Wandel vom Dingo zum Ford F-350

  • Moin zusammen,
    mein Rally-KAT ist nahezu fertig (es fehlen noch ein paar Aufkleber und das Beier-Soundmodul) und schon kommt die Frage auf "was mache ich als nächstes?". Für das Soundmodul ist grad kein Geld übrig, also überlege ich, was ich derweil kostengünstiges anstelle.


    Seit einigen Monaten liegt noch eine Tamiya Ford F-350 Karosserie hier herum und wartet darauf, von mir verarbeitet zu werden. Gestern Abend hab ich mich dann spontan dazu entschlossen, meinen vorhandenen Dingo dafür zu mißbrauchen ^^


    Also erst einmal den Dingo-Deckel runter und Akkuhalter, Empfängerbox, Stoßstangen etc. raus. Dann hab ich einen Satz 96er Rock Crusher Reifen ausgegraben und montiert. Schaut schon mal brauchbar aus...
    Danach wurden dann die vorhandenen Karosserieteile notdürftig zusammengedängelt, um zu schauen, was wie wo passt oder passend gemacht werden muss.
    Fazit: Radstand ist zu lang :/
    Macht nix - denn hier liegen auch noch ein paar Alu-Links herum - und vom Herumliegen werden sie bekanntlich nicht besser. Bei der Gelegenheit an der Hinterachse auch gleich auf 4-Link umgebastelt. Sitzt, passt, wackelt und hat Luft .... allerdings an der Antriebswelle ein bisschen wenig, da muss also was passieren. Vielleicht heut Nacht noch.



    Wenn das erledigt ist, schaue ich noch einmal alle anderen Umbauten hier durch und überlege, wie die Karosse befestigt wird und in welcher Höhe und so. Dazu suche ich dann auch noch die richtige Position für Empfängerbox und Akku. Und das dann am Ende am besten so, das ich auch noch einen hübschen Innenraum zaubern kann. Aber so weit bin ich noch nicht. Ich bin gespannt, was daraus wird... Es werden bestimmt noch einige Herausforderungen auf mich zu kommen.


    Im Gegensatz zum Rally KAT wollte ich das Ganze dann auch mehr oder weniger dokumentieren (auch wenn es schon viele F-350 auf Axial gibt...).

  • Heut hab ich die hintere Antriebswelle gekürzt und mich dann um das Unterbringen von Akku und Elobox gekümmert.


    Als erstes ist die Elobox nach hinten vor die Hinterachse gewandert. Dann habe ich kurzerhand ein paar Servohalter aus dem Axial-Baukasten zu einem Montagewinkel verschraubt, die Akkuplatte mit einer zweiten Bohrung verziert und das ganze Konstrukt dann hinter die Vorderachse montiert.
    Von der Gewichtsverteilung und für den Schwerpunkt ideal - aber irgendwie mag mir das nicht 100%ig zusagen, da ich im Innenraum einiges an Platz für das Armaturenbrett verliere.
    Kann also gut sein, das ich morgen Abend den Akkuhalter nach hinten verfrachte und mir dann überlege, wie ich für vorn eine kleine Elobox bastle. Mal schauen...


  • Timo, vorne muss noch die zweite Querstrebe weg, dann federt dein Servo richtig ein. Altes Axialproblem.

    Gruß Peter


    Wer Andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät .


    Eine lockere Schraube gibt dem Leben mehr Spiel!

  • Timo, vorne muss noch die zweite Querstrebe weg, dann federt dein Servo richtig ein. Altes Axialproblem.

    Peter, bei dem Chassis passt das seltsamerweise auch mit Querstrebe.



    Soll die Ladefläche noch gesenkt werden? Das habe ich bei meinem vor ^^

    Ich wollte es mir eventuell ganz einfach machen und die Ladefläche abdecken. Da mache ich mir mal später Gedanken drum - da sind nämlich recht viele unsinnige Löcher zu stopfen.

  • Bisher ist nicht soooo viel passiert. Gestern hab ich eine Elo-Box aus 2mm PS zusammengebappt.Vorn in die Kiste kommen Empfänger etc., auf die Fläche dahinter der Regler.
    Ich weiß weiterhin nicht, ob ich den Akku vorn oder hinten haben will.
    Heut schau ich mal in den Baumarkt, ob ich was finde, was ich für die Befestigung der Karo gebrauchen kann ;)


  • Die letzte Nacht habe ich damit zugebracht, einen schwenkbaren Karosseriehalter zusammenzupfuschen. Nicht schön, aber funktioniert. Hätte man sicher auch eleganter lösen können. Dürfte daher eher eine Übergangslösung sein.

    Bedingt dadurch hat sich die Frage nach der Akkuposition auch erledigt. Der passt jetzt hinten nicht mehr, weil der Halter im Weg ist.
    Tja, einige Probleme lösen sich halt auch von selbst :D
    Als nächstes kann ich mich dann mit dem vorderen Halter beschäftigen.


