• Neeiiiiin! Tues nicht - Dir laufen unterwegs bestimmt mal wieder Felsen über den Weg. Im Bus ist bestimmt noch Platz in einer Ecke - Crawler-On-Demand sozusagen. Nur zum Spass fahren macht auch mächtig Laune - wie früher .. fast .. bleib dran Stephan :bier::hug:

    GG

  • War nur‘n Jokemodo...gegen den Trend hab ich wieder Bock auf crawlen und hab mir neue Lipos geordert. Wer seinen Crawler verkauft ist selber Schuld!


    Die 4mm Goldkontaktstecker haben auch ausgedient. Crawlergewicht vorne wurde bei

    der letzten Schweizcomp auf max. erhöht und hinten ist auch beschwert. Wenn es jemand interessiert, kann ich gerne genaueres posten. Hatte sich im Sidehilling gut gemacht. Lipos sind unterwegs, Stecker sind schon da.



    Erste Trainings seit ca. zwei Jahren wurden inkl. Nightcrawl auch absolviert. Immer wieder geil in der Nacht - Einfach ohne Gates crawlen und das Ding laufen lassen. Macht Mega Laune und das Feeling für den Crawler kommt zurück. Wahnsinn was dann alles geht (auch an der Wertach mit den bösen Löchern)...Nein, der Crawler wurde nicht oben abgestellt...dachte mir „könnte gehen“...und ging:finger:


    Und, wer hat die meisten Steine?

  • Boah Stephan - solche "Späße" moag i ned :trotz:

    Wir sehen uns auf den Felsen .. oder dazwischen .. Spaß werden wir haben !

    GG

  • Alles gut Jungs! Wir sehen uns auf den Steinen!



    16 AWG NEU (links) 20 AWG Alt (rechts)

    Spürbar mehr Power wenn Power gefragt ist und dann fast ohne Temperaturerhöhung. Gab es nochmal eine Belastungsstufe drüber, war mir aber von den Abmessungen zu groß. Schau ma mal ob das die ersten Lipos werden die ich an den bösen Steinen an der Wertach nicht gebläht bekomme.

  • Schaut gut aus. Fattu Xcell .. ist mir neu, wo gibts die? Von den Abmessungen her sehen mir die neuen mit den SLS vergleichbar aus. Und die haben die dünnen Käbelchen (waren BEC Stecker dran) .. hab grad neuen Satz mit 3,5mm Goldis verlötet. Und wenn ich da keine kalte Lötstelle einbaue, dann passiert da auch nix. Und die Akkus möglichst keinen Tag unnötig voll lagere. Aber irgendwann .. die Hälfte vom 2014er Satz hab ich jetzt auch entsorgt.

    Happy Gates

    GG

  • ...fast...tattu....


    Werden wohl in fpv miniracedrohnen eingesetzt. Denke sind ähnlich wie die SLS NOC Race:

    https://www.gensace.de/tattu-4…1p-lipo-battery-pack.html


    Neu sind auch die 650‘er (fast gleiche Größe wir die alten Gensace):

    https://www.gensace.de/tattu-6…1v-lipo-battery-pack.html


    Und wer den Platz hat, mit dem Gewicht leben kann, nimmt die Wettbewerbslinie. Reicht dann auch für zwei Kurse, somit relativiert sich der Preis:

    https://www.gensace.de/tattu-r…-pack-with-xt60-plug.html


    Die r-line ist ganz vorne was hohe Belastungen angeht, wobei ich bei den neuen schon mehr Druck feststellen konnte. Gebläht habe ich SLS, Gensace und auch Maxamps (die teuersten).


    Können auch gut mit Erschütterungen umgehen, welche durch die Folgen eines Backflips entstehen können😂


    Finde die Preis o.k. und die neue kompakte Größe der 450‘er super. Diese wurden, wie oben erwähnt , wohl für die FPV‘s entwickelt.

  • Was für Erschütterungen? Der Backflip landet immer auf den Rädern :aetsch:

    Irgendwie ..

