Der Wraith von Asperius

  • TxBxH in mm:
    48x59x37


    Habe das gute Stück aus unserem örtlichen Spielwarenladen.
    Leider hab ich die Umverpackung schon entsorgt, kann aber gerne morgen nochmal nachschauen, von welchem Hersteller der Kasten stammt.
    Den gibt es auch noch in grün.
    Hat dort 2,5€ gekostet.
    Habe sie eben auch im Amazonas gefunden, für das doppelte.

  • Super, danke. Brauchst nicht suchen!


    Hatte bisher irgend wie nur immer 1:16/18 gefunden. Hier gibts ne große Auswahl. 1:10 wäre ja so 40x30


    Dann ist dein Kasten so 1:8, das hilft schon weiter. Vlt auch einfach mal in Spielzeugladen ;-)

  • Wobei man den Maßstab ja noch je nach Flaschenvolumen ein wenig drücken kann ;)


    Neue Accessoires, bzw. alte Accessoires neu aufgelegt.
    Da die Gewehre auf der Haube sich ständig lockerten und ich noch von Graupner ein 1:10 Werkzeug-Set mit Halter rumfliegen hatte, montierte ich die Gewehre einmal um.
    Ich weiß zwar weder wo, noch wie ich das Konstrukt am Wraith befestige, aber (fast) fertig ist es schonmal.


    Der frisch lackierte Halter.
    (Sollte durchaus so aussehen, als wäre schon 3-mal als "für Bastler" über die Bucht vertickt worden)


    Eine neue Schaufel, damit die Mitte dann nicht so leer aussieht:



    Und einmal die Komplettansicht, noch ohne Haltebänder:


    Für die Gewehre selbst bin ich mir mit den Farben nicht 100% einig, daher hab ich diese noch nicht lackiert.
    Ferner sollen diese zusätzlich an dem Halter angebunden werden.



    Jetzt warte ich noch auf eine sinnvolle Eingebung bezüglich des Montageortes... hmm

  • Leider habe ich für den Werkzeughalter momentan keinen Platz mehr xD
    Mal wieder an eine wichtige Lektion erinnert worden: Erst schauen, ob alles passt und erst dann versuchen zu montieren :D


    Aber naja, dennoch war man die Woche über nicht untätig, denn es gibt ein paar kleinere Neuerungen:


    - Zwischen Fahrkabine und Ladefläche hängt nun als ,,Trennwand" ein dekoratives Grillnetz
    - Da sich die ,,Corbeau"-Sticker der Sitze langsam aber unsicher lösten, wurden die Sitze nun umlackiert


    Der Beifahrersitz trocknet um Hintergrund vor sich hin



    Weiterhin ein kleiner Geistesblitz, den ich vielleicht meinem Berufszweig zu verdanken habe:
    Aus der Scheibe eines defekten Sonnenclips für Brillen (85%Braun / Polfilter) habe ich mal, zum Test, eine neue Linse für die Lampen gefertigt:


    Der insgesamte Eindruck wirkt, als wäre bei der Modernisierung der Lichtanlage eine Lampe übergangen worden.
    Sprich 3x LED und 1x alte Glühlampe, entweder noch provisorisch oder aus kostengründen noch vorhanden.


    Mir persönlich gefällt das Ganze schon einmal sehr gut, bin aber noch unentschlossen, ob ich nicht beide der mittigen Scheinwerfer umrüste.

  • Endlich ist es soweit...Heute ist ein wunderbarer Tag! :)


    Wie es bereits erwähnt wurde - und was auch nicht zu übersehen war - ist mein Wraith nicht von mir selbst in liebevoller Kleinarbeit erstmalig zusammengesetzt worden.
    Er ist halt ein RTR.
    (Liest sich weitaus abwertender, als es gemeint ist)


    Ich hätte ALLES am Wraith was Fahrwerk, Antrieb, Dekoration usw. usw. betrifft ändern können... es wäre dennoch jedem aufgefallen, dass das Grundgerüst von der Stange ist.