    Für die Ladefläche hab ich mir was Wechselbares überlegt. Zuerst werde ich eine simple Abdeckung machen, die mit Magneten gehalten wird. Später reizt mich dann ein Camperaufbau.

  • Moin zusammen,
    es ging wieder ein wenig weiter. schon klasse, was man alles aus ein paar Polystyrolresten und ein wenig Aluwinkel zusammentackern kann :D



    Der vordere Halter ist zurechtgeschnitzt und verbaut (wird noch gekürzt!!). Funktioniert und hält wohl. Geschlossen sieht das dann so aus:



    Der Akkuhalter ist auch platziert. Meine erste Konstruktion mit den Servohaltern passte plötzlich nicht mehr - da sind die oberen Links im weg. Also auch da zwei kleine Aluwinkel gesägt.



    Diese Konstruktion gefällt mir aber nun wirklich nicht. Da werde ich vermutlich mal einen Griff ins Portemonnaie tun und mir den Halter bei Shapeways bestellen.


    Die Alufelgen habe ich dann auch noch von Moorresten befreit und mit den kleineren Reifen versehen - nun sieht das ganze erst einmal so aus:



    Ja, die eine oder andere Konstruktion sieht nicht wirklich hübsch aus - aber es funktioniert. Ich wollte bis dato versuchen, alles aus vorhandene Materialresten zusammenzuschustern, ohne großartig Geld auszugeben. Ist mir gelungen - nach und nach muss aber verbessert werden.


    Was passiert als nächstes?


    Erst einmal die Elektronik wieder verbauen und mal testen, ob alles geschmeidig läuft.
    Dann Chrom von den Stoßstangen runter, Löcher an der Karo dicht machen und das ganze mit Farbe verschönern.
    Danach die Fender aufbappen.
    Licht darf natürlich nicht fehlen - dann soll auch noch eine Frontramme ran. Da muss ich mal schauen, was es schönes gibt.
    Später dann die Scheiben gegen Klare ersetzen und an den Innenausbau machen.
    Fatalerweise habe ich entdeckt, das es einen Camperaufbau auch als Frässatz zu kaufen gibt :whistling: Da muss ich später entscheiden, ob es mir das Geld wert ist oder ob ich den auch selbst schnitze...

  • Derzeit passiert nicht allzu viel ... Aber das Bisschen, was passiert, will ich Euch nicht vorenthalten.


    Gestern kam der Akkuhalter von shapeways. Ich muss sagen: für das Geld hätte ich ihn nicht schöner schnitzen können :D


    Dann hab ich mich die Tage damit beschäftigt, das eine oder andere Schraubloch in der Karosserie dicht zu spachteln.
    Weiterhin haben mir die Ausschnitte und der vorderen Stoßstange gar nicht gefallen. Also sollten die auch zu. Gegebenenfalls kann ich in der Mitte immer noch ein Windenfenster dran basteln.


  • Danke ... aber derzeit komme ich leider zu nichts :(


    Die Tage werde ich meinen Heckträger und ein paar Anbauteile bei Shapeways ordern. Und wenn alles gut geht, kommt demnächst endlich Farbe ins Spiel. Ich habe mich von matt Orange umentschieden zu Gelb.

  • Gestern sind die Teile von Shapeways angekommen. Leider hab ich mich wohl beim Rahmen vermessen :( und zu dünn ist er auch. Da muss ich wohl nochmal neu konstruieren und bestellen.
    Ansonsten kann man vermutlich erahnen, was es am Ende werden soll...

  • Coole Kiste :thumbsup:


    Das mit dem Rahmen :tischkante:
    Aber du bist auf dem richtigen Weg.


    Die Rettungsbojen sind doch echt
    gelungen :thumbup:


    Grüße


    Thomas


    "Nur ein Landy ist ein Landy. Alles andere sind nur Geländewagen."

    LRE Land Rover Expedition THE HEARTBEAT OF ADVENTURE
    Tommytomtombei YouTube

  • Ja, das der Rahmen 2cm zu kurz ist, ist wirklich Dummheit :tischkante:
    Das mit der Höhe ist jetzt, wenn man es sieht, erst nicht so schön. Un da das Material leicht flexibel ist, macht es halt Sinn, ihn dicker zu machen. Sieht dann vermutlich auch besser aus. Solche Dinge muss man halt testen ...

  • Vorschlag/Frage doofy


    Kannst du den Rahmen nicht mit einem
    Überrollbügel (alles in Einem ) verbinden ?


    Surfbrettträger ( dünn ) und Überrollbügel ( dicker )


    "Nur ein Landy ist ein Landy. Alles andere sind nur Geländewagen."

    LRE Land Rover Expedition THE HEARTBEAT OF ADVENTURE
    Tommytomtombei YouTube