SCX II Cherokee XJ "Croatia Trophy"

  • So,


    Nachdem mein neues Auto jetzt zumindest ein bißchen vorzeigbar ist, will ich Euch davon nicht verschonen:

    Ist noch nicht fertig, aber was ist das schon.


    Aus meinem letzten Projekt ist eher so ne Art Eisdielenposer mit viiieeel zu hohem Schwerpunkt geworden (das rote Auto daneben), jetzt soll es ein Auto werden, mit dem man an der Croatia Trophy oder Klaperjaht und so teilnehmen könnte.


    Die erste Fahrprobe mit der ABS- Karo war schon sehr gut. Vielleicht löst das meinen TF2 als Lieblingsfahrzeug ab.

  • Trophy-Cherokee. :thumbsup:
    Das schau ich mir an-klingt interessant.
    Bei mir solls in die ähnliche Richtung gehen-vielleicht ein bißchen amerikanischer.
    Mal sehen was man hier so an Anregungen geboten bekommt.
    :whistling:

  • Danke. Was baust Du Dir denn für einen Servo ein? Ich hab ein Savöx 1258 verbaut, aber es soll ja auch weniger Strom ziehende Servos geben.

    Männer, die zu Boden starren...

  • Wie immer den 1283sg von Savöx.Der war noch übrig und hat bisher für mich bestens funktioniert. Wenn der Akku alle ist kommt ein neuer rein oder er war zu klein.


    Wirst du irgendwelche Eigenkreationen (Stossstangen, etc.) verbauen?

  • Danke für den Tip, ich wer's aber erst mal so lassen ($$$) mit dem Servo. Taugt mir ja in meinem TF auch.


    Ich habe noch eine Proline Stoßstange rumliegen, aber die ist mir etwas zu wuchtig, werd sie wohl wieder verchecken. Wenn ich Metall bearbeiten könnte, wäre das vielleicht einen Versuch wert, so ARB- mäßig eine Stoßstange zu bauen. Finde es bisher alles ganz stimmig, die Windenhalterung hätte es jetzt nicht gebraucht. Ich wollte erst eine 6kg Windenservo verbauen, aber grad gab's die übliche Winde für 20€ im Netz. Ein Ersatzradhalter wäre vielleicht noch ne tolle Sache, oder kommt die Heckklappe vielleicht noch ab und ein Dingokäfig mit Ersatzrad hinten rein? Wer weiß?

    Männer, die zu Boden starren...

  • so, bald geht#s weiter.
    aber was ist das für eine beknackte steuerung mit extra akku-anschluss? und kann trotzdem nur 1 kg? kennt das jemand? ich glaub ich weiß, warum die nur 20$ gekostet hat...

    Männer, die zu Boden starren...

  • Hi


    Ich hab meine winden immer mit einem Eigenen Fahrtenregler betrieben. Das funktioniert bestens, den leg ich auf den lenkknüppel. Fertig.


    Wie das bei ner Pistolen funke ausschaut. ..... Keine Ahnung.
    Aber das original Teil von Rc4wd hab ich nie verwendet.


    Matze

  • so, bald geht#s weiter.
    aber was ist das für eine beknackte steuerung mit extra akku-anschluss? und kann trotzdem nur 1 kg? kennt das jemand? ich glaub ich weiß, warum die nur 20$ gekostet hat...

    Ist immer so, daß sie einen extra Akkuanschluß benötigen...die 3 Racing Winde sollte aber um die 3Kg packen, mit einem besseren Regler wie z.B. den Thor 4 von CTI auch um die 6Kg...der stellt mehr Ampere zu Verfügung.

  • Danke für den Tip mit dem Thor von CTI! Mit dem Licht bin ich ja noch nicht soweit, erst Lichter in den Stossstangen, vielleicht gibt's ja auch dafür ne Lösung von CTI.

    Männer, die zu Boden starren...