    "Axial-Design, leicht abgeändert vom Anwender"


    Also, betrachten wir das Design ,,Made and Sold by Axial" einfach mal ganz nüchtern




    Fragen wir uns dabei mal folgendes:


    Was gefällt mir daran, und was nicht?
    + Grundsätzliche Farbgebung
    + Formen der Panele und Haube


    - Grün zu hell
    - Für mich persönlich etwas zu unaufgeräumtes / hektisches Design (dennoch schön anzusehen)
    (Wahrscheinlich aus derselben Marketingkiste aus der Axial das "Rock-Racer" ausgegraben hat)


    Für mich stand also fest:
    - Grün/Schwarz ist eine Kombination an der ich festhalten möchte
    - Ein einfacherers / dezenteres Design


    Eine neue Karosse und 3 Farbdosen später



    Es ist das allererste Mal, dass ich überhaupt eine Karo lackiert hatte (jetzt ist es raus, ich bin ein Noob :D ).
    Noch (fast) ohne Sticker, dafür hatte ich dann im Laufe des Tages leider keine Zeit mehr.
    Aber endlich kann ich sagen:,,Das ist absolut meiner, das habe ich so gemacht!"


    Klar ein wirklich simples Design, aber grade darum ging es mir.
    Leider sind mir ein paar Schönheitsfehler unterlaufen.
    Zum Glück fallen die (fast) nur bei genauerer Betrachtung auf ;)

    2 Mal editiert, zuletzt von Asperius () aus folgendem Grund: Meldung:,,Ihre Nachricht enthält die folgenden BBCodes, die Sie nicht verwenden dürfen: img"

  • Freut mich schonmal, dass der Lack auch hier Anklang findet ^^


    Da ich heute (zum Glück) frei hatte, habe ich mich mal dem Heck des Wraiths angenommen.
    Für mich war die Platte hinten eher eine sporadische Lösung.
    Funktioniert halt und hält das Chassis blickdicht.


    Aber wirklich zufrieden war ich damit nie...
    Es fehlte irgendwie Struktur...


    Daher ein kleines Update:
    Erstmal die Empfängerbox unten flach geschmirgelt und oben ein wenig getrimmt



    Dadurch passt das gute Stück weit besser an die neue Stelle (3cm weiter vorne)


    Die Form der Box kommt mir ebenfalls sehr gelegen.


    Denn lassen wir einmal kurz die Fantasie spielen, nachdem wir eine frische Tube Meridol geöffnet haben...


    Sieht das schon verdächtig nach Tank mit Deckel aus.
    Was aus so einem Siegel einer Zahnpastatube alles werden kann :D


    Dann testen wir mal den neuen Sitz:



    Den ehemaligen Akkuhalter habe ich mal etwas zurecht getrimmt, der wäre mir im Wege gewesen.
    Da jetzt aber das Chassis nun total flexibel war, habe ich es kurzerhand mithilfe einer ehem. Strebe des langen Daches und 2 weiteren Schrauben stabilisiert.


    So...
    Nun der spaßige Teil mit Pappe:



    So wird dann der neue Kofferraum aussehen, es fehlen nur noch die Schablonen für die Seitenwände.


    Natürlich bleibt die Empfängerbox nicht schwarz


    Darf ruhig nach Tank aussehen ^^


    Und da dann doch noch meine Polystyrol-Platten angekommen waren, habe ich schonmal mit dem Kofferraum anfangen können. :thumbsup:




    Bin mal gespannt wie das ganze dann ganz zum Schluss aussieht.
    So 3-4 Ideen bahnen sich im Hinterkopf an, fragt sich nur wie gut sich diese mit meinen begrenzten Mitteln umsetzen lassen ;)

  • Zwar hatte ich nicht so viel Zeit wie ich gerne für den Wraith aufgewandt hätte, aber immerhin gibt es 3 kleine Neuerungen ;)


    Ursprünglich hatte ich ja das alte Dach auf dem Wraith gelassen, da ich dachte, ich könne das Lexan der neuen Karo noch anderwertig gebrauchen.
    Daraus solle eine Lexanklappe für die Ladefläche werden, nur leider kam das mit dem Abmessungen nicht hin... Soviel zum gesunden Augemaß doofy


    Daher:
    1. Neues Dach
    2. Kofferraumboden
    3. Kofferraumklappe aus Hasendraht und Montageband (Mal schauen, was noch daraus wird)




