch umgibt. Eure Sinne nutzen ihr müsst. pump

  • Update...
    Die Ladefläche ist in Grundzügen vorhanden. Detaillierung folgt... Erstmal werden morgen die Links und die Kardanwelle gekürzt. Die Gaze Karo steht auch noch zu weit nach vorne.
    Türen gibts dann auch schon. Wäre einfacher gewesen, wenn ich die Beifahrertür beim ersten mal schon spiegelverkehrt zur Fahrertür gebaut hätte :D
    Der Bügel ist nun beidseitig verkleidet. Und bis auf die liebe Spachtelei fertig.



    @papapit Das wird eh nicht ganz genau nach Vorbild. Zum einen vergisst man immer was und zum anderen müsste man erstmal einen echten Pinzi vermessen. Mir graut es noch vor dem Innenraum.

  • Das wird eh nicht ganz genau nach Vorbild. Zum einen vergisst man immer was und zum anderen müsste man erstmal einen echten Pinzi vermessen.

    Wenn du einen echten Pinz vermisst, hast du eine einzelne Variante. Und dann gab es schon ab Werk unzählige Varianten (zusätzlich noch 1. und 2. Generation), gar nicht zu reden von den vielen privaten Umbauten. Ich hatte in meiner Bauzeit Kontakt mit Andrey aus Moskau (Prof_Hubert ist sein Nick hier). Der hat noch viel mehr Hintergrundwissen zum Pinzgauer, gibt auch einen Baubericht zu seinem Pinzgauer hier im Forum.


    Beispiel: Die 1. Generation und die 2. Generation haben unterschiedliche Türgriffe. Die 1. Generation gab es nicht mit "Dieselnase". Mein 6x6 hat die Türgriffe der 1. Generation, aber eine Dieselnase. Andrey hat mir dann berichtet, dass er in Moskau genauso einen privatetn 1:1er-Pinzgauer-Umbau gesehen hat. pardon


    Lange Rede, kurzer Sinn: Egal was für eine Variante als Modell du baust, in deiner Fantasie entsteht, es ist durchaus möglich, dass jemand seinen 1:1er-Pinzgauer genauso umgebaut hat pillepalle


    Mach dir keine Gedanken, bau deinen Pinz so wie er in deinem Kopf sein soll. vain

    Gruß


    Hans-Peter


    Öffnet euch. Spürt die Macht, die euch umgibt. Eure Sinne nutzen ihr müsst. pump

  • Mach ich eh :D



    Die Türen sind fertig. Ist die Version mit Planenfenstern, deshalb ist hier erstmal Feierabend.


    Die Sitze sind auch schonmal eingezogen. Ob die lackiert oder bezogen werden, weiß ich noch nicht.


    Jetzt gehe ich erstmal weiter am Miteltunnel vom Benziner verzweifeln.. fie

  • Nice Rig, Hans-Peter's 3axle is flat out Awesome, I get more impressed with it every time I see it on the Trail, maybe we get to check out your Rig someday, it's (yours) is looking Great!!!!!! :headbang:beer:headbang:

    mfg Walt
    :pray: Bow down and pray to the GODS of WHEELSPEED :headbang:

  • Of course it will drive someday, I don't like models only to watch. Thaks for the compliments. :D


    [Switchtogerman]


    Die Fahrerkabine ist dann soweit durch. Ein paar Stellen muss ich noch spachteln und den Kühlergrill muss ich noch bauen.



    Einen Scheibenrahmen brauche ich noch....


    Und tiefergelegt wird er noch. :thumbsup:


  • Hier der aktuelle Stand. An der Ladefläche fehlt noch die obere Zierleiste und Ersatzradhalterung. Die Windschutzscheibe ist einfach duch zwei Polystyrolleisten geklemmt, so fliegt sie bei einer Rolle hoffentlich einfach ab und bricht nicht.

  • Ich brauche mal eure Hilfe. Und zwar geht es um die Rückleuchten... Der Serie1 Pinzi hatte runde Rückleuchten mit anscheinend 140mm Durchmesser. Ergäbe für mich 15mm in 1:9, hat da jemand eine Idee?

  • @alpenkraxler Danke, gute Idee. Da müsste ich noch was in der Kramkiste haben...


    Weiter im Text.
    Kennt ihr das, wenn 9 von 10 Stimmen sagen, dass es so super ist und die 10. Stimme faselt etwas von mehr Detailtreue? :whistling:


    Auf jeden Fall hab ich jetzt die Kupplung vorne und die Streben am Unterboden.

  • Fiiiiinaaaaleee! Zumindest hinsichtlich des Karosseriebaus. Jetzt kommt das Feintuning.
    Mittels Anschlaggummis als Ausfederungsbegrenzer wurde der Pinzi um 12mm tiefergelegt. Krass, ne? Jetzt fehlen nur noch Alufelgen und Unterbodenbeleuchtung... crazy Weiterhin haben Tank und Staufächer ihren Platz gefunden. Sind zufällig ideal für die Elo.Dank der ziemlich weit innen liegenden Dämpfer ist die Verschränkung immer noch ausreichend.


    Als nächstes folgen nun die Rückleuchten und die Befestigung der Ladefläche, die liegt nur auf. Magnete oder Klett? Ich bin mir noch nicht ganz sicher...