    75C continous discharge gegenüber 30C bei den SLS bei gleichen Abmessungen - wäre der Kracher - ds muss ich aber misstrauisch werde.

    Wir bitten hiermit um ausführlichen Erfahrungsbericht :D

  • Ja, nach den C-Raten darf man nicht gehen, denke aber dass die mehr können wie die Alten und die dickeren Kabelquerschnitte gefallen mir auch besser. Bei Gensace gibt es folgende Staffel:


    - Gensace

    - Tattu

    - R-Line by Tattu


    Die NOC-Serie von SLS soll das Thema mit den zu hohen C-Raten ja auch genau aufzeigen - NO C, aber für Race u. Comp. Denke die Lipos könnten aber aus der gleichen Fabrik stammen (sh. Abmessungen) und kommen ja auch aus China:


    https://www.stefansliposhop.de…-3S1P-11-1V-1N::1973.html


    https://www.stefansliposhop.de…-3S1P-11-1V-1N::1971.html


    Bei NO-C gibt es folgende Abstufung:

    1x NOC ambitionierter Hobbiefahrer, wo auch die 450‘er u. 650‘er reinfallen

    2x NOC Wettbewerb u. die zurzeit stärksten erhältlichen Akus bei SLS

    3x NOC Zukunft u. noch nicht erhältlich


    Alle anderen Lipos bei SLS stehen unter den NOC‘s.


    Bei mir haben die SLS an der Wertach am wenigsten lang gehalten, kann aber auch sein dass ich zu der Zeit einfach härter und rücksichtsloser trainiert habe.

  • Kenn die NOC bzw. SLS schon .. ambitionierter Hobbyfahrer is ok, hab grad dort bestellt, aber bewusst wieder zu den Xtron 30C gegriffen, weil

    - die dünner (ca. 11mm) sind und der Bauraum begrenzt ist, grad beim Shafty

    - ich möchte, dass die Akkus in beiden 2.2 austauschbar sind

    - nicht den Eindruck habe, dass ich die zusätzliche Leistung brauche

    - und wenn doch dann müsst ich mir auch noch eine andere Kabelverlegung ausdenken, wegen der dicken Kabel

    ... wasn Stress ... leg mich wieder auf die Couch ...

    Du fährst aber auch schärfere Motoren, dann brauchst die Ampere wahrscheinlich, damit sich da was bewegt .. werden bei Dir die Stecker warm?

  • Kabel und Lipos wurden oft warm bis heiss, bei den Steckern

    Kabel und Lipo waren nach einem harten Trainingskurs oft warm bis sehr warm. Bei den Steckern habe ich nie darauf geachtet.

    Die tatu's werden bei den meisten Race copter Piloten verwendet sollen sehr gute lipos sein und die brauchen richtig Strom die "Fliegen "

    Jo, so ist‘s






    So, erster „richtiger“ Test vorbei. Lipos haben sich sehr gut geschlagen. Nach den absolvierten 5 Minutenkursen waren zwischen 11,7 -11,9 drin. Evtl, Abfall bei Spannungsspitzen, werde ich voraussichtlich auch noch testen.


    Was voraussichtlich rausfliegen wird, sind die Stecker. Sind ohne Sicherung für ne Comp bei uns ungeeignet. Für‘s fliegen gut, crawlen nein. Beim ersten (!) Kurs gab es bereits einen Stromaussetzer, da der Lipo wohl vom Stein bewegt wurde, am Stecker zog und die Verbindung löste. Hatte mir so etwas schon gedacht, mir auch schon Gegenmaßnahmen überlegt, aber in der Form für ne Comp komplett ungeeignet. Ob ich die Idee wirklich umsetze, oder wieder auf die 4mm Goldies gehe...wir werden sehen. Idee war es den Steckkontakt durch einen Kabelbinder oder ähnliches zu sichern. Vielleicht hat hier jemand zu „oder ähnliches“ eine Idee, da das ausknipsen der Kabelbinder nach jedem Kurs auch eher suboptimal ist.