JG's RED Urban Wraith

  • Hallo zusammen,


    auch wenn mein Wraith nun schon aufgebaut ist und ich aus dieser Phase keine Bilder mehr posten kann starte ich hier mal einen Baubericht, denn ich denke, dass in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten sich das ein oder andere ändern wird. Als Basis diente ein neues Wraith Rock Racer Kit, welches ich dann zusammengebaut habe. Details zur Technik finden sich in der Fahrzeugdatenbank.




    Was habe ich bisher gemacht:

    • Die Karo habe ich mit LRP Rot und Schwarz lackiert. da mir das Rot zu intensiv war und nach Ferrari aussah, habe ich es mit schwarz hinterlegt, wodurch es etwas dreckiger und dunkler wurde was besser zu einem Off-Road- Car passt. Das Dach gefällt mir noch nicht zu ganz, es glänzt einfach zu stark. Von außen möchte ich es aber auch nicht lackieren, da der Wraith immer mal wieder drauf fallen wird und ich denke dass es dann fiese Kratzer gibt. Vielleicht arbeite ich mit Folie, mal gucken.
    • Nachdem alles zusammen gebaut war, gab es die erste Probefahrt und ich war durchaus zufrieden. Allerdings ist beim ersten Absturz sofort das Plastik- Servohorn ausgeschlagen (da habe ich bei anderen Modellen deutlich bessere Qualität gehabt) und da ich ehh mal Asiatees testen wollte, habe ich dort direkt ein neues bestellt. Zudem gab es noch eine Alu- Lenkstange, was ja von allen hier als Tuningtipp No 1 vorgeschlagen wurde.
    • Da die hinteren Lockouts aus Alu im Angebot waren, habe ich diese auch direkt mitbestellt :-) Sind von Boom Racing und nicht sonderlich pass-genau, (ein Tick zu groß) aber erstmal bleiben die drauf.
    • Die unteren Stock Links aus dem grauen Alu gefielen mir ebenfalls nicht. Ich habe hier lange überlegt und gesucht, fand die originalen von Axial recht schick, aber da kamen wieder die hässlichen Kugelpfannen dran. Ich wollte alles aus einem Teil und habe mich dann für die GPM Alu Verbinder in schwarz entschieden (wollte nicht, dass die farblich zu auffällig sind). Mir gefällt, dass die quasi halbrund sind und dennoch Löcher haben. Passend dazu habe ich dann auch noch die Achsstreben oben ausgetauscht. Die Streben passen alle perfekt und gefallen mir ausgesprochen gut.
    • Die Schrauben der Diff Cover sind suboptimal, da zu lang und zu weich. Habe diese jetzt gegen Edelstahl Torx ausgetauscht da ich Torx liebe. Innensechskant und ich werden wohl keine Freunde in diesem Leben mehr werden, habe da im Buggy- Bereich zuviel billigste China- Dinger gesehen.
    • Zu guter letzt gingen mir die Plastik Dämpfer auf den Zeiger. Ich komme ja aus dem Buggy Bereich, da war ich nur Alu gewohnt. Und auch das Dämpfer siffen kannte ich nicht, meine Buggy Dämpfer sind aber auch anderes aufgebaut. Bei den Dämpfern habe ich mich, im nachhinein gesehen, dann wohl falsch entschieden. Aufgrund der Optik habe ich die Gmade Zero genommen, doch die sind viel zu soft. Vorteil, der Wraith kippt beim bashen nicht mehr um, aber beim Klettern federt er viel zu stark ein und stürzt schnell ab. Hier freue ich mich auf eure Vorschläge, vielleicht kann ich die Zero's retten. Noch was zum Bau der Zero's: Vergleiche ich diese mit Buggy Dämpfern sind die Zero's komisch vom Aufbau da sie keine Kappe zum auf- sondern zum einschrauben haben. Dadurch läuft das Öl immer über, was laut Anleitung aber so gewollt ist. Ne riesen Sauerei. Von der Fertigung hingegen sind die Spitze und sehen auch schick aus.


