LED scalig in Lexan-Karossen integrieren

  • Hallo zusammen,


    ich habe bereits in 3 Modellen mehr oder weniger erfolgreich LED's ohne Bohren an die
    Karosserie befestigt, allerdings alles unterm' Strich smiprofessionell.


    Ich suche immer noch nach einer optimalen Lösung, jetzt für den Blazer K5 Pick up
    von Pro Line.
    BIsher habe ich das so gemacht, hier 2 Versionen:

    Nummer Eins:


    1
    Vor dem Lackieren vorne 2 kleine Rechtecke für das Licht abgeklebt,
    hinten an den Rücklichtern dito.
    2
    Nach dem Lackieren LED mittels Klebeband von innen genau vor dem "Scheinwerferglas"
    (Durchsichtige Lexanstelle) fixiert


    3
    Scheinwerfer großzügig wie bei Betonarbeiten eingeschalt,
    LED in der Mitte


    4
    Mit Heißkleber aufgefüllt



    Das ist alles schön und gut aber bei hartetem Sturz inkl. Überschlag hat sich der
    gegossene Innenscheinwerfer gelöst. Sekundenkleber dran und hält bis jetzt...


    Nummer Zwei:
    Habe im Keller relativ harten Schaumstoff gefunden, der sich super beschneiden lässt.


    1)
    Lackieren mit abgeklebten Scheinwerfer-Stellen wie gehabt


    2)
    Anpassen des Schaumstoffes auf der gesamten Länge der Fahrzeugfront,
    alles mit kl. Teppichmesser/Skapell


    3)
    Bestimmen der Mitte/Scheinwerfer, Bohrung auf Größe LED in den Schaumstoff


    4)
    Um das Loch herum rechteckige Vertiefung schnitzen


    5)
    Vertiefung silber lackieren (mit Revell-Pinselfarbe)


    6)
    LED rein ins Loch


    7)
    Schaumstoffträger rein


    8)
    Rings herum gefühlte 100 Gramm Heißkleber drauf, zusätzlich
    Gaffa-Tape um die Konstruktion


    Hält eigenartiger Weise bis heute (Beim F150 von Tamiya)



    Nun meine Fragen?

    Wer hat bessere/andere Ideen, was die Befestigung von rechteckigen Scheinwerfer angeht?
    z.B. Ausschneiden/Bohren, dann Rechteckglas außen drauf, von innen verschrauben
    nach dem Vorbild Tamiya Landcruiser FJ 40, da ist es top gelöst aber eben für runde Lampen.


    Gibt es eine Lexanfarbe in rot (transparent) für die Rücklichter und wenn ja wo?
    Die brauche ich auf jeden Fall für die Rücklichter.


    Danke für Antworten !

  • Hallo!
    Tolle Lösung, hast du da ausgedacht!
    Rote transperente Farbe gibt es von Tamiya, ich glaube das war die X-27. Und für die Blinker, wenn du welche hast und die Farbe brauchst, ist es X-26 orange.
    Viele Grüße!
    Toni

  • In der Drifterszene suchen sie meist fertige Lichteinsätze in passender Größe. Wenn es da nichts gibt, bauen die die aus PS selbst. Deine aus Schaummaterial geschnitzten dürften sehr ähnlich sein. Zum Kleben verwenden die RC-Drifter ShoeGoo, einen Kleber für Schuhe, der nach dem Aushärten elastisch bleibt. Theoretisch kannst Du auch Reflektoren aus Acryl bauen und die Rückseite silbern streichen. Das empfiehlt sich für die Rückleuchten.

  • Löst Shoe Goo den Lack an?


    Ich habe eine Karosserie zu reparieren/verstärken und würde das gern großflächig und unsichtbar von innen auf der von innen lackieren Karo machen.


