Toyota Land Cruiser HZJ75 "UTE" in 1:8,5 - oder auch: Ein Ute kommt selten allein

  • Schönen Sontach Damen und Hääärrn!


    Ich möchte noch zum letzten Teil des großen Service ein paar Dinge schreiben - und zwar zu den neuen Achsen!

    An der Stelle Danke an Kris für die wie immer schnelle Lieferung!


    Zur Orientierung:

    Verbaut wurden die Boom Racing BRX90 Achsen. Das ist also quasi die Phat axle, die ich unter dem Jimny Porjekt verbaut habe, in breit.


    Im Vergleich zur bisher verbauten SCX10 II Achse baut die BRX90 etwa 9mm schmaler (176mm pin to pin) und ist hat daher ein tolles Maß für größere Scaler.

    Sie ist komplett aus Metall...und entsprechend schwer. Hier direkt mal ein Vergleich zur SCX10 II:


    Grob kann man sagen, dass die Achsen jeweils rund 100gr mehr auf die Waage bringen als die Axial.


    Das Design der BRX90 ist schön scalig und orientiert sich an Toyota-Achsen - was mir natürlich sehr entgegen kommt.


    Die Untersetzung ist mit etwa 1:3,75 phänomenal, man kann schön mit Drehzahl in die Achse hinein gehen und das Drehmoment entsteht erst sehr spät im Antriebsstrang. So muss das sein, das gefällt mir.

    Die Diffs sind bewährte AR44 HD Diffs, die man von den SCX10 II Achsen kennt. Sie sind als High Pinion Diff mit Hypoid-Verzahlung ausgelegt, was zum einen robust ist, und zum anderen zusätzliche Luft unterm Bauch verschafft.


    Ein kurzer Blick nach innen:



    Shimmen musste ich nichts, die Achse lief butterweich und alles passte wie es soll. Lediglich Fett habe ich etwas nachgelegt. Es ist also zu empfehlen, die Achse zu öffnen bevor ihr sie verbaut.


    Beim wieder Zusammenbauen solltet ihr die 4 Schrauben des Diffdeckels nicht voll anknallen. Schön Handfest ist völlig ausreichend, dann läuft die Achse deutlich geschmeidiger.

    Verwendet bitte auf jeden Fall an sämtlichen Schrauben Loctite! Wo wir gerade bei Schrauben sind: An der Achse befindet sich sage und schreibe nur EINE einzige Mutter. Alles andere ist mit robusten Gewinden (nehmt euch ein Beispiel RC4WD!) in der Achse versehen.


    Der Diffkorb der Achse wirkt übrigens berechtigt minimal dicker als der von der SCX10 II Achse. Der Durchmesser ist etwa 4mm größer. Da aber der Korb der BRX90 syymetrisch im AChsrohr liegt, während der SCX10 II Korb etwas nach unten versetzt sitzt, verliert man keine oder nur sehr minimal (<1mm) Bodenfreiheit.


    Ein tolles Detail ist auch die fast stufenlos anpassbare Achsgeometrie. Man kann die Achsen so clocken wie man es möchte, und gleichzeitig auch die Lenkgeometrie unabhängig davon nach dem persönlichen Geschmack variieren.


    Wie lautet mein Fazit?

    - Schöne, scalige und robuste Achsen zu einen nicht ganz angenehmen Preis.

    - Empfehlen würde ich sie ab einem Maßstab größer 1:9.

    - Schwere Fahrzeuge dürften sie problemlos wegstecken. Nichts wackelt, alles ist schön hochwertig gearbeitet.

    - Die erste Probefahrt hat gezeigt, dass die Achsen auch ohne Einlaufphase direkt ruhig liefen.

    - Das Gewicht hilft, den Schwerpunkt nach unten zu bringen, ohne die Räder aufbleien zu müssen, was den Antrieb schneller Ausschlagen lassen würde.


    Zu Empfehlen?

    Wenn man bereit ist, für einen Satz Achsen 240-250 Euro auszugeben: Eindeutig ja!

    Mein HZJ75 ist ein schwer arbeitendes Unikat. Daher hat er sich diesen Umbau redlich verdient.

    Außerdem stehen die Räder jetzt wieder so im Radkasten wie ich das möchte.


    Würde ich sie wieder verbauen?

    Ganz klar ja - wahrscheinlich schon in meinem kommenden HDJ80 Projekt.


    Habe ich was geändert? Hat mir etwas nicht gefallen?

    Nur die Farbe vom Diffdeckel - rot möchte ich nicht mehr haben :D

    Ansonsten habe ich bisher nichts gefunden. Sollte sich das ändern, erfahrt ihr das natürlich.

    Ich bin gespannt wie die Achsen sich langfristig schlagen. Einfach haben sie es bei mir nicht.


    Das war's erstmal, schönen Tag noch Boys 'n' Gals!


  • Danke für das ausführliche, ehrliche und detaillierte Feedback. :thumbup:


    Und vor allem weiterhin viel Spaß mit den Achsen.

  • Deine Eindrücke sind identisch mit meinen von den Achsen.

    Die sind einfach nur geil ......

    Stand heute wüsste ich es nicht besser auszudrücken Klaus :D


    Bald werden sie sicher noch mit einer Anhängertour gequält :headbang:vain Mir ist mal wieder nach Trailern. Im Moment ist bei dem Wetter aber eher Schlauchboot angemessen :scratch: