Toyota Land Cruiser FJ40 Umbau in Offen

  • Hallo an alle CMX-MST-LandCruiser-Fans und die, die es noch werden wollen, :D


    Gestern noch fuhr ich im Aichtal durch die Gegend, heute wurde animiert durch die vielen Autos, mit meinem zweiten Umbau angefangen.


    Vorgeschichte:
    Ich hatte ja Ende 2015 den CC-01 Land Cruiser von Tymiya gekauft und aufgebaut. Siehe hier:
    Interesse an Baubericht?


    Hier das Ergebnis:


    Dann kam nach kurzer Zeit der Drang nach einer Veränderung. Daraus entstand dann:


    Umbau FJ40 auf FJ45


    Daraus wurde dann dieses:


    Heute wurde der erste Schnitt gesetzt:



    Und noch der Blick von Hinten:




    Ausschlag für diesen Umbau war dieses Bild hier:




    Jetzt muss ich erst mal noch diverse Platten kaufen, um Pritsche und Innenraum zu realisieren. Wie ich da was realisiere, das lasse ich mal noch offen, aber er soll wieder einen Tick besser / schöner werden als der "Vorgänger"!


    Ich halte euch auf dem Laufenden! :thumbsup:
    gruß Stefan

    Gruß Stefan


    Bevor isch misch uffrech, isses mir lieber egal....
    (Altes, hessisches Sprichwort!)

    Edited 2 times, last by Jacko ().

  • Guten Morgen Stefan,


    nach dem gerade eben geführten kurzen Gespräch habe ich natürlich gleich schauen müssen. :-) Ist im Abo!!

  • Fragt mich mal, wie gespannt ich bin, ob das alles, was dazu in meinem Kopf herumschwirrt, auch so umgesetzt werden kann! pillepalle:whistling:


    Zumindest werden wieder viele Bastelplatten in "Kleinholz" zerlegt werden... lach... nachdem ich ja jetzt weiß, wie das Ergebnis aussehen kann. Der "Kleine" bekommt dann auch die Winde auf die vordere Stoßstange und die hintere Stoßstange wird stabil aus Alu gefertigt. Den Fensterrahmen muss ich mit Messingstäbchen verstärken und einen schicken Überrollbügel wird es auch geben.


    Es bleibt spannend!


    Gruß Stefan

    Gruß Stefan


    Bevor isch misch uffrech, isses mir lieber egal....
    (Altes, hessisches Sprichwort!)

  • Hei, freut mich, so viele "Fans" an der Bande zu sehen! :thumbsup:


    Ja, Günter, der wird so gesehen der Prototyp. Was aber nicht heisst, dass hier nicht top gearbeitet wird!


    So ein Mist.... ich hätte jetzt echt lust heim zu gehen und weiter zu machen... ;)

    Gruß Stefan


    Bevor isch misch uffrech, isses mir lieber egal....
    (Altes, hessisches Sprichwort!)

  • Gestern hab ich mal die erste Platte ausgeschnitten, das wird wieder die Ladepritsche. Allerdings entdeckte ich dann noch etwas...


    Aktuell ist zwischen Rahmen und Pritsche bei mir moch ein Klözchen mit Querträger dazwischen, der die Verbindung darstellt mit durchgehenden Schrauben nach oben auf die Pritsche. (Mancher erinnert sich noch, was für ein ungehörter Aufschrei durchs Forum ging, als ich durch meine wundervolle Plankung die beiden Löcher gebohrt habe...)


    Dieses Zwischengedöns kommt weg und ich lege die Pritschenplatte direkt auf den Rahmen auf. Die Anbindung / Befestigung wird nach Alpenkraxlerischer Technik über Magnete gemacht. Und die Räder, die beim Einfedern ja gegen die Platte drücken würden, bekommen jetzt zwei schöne Radkästen.


    Gedanken an:
    => Schwerwiegende Entscheidung: Baue ich so um, dass ich jederzeit wieder meine alte Karo aufsetzen kann oder soll ich mir nicht doch lieber vom Weihnachtsgeld einen weiteren CMX holen??? hmm Ich glaube, da muss ich lange überlegen, ob ich ein Argument DAGEGEN finde... :D


    Das heisst, ich muss mal eine Bestellliste machen, denn hier kommen dann mehrere Dinge zusammen, die alle unter eine Haube müssen.
    Gedanken aus.


