Mein erster Defender 90 ;)

  • Hallo ,
    endlich ist es jetzt so weit: Mein erster Defender 90 auf einem Scx10 Chassis :cheers:


    Zu Weignachten habe ich eine Defender Karo mit ein paar Ersatzteilen bekommen und da stellte sich die erste Frage: kommt die Defender Karo auf mein bisheriges Scx10 Chassis?...Nein ,denn ich finde das etwas zu umständlich immer wieder die Karosserie wechseln zu müssen und deshalb habe ich mich kurzerhand entschieden ein weiteres Scx10 Chassis zu erwerben... :jaja:


    Sooo gebrauchtes Chassis ist angekommen und dann musste erstmal der Radstand von 290mm auf 275mm gekürzt werden ,was anhand der bereits verarbeiteten Gewindestangen sich nicht schwierig gestalten sollte :thumbup:


    Also wollte ich es genau wissen wieviel vorne und hinten gekürzt werden müsste...



    Insgesamt 15mm müssen wech und demzufolge dachte ich:


    > Gleichmäßig: Vorne 7,5mm und Hinten auch 7,5mm


    > Hinten mehr: Vorne 0,5 und Hinten 10mm


    > Vorne mehr: Vorne 10mm und Hinten 0,5


    das waren natürlich nur Beispiele wie man das kürzen könnte und so habe ich mich dafür entschieden die Links gleichmäßig zu kürzen.


    Gesagt getan: Wie auf Bild 1 zu sehen habe ich den Radstand vorne sowie hinten jeweils um 7,5mm schrumpfen lassen. Mit dabei war auch mein selbstgebautes...Chassisgestell aus Holz wie auch immer man das nennt ?(:thumbsup: damit ich den Radstand besser anpassen konnte.
    Ich habe einfach zwei Holzleisten angefertigt mit zwei Löchern , die jeweils mit einem Abstand von 275mm gebort wurden und die habe ich dann auf die Achsen gesteckt :)


    Desweitern halt das Gestell damit ich besser an die Links kam (bin etwas faul :whistling: )


    Soweit dazu. Das Chassis ist auch noch nicht fertig denn geplant ist:


    > Hpi Reduziergetriebe


    > 1:1 Verteilergetriebe


    > Wasserdichtes Metall-Sevo


    > Synthesizer Empfänger mit 6Kanälen


    > Motor und Regler (müsste der Bauglieche sein wie der von Axial)


    Das wars ertmal mit dem Schwätzen jetzt kommen noch paar Bilder :headbang:


    LG Peter

  • Sieht bisher ja interrensant aus.


    Hast du die Karo schon??


    Wie willst du in machen? (Eher Expeditions oder Extreme mässig)



    Ich hau dich mal ins Abo. :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    1. Platz Winter-Trial 2015 :pray::pray::pray: 2. Platz Winter-Trial 2016 :):):)
    1. Platz Herbst- Trial 2015 :headbang::headbang::headbang:
    2. Platz Bärbel - Trophy 2015 :uglyyeah::uglyyeah: 2. Platz Bärbel - Trophy 2016 :scratch::scratch::scratch:
    1. Platz TTC 2017 :tanzen::tanzen::tanzen::tanzen::tanzen::tanzen:

  • Also kleines Update: Karo habe ich schon inklusive Schnorchel :)


    Felgen habe ich auch schon: 1.9 Landie Felgen aus Plastik (hat da jemand schon gute Erfahrungen gemacht oder sind die nicht zu empfehlen? )
    Reifen bin ich mir noch nicht so sicher welche am besten noch unter die Karo passen und trotzdem guten Grip haben: Ins Auge gefasst habe ich mir die 1.9 Mud Trasher mit 99mm Außendurchmesser, sind die gut? ?(


    Ja Bilder mache ich heute noch von den Reifen und der Karo :jaja:
    Die Karo wird in einem schönen Laubgrün lackiert und das Dach wird villeicht weiß oder so :cheers:
    Aufjedenfall wird der Defender in Richtung Scale /Expeditionsfahrzeug werden


    Aber für Vorschläge und Anregungen bin ich offen :thumbup:

  • Hier mal ein paar Bilder von der Karo und den Felgen:
    Karo liegt nur drauf um zu sehen wie es aussieht :thumbsup: und die Felgen habe ich auch nur probeweise auf die Flat Irons gezogen :D


    Der Fahrer fühlt sich fast so gut am Steuer wie in seinem Raumschiff :lol2:


    Gruß Peter

  • Und es geht weiter :thumbsup:


    Das Hpi Reduziergetriebe ist da und ich habe die Gelegenheit genutzt es auseinander zu schrauben um zu gucken ob es passt...hmmm der Stift ( oder wie das auch heißt :scratch: ) vom Motor ist zu lang und muss noch gekürzt werden.
    Nebenbei habe ich noch ein Bild mit dem Upgrade/ Zubehör ,welches mein Defender bekommt , gemacht:thumbup:


    Nun habe ich ein relativ (vielleicht auch doch eher kleines :lol2: ) großes Problem( e ):
    Wie auf dem Bildern zu erkennen ist 1. die Sevohalterung zu nahe an der vorderen Vertrebung und ich muss wohl diese kleinen rechten Vertrebungsstützen entfernen?! ?(


    2. Ist mir was aufgefallen.... ich sitze so gemütlich vor der Umrechnung wieviel und wo genau die Links gekürzt werden und habe die Leiten auf die Achsen gelegt und kürze so die Links ohne das mir etwas auffällt und schwupps..... Irgendwie habe ich zwar auf beiden Seiten die Links exakt 7,5mm gekürzt, sodass eigendlich der Radstand von 275mm erreicht worden ist aber trotzdem sind die vorderen Links noch zu lang :tischkante:?(


    Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen? :oops:


    Gruß Peter

  • Heute sind meine neuen Reifen gekommen: Mud Trasher 1.9 natürlich auf die Landie Felgen :thumbsup:


    Nur mein Problem mit den zu langen Links lässt mich nicht in Ruhe... :no:


    Hat da jemand eine Idee? Vielleicht einfach kürzen bis es passt oder doch etwas anderes? ?(


    Bin für alles offen :thumbsup:


    Gruß Peter

  • Mit den Links hatte/habe ich auch so meine Probleme. Da muss ich auch noch mal ran.
    Wenn du vorne zu viel kürzt besteht die Gefahr das die Antriebswelle zu steil steht und zu ruckeln anfängt. So war das zumindest bei mir.
    Baust du auf Linkssteuerung, weil Han auf dieser Seite sitzt?


    Grüße Frank

  • Danke für die Antwort :)
    Ja ich bin auch schon am überlegen... im Moment ist vorne am meisten gekürzt worden damit ich die Fahrerkabine so reinbekomme, dass ich die Akkuhalterung nicht großartig verschieben muss :thumbsup:
    Muss ich denn jetzt die überstehenden Links wie auf dem Bild zu sehen noch kürzen? ?(


    Ja wird nach einem Vorbild aus Irland in grün mit weißem Dach und Rechtssteuerung :thumbup:


    LG Peter

  • So zum Ende des Tages noch eine kleine Verschönerung begonnen :thumbsup:
    Morgen wird es schonmal grundiert und dann geht es hoffentlich weiter mit dem Chassis wenn ich nur wüßte was ich da genau noch kürzen muss :scratch:

  • [quote='Honchofreak','http://www.rockcrawler.de/Thread/26817-Mein-erster-Defender-90/?postID=562673#post562673'
    Wie auf dem Bildern zu erkennen ist 1. die Sevohalterung zu nahe an der vorderen Vertrebung und ich muss wohl diese kleinen rechten Vertrebungsstützen entfernen?! ?(


    2. Ist mir was aufgefallen.... ich sitze so gemütlich vor der Umrechnung wieviel und wo genau die Links gekürzt werden und habe die Leiten auf die Achsen gelegt und kürze so die Links ohne das mir etwas auffällt und schwupps..... Irgendwie habe ich zwar auf beiden Seiten die Links exakt 7,5mm gekürzt, sodass eigendlich der [lexicon]Radstand[/lexicon] von 275mm erreicht worden ist aber trotzdem sind die vorderen Links noch zu lang :tischkante:?(


    Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen? :oops:


    Gruß Peter[/quote]


    zu 1.: Könnte es sein dass die vordere Querverstrebung falsch herum montiert ist?


    zu 2.: Der Vorteil an den Schablonen für den Radstand ist ja, dass du einfach rausmessen kannst, wie lange die links sein müssen, wobei die oberen den Radstand ausmachen und die unteren den Kippwinkel der Achsen. Ich würde auch die unteren hinteren links noch etwas kürzen und damit die Achse etwas nach oben drehen, damit der Winkel des Antriebs etwas flacher wird. Bei den vorderen unteren links musst du schauen, dass die Achse so steht, dass du nicht in den Boden lenkst.
    Deine Rechnung: 15mm kürzerer Radstand, also die links einfach hinten und vorne um 7.5mm kürzen ist falsch. Darum stimmt auch das Ergebnis nicht. Also MESSEN NICHT RECHNEN.
    Falls Du doch Rechnen willst: Es ist ungefähr ein Dreieck: Der Radstand - also die Linie zwischen den Achsen - ist die Basis des Dreiecks und die vorderen und hintern links sind die Schenkel. Wenn du die Basis eines Dreiecks um 15mm kürzer machst, werden die Schenkel nicht einfach auch um insgesamt 15 mm kürzer .... Das Auszurechen wäre mir zu kompliziert. Daher die Schablonen ...