    So, dass war es für heute, als nächstes muss ich ne Lösung für die Dämpfer finden und dann zur nächsten Regenperiode soll der Akku nach vorne gelegt werden. Im Gegenzug wandert der Regler mit Light Controller nach hinten. Zudem werde ich ein BEC einbauen und natürlich mal ein paar Bilder während des Bau machen.

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

    Edited 3 times, last by jg-company ().

  • So gestern Abend habe ich mich nochmal an die Dämpfer gemacht. Aus dem Buggy Bereich hatte ich noch 600er Öl von Reely, das habe ich einfach mal testweise eingefüllt und bin auf den 4 Loch Washer gegangen. Der Dämpfer ist deutlich straffer und hat einen schönen Ausfederweg, gleichzeitig ist er dabei aber etwas softer als der originale Dämpfer, sodass das sehr schnelle umkippen beim bremsen eleminiert ist. leider spielte das Wetter gestern nicht mehr mit, und so fand die Testfahrt nur im Wohnzimmer statt. Ich denke der Weg ist aber nicht schlecht, und ich kann ja sonst auch noch auf nen 3-Loch Washer wechseln um noch ein bisschen was rauszuholen.


    Beim Umbau ist mir dann aufgefallen, wie schlecht die hinteren Lockouts sind. Trotz Schrauben wackeln die total und die Achse schwingt hin- und her.


    Aus dem Foto kann man recht gut erkennen, wie weit ich die Achse verbiegen kann, was dann letztlich alles Spiel ist. Also Dinger wieder Runter und gegen die originalen aus Kunststoff getauscht, die sitzen bombenfest und da wackelt nichts.

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

    Edited 3 times, last by jg-company ().

  • I have VP's lockouts and I gotta say 2 years and no prblems!!!!! :headbang:beer:headbang:

    mfg Walt
    :pray: Bow down and pray to the GODS of WHEELSPEED :headbang:

  • Ja die besorge ich mir jetzt auch, Freundin reist in Kürze in die USA dann kann sie mir die Sachen mitbringen

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

    Edited once, last by jg-company: typo ().

  • Neue Teile sind am Wochenende gekommen ^^



    Bin mit der Qualität sehr zufrieden. Wenn man den wirklich günstigen Preise berücksichtigt kann ich KKTech nur empfehlen. Werde die hinter Abdeckung dort auch noch bestellen.

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

  • So weiter geht es. Als nächstes Stand der Batterieumbau an (Lipo nach vorne legen) Dazu habe ich folgende Teile besorgt


    1. Die oben gezeigte Einlegeplatte aus G10 Material von Ebay Polen
    2. Die Akkubox aus einem Carson Virus von @Oldie (danke nochmal)
    3. Ein paar Schrauben


    Zuerst einmal muss der Wraith fast komplett zerlegt werden. Boar, hat der Käfig viele Schrauben. Dann das Cockpit raus, da dies später vorne gekürzt werden muss. Eine Seite vom Käfig muss ganz losgeschraubt werden, dann kann die Platte reingelegt werden. Sie passt perfekt und sieht wirklich schick aus (wobei man dass nachher nicht mehr sieht). Empfängerbox passt auch noch 1A, allerdings kommt diese etwas höher, sodass ihr hier etwas längere Schrauben braucht. Die Akkubox habe ich einfach durch die langen Schlitze der Bodenplatte befestigt, mann kann hier natürlich auch das Klett durchziehen und den Akku so fixieren. ich mag Klett aber nicht, wird immer so schnell schmutzig, daher die Box. Nun muss in die Bodenplatte noch eine Kabeldurchführung gebohrt werden, damit die Kabel nachher nach unten Richtung Heck gelegt werden können.

    Am Ende sieht dann von oben alles so aus (In die Empfängerbox kommt später das BEC, der Rest wandert nach hinten) << dazu später mehr



    und von unten so.


