neues Drift Chassis, aber welches?

  • hab den Devil, bin aber kaum gefahren. Es stimmt das die Wellen bei Anschlag klackern. Es gibt aber eine Adresse für bessere Wellen. Mittlerweile würde ich auch ein Sakura nehmen, aber lieber mehr in ein MST investieren. Zum Testen ob Driften überhaupt was für einen ist, sind die 65 Euro für die der Devil ab und an angeboten wird aber angemessen.

  • Ja davon kann ich ein Lied singen.


    Eine Alternative wäre auf Tamiya zu setzen, z.b. das neue TT02 Chassis und erst mal die Hinterachse zu sperren. Das reicht um da rein zu schnuppern. Wenns nicht gefällt kann man aus dem TT einen guten Glattbahner oder Rally (Höhe lässt sich varieren) machen. Ein Vorteil ist die Ersatzteillage und Preise (der komplette Antriebsstrang kostet weniger als 10 Euro)


    Du kannst zwei komplette TT02 kaufen oder alles einzeln kaufen. Da das Chassis alleine ~70 Euro kostet (sind dann aber keine Kugellager und Öldämpfer dabei) rentiert sich eher für um die 115 Euro das TT02R (Vorteil; Kugellager, Öldämpfer, Metallantriebstrang, Tuningteile) + Drifträder vom C. für 10 Euro + Karo nach belieben z.B. die fertigen von Killerbody für ~40 Euro. Die LowBuget Lösung wäre das 70 Euro Chassis, 10 Euro Drifträder, und eine 20 Euro Carson Karo.

  • Lass das bloss nicht die Drift Jungs hören ;) Für die ist TT und Driftchassis in einem Satz ein NoGo


    Im Prinzip hast du recht, zum ein wenig Rumrutschen kommt man mit so einem TT schon aus.
    Aber mit richtig kontrolliert Driften wie in einem CS Chassis hat das dann nichts zu tun.


    Der Rat in solchen fällen ist dann immer such dir für das Geld vom TT lieber ein gebrauchtes "richtiges" Driftchassis oder gib ein wenig mehr aus.
    Am optimalsten wär wenn du eine Strecke mit Driftern im Umkreis hat, die Jungs lassen einen gerne mal Reinschnuppern und betsiimmt auch mal ne Rune drehen.
    Da bekommt man dann Infos zu den Chassis und Ratschläge aus erster Hand

  • theoretisch hätte ich ne strecke in der nähe aber die jungs haben wohl so gut wie aufgehört, muss da nochmal nachhacken.


    ja, irgendwie will tamiya und driften bei mir auch nicht zusammenpassen. ich hab im prinzip nix gegen tamiya, aber irgendwie passt das einfach nicht.


    ok ich werde mal weiter überlegen und etwas suchen :thumbsup:

  • moin @Astrafreak das RWD gibts aber nicht in D für unter 100€!? ich hab es bis jetzt nur bei hobbyking und RC-Mart für knap unter 110$ gefunden in D noch nicht unter 149,99€


    nächste frage, was für einen motor sollte man für drift nehmen? also wir schnell am besten?
    servo am besten so schnell wie möglich!?

  • Hab ja nichts von D erzählt ;)
    Aber hobbyking in Nl ist ja genauso gut


    Servo schön schnell 0.07-0.09
    Und beim Motor wird meistens was zwischen 9 und 13.5t gefahren.
    Da aber am besten mit Sensor fürs feinfühligere anfahren.
    13.5T Standard combos gibt's ja wie Sand am Meer.
    Im meinem
    Normalen Tourenwagen fahr ich eine Hobbywing justock mit 13.5

  • wundert mich bei hobbyking nur das mir das chassis nur mit "$" angezeigt wird egal was ich da alles einstelle. alles andere zeigt er mir in € an, nur das nicht.
    egal, ich pack es die tage mal in den warenkobrb, dann werde ich ja sehen was er mir sagt.


    servo muss ich mir noch eine raus suchen.
    zum motor ich habe noch nen kräftigen brushed rumliegen der mit ca. 17000umdrehungen angegeben ist. den würd ich für die ersten versuche mal nehemen.
    wenn das nicht geht kommt nen brushless rein.


    edit: was ist mit dem D3? das gibt es bei tamico für 99€

  • Hallo Astrafreak,


    in Duisburg gibts doch den Driftbunker, die Jungs da sind sehr nett.


    Gruß Jürgen

    Fahrzeuge: RC4WD D90, TAMIYA XV-01 Subaru-Rally jetzt Kadett C Rallye. :thumbup:

  • Ich war mit meinem mal im benachbarten Driftkeller. Wir hatten mein 4WD mitgenommen und sind dort auch mit 2WD gefahren. Mein Kleiner kam mit dem 4WD besser zurecht. Mir ist aufgefallen, dass mein 4WD eine viel viel höhere Grundgeschwindigkeit hatte , aber auch viel mehr Platz brauchte als der 2WD. Beim 2WD siehts Driften allerdings realistischer aus. Ich bin noch nicht groß gedriftet, aber mit dem 2WD fiehl es mir anfangs viel schwerer. Würde aber trotzdem beim nächsten Auto darauf setzen.

  • das bestätigt das was ich mir gedacht habe.
    Ich schätze mal das, wenn wir dabei bleiben, wir im Endeffekt beim RWD landen werden. Nur da ich alles mit meinem sohn mache und bei nem 8jährigen die motivation schnell nachlassen kann dachte ich, wir fangem mit allrad an, in der hoffnung das er das zügig lernt und die motivation erhalten bleibt.
    Wenn das klappt, brauchen wir ja eh noch nen zweites chassis, dann bekommt er halt nen RWD und ich fahre sein altes.
    So die momentane überlegung.