    Beim neuen CMX stehen dann all die Arbeiten noch an mit dem Umbau der hinteren Dämpfer. Angeregt aus dem Timeworrior-Thread von Thomas könnte man ja elegante Umlenkungen einbauen. Darüber sollte ich mal ein paar Gedanken verschwenden.... Die ganzen Innenverkleidungen der Radhäuser und Unterboden werde ich diesmal deutlich schöner umsetzen. Passgenauer und mit verbesserten Befestigungen.


    Leute, es bleibt spannend...! :thumbsup:

    Gruß Stefan


    Bevor isch misch uffrech, isses mir lieber egal....
    (Altes, hessisches Sprichwort!)

  • ... und wenn die Karo fertig ist (welche bestimmt wieder sehr geil sein wird) kommt bestimmt auch noch ein neuer Unterbau :D Stefan, ich kenn Dich. :P

  • Gedanken an:
    => Schwerwiegende Entscheidung: Baue ich so um, dass ich jederzeit wieder meine alte Karo aufsetzen kann oder soll ich mir nicht doch lieber vom Weihnachtsgeld einen weiteren CMX holen??? hmm Ich glaube, da muss ich lange überlegen, ob ich ein Argument DAGEGEN finde... :D

    Hehe.... hi Timo,
    da habe ich doch schon darüber nachgedacht und keinen Gedanken gefunden... :D

    Gruß Stefan


    Bevor isch misch uffrech, isses mir lieber egal....
    (Altes, hessisches Sprichwort!)

  • Nachdem mein erster Klebeversuch völlig daneben ging (Mein Zweikomponentenkleb ließ beim Anheben die Karo einfach abfallen... :eek::S ) hab ich beim zweiten Anlauf alles wieder mit meinem Industrie-Sekundenkleber verklebt. Und jetzt hält das wieder!!


    Gestern dann schon mal die Türverkleidungen innen angeklebt, Seitenteile hinten und die Trennwand zwischen Pritsche und Fahrgastraum. Es fängt an, langsam Gestalt anzunehmen. Jetzt kommt noch die Verkleidung um die Frontscheibe dran und dann muss ich mich mal mit dem Amaturenbrett beschäftigen. Ist jetzt kein Superdetailbrett, aber auch das hat es in sich! Denn jetzt kaann man es sehen, da darf es nicht blos so ungefähr sein...


    Durch die Verstärkung mit diesen Kunststoffplatten macht die Karo gleich einen viel wertigeren Eindruck.


    Heute Abend gibts Bilder dazu!

    Gruß Stefan


    Bevor isch misch uffrech, isses mir lieber egal....
    (Altes, hessisches Sprichwort!)

  • Hi Ello,


    joa.... aber das Zeugs ist nicht wirklich so schön zu verarbeiten. Mein Sekundenkleb geht wunderbar. Shoegoo könnte man aber durchaus nehmen, um an nicht sichtbaren Stellen eine Verstärkungsnaht zu ziehen.


    Gruß
    Stefan

    Gruß Stefan


    Bevor isch misch uffrech, isses mir lieber egal....
    (Altes, hessisches Sprichwort!)

  • Guter Tipp, das probiere ich mal aus!

    Gruß Stefan


    Bevor isch misch uffrech, isses mir lieber egal....
    (Altes, hessisches Sprichwort!)

  • ein Zweikomponentenkleb ließ beim Anheben die Karo einfach abfallen...

    Was hast Du denn da für Zeug? Ich hab an meinem Unimog auch alle Verstärkungen und die Rückwand mit 5min Epoxy von R+G aus Waldenbuch geklebt, das hat funktioniert. Säubern und anrauen weißt Du ja selbst !


    Shoegoo soll aber auch sehr gut funktionieren, hab´s nur noch nicht selber ausprobiert. (Kunstharz ist mir da lieber, das lässt sich schleifen und dremeln, Shoegoo ist dafür halt flexibel)