Jeep Cherokee/Rubicon auf SCX10, max Perf. zum Minimalpreis

  • .......weil in unserer kurzlebigen Welt alles nach kurzer Zeit ausgetauscht, und nichts von Dauerhaftigkeit ist.


    Sicher könnte ich jedes Jahr was Neues kaufen, aber ich nutze alles nachhaltiger und lasse mich von dem mittlerweile gigantischem Angebot an Scalern und Crawlern nicht mehr ködern. Das ist mir die Sache nicht wert.

  • Jetzt mal ehrlich, wer fährt denn groß original? Das Schrauben und optimieren ist doch der Grund, warum die meisten überhaupt dem Modellbau frönen, oder? Zumindest bei mir ist das so.

    Meine SCX 10 I und der Wraith haben alle Beeftubes, aufgebleite Räder und und und...

    Auch mein Sendero, der ja original wirklich nicht schlecht fährt, hat bei mir Zubehörräder, die aufgebleit sind. Der Coyote übrigens auch.

    Grüße Andreas

  • Es gibt da so eine Beton Sockel Auffahrt, da habe ich z.B. noch nie ein TRX4 hoch kommen sehen. Sogar mein sorgfältig abgestimmter SCX10/1 mit extra auf 313 umgebauten Radstand hat es schwer gehabt. Je nach Tageslaune und nur mit den extraweichen RC4WD Reifen kam ich ab und zu da hoch.


    Meisten war auf dieser Höhe Schluss: (mit allen China Clone Reifen war noch 1m früher Schluss)


    Der Einzige welcher da immer unspektakulär hoch ist war Saschas Ersatzfahrzeug.

    SCX10/1 völlig Stock ohne jegliches Gewicht.



    Ein neues Zusatz-Projekt steht aber schon auf meiner Wunschliste!

  • Das kann er, aber Stock nur beim Wald und Wiesenfahrenpardon

    Sobald es etwas perfomanter wird, ist ohne Tuning Schluss :no:

    Wenn der SCX10 so toll ist, warum ist er dann praktisch verschwunden?:popcorn:

    Außerdem ist es natürlich so, dass neue Modelle entwickelt und in den Handel gebracht werden

    Da ist es nicht verwunderlich wenn die Vorgänger nach und nach verschwinden. Ob die Nachfolger dann so sehr viel besser sind, ist jedem selbst überlassen.

    Nicht zu vergessen ist dabei der meist doch deutliche Preisanstieg bei den Nachfolgern.