    Grundsätzlich gefällt mir der Look der Klappe sehr, nur ist mir das Montageband ein Dorn im Auge...
    Es erfüllt zwar ganz tapfer und brav seinen Zweck... aber irgendwie bekomme ich das noch schöner hin.
    Erst einmal brauche ich einen Riegel für die Klappe, damit sie mir nicht laufend von alleine aufgeht... :D

  • Bin mal gespannt wie das ganze dann ganz zum Schluss aussieht.
    So 3-4 Ideen bahnen sich im Hinterkopf an, fragt sich nur wie gut sich diese mit meinen begrenzten Mitteln umsetzen lassen ;)

    Ich auch, werde mal schauen was Dir noch so einfällt.
    An Stelle des Montageband kannst du vielleicht auch einfach ein Streifen Alublech nehmen.
    Gibt es in jedem Baumarkt für schmales Geld und hat nicht so viele Löcher :D
    Denn gerade die Sachen aus begrenzen Mitteln sind doch meist die coolsten.


    Ich bleibe auf jeden Fall dabei und genieße die Show :popcorn:

  • Auweia, da war ich schon wieder für 3 Monate von der Bildfläche verschwunden :D


    Freut mich, dass der Umbau bisher gefällt.

    Ich war, was diese Klappe angeht, tatsächlich in kleinen Schaffenskrise.

    Die Idee mit dem Alustreifen finde ich tatsächlich sehr gut, allerdings habe ich mich grade im (gefühlt) 5ten Re-Design der Klappe festgefahren.

    Von kantigeren Polystyrol oder ABS Alternativen, bis hin zu komplett Alublech oder Stahl mit Magnetriegel habe ich einige Ideen durch.

    Denn obwohl mir das mit dem Hasendraht gefällt, habe ich nicht daran gedacht,

    dass auch ein Wraith so ab und an mal ein bisschen Zeit auf dem Dach verbringt. ;)

    Der Draht wird sich also recht schnell in ganz andere Richtungen neigencrazy.

    Daher erstmal Update ohne Klappe:


    Denn wenigstens ist der Stauraum (fast rofl) fertig.


    Sobald ich wieder Farbe habe, wird die Außenseite schwarz mit silbernen Akzenten, das "Blech" um den Tank silber und die Ladefläche wird mit Balsaholz ausgekleidet (und mit Klarlack geschützt).


    Ich gebe zu, nach nem viertel Jahr ein etwas ernüchterndes Update, aber kleine Schritte führen ja auch zum Ziel.


    Sobald Lack und Dekor fertig sind, kommt das nächste Update.;)

  • Da wären wir mal wieder :D.

    Der Stauraum ist fast fertig, bisher eine kleine Impro-Lösung mit dem Verschluss aber insgesamt bin ich schonmal zufrieden.


    Natürlich war mir erst nach dem Einbau aufgefallen, dass ich vergessen hatte, die Kabelbinder zu lackieren...

    Das hole ich bei Gelegenheit nach.


    Das Netz ist das alte Fliegengitter aus der "Frontscheibe". Da ich seit kurzem ein Setup mit Action-Cam habe, musste es vorne weichen.



    Die Isomatten bestehen aus Moosgummi und sind tatsächlich auf die 1/10 Maße einer King-Size Matte für Camper zurechtgetrimmt.

    Da ich sie nie wieder abrollen werde, war es daher nicht notwendig beide auf die gleiche Länge zuzuschneiden.
    Aber manchmal erfüllt ja nur das Hintergrundwissen über ein Detail einen mit einer inneren Zufriedenheit.^^



    Anstelle von Balsaholz ist es allerdings Mahagoni-Furnier geworden (0,6mm).

    Nachdem ich eine Platte zurechtgeschnitten und reingelegt hatte, dachte ich, dass das Gesamtbild zu "geleckt" - zu sauber / zu neuwertig - sei...:|

    Daher habe ich die Platte zerbröselt, schief eingeklebt, Spalten und Furchen gelassen, mit ein bisschen schwarzer Farbe Flecken von Öl und/oder sonstigem Gelumpe simuliert.

    Hauptsache abgegriffen, benutzt und alt.

    Das Furnier ist mit 3 Schichten Clou 300 (Schnellschliffgrund / Porenfüller) überzogen, damit es ein bisschen witterungsbeständiger wird.