  • Hallo und Danke für euere Antworten :cheers:


    @MaddyDaddy : Das ist eine gute Idee werde ich versuchen :thumbup: Nur ich weiß dann auch nicht ,wenn ich die Akkuhalterung an die vorderen Stoßdämpferhalterungen anbringe, ob ich dann noch mit der Welle vom Motor (der wahrscheinlich vorne sitzen wird) zum Verteilergetriebe komme :scratch:


    @papamobil :
    1.Ja ich habe die Quervertrebung extra anders herum montiert weil ich das Problem hatte, dass (durch die kürzung der Links) der Servohalter mit dem Servo nicht mehr dran vorbei gepasst hätte und ich keine Federung hatte :tischkante:


    Vielleicht habt ihr ja eine Lösung? Sorry mache das zum ersten Mal :oops:


    2.Ahhhhhhhh vielen Dank für die Aufklärung :pray: Anfänger in so was :oops:
    Ich habe mir schon gedacht das man das nicht einfach ausrechnen kann aber manchmal ist man so im Basteleifer da merkt man (n) das garnicht :lol2:


    Tausend Dank Leute für die wirklich hilfreichen Antworten jetzt bin ich schon um einiges Schlauer :cheers:


    Nächten Bilder usw kommen bald...dann werde ich das mit den Links bestimmt hinbekommen und werde euch berichten :thumbsup:


    Gruß Peter

  • Zum Servoproblem: schau einmal in meinem Baubericht Ich habe die Ecken der Servoplatte etwas abgeschliffen und den Servo ein paar mm nach vorne gesetzt.
    Im Übrigen bezweifle ich, dass du die Akkuposition beibehalten kannst, wenn du den Motor nach vorne setzt.

  • Endlich habe ich jetzt die Links passend gekürzt und mal die Reifen aufgezogen ,um zu gucken wie es so aussieht ....ich muss sagen ich finde es schon recht gut oder? :cheers:


    @papamobil :ich habe jetzt die Links so verbaut , dass die Servoplatte nicht mehr an die Verstrebung stößt (nur noch an diesen kleinen Verstrebungen die ich aber noch abschneiden werde ) und somit wäre das Problem schon mal gelöst dance Ich denke ich muss ja dann auch die Akkuposition wechseln aber erst wenn's nötig ist :thumbsup:


    Nun habe ich feststellen müssen , dass die Reifen nicht ganz unter den Radkästen verschwinden :wut: Also mal nachgeguckt woran das liegen könnte.... habe mal ein Bild von den Plastik Felgen gefunden ,wo man erkennt das innen das Rad durch ein Hex Hub ?( ( ist das richtig?? ) mit der Achse verbunden ist und dadurch die Reifen mehr nach außen stehen. Habe mal gesucht was man da machen kann das der Reifen unter der Karo verschwindet und habe gesehen das man ,anstatt dieser Hex Hubs auch diese sogenannten Pin Mounts dranschrauben kann ?(


    Ich möchte halt gerne das die Reifen unter dem Radkasten verschwinden und bin mir jetzt nicht so sicher wie ich das anstellen soll :oops:
    Anbei noch ein Bild mit diesen Pin Hubs :oops:


    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :hug:


    Gruß Peter

  • Danke für die Antwort :thumbup:
    Ich kann bei den Plastikfelgen ja die Sechskanthalter ( Hex Hubs ) abschrauben da diese mit Schrauben versehen sind. Gibt es denn diese Pin Hubs zu kaufen um diese dann dranzuschrauben? Weil die Hex Hubs kann man ja so kaufen aber ich weiß nicht ob da diese Pin Hubs dabei sind ?(
    LG Peter

  • Jepp,


    da ist nichts dran zu ändern.


    Die Chinafelgen bringen schon eine schmale Spur mit sich, aber auf einem SCX Chassis montiert


    nützt das alleine natürlich noch nichts.



    Defender und SCX passen nicht so richtig gut zusammen, obwohl man diese Kombination durchaus


    öfter zu sehen bekommt.



    Man kann breitere Fender montieren (aber bitte nicht die vom Dingo...), aufwändig die Achsen schmaler machen,


    oder aber sich ebenfalls aufwändig eine Reifen/Felgenkombination passend machen.



    Am einfachsten geht es natürlich mit einem passenden Chassis von RC4WD oder RCmodelex.



    Rolf