    Bevor nun das Cockpit wieder reinpasst, muss dies gekürzt werden. Ich habe dazu einfach die Flügel, welche in den Motorraum stehen abgeschnitten und im bereich der Bodenplatte zwei Einkerbungen gesetzt (sieht man eventuell auf dem zweiten Bild; OK, ich muss bessere Bilder machen), da ich hier nicht noch mehr Material wegnehmen wollte. Man könnte natürlich auch die Bodenplatte was kürzen oder den Fußraum des Cockpits was wegnehmen. Zu guter letzt muss die Lenkradstange dann noch etwas gekürzt werden.

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

    Edited 3 times, last by jg-company ().

  • Nächste Baustelle: Heckelektronik.


    Nachdem nun der Akku nach vorne gewandert ist, musste die ganze Elektronik nach hinten. Der Akkuträger eignet sich dafür recht gut, da man hier ausreichend Platz hat und durch die Löcher gut die Kabel verlegen kann. Zudem liegen die Teile recht hoch. Wem Wasserdicht wichtig ist, kann sich hier nen Kasten bauen, ich habe die Teile einfach mit doppelseitigem Tape auf den Akkuträger geklebt. Dazwischen schön Platz gelassen, um die Kabel ordentlich verlegen zu können. So sieht es dann von oben aus:


    ESC, Light- Controller und Empfänger finden großzügig Platz. Ich habe den Empfänger extra weit vom ESC weggelegt, so wie es in jeder Anleitung steht. Nicht das ich jemals Probleme hatte (und bei Sanwa auch nie erwarten würde) aber sicher ist sicher, Platz war ja da. Dann alle Kabel angeschlossen und die Überlänge der Kabel schön herum gelegt, dass diese nicht los herunterhängen. Von unten sieht es etwas dann etwas chaotischer aus, doch so ist alles "versteckt" und stört nicht.


    Hatte dann überlegt von unten über die Rohrkonstruktion noch schwarzes Klebeband zu kleben, damit nicht so viel Dreck von unten Richtung Akkuträger kommt, die Kabel wirklich komplett verschwunden sind und sich die Sandkörner nicht am doppelseitigem Klebeband festhaften können. Dann kam mir aber die Idee mit einer dünne Platte in den Sinn. Irgendwie war ich mir dann unschlüssig und daher ist das Fach nach unten hin erstmal weiterhin offen. Mal gucken ob ich noch etwas ändere.
    Zu guter letzt stand dann die Hochzeit an, Motor verkabelt, Chassis und Bodenträger wurden wieder zusammengeschraubt. Testlauf und siehe da, alles funktioniert wie gewünscht.

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

    Edited once, last by jg-company ().

  • Hatte dann überlegt von unten über die Rohrkonstruktion noch schwarzes Klebeband zu kleben, damit nicht so viel Dreck von unten Richtung Akkuträger kommt, die Kabel wirklich komplett verschwunden sind und sich die Sandkörner nicht am doppelseitigem Klebeband festhaften können. Dann kam mir aber die Idee mit einer dünne Platte in den Sinn.


    Eine dünne PS-Platte ist die gute Idee! :thumbup:

  • Leider sind am Wochenende nicht die erhofften Teile gekommen aber eine Kleinigkeit stand noch aus. Die Motorhaube. @RockDuster war so lieb und hatte mir ein paar Kunststoffschellen zugeschickt.



    Allerdings viel mir dann bei der Montage ein, dass ich ja schon Löcher in die Haube gebohrt hatte, da ich ursprünglich den Akku ja nicht vorne hatte. Habe dann hin- und her überlegt aber mit zwei Löchern in der Haube wollte ich dann auch nicht fahren. Hatte dann versucht in hohe Sechskantschrauben Querlöscher zu bohren, was bei Edelstahl mit meinem Equipment aber gänzlich misslang. Zum Glück hatte ich von @RockDuster noch einen weiteren Tipp bekommen, von Traxxass gibt es mit der Artikelnummer 3727 Akkuhalter, die mit M3 Gewinde und Querloch kommen. Da diese auch etwas höher sitzen, eignen sich diese perfekt, denn mein Lipo hat das Kabel oben sodass mit Motorhaube nun einen Tick höher steht.



