Komplettes Chassis für D90 für wenig Geld

  • Hallo Gemeinde :thumbsup:


    Ich habe da mal eine Frage: Ich habe mir endlich eine D90 Karo angelegt und möchte diese gerne auf ein Chassis bauen, welches ich aber noch nicht besitze :thumbdown:
    Nun da ich wenig Geld zur verfügung habe (Schüler und so... :tischkante: ) wollte ich mal fragen ob ihr ein Chassis als Roller d.h ohne Elo und natürlich ohne Karo kennt, welches nicht so viel kostet und wo die D90 Karo draufpasst vom Radstand. Ich habe ein Chassis schon bei Rc4wd gefunden, jedoch für mich viel zu teuer.


    Wäre cool wenn ihr ne Idee oder einen Vorschlag für mich habt



    Lg Peter
    Danke :blazer:

  • Moin,
    schau doch mal, wegen SCX10 Chassis unter D90 bei Heinz (hgans3) seinen Bauberichten. Der hat das sauber gelöst. Allerdings gibt es einige D90 die mit SCX Chassis/Technik fahren. Ein wenig musst Du von der Innenausstattung wegnehmen, das ist aber bei fast allen Umbauten/Modellen mit SCX Chassis, bzw. zentralem Getriebe. Einfach mal die Suchfunktion nutzen (D90 oder Landy oder Land Rover im SCX/Axial Scaler Bereich).
    Ein wenig Platz bekommst Du schon, wenn das Getriebe gedreht wird. Also das Hauptritzel nach vorne in Fahrtrichtung.
    Eine noch günstigere Alternative ist, wenn Du die Kohle für ein Kit (die angesprochenen 211,--€) nicht hast, wäre einen Rahmen selber zu biegen. Allerdings habe ich keine Ahnung, ob Du die handwerklichen Voraussetzungen dafür hast (Werkzeug, Schraubstock, etc.).

    Grüße aus Nordhessen
    Rudi


    "Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück!!! grumble

  • Danke rudi2404 für die Antwort und die Idee :thumbsup:
    Ja das mit dem Dingo kit ist die günstigste Variante und wäre auch eine Überlegung wert.
    Ich habe im Internet jetzt auch mal ein anderes Chassis gefunden: http://www.integy.com/st_prod.…_prodid=19328#.VJ3Ez__rcA
    für etwa um die 300 Euro zzgl. Versand. Ist das auch gut? ?(

  • Danke rudi2404 für die Antwort und die Idee <img src="http://www.rockcrawler.de/wcf/images/smilies/thumbsup.png" alt=":thumbsup:" />
    Ja das mit dem Dingo kit ist die günstigste Variante und wäre auch eine Überlegung wert.
    Ich habe im Internet jetzt auch mal ein anderes <a href="http://www.rockcrawler.de/lexikon/index.php/Entry/41-Chassis/">Chassis</a> gefunden: <a href="http://www.integy.com/st_prod.html?p_prodid=19328#.VJ3Ez__rcA" class="externalURL" rel="nofollow" target="_blank">integy.com/st_prod.html?p_prodid=19328#.VJ3Ez__rcA</a>…


    Du solltest aber dran denken, dass eine Bestellung in Übersee, gerade in der Höhe, deutliche Zusatzkosten wie Zoll und Einfuhr-/Mehrwertsteuer nach sich zieht. Ausserdem geht es nicht mit Deiner ersten Aussage konform, dass Du aufs Geld schauen musst! Verstehe mich bitte nicht falsch, aber so ein Thema kommt immer mal wieder. Konkret solltest Du sagen, was Du kannst, hast und willst! Die drei Punkte müssten generell erst mal geklärt werden.
    Wie geschrieben, mit einem SCX machst Du nichts falsch, das von mir empfohlenen Chassis (siehe meinen vorherigen Beitrag) hier im Marktplatz wäre ein Anfang. Dann noch ein paar Achsen, ein Getriebe, usw.! Kann man sich, wenn die Kohle nicht so dicke ist, alles langsam zusammen suchen.
    Fakt ist aber, egal wie Du es drehst und wendest, das man schon ein "wenig" Geld in die Hand nehmen muss. Neues Kit heißt, dass Du keine Elektrik (Servo, Empfänger, Regler, Beleuchtung, etc.) dabei hast. Die muss auch angeschafft werden, es sein denn, Du willst ein Vitrinenmodell bauen. Das Kit mit ca. 220,--€, die Elektrik (je nach Qualität, Ausstattung, etc.) zwischen 80,--€ und 200,--€ (Funke brauchst Du auch), usw. usw.!
    Ein fertiges, wie eben empfohlen, Modell wie der Gelände2 für 380,--€ hier im Marktplatz ist eine echte Alternative.
    Aber, verstehe es bitte nicht falsch, Du musst wissen was du willst, hast und kannst.

