Fragenbeantwortung zum Servonaut T 20 und T 24

  • Hallo Leute,


    da sich die Anzahl der Besitzer eines T-20 in meinem Umfeld in letzter Zeit doch sehr vergrößert hat,


    mache ich hier nun mal einen Thread zu diesem Regler auf, der bei Fragen zur Technik und den Eigenschaften des T-20


    helfen soll, diese zu beantworten.



    Hier mal ein paar Daten :


    Akkunennspannung 7,2V -12 V (2-3S Lipo)


    Max Last : 20A/5min


    Taktfrequenz : 16 kHz


    BEC : 5V/3A/30s


    Schutzfunktionen : Überstrom, Unterspannung, Überlast, Temperatur


    Lichtausgänge : 2x 1A Fahrlicht + Bremslicht schaltbar über Zusatzkanal für Anfahrhilfe/Zusatzbremse


    zusätzlicher Servoausgang am Regler zB zur Steuerung einer mechan. Bremse


    benötigt 2 Kanäle : 1 x Gaskanal + 1 x Zusatzkanal für Anfahrhilfe/ Zusatzbremse


    Abmessungen : 90x48x17mm




    So sieht das im eingebauten Zustand in meinem RC4WD Gelände 2 aus :




    Der Regler arbeitet mit 16 kHz absolut feinfühlig und völlig lautlos - kein nerviges Piepen im Teillastbereich.



    Der Übergang vom Stillstand in den Fahrbetrieb ist selbst bergab absolut feinfühlig und man kann sogar aktiv bergab fahren,



    ohne dass es in einem Desaster endet. :thumbup:



    Der Regler hat eine permanent arbeitende Bremse, das heißt wenn euer Modell bergab oder durch ein größeres Loch dazu animiert wird schneller



    zu werden, bremst der Regler es wieder auf die vorgegebene Geschwindigkeit ein - das bedeutet stete Kontrolle auch in den steilsten bergab Etappen.




    Ein weiteres schönes Ausstattungsmerkmal ist die Anfahrhilfe, sie ermöglicht es mit geringstem Gaseinsatz kraftvoll und kontrollierbar ein Hindernis



    zu erklimmen, ohne anschließend über die "Kuppe zu schiessen".



    Mit der Zusatzbremse kann man je nach Einstellung den Gaskanal zu 100% übersteuern (Einstellung 100%), oder aber diese als stufenlose Exponentialfunktion



    nutzen (Einstellung 50%) und das Ansprechverhalten nochmals verfeinern (sehr interessant bei einfachen nicht programmierbaren Sendern).




    Im folgenden Video (Dank an MRT87) haben der weisse Hilux (3S / 1:70 / HH Crawl Master 14T) und mein graublauer Defender



    (2S / 1:36 / HH Crawl Master T14) einen T-20 an Bord :






    Weiteres folgt.




    Rolf

  • hi Rolf,


    da mein alter Regler über den Jordan geht, liebäugele ich mit dem Kauf des T20.
    Wie du schon geschrieben hast, benötigt er 2 Kanäle.
    Nun mal ganz doof gefragt, auf was lege ich den 2. am Besten? :scratch:
    Derzeitiger Zustand:
    Spektrum DX5e - Mode1 = Gas rechts (aber nicht belegt).
    Linker Kreuzknüppel bei mir = vorwärts/stop/rückwärts & links/rechts.
    Rechter Kreuzknüppel = Throttle frei & der andere Kanal ist die Windensteuerung.
    Kanal 5 = 0/1 frei.
    Reicht für die Anfahrhilfe der Kanal 5 oder braucht man einen Prop.-Kanal?
    Wie hast du es bei dir gelöst?


    Schon mal vielen Dank für deine Mühe.
    Grüße aus dem Südwesten
    Peter

    ______________________________________
    "tute hoc intristi, tibi omne est exedendum"
    ______________________________________

  • Hallo Peter,



    du steuerst Gas und Lenkung über einen Knüppel ?


    Ungewöhnlich, aber gut.


    Es wäre wünschenswert den 2. Kanal des Servonaut auf den rechten Knüppel zu legen(^v), um so


    die Anfahrhilfe und die Zusatzbremse proportional steuern zu können.


    Wenn du die Zusatzbremse auf 50% Wirkung programmierst, kannst du sie als Expo für den Gaskanal benutzen.


    Detailierte Erklärungen gern am Telefon.




    Rolf

  • Ich bin ja mal gespannt habe mir ja auf deinen Rat die Combo gekauft.
    Regler ist ja schon da und Motor warte ich noch drauf.
    Servo mit 23,5 Kilo und Wasserdicht ist auch schon da :)


    Muss jetzt noch alles schön verkabeln und dann gehts los.
    Kannst du noch ein Paar Bilder von der Verkabelung und vom Schlater einstellen. Bitte.