    Die Montage war super einfach, habe vier der Schrauben gekauft, für jedes Loch eine.





    Dann noch die Löcher der Motorhaube mit nem Karosseriebohrer auch circa 6 mm aufgebohrt, Haube drauf und fertig





    Ich finde das Ergebnis super und ist für Motorhaube mit Löchern sicherlich die beste Lösung. Die Haube hat genug spiel und das Lipo Kabel wird nicht ganz so platt gedrückt. Nun hoffen wir mal, das morgen endlich die restlichen Teile kommen und der erste große Umbau dann abgeschlossen werden kann.

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

    Edited once, last by jg-company ().

  • Leider ist die zweite Bestellung aus Polen bisher nicht eingetroffen (bereits vor über zwei Wochen bestellt) sodass der RED Urban Wraith weiterhin halb zerlegt in der Werkstatt steht und darauf wartet endlich weitergebaut zu werden.

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

    Edited once, last by jg-company ().

  • Habe die Wartezeit genutzt, um meinem Wraith mal ein kleines extra Tuning zu gönnen. Nachdem ihr alle so von den VC Parts geschwärmt habt, konnte ich nicht widerstehen. Eigentlich sollte die Freundin alles aus den USA mitbringen, aber VC wollte die Ware nicht direkt ins Hotel liefern. Zum Glück hat der Andreas vom Crawlerkeller.de mir einen guten Preis gemacht, sodass ich alles zusammen bestellt habe.


    • Aluminum Knuckles, C-hubs and Lockouts
    • Das Titanlenkgestänke

    Einbau war kein Thema, Plug & Play sozusagen, wobei die VC Teile wirklich erstklassig passen, richtig fest sitzen die. Und so sehen die Teile dann aus


    Durch die neuen Knuckles habe ich 12% mehr Lenkausschlag was sich im ersten Test im Wohnzimmer als gigantisch viel heraus schlägt. Alleine Dafür lohnt die Investition schon :-) Mehr muss dann der Geländetest in den nächsten Tagen zeigen. Nicht ganz so zufrieden bin ich mit der Lenkstange. Nicht nur, dass noch Markierungen mit Edding drauf waren, sondern ich habe auch das Gefühl das diese einen Tick zu kurz ist und die Räder nun stärker nach innen stehen als vorher. Vielleicht kann jemand dazu etwas sagen, die Stange ist ja schon diverse male verbaut worden ist.

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

    Edited 3 times, last by jg-company ().

  • Juhuuuu, Post aus Polen ist da. Endlich kann das Heck fertig gebaut werden.


    Also, wie fange ich mal am besten an. Vielleicht mal mit einem Foto der ganzen "Priority" Stempel auf dem Umschlag, die von den Kollegen in Gelb aber mal schön ignoriert wurden. das Einschreiben lag alleine 6 Tage in Franfurt am Flughafen assaultrifle


    Okay, nun aber los. Platte ausgepackt, und erstmal eingesetzt. Shit, die sitzt ja garnicht so fest wie bei @Oldie, wackelt bei mir ganz schön hin und her. Und passen tut die auch nicht ganz, die Aussparungen für den mittleren Rohrträger sind zu weit hinten. Also Platte erstmal mit Klebeband fixiert und nachdenken hmm



    Okay, ich brauche ne Fixierung. Also erstmal so rumgeguckt und dann die unbenutzten Teile gesehen, die dem Kit so beiliegen. Idee, ja das könnte so Klappen



    In der Mitte hinter dem Regler seht ihr meine Lösung. Diese Kunstoffhalter (kein Plan wie die heißen) liegen dem Kit bei, werden aber nicht gebraucht. Habe die dann mit ner 25er Blechschraube durch das mittlere Halteloch des Stoßdämpfer befestigt, hält 1A. Mein Plan ist es nun, in die Platte zwei Löcher zu bohren, und diese von oben einfach festzuschrauben.