    Grüße aus Nordhessen
    Rudi


    "Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück!!! grumble

  • Olli, danke, mal sehen wo Blinkie die für 211 kauft... wenn nicht so dann werde ich mir eines dort bestellen.
    Honchofreak :
    Wenn du Qualität möchtest und Wert auf Haltbarkeit legst orientiere dich am Axial-Kit.
    Wenn du nur für die Vitrine baust ist RC4Wd wohl die bessere Wahl...
    Und sorry an alle RC4WD-Fans, ist halt meine Erfahrung....

  • Danke für die vielen hilfreichen Antworten :)
    Ich denke das ich mir das D90 Chassis wie empfohlen Stück für Stück zusammenbauen werde. Das mit dem Dingo Kit ist meiner Meinung nach nicht so toll da ich finde , dass die Achsen von Rc4wd besser sind als die von Axial (Meine Meinung ... ;) )
    Anfangen werde ich mit dem Rahmen bis zum fertigen Chassis und dann müsste das auch mit der Karo und dem Radstand passen :cheers:


    Lg Peter

  • Das mit dem Dingo Kit ist meiner Meinung nach nicht so toll da ich finde , dass die Achsen von Rc4wd besser sind als die von Axial (Meine Meinung ... )


    wie viele hast DU denn schon von beiden gefahren, um zu sagen das die besser sind ? Ich vermute Du kannst maximal die Optik beurteilen ?

  • Moin Peter,
    die Aussage, dass RC4WD besser ist und Axial nicht so gut, damit bewegst Du dich "modellbautechnisch" auf ganz dünnem Eis.
    Wie Holger schon schrieb, wie viele Axial u. RC4WD Achsen/Modelle bist Du schon gefahren? Wie MaddyDaddy immer so schön schreibt, der Papieranteil der RC4WD Achsen ist äußerst hoch.
    Wenn Du was problemloses willst, Optik mal außen vor, dann kann ich Dir nur die Axial Achsen empfehlen. Du hast eine ordentliche Ersatzteilversorgung, Preis/Leistung passt (sofern man bei unserem Hobby überhaupt davon reden kann) und laufen im originalen Zustand vernünftig.
    Das soll nicht heißen, dass ich von einem Gelände2 oder TF2 abraten will, ich finde die Modelle wunderschön und auch sehr "scalig", aber wenns die "EierlegendeWollmilchsau" sein soll, dann würde ich, für den Anfang (1. Modell???) auf Axialachsen vertrauen.
    Aber ich habe so langsam das Gefühl, dass sich dieser Thread so entwickelt, wie so viele in letzter Zeit. Bitte nicht persönlich nehmen, aber ich habe in letzter Zeit das Gefühl, dass von den "Neuen" das Wort zuhören und Lesen in Verbindung mit der Suchfunktion anders interpretiert wird.


    Hier ein paar Vorschläge:
    -Geldbeutel kontrollieren, was ist drin, bzw. was habe ich
    -Manchmal, nicht immer, auf erfahrene User vertrauen
    -Suchfunktion wirkt Wunder, wenn man weiß, was man will, hat und sucht
    -In welche Richtung soll es gehen, bzw. wo liegen meine Interessen
    -Welche Voraussetzungen kann ich erfüllen (persönliche Infrastruktur, Fähigkeiten, Werkzeuge, Räumlich-/Möglichkeiten)

    Grüße aus Nordhessen
    Rudi


    "Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück!!! grumble

  • Wenn Du ein relativ gűnstiges Chassis suchst kannst Du den Defender auch auf ein XC / CC 01 Chassis oder eines vom Hummer / Cayenne von Tamiya aufbauen, die bringen Radstände von 275 mm mit.


    Sicher nicht mit Axial etc. vergleichbar, wobei ich fahre neben diverser SCX auch nen Pajero auf XC mit Optimierungsmaßnahmen. Bin ganz zufrieden.


    Gruß Meyerman

  • So, ich blende mich hier aus...
    Rudi, super ausgedrückt.
    Peter, vom eigentlichen Eröffnungsthread sind wir hier weit entfernt.
    Du fragst um Hilfe, bekommst sie auch, hast aber am Ende dein Fazit gezogen ...
    sollst du ja auch, nur wozu machen sich hier viele einen Kopf dir zu helfen, insbesondere auf die Tatsache hin das das Geld knapp ist
    und du möglichst keinen Schaden davontragen sollst ?
    Peter, ich wünsche dir viel Erfolg weiterhin und nicht "Lernen durch Schmerz, Motivation durch Entsetzen", denn das ist immer doof....

  • Achso, bevor ich mein Abo hier abmelde, noch einen Tip, im Bezug auf die Anfangsfrage,
    wollte ich mal fragen ob ihr ein Chassis als Roller d.h ohne Elo und natürlich ohne Karo kennt, welches nicht so viel kostet und wo die D90 Karo draufpasst vom Radstand.
    Ich sage nur besorge dir einen Scout Maverick von LRP als RTR für ca. 160,00 Euronen.
    Dazu baust du dir dann unter Benutzung der Suchfunktion hier einen Rahmen.
    Alles was du sonst brauchst wie ELo, FB usw. ist beim Scout dabei.


    Qualität ist gut, Ersatzteile gibt es auch, PreisLeistung stimmt.