    Gruß,
    markus,

  • da musst den robinson07 sieben fragen bei ihm sieht es sehr geil aus :D

    1. Platz Winter-Trial 2015 :pray::pray::pray: 2. Platz Winter-Trial 2016 :):):)
    1. Platz Herbst- Trial 2015 :headbang::headbang::headbang:
    2. Platz Bärbel - Trophy 2015 :uglyyeah::uglyyeah: 2. Platz Bärbel - Trophy 2016 :scratch::scratch::scratch:
    1. Platz TTC 2017 :tanzen::tanzen::tanzen::tanzen::tanzen::tanzen:

  • Löst Shoe Goo den Lack an?

    Hast du noch einen Lexanrest zum testen? Ich würde vermuten dass da nichts passiert, hab' das Zeug aber noch nie dafür verwendet. Hatte das früher wirklich nur zum Schuhe kleben mal benutzt.

  • Moinsen,
    ... ShoeGoo ist (fast) kinderleicht zu verarbeiten. Wichtig ist nur:

    • keinen Druck ausüben, denn sonst werden Lexanfarben tatsächlich angelöst
    • ShoeGoo stinkt während der Aushärtezeit ziemlich deutlich nach Lösungsmittel -> im Keller oder auf dem Balkon aushärten lassen
    • dran denken, daß ShoeGoo während der Aushärtephase noch verläuft, also den zu klebenden Bereich als tiefsten halten


    Lichteinsätze (sog. "Lightbuckets") am einfachsten auf zwei Schmalseiten mit Klebeband fixieren.
    Dann die Karo so ausrichten, daß sie von selber für mindestens 12 Stunden stehen bleibt und die zu klebende Stelle ganz unten ist.
    Anschließend eine Raupe ShoeGoo auf die zwei nicht mit Klebeband fixierten Stellen träufeln lassen.
    Die Mumpe verläuft von selbst gleichmäßig und trocknet auch so aus. Und hält hinterher wie der Teufel.


    Zum Thema "Lightbuckets anpassen" gibts hier eine Anleitung.
    Da wird auch auf ein "wie mach ich's"-Video verwiesen, wo das komplette Selbermachen von Scheinwerfereinsätzen gezeigt wird.

  • ..,.denn es geht ja nicht nur um Lichteinsätze, mit dem "Fimo Air Light" hat man ja noch viel
    mehr Möglichkeiten - das Zeug muss ich ausprobieren.
    (Knetmasse formen, ab in die Mikrowelle und schon ist es ein Bauteil)


    Ich google jetzt mal aber über Quellen wäre ich dankbar,


    danke für die tollen Beiträge! :D

  • ich habe mir mal welche aus dieser 2k. knette gemacht !!


    vorteile es härtet von ganz alleine aus,
    lässt sich schleifen, bohren , feilen usw


    ich hab es immer alls "rolle" oder "strang" in die karo gelegt und gut angedrückt kurz gewartet und wieder vorsichtig heraus genommen , dann bei seite gelegt für einige zeit , damit es vollständig aushärtet , danach mit nem dremel einfach bearbeitet und lackiert und fertig


    so sah es damals dann fertig aus
    http://img716.imageshack.us/img716/6765/ta0326.jpg

  • Ich dachte ich aktiviere das Thema mal da ich auch die gleichen Probleme gerade habe. Ich möchte selber leuchten bauen bzw auch Teile wie echten Kühlergrill verbauen und weiss nicht genau wie ich es kleben soll.


    Die Knete ist glaube ich für beides ganz gut oder? Bauen und befestigen????

  • Das ist ein anlösender Klebstoff für Kunststoffverschweißungen - da weiß ich leider nicht, ob sich das verträgt.


    Der Vorteil von ShoeGoo ist u.A., dass er nicht komplett aushärtet und die Bewegungen der Lexan-Karo mitmacht.


    Noch ein Tip von mir ist das hier:


    TESA ACXplus

    https://www.tesa.com/de-de/ind…bebaender-mit-acrylatkern


    Das ist ein doppelseitiges Industrieklebeband (ich habe es in schwarz). Das klebt extrem! Einmal geklebt, bekommt man es nicht mehr gelöst - DAUERHAFT :thumbup:

  • Das stimmt Ruderer löst den kunstoff bzw verschweisst ihn.

    Und Shoegloo werde ich wohl mal testen bzw

    das tesa kenne ich garnicht.


    Danke.