neues Drift Chassis, aber welches?

  • Viel Spaß mit dem RMX, bau aber gleich den Motor nach oben kurz vor die Dämpferbrücke, bringt mehr Druck auf das Heck und man kann den Regler weiter nach hinten setzen (da wo vorher der Motor war).


    Bin letztes Wochenende endlich mal dazu gekommen meinen DIB zu driften, bin gefahren wie der letzte Anfänger. Ging mal gar nicht, entweder hab ich es völlig verlernt oder das Setup ist Grütze, des Teil will überhaupt nicht in den Drift, zieht sich immer wieder gerade und wechselt wie verrückt zwischen Unter und Übersteuern. Der YD2S hingegen läuft selbst mit einem verkorksten Setup an der Vorderachse, muss da nach der Operation in der übernächsten Woche nochmal ran, hab dann ja zwischen drei bis sechs Wochen Zeit :kruecken:. Einziger Nachteil daran ist das ich nicht zum Megameeting ins Megadrom fahren kann :Heul: (Montag rein und erst Freitag wieder raus aus dem Krankenhaus).

    modo hier gibt's nix zu sehen dead

  • Geschmackssache, hab des Gyro aktuell vorn auf dem Servo liegen, vorher hinten vor dem Motor.

    Man kann aber sagen das der Gyro vorn das Chassis giftiger und agiler macht da der Gyro relativ spät eingreift, je weiter nach hinten umso träger und ruhiger wird die ganze Geschichte.


    Am besten ausprobieren, aber nicht auf der von MST vorgegeben Position oben, lieber unten auf dem Chassis.

    modo hier gibt's nix zu sehen dead

  • Dann hätte ich noch eine Frage, speziell zu dem Toro TS120.

    Werden die Kondensatoren, die dabei sind, benötigt, bzw muss man die verbauen?

    So hohe Ströme sollte beim Driften ja nicht auftreten, das Regler oder Lipo in

    Mitleidenschaft gezogen werden.

  • Ohje, zunächst sei erwähnt dass ich nur ne grobe Richtung angeben kann.

    Habe selbst eine MT44 und dort musste man nur in den Settings dem AUX-Kanal einen der freihen Drehregler (oder Schalter) zuweisen.


    Hoffe dir kann jemand noch besser helfen.

  • Soweit war ich auch. Nur musste ich dann unter Aux1 einen Mischer

    einstellen, damit es funktioniert.

    Normal kann das ja nicht richtig sein.

    Ich wollte das über den Dial-Regler einstellen, bekomm es aber nur über den Lever hin.



    Edit:

    Ich habs hin bekommen, nach dem ich mit dem Gyro auf Aux2 gegangen bin.

    Vermutlich lag es an dem günstigen Sanwa Empfänger-Nachbau.

  • Bei meinem gab es nun auch ein paar kleine Änderungen die sich aber sehr stark auf das gesamte Chassis ausgewirkt haben und das zum positiven :cheers:.


    Jetzt gibt es Yeah Racing YD2 Knuckles vorn, in der Spurbreite etwas schlanker vorn, Anlenkpunkt für das Rollzentrum an der Dämpferbrücke nach außen gelegt und der Gyro sitzt nun mittig im Chassis. Hat sich alles zum positiven entwickelt, auch wenn ich Dusel die Knuckles falsch eingebaut habe :wut::hand_head:. Komischerweise lief der Karren trotzdem trotz massiven Bumpsteer :eek:.

    modo hier gibt's nix zu sehen dead