Pajero-Rennsemmel für meine Kleine

  • Heyho Freunde,


    ich hatte vor einiger Zeit einen teilweise etwas schmuddelig aufgebauten und lackierten Tamiya Pajero über ebay Kleinanzeigen gekauft. Die Karo war solala zusammengeklebt und nicht gut lackiert. Egal, dachte ich, war günstig und wird mal für meine Tochter hergerichtet.


    Nun war es soweit. Ich hatte die Gelegenheit hier im Marktplatz eine schönere Pajero-Karo zu ergattern. Ebenso konnte ich hier vor zwei Tagen neue, bessere Räder (als die verbauten Tamiya-Holzräder) kaufen und anschrauben.


    Auch fanden ein paar günstige Teile zum optimieren des Chassis den Weg zu mir. :)


    Folglich ist der kleine Flitzer nun vorzeigbar...




    Er fährt sich super (schnell; da freut sich meine Kleine :lol: ) und sieht für's Erste recht gelungen aus.
    Natürlich muss noch das ein und andere gemacht werden. Ein schöner Innenraum z. B. Aber das hat Zeit. :jaja:

  • Innereien für die Rennsemmel sind angekommen.



    Das ist das Interieur von einem Spielzeug Range Rover Evoque in 1:10, der mir über den Weg gel...äh gefahren ist. ;)



    Das wird nur soweit angepasst, dass es in die Semmel passt. Schließlich will ja meine Tochter auch ein schönes Auto haben und eine Fahrerin darin Platz nehmen lassen.


    Ach ja, neue Reifen (vom MST CMX) und einen neuen Motor (GoolRC 45T) hat der Bolide auch spendiert bekommen.

  • Ja gefällt mir richtig gut. Wenn meine Kleine mal im entsprechenden Alter ist, können wir uns diesbez. gern mal treffen. Zur Zeit ist ihr das Teil noch nicht geheuer. :lol:


    Der Innenraum nimmt nun langsam Gestalt an..oder besser gesagt, immer weniger. :D Ich schneide immer mehr weg. Mal sehen was am Ende noch übrig bleibt. Muss mir noch Gedanken über die Befestigung der einzelnen Teile machen.

  • Pps: natürlich nur was die Teile an der Karo betrifft wie Türinnenverkleidung und Dashboard. Die Teile wie Sitze etc hatt ich geklebt und dann teils zusätzlich an unauffälligen Stellen verschraubt. Oder da wo's wieder mal weg muss (weil zB die Elo darunter sitzt) nur verschraubt..

  • Ah dafür war also der Range Rover :D Na also beim CC01 muss man leider echt was wegschneiden 8| Aber bis jetzt geht das ja, beim Boden kannste ja einfach nen dickeren Stoff oder ne Folie nehmen und dann farblich gestalten, je nachdem wie die Ansprüche deiner Tochter sind :D

  • Ah dafür war also der Range Rover :D

    Na aber Hallo. :D

    Quote

    ...beim Boden kannste ja einfach nen dickeren Stoff oder ne Folie nehmen...

    Ja da werde ich mir schon irgendwas einfallen lassen. :jaja:

    Quote

    ...je nachdem wie die Ansprüche deiner Tochter sind :D

    Meiner Tochter? Hehehe, dann könnte ich auch 'ne Straußeneischale auf das Chassis kleben und würde sie trotzdem glücklich machen. pleasantry Nee nee, das Problem ist nur mein Ego. Ich bin es, der mir da meistens für ein schnelles Ende im Weg steht.
    Ich will und werde ihr das schon schön machen. Nicht so extrem wie bei meinen Modellen aber dennoch schön. :)


    Vorhin ging es etwas weiter. Aber seht selbst...



    Amaturenbrett und Türen sind verklebt. Und ihr dürft mir gratulieren. ;) Das war mein erster Einsatz mit der Heißklebepistole. pumpmodo

  • Endstand...zumindest für dieses Jahr. ;)



    Es ist so verdammt eng in der Karre. hmm Meine Fresse...Ausgerechnet auch noch da wo das Servo sitzt. Muss das unbedingt auf der Fahrerseite sein? :aufreg:
    Keine Ahnung wie ich die Karo schön tief auf's Chassis bekommen soll, ohne dass das Interieur irgendwo anstößt. Irgendwie hatte ich mir das einfacher vorgestellt.

  • Kleiner Fortschritt. Musste gestern mittag doch noch mal kurz in den Keller. :D


    Ich habe das Servohorn erneuert, damit ich an der Stelle insgesamt etwas tiefer komme.



    Die hintere Sitzbank wurde dem Chassis und der Karo angepasst.



    Und die Vordersitze tiefer gesetzt.



    Das war es auch schon. Bald geht es weiter...

  • Heute ging es weiter am Innenraum. Die hintere Sitzbank wurde nun endgültig ans Chassis angepasst. Sie wird noch etwas geschliffen und ich werde wohl etwas graue Farbe aufsprühen.




    Dann kam der Boden dran. Ein Stück PS zurecht geschnippelt, Mittelkonsole aufgeklebt und...passt.




    Jetzt fehlen nur noch Kleinigkeiten wie die Sitze und offene Stellen am Amaturenbrett, dann kann ich die vordere Karobefestigung mittels Neodym-Magneten realisieren.



    So viel Arbeit wollte ich mir eigentlich nicht mit dem Innenraum machen. Aber was macht man nicht alles für seine geliebte Tochter.
    :love:

  • Moin, ich habe da mal ne Frage zu den vorderen Dämpfern: Wie hast Du das gemacht und was für Dämpfer hast Du genommen und ist der Federweg länger ?

  • Die vorderen Dämpfer sind irgendwelche verstellbaren Alu-Ölis, die ich im lokalen Modellbaumarkt günstig bekommen hatte. Keine Ahnung welche genau das sind. Musste damals nur schnell gehen, weil ich den meiner Kleinen am gleichen Tag vorführen wollte. :lol:


    Kann morgen mal schauen ob was drauf steht.


    Befestigt sind die oben mit einer, mit Plastikhülse versehenen Querschraube durchs Auge. Nicht bombenfest verschraubt, sondern sie können sich oben bewegen. Das funktioniert so eingentlich recht gut.
    Der Federweg ist einen kleinen Ticken länger und durch die Rändelschraube lässt sich die Federhärte einstellen.