  • So, Asbach ist rum., nachdem der Twin Hammers wegen eines Empfängerdefekt nach Tor 30 ausgefallen ist (so nach 3 stunden), bin ich den rest mit dem xj gefahren. die karre hat sich super gemacht, verschränkung 1a, regler passt. die karo hat ein paar kratzer abgekriegt und die frontscheibe muss neu eingeklebt werden. mal sehen, wann ich dafür zeit habe.


    als erstes werde ich dann die leds für licht und den thor an die winde löten. die elo dafür kommt dann in eine zusätzliche elektronikbox.


    die reifen sehen zwar gut aus, aber irgendwie waren sie gestern nicht der knüller. mal sehen, was kommt.

    Männer, die zu Boden starren...

  • oh danke für den tip. aber ich glaub die sind mit 119 mm zu groß, die ABS-Karo hat kleinere radläufe.

    Männer, die zu Boden starren...

  • Hey Flipmeover,
    meine Meinung kennste ja. Ich würde dir die Proline Superswamper TSL SX 1.9 empfehlen. Du hast in Asbach ja selbst gesehen, wie die gehen und ich finde das sind top Allrounder.


    Wenns nicht ganz so grob sein soll würde ich die Proline BF Goodrich AT 1.9 nehmen, auch die gehen super. Den einzigen Nachteil gegenüber den Swampern sehe ich bei den ATs im Schlamm, wo es wirklich auf Gripp durch Profil ankommt.
    Den Vorteil der ATs gegenüber den Swampern wiederum sehe ich auf losem Grund (Sand, lockere Erde), da sie sich durch das feine Profil nicht so schnell eingraben.


    Gehen tun beide Reifen, vermutlich hauptsächlich wegen der Gummimischung, echt super. Kommt aber auch viel aufs Fahrzeuggewicht an, aber da kann man ja noch mit Einlagen experimentieren...

  • Heyhey!
    Ja, mit den Superswampers habe ich jetzt wieder geliebäugelt, aber vielleicht eher für den TH. Für den Cjerokee suche ich einen guten Allroundreifen für Sand, Geröll und Matsch. Sowas wie einen MT-Reifen. Oh Mist, die Tomahawks sind ja sowas und sind an ihre Grenzen gestoßen
    Also,d as wird mich immer mal wieder beschäftigen. Einlagen ist ne gute Idee, ich werde als erstes die hier ausprobieren: https://www.insenio.de/p/atten…MPBra6nxc8CFeYp0wodS98GSA

    Männer, die zu Boden starren...

  • Einlagen ist ne gute Idee, ich werde als erstes die hier ausprobieren: https://www.insenio.de/p/atten…MPBra6nxc8CFeYp0wodS98GSA

    Falls die von Dir verlinkte Einlage Wasser gezogen hat und die Karre dadurch wie ein besoffener Ulan rumtorkelt kannste ja mal die Einlagen von @M.J.Rock ausprobieren. :lol2:


    :guckstdu: https://www.crazy-crawler.de/raeder/laserfoams.html

  • Ich meinte zwar eher Reifeneinlagen, aber okay, könntest du auch mal probieren... :-D



    Ich finde die Swamper grade für das von dir beschriebene Anwendungsgebiet ideal.



    Falls dir die Optik nicht zusagt gibts ja auch noch weitere sehr gute Reifen. Z. B. Pitbull Rockbeast, Voodoo KLR 1.9, Proline BF Goodrich AT, auch einige RC4WD, wobei ich von denen bisher nur die Tomahawk und die Flashpoint hatte und da fand ich die Flashpoint besser.
    Von den anderen genannten hab ich nur die Proline Superswamper und die Proline ATs selbst gefahren, bin aber von beiden richtig begeistert. Aus meinen Erfahrungen vom der 3. Eifel Scale Challenge würde ich aber mal behaupten, dass sich die Prolines (beide) und die Pitbull Rockbeast nicht viel geben.