    Hier ein paar Bilder von den letzten Ausflügen:




    Und hier nun, für Rockcrawler.de, die Wiederbelebung meines alten Youtube Kanals:
    Nachdem die Account-Wiederherstellung von Google nicht geklappt hat, musste ich die halbe Nacht alte Passwörter runterbeten bis ich mich wieder einloggen konnte - Ich fühlte mich wie Gandalf, vor den Ruinen von Moria -.

    Aber nun erstmal viel Spaß mit meinem kleinen Bericht über die Apeman A80 Action-Cam, welche ich bereits vorher ansprach


  • Servus, ein kleines Update von meiner Seite aus:


    Zum einen hat der Wraith an seinem Kofferraum nun auch 2 weitere Ablagen spendiert bekommen

    Die Ablagen bestehen aus Edelstahl und sind mit jeweils 4 Schrauben am Rahmen befestigt.

    Ich habe die Ablagen mit Emaille-Farbe lackiert, sodass diese auch ein bisschen abgegriffen aussehen.

    Und sogar der Feuerlöscher hat wieder einen Platz.



    Ebenfalls wieder mit dabei ist die Bierkiste.

    Da der Beifahrersitz für die Kamera weichen musste und ich nicht ständig Klebeband wegen der Kameramontage verschwenden möchte, hatte ich mir etwas einfallen lassen.


    Vor der Apeman hatte ich mir bereits eine Billigheimer-ActionCam gekauft.

    Diese Billigcam ist zwar absoluter Murks, aber immerhin hatte diese auch Montagezubehör.

    Also kurzerhand eines dieser Montagedinger zurechtgetrimmt und ein bisschen Stahl rangebolzt, damit die Bierkiste sich wieder durch den eingebauten Magneten festhält.


    Dadurch wird die Montagebasis fast komplett kaschiert, wenn ich gerade mal nicht POV filme.


    Apropos filmen, natürlich habe ich noch ein paar weitere Impressionen für euch:


  • Ich bin mal wieder aus dem Winterschlaf aufgewacht und habe ein paar Neuigkeiten :cheers:

    Allem vorweg:
    Neue Felgen - Ich habe keine Ahnung was das für ein Hersteller ist, welches Modell oder wo sie genau herkommen (vermutlich aus einem Land mit großer Mauer);

    denn ich habe sie aus der Bucht von jemandem gekauft, der 1.9" gebraucht hätte, aber versehentlich 2.2" gekauft hat.

    Entsprechend günstig habe ich sie geschossen:


    Die Vorderreifen sind jetzt mit zusätzlichen 120g an Auswuchtgewichten beschwert worden


    Ebenfalls arbeite ich momentan an einem kleinen Gimmick:


    Damit hat mein 1:10er immer seinen für ihn 1:16er dabei ^^

    Ich suche nur noch nach einer gescheiten Verschlussmöglichkeit, bisher behelfe ich mir mit einem Gummiband..
    Öffnen musste ich die Kiste leider mit dem Dremel - mein Zeigefinger hats mir gedankt...chainsaw -


    Aber das Beste kommt zum Schluss:


    Nachdem sie bereits eine Weile gegeiert hat und nach einem sehr glücklichen Weihnachtsfest, ist nun mein Frauchen ebenfalls stolze Besitzerin eines Axial Wraith Spawn.

    Da sie noch keinerlei Erfahrung hatte (abgesehen vom lenken meiner Modelle), hab ich ihr die Kit-Version bestellt und sie hat ihn (fast) ohne Hilfe zusammengesetzt bekommen - nur bei 2-3 Bauschritten habe ich ihr ein wenig geholfen.



    Motor: RC4WD 35T

    Regler: WP-1080

    Servo: Power HD 20kg

    Battery: LiPo 3s


    Die Elektronik ist ersteinmal eher auf Budget gedacht, dass sie ihre ersten eigenen Erfahrungen mit dem Wagen sammeln kann, aber 2 kleine Upgrades gab es schon - schließlich kennen wir ja ein paar typische Wraith-Krankheiten:


    Eine CNC-gefräste Carbonplatte für den Akku aus der Bucht und ein Alu-Servohorn.

    So, das war es ersteinmal von meiner Seite aus;)

    Das nächste Update lässt hoffentlich nicht so lange auf sich warten :D