    Jetzt erstmal anzeichnen und ein paar Löcher bohren. Antenne soll auch noch nach oben rausgeführt werden, sowie der Schalter. Außerdem möchte ich noch eine Kontroll- LED installieren und dann geht es heute Abend weiter ...

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

  • Nimm ein bisschen Material von der Platte, an den vorderen schrägen Abstützungen des Rahmes weg.
    So rutscht die Platte etwas nach vorn und die Mittleren sollte passen.
    Sieht mir so aus als wenn das ganze Teil zu weit hinten sitzt.


    Fertigungstoleranzen gibt es auch. Nimm doch deine Kunststoffschellen zur Befestigung.


    Sieht schon richtig gut aus, vor allem hast du gut investiert :D

  • Nimm ein bisschen Material von der Platte, an den vorderen schrägen Abstützungen des Rahmes weg.
    So rutscht die Platte etwas nach vorn und die Mittleren sollte passen.
    Sieht mir so aus als wenn das ganze Teil zu weit hinten sitzt.


    Leider nein, die Abstände der Ausschnitte passen einfach nicht. Wenn ich die Platte weiter nach vorne setzte, liegt sie hinten nicht mehr auf dem Rahmen auf, sie ist irgendwie 1-2mm zu kurz und auch zu schmal geraten.


    Arggzzz, nicht wirklich schön.
    Nunja, die Löcher zu bohren ging sehr leicht, habe alles angezeichnet und dann mit dem Akkuschrauber reingebohrt (bei den großen löchern natürlich klein vorgebohrt. Das Ergebniss sieht (außer die zu kleine Platte) echt gut aus, bin zufrieden. Wobei es echt schwer ist, das Hochglanz schwarz zu fotografieren...



    links Schalte rund Kontroll- leuchte, Mitte, Mitte die beiden Halteschrauben und Mitte hinten das Loch für die Antenne. FERTIG!!!!

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

  • Jetzt fehlen nur noch ein paar coole Scalartikel für die Ladefläche hinten. ich bitte um eure Vorschläge :headbang:

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

  • Jo diese Papierboxen oder was?


    Übelst hässlich

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

  • Regen am Wochenende bedeute Bastelstunde am Wraith 8o


    Und da noch der Umbau auf das externe BEC anstand, habe ich am Wochenende mal ein wenig den Lötkolben geschwungen. Verwendet wird ein externes 6V, 10A BEC von LRP, dies gab es günstig bei Tamico. Habe das BEC wie folgt angeschlossen:


    Akku --> BEC Eingang --> BEC Ausgang --> Servo


    So wird das Servo also nun direkt vom externen BEC versorgt, Beleuchtung und Empfänger (die ja ehh hinten liegen) gehen weiterhin über das Regler- BEC. Diese Konfiguration sollte das Regler BEC jedoch deutlich entlasten, und der Regler nun nicht mehr ganz so warm werden.



    BEC und alle Kabel liegen nun vorne in der Empfängerbox, ich hoffe das BEC wird da nicht allzu warm. Sollte laut Beschreibung aber "kaum" Hitze entwickeln.


    Suche jetzt noch nen kleinen Schalter, idealerweise mit den roten Mini- Stromsteckern, denn sonst hat das BEC (und damit der Servo) sofort Strom, wenn ich den Akku anstecke.
    (Hinweise werden gerne entgegen genommen)


    Ansonsten läuft alles wie gewünscht, das Servo sieht nun auch etwas besser durch, hatte ja vorher vom Regler nur 5V bekommen.

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

    Edited once, last by jg-company ().