    Ich nutze eine Drehknopf Fernbedienung Sanwa M12
    Servonaut sagte mir das sollte geht weil die ja auch noch mehr Kanäle hat.
    Hoffendlich geht das alles so wie ich mir das vorstelle.

  • Hallo Rolf,


    gerade erst gesehen, dass es meine Antwort doch nicht in diesen Fred geschafft hat.
    Also nochmal:
    Danke für deine schnelle Beratung, dann werde ich mir den T20 mal bestellen. Falls es
    Probleme geben sollte komme ich sehr gerne auf dein Angebot zurück.


    Grüße aus dem Südwesten
    Peter

    ______________________________________
    "tute hoc intristi, tibi omne est exedendum"
    ______________________________________

  • Interessanter Beitrag hier. :thumbsup:
    Meiner einer hat auch schon an den T20 gedacht für meinem 6x6. Hab schon viel gutes von dem Regler gehört / gelesen.
    Da ihr ihn ja schon länger habt könnt ihr mir bestimmt sagen ob der Regler mit einer Pistolenfunke (DX4S) auch problemlos funktioniert oder was zu beachten wäre im Zusammenspiel mit meiner Funke.

    Gruß Thomas


    Wraith - AX10 - SCX10 / SCX10 II - GOX-RUBICON - Zetros 6x6 (@next) - TRX4

    YouTube = Willy&Tom

  • Hallo Thomas, ich fahre den T20 mit einer FS Funke es geht. Du brauchst für den T20 einen 3 Kanal mit einen 1/0/1 Schalter . Schalter in eine Richtung Zusatzbremse an , Schalter in die andere Richtung Anfahrhilfe oder Licht an.



    Gruß
    Patrick

  • @ Patrick: Danke für die schnelle Antwort. Ein dritter Kanal ist auf der Funke, mit dem Schalter muss ich mich mal schlau machen was da geht.

    Gruß Thomas


    Wraith - AX10 - SCX10 / SCX10 II - GOX-RUBICON - Zetros 6x6 (@next) - TRX4

    YouTube = Willy&Tom

  • Hallo!


    Ich habe beim gerade im Bau befindlichen Defender auch einen T20 verbaut.
    Nach den ersten Testfahrten bin ich mehr als zufrieden mit dem Regler.
    Die Ausgänge für ein zusätzliches Bremsservo, die Beleuchtung und das Soundmodul benötige ich nicht (ich nutze CTI Schalter), weshalb diese Funktionen nie ein Kaufargument waren.
    Die Anfahrhilfe und Zusatzbremse finde ich hingegen sehr hilfreich.
    Das absolute Highlight ist die proportionale Motorbremse in Verbindung mit der niedrigen Taktfrequenz. In Verbindung mit einer Knüppelsteuerung in meinen Augen das Beste was es an "Fahrgefühl" gibt.
    Und nein, auch ich bekomme hierfür keine Provision vom Hersteller.


    Hier noch ein Foto meines T20 im Gelände 2 (Holmes Hobbies Torque Master Expert 27T an 2S Untersetzung:30,4:1, vmax: 9,3 km/h)


  • Hallo zusammen,


    wenn ich mich recht entsinne hatte Rolf mal geschrieben, dass man ein externes BEC nur bei den sehr starken
    bzw. stromhungrigen Servos braucht.
    Oder brauche ich das schon bei einem Savöx SC-1256TG 16kg Servo (verbaut) bzw. Savöx SA-1283SG 25kg Servo (steht auf der Wunschliste)?
    Fahrzeug ist ein SCX10 Unimog. :headbang:


    Grüße aus dem Südwesten
    Peter

    ______________________________________
    "tute hoc intristi, tibi omne est exedendum"
    ______________________________________

  • Danke für die schnelle Antwort.
    Dachte ich mir fast.
    Du hast glaube ich ein Bluebird BMS-630MG ohne externes BEC verbaut?


    Schönes Wochenende
    Peter

    ______________________________________
    "tute hoc intristi, tibi omne est exedendum"
    ______________________________________

  • Das benötigte externe BEC ist per se der einzige "Fehler" vom T-20, denke ich.
    Dann basteln wir halt ein bischen ..... :D



    Grüße aus dem Südwesten
    Peter

    ______________________________________
    "tute hoc intristi, tibi omne est exedendum"
    ______________________________________

  • War Ironie ..... 8)
    Nichts für ungut.

    ______________________________________
    "tute hoc intristi, tibi omne est exedendum"
    ______________________________________

  • Ich habe zwei Fahrzeuge mit dem T-20 ausgerüstet (bin sehr zufrieden damit) und beide haben das analoge Servo Bluebird BMS-630MG. Ein externes BEC ist dabei NICHT verbaut. Bisher habe ich noch keinerlei Fahrschwächen oder Ausfälle der Elektronik beklagen können.


    Ich sehe keinen Grund, ein zusätzliches BEC einzusetzen.


    Grüße von
    Tino