Mercedes SLS AMG Coupé 1:5, ASAP (as scale as possible)

  • Hier mal die Auslegung.

    Rot gestrichelt: Hinterachse bzw. Differential-Achse

    Blauer Pfeil: Fahrtrichtung

    Roter Pfeil: Krafteingang (vom Motor kommend)

    Schwarzer Strich: längere Welle zwischen Hauptzahnrad und Traxxas-Getriebe-Eingang


    Die kommenden Stunden/Tage werde ich dann das Getriebegehäuse an sich zeichnen. Ich werde das ganze wahrscheinlich wieder bei Shapeways drucken weil:

    1: Kostenmäßig okay ist

    2: Ziemlich genau ist (Abstände zwischen den verschiedenen Lagern)

    3: Zeit spart weil gedruckt und montierfertig

    4: Ich kann im CAD viel schneller mehr Details wie Verrippungen und andere Bohrungen zeichnen.

    5: Durch das Drucken bzw. Entwerfen im CAD kann ich eine gewisse Modularität erreichen und das Getriebe so aufbauen, dass es auch an den richtigen Stellen Schraubverbindungen hat.

    6: Durch das Drucken erreiche ich verschiedene spannungsfreie Teile, die das ganze Getriebekräftegedöns aushalten sollte.

    7: Durch das Drucken in Kunststoff erreiche ich auch weniger Gewicht als das "scale-Gewicht mit knapp über ein Kilo (128KG im Original --> 128/(5³ = 1,024 Kg). Somit kompensiere ich das Gewicht der Akkus, die im Kofferraum-Bereich sitzen werden und behalte somit einigermaßen meine Soll-Gewichtsverteilung.

  • Hallo zusammen,


    für heute ist erstmal Feierabend. Mittlerweile bin ich schneller als am Anfang, weil ich die verschiedenen Techniken erstmal lernen musste.


    Hier mal der aktuelle Stand. Es wird natürlich alles noch feiner bearbeitet. Mir ging es im ersten Schritt darum, die einzelnen Bereiche (grün/gelb) und das allgemeine Zusammenbauen auch zu ermöglichen, sprich was wird in welcher Reihenfolge verschraubt. Gar nicht so einfach aber letztendlich kam ich auf eine gute Lösung, die den einzelnen Blöcken nahe kommt.


    Das erste Bild zeigt alles, was bisher gezeichnet wurde.

    In grün: Der Block für den Bereich beim Differential.

    In gelb: der Zwischenblock, der von der Länge her vom Original abweicht. Allerdings habe ich da schon eine Idee, wie ich das lösen kann.

    In Blau: das Traxxas-Getriebe

    In Grau: Ritzel (15T), Zahnrad (46T) und Diff

    Wegen der Ansicht/Fahrtrichtung: einfach im Beitrag davor abgleichen.


  • Also ich könnte sowas mit nem Bleistift auf Papier skizzieren oder mit Farbe auf Leinwand bringen, aber am Rechner... Ach nö, da bin ich sowas von Talent frei. Find ich cool wenn jemand das kann.

    Finde die Arbeit die Du in das Projekt bis jetzt gesteckt hast sehr bemerkenswert.... Nur weiter so, ich schaue zu und staune Bauklötze :jaja:


    Gruß

  • Ich habe heute ein wenig am Getriebe weiter gezeichnet.

    Ich möchte mit dem Getriebe und dem Torque Tube bis Ende März fertig sein. Ich denke das wird früher geschehen aber dann habe ich meine Ruhe und kann dann FUsion 360 auf einem anderen Rechner installieren, da ich Ende März den Job wechsle und entsprechend mein Arbeitsrechner abgeben muss.


    Jedenfalls ist das der aktuelle Stand:


  • So ganz untätig bin im Keller nicht gewesen, auch wenn im CAD das Getriebe gut voran kommt.


    Ich habe mich erst mal um die Abgaskrümmer gekümmert:


    Erstmal pro Seite ein Stückchen PS zurechtschneiden und -bohren.



    Danach wurden die Motoraufnahmen ein bisschen abgeflext, sodass auf beiden Seiten die Krümmer einwandfrei passen:



    Mal schauen, ob das passt...:


    Sieht gut aus... Daraufhin habe ich mir verschiedene Bilder angeschaut und einigermaßen die Form des Abgaskrümmers angepasst:




    Ohne jetzt arrogant sein zu wollen, aber das sieht in echt richtig lecker aus! :headbang:


    Beim Durchforsten der Bilder ist mir aufgefallen, dass die Farbe für den Motor gar nicht die richtige war. Also habe ich "kurzerhand" alles neu lackiert in Revell 90 Eisen und werde natürlich hier und da ein paar Akzente setzen. Aber erstmal die Grundlage:






    Danach wurde ich vom Faschingsumzug durch das Kellerfenster zur Straße raus abgelenkt und hatte durch das Pinseln eh so langsam einen Krampf, dass ich für heute erstmal Feierabend gemacht hab.


    Ich hoffe euch gefällt es!


    Schönen Sonntag noch!

  • Wahnsinn! Der Motorblock sieht jetzt schon so realistisch aus. Den an einem, zum Maßstab passenden, Motorkran befestigt und mit der richtigen Perspektive fotografiert und jeder denkt das wäre ein echter Motor. :cheers:


    Jeder deiner Fortschritte beeindruckt enorm. Nach wie vor zolle ich dir meinen allergrößten Respekt. :jaja:

  • Guten Morgen in die Runde!

    Ich habe gestern Abend noch den Abgaskrümmer angemalt...



    die Wasserpumpe an das Servo geklebt...



    die Motoraufnahmen neu lackiert....





    und die Abdeckung für den Motorblock mal mit Sandpapier bearbeitet. Was man nicht sieht ist, dass dort noch eine Schicht Sprühspachtel drauf kam und daher die ganzen Unebenheiten nun weg sein sollten.