Reely Rocker 1/24 Review und Verbesserungen in loser Folge

  • Ich hatte dazu mal was in meinen Faden geschrieben.
    Beitrag 9.


    Praktisch eine Mischung aus LiIo und Kondensator, mit den Vorzügen eines LiIon, wie dem festen Gehäuse, aber im Gegesatz zu diesen problemlos hochstromfest und auch weitgehend tiefentlade-sicher.
    Die genaue Bezeichnung der Dinger ist aufgedruckt, wenn man das Gehäuse öffnet, sieht man die.
    Zieh ich, für diese Anwendung, sogar nem Polymer-Akku vor (weil sie robuster sind, und das Gewicht hier eher kein Nachteil ist). Ausserdem dürften die weit mehr Zyklen aushalten als ein Akku, Kondensatoren, die nicht lange leben, machen wenig Sinn.

  • Hätte eine Frage.
    Der Empfänger des Reely-Rockers ist mit 6,4 Volt bezeichnet.
    Irgendwo in den Untiefen dieses Forums habe ich gelesen, dass er problemlos mit 7,2 Volt betrieben werden kann.
    Ist das Tatsache, oder raucht er doch nach gewisser Zeit ab.



    Danke für allfällige Antworten.



    Gruss Georg



  • Auf dem Lader steht 7.2V- für nen Tausch des verbauten Akkus (der in Wirklichkeit zwei Kondensatoren sind) gibts keinen vernünftigen Grund, von daher weiss ich dazu nix.
    Gemessen: im Leerlauf kommen aus dem Ladegerät muntere 7.4V....
    Da die Dinger allerdings auf Lithium-Technik basieren, denke ich nicht, dass da intern nur 6.4V vorhanden sind.
    Messen kann ich das allerdings nicht mal eben schnell, da komm ich an nix ran, ohne den Lütten zu zerlegen.

  • Auf dem Lader steht 7.2V- für nen Tausch des verbauten Akkus (der in Wirklichkeit zwei Kondensatoren sind) gibts keinen vernünftigen Grund, von daher weiss ich dazu nix.
    Gemessen: im Leerlauf kommen aus dem Ladegerät muntere 7.4V....
    Da die Dinger allerdings auf Lithium-Technik basieren, denke ich nicht, dass da intern nur 6.4V vorhanden sind.
    Messen kann ich das allerdings nicht mal eben schnell, da komm ich an nix ran, ohne den Lütten zu zerlegen.

    Mir geht es eigentlich darum, den Reely-Empfänger (von welchen ich einen ohne Akku überschüssig habe) in den ECX-Temper zu verbauen, weil ich schon 2 Monate !!!!!! auf einen originalen ECX-Empfänger warte.


    Gruss Georg

  • Hallo,


    passen die Reifen, oder Reifen inklusive Felgen des Hobbyking Basher Rocksta auf den Reely Rocker?


    Bzw. gibt es alternative Reifen, oder Reifen auf Felgen mit vielen groben Stollen für den Reely Rocker?


    Z.B. auch für mehr Grip auf losem Untergrund etc.


    VG


    edago

  • Die Reifen, die ich auf dem Rocker hab, sind 1"-Reifen von RC4WD.
    Demnach kann man von ausgehen, dass die 1" alle passen.

    Hallo Sly,


    vielen Dank für die Information.


    Würdest Du mir noch sagen welche Reifen Du genau von RC4WD hast? Frage da ich gesehen habe, das die 1" Reifen bei RC4WD doch unterschiedliche Innendurchmesser haben.


    VG


    edago

  • Mische mich auch hier ein.
    Ich selbst habe meinem Reely-Rocker die "Rok-Lox" mit den originalen RC4WD 1"-Felgen verpasst. Es bedingtaber, dass die Links etwas nach innen verbogen werden müssen, damit die Räder bei vollem Einschlag nicht an diesen streifen.


    Gruss Georg

  • Kann ich dir sagen: ich hab die 1" Scrambler drauf.
    Das sieht dann so aus, wie ich es hier vorgestellt hatte: Rabenauges Rocker
    An den Felgen hab ich _nichts_ geändert- die sind nur aufballastiert (das hat aber keinerlei Einfluss auf die Reifen).
    Die sind ein bisschen fummelig zu montieren, aber es geht wie du auf den Bildern siehst, problemlos.
    Beachte aber, dass diese Reifen nen grösseren Durchmesser haben (ich hatte genau darum auch die Scrambler genommen), heisst: du hast ein bisschen weniger Durchzug, dafür eine leicht höhere Endgeschwindigkeit. Aber auf den Fahrbildern siehst du, welche Steigungen der Rocker trotzdem macht (bergauf zieht der immer noch alles, was er überhaupt schaffen kann, auch durch)- nur beim langsamen rangieren fehlt manchmal ein wenig Durchzug. Man muss halt etwas mehr Gas geben in solchen Situationen....es ist aber eher minimal.

