neues Drift Chassis, aber welches?

  • Ich würde ihn gleich auf RWD ansetzen, die lernen das eh schneller wie Erwachsene. Wenn Du später ein gleiches Chassis für Dich kaufst braucht ihr nur für ein Chassis Typ Ersatzteile.


    Im Sinne RWD sei noch zu erwähnen, dass wesendlich weniger Verschleißteile verbaut sind. Gerade bei zwei Fahrzeugen rechnet sich das erst recht.

  • so, wir waren gestern bei der drift-factory nahe hannover und konnten ein paar mal, besser gesagt über eine stunde in ruhe probedriften, hat super spaß gemacht und der bengel ist feuer und flamme darauf.


    Gleichzeitig kam sein Weihnachtsgeschenk mit der post.



    Da hab ich auch gleich noch eine frage zu, kann mir jemand noch eine empfehlung für ein ritzel geben?
    Zum einen welches modul und wieviel zähne man so ungefähr fahren sollte?
    Motor soll ein 13,5t BL rein.

  • Beim Ritzel am besten mehrere zwischen 20-24 Zähne, Modul 48dp.
    Beim D4 RWD solltest du schnellst möglich auf MST FR-F gold vorn und CS-R silber hinten wechseln, die Alu Lenkung oder Sliderack verbauen und die originalen Knuckels gegen MST KPI Knuckels (samt Lager, Rodends und Achsen) oder Usukani KPI Knuckels austauschen. Damit läuft das D4 um Welten besser als direkt aus dem Baukasten.

    Yokomo YD2 DP RWD Heckschleuder :pray::pray::pray:
    Tamiya XV-01 Long Damper Spec :headbang::headbang:
    Reely Bulldog Brushed Dreckschleuder :uglyyeah:
    3Racing EX Real Crawler :uglyyeah:
    Coming soon: Tamiya CC-01 TTC
    :blazer:

  • Naja, der FXX DS ist ohne Alulenkung, Spurstangenset und andere Reifen auch nicht der Hit. Bisher ist für den einfachen RWD Einstieg das neue Yokomo YD2 DP am besten, aus dem Baukasten raus läuft das Chassis richtig fluffig und recht ruhig.

    Yokomo YD2 DP RWD Heckschleuder :pray::pray::pray:
    Tamiya XV-01 Long Damper Spec :headbang::headbang:
    Reely Bulldog Brushed Dreckschleuder :uglyyeah:
    3Racing EX Real Crawler :uglyyeah:
    Coming soon: Tamiya CC-01 TTC
    :blazer:

  • ist wie bei den Crawler, man kann sich da ganz schön reinsteigern und hat einen haufen Geld in ein Fahrzeug gesteckt was beim verkauf dann nichts mehr Wert ist. Im Prinzip hast Du aber recht mit den Tuning Ratschlägen. Wenn der Dirftkeller bei mir um die Ecke steht werde ich auf ein VIP Chassis setzen.

  • Wem sagst du das ;)
    Gibt Leute, die in ihre MST FXX Vip knapp 1000€ an Tuning reingestopft haben pillepalle , nur für das Chassis!!
    Fahre mein Yokomo noch komplett in Plaste, Alu is nur der Motorhalter. Beim D4, den ich vorher hatte, waren nur andere Knuckels verbaut und sonst nix an Tuning drin.

    Yokomo YD2 DP RWD Heckschleuder :pray::pray::pray:
    Tamiya XV-01 Long Damper Spec :headbang::headbang:
    Reely Bulldog Brushed Dreckschleuder :uglyyeah:
    3Racing EX Real Crawler :uglyyeah:
    Coming soon: Tamiya CC-01 TTC
    :blazer:

  • Yokomo YD2 oder MST RMX 2.0, wenn's Rwd werden soll. Mit dem aktuellen Tempo was gefahren wird, ist mit dem Fxx nur schwer mitzuhalten ohne weitere Investitionen.

  • YD2Ex ist auf alle Fälle nen Klasse Chassie, hat aber auch so seine kleinen Schwachpunkte.


    Fxx ist mitlerweile nicht mehr Uptodate und einfach viel zu langsam...


    MST RMX2.0 läuft ziemlich wies YD2 aber hat auch so kleine Schwächen.


    Aktuell würd ich wohl zum YD2 greifen das da mitlerweile diverse Umbaukits und auch deutlich mehr Erfahrung gibt!

  • Damit kannst du über den 3. Kanal deiner Funke einstellen wie stark der Gyro eingreift, bzw. ob er mehr oder weniger eingreifen soll. Hab ich an meinem Gyro auch und stell mir das ganz bequem über meine MT 4 ein, ohne das ich immer von der Bahn muss, Karo runter, Schaubendreher...

  • Richtig, über den 3. Kanal stellt man den Gain (Empfindlichkeit und wie stark der Gyro reagiert) ein.


    Bei der Lenkung würde ich aber noch mal ran, der Winkel vom Lenkgestänge sieht nämlich nicht gut aus. Der Kugelkopf muss eigentlich auf die Rückseite des Servohorns ;) , so läuft das ganze geschmeidiger.


    Welches Gyro hast du eigentlich genommen?

    Yokomo YD2 DP RWD Heckschleuder :pray::pray::pray:
    Tamiya XV-01 Long Damper Spec :headbang::headbang:
    Reely Bulldog Brushed Dreckschleuder :uglyyeah:
    3Racing EX Real Crawler :uglyyeah:
    Coming soon: Tamiya CC-01 TTC
    :blazer:

  • Ja das mit dem Servohorn hatte ich auch schon gesehen. Schön das Du das angesprochen hast weil ich zu faul war das Oberdeck nochmal zu entfernen. Ich hab das jetzt gedreht, und gleich noch die Lenkung exakt auf neutral gestellt. Du hast vollkommen recht; man merkt, bzw. hört richtig das die Lenkung jetzt leichter arbeitet.


    Wegen dem Gyro;
    hab festgestellt, dass ich den 3. Kanal entweder Linear oder als Schalter belegen kann. Damit kann ich wie oben berichtet die Empfindlichkeit einstellen oder das Gyro Ein/Ausschalten. Ich habs linear gelassen.

  • Fazit nach 5 Stunden;


    wir waren beide der Meinung, dass er "Out of the Box" sehr gut daher kommt. Ich kann da nicht viel mitreden, da ich noch RWD Anfänger bin, aber andere Wagen haben mir deutlich mehr Mühe abverlangt. Das Yokomo hinten ein Diff verbaut hat ist uns zwar unerklärlich, scheint aber zum "Driftbild" beizutragen. Kleine Videos werde ich nachreichen wenn diese hochgeladen sind. Das man alles mit Locktide sichern muss brauche ich wahrscheinlich nicht zu erwähnen.


    Eine Kleinigkeit ist noch aufgefallen; Da wir unmengen Reifenmischungen probiert hatten ( beim Yokomo, sowie am MST FXX) steht oder fällt mit den Reifen der Fahrspass. Es ist auch eine individuelle Geschichte, da beide Fahrzeuge mit völlig unterschiedlichen Reifen unterwegs sind. Hier ist ausprobieren angesagt. Die Yokomo Reifen, ZR-DRC welche ich mitbestellt hatte haben mir auch am meisten zugesagt.


    Bin jedenfalls froh dass ich mich für dieses Chassis entschieden habe.