  • Hallo,

    ich hab den Baugleichen von HBX.

    Nun suche eine Möglichkeit, den Crawler via USB zu laden, bzw via Autobatterie, im Urlaub komme ich an keine Steckdose (Wildcamping)

    Wenn es geht, würde ich gerne den Crawler nicht Umbauen, also brauch ich ein passendes Ladegerät, oder?

    Habt ihr eine Idee???

    Vielen Dank

  • Entschuldige, hab mich nicht richtig ausgedrückt. Ich meinte den Stecker an den Crawler, der den Akku lädt.

  • ..das Kabel vom originalen Ladegerät abschneiden, und ne Stecker-Buchse-Verbindung zwischen bauen.

    Das Selbe am neuen Lader- schon kannst du das Kabel an den Lader stecken, wo du es brauchst....

  • ... mal was ganz anderes - habe auf meinen Rocker ne Quad- Karosse mit nem Fahrer drauf; nun schwankt die Hütte doch sehr, soll heißen, die Federn sind zu schwach.


    Hat da jemand ne Empfehlung für stärkere Federn auf original Dämpfer oder ggfs. komplett neue Dämpfer mit härteren Federn, die auf den Rocker / Devastator passen?


    Wünsche Allen einen erfolgreichen Tag.


    Cpt. S.

  • Hallo zusammen!


    Vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen. Da ich RC Anfänger bin, habe ich wenig Ahnung von der gesamten Materie.


    Bei meinem Rocker hat sich das Getriebe, das direkt am Motor angeflanscht ist (also das "Messing-Konstrukt" mit den Zahnrädchen) verabschiedet. Ich gehe davon aus dieses Teil nicht separat bekommen zu können.


    no mercy schreibt in Post #5, dass es ich um einen "Micro Getriebemotor 6V 100:1" mit einer Drehzahl von etwa 300 U/min handelt. Leider finde ich keinen passenden Ersatz. Habe zwar diverse ähnliche Motoren im Netz gefunden, aber keinen mit vergleichbaren Eigenschaften. Mein totales Unwissen in diesem Bereich erschwert die Suche oder eine mögliche Auswahl entsprechend :wut:


    Ersatzteile vom Hersteller gibt es scheinbar nicht (mehr) für den Motor. Für den baugleichen HBX Devastator allerdings schon. Nur leider nicht in Deutschland. Würde ungerne mehrere Wochen auf eine Lieferung aus China warten wollen, sofern es (mir unbekannte) Alternativen gäbe.

    Einen ähnlichen "Standard-Motor" sollte man doch auch in Deutschland bekommen können?! Hab ich nur "nicht richtig" recherchiert? Hat da jemand von euch vielleicht eine Idee für Bezugsquellen oder welchen Motor man sonst nehmen könnte?


    Oder wäre eine andere Alternative ein Umbau auf einen ganz anderen Motor möglich/sinnvoll? Ich weiss nicht, was es für Möglichkeiten gibt.


    Mir liegt der Rocker sehr am Herzen und ich möchte den Kleinen nur wegen des einen defekten Teils nicht in die Tonne werfen müssen.



    Wäre toll, wenn mir jemand mit mehr Ahnung von der Materie weiterhelfen könnte :)



    Edit:

    grade zufällig beim Ersatzteilsuchen über dieses Motörchen ( Link ) gestolpert. Die Beschreibung klingt nach dem, was ich suche. Was meint ihr?

  • Moin ForceFeed

    ich bin auch gerade auf der Suche nach einem neuen Getriebe, folgendes hab ich mir jetzt bestellt.


    https://www.premium-modellbau.…ncm-37-x-13-x-12-mm-micro


    Ich hoffe ich darf hier links einfügen?


    Von den Massen her sollte es passen, bei der Drehzahl bzw Übersetzungen, bin ich mir nicht so sicher, werde ich ausprobieren.


    Wenn du bei Ebay zB. folgendes eingibst: 13mm Getriebe Motor 6V

    findest du einige mit verschiedenen Drehzahlen bzw Übersetzungen, allerdings mit langer Lieferzeit.


    Oder bei Banggood: Machifit 13GA050 6V for Elevator


    Wenn du noch etwas Geduld hast, berichte ich hier ob das Getriebe von premium-modellbau funzt.