Axial SCX10 Einsteiger TR oder Honcho

  • Nachdem ich mich hier vorgestellt habe, geht es hier Themen bezogen weiter.
    Viele Fragen konnte ich mir, durch stöbern im Forum, schon selbst beantworten.


    Im Moment stehe ich vor der Entscheidung, mir den SCX10 Honcho bzw. den TR zu kaufen.
    Hier mal meine Pro und Kontra für die 2 Modelle. Vielleicht könntet ihr mir noch ein paar Argumente liefern.


    Trail Ready Pro:
    komplett Fahr fertig und sofort einsatzbereit, alles dabei von Servo über Fernbedienung etc......
    sieht toll aus
    Komplett betrachtet billiger als der Honcho
    kann bei Bedarf immer noch modifiziert, erweitert umgebaut werden.


    Trail ready Kontra:
    komplett Fahr fertig und sofort Einsatz bereit (nichts zu basteln, keine Lerneffekt für Einsteiger)
    Ich kann nicht sagen was folgende Komponenten taugen: Funke, Servos, Motor und Fahrtregler.


    Honcho Pro:
    Bausatz, ich lerne das Auto von Grund auf kennen.
    sieht auch nicht schlecht aus


    Honcho Kontra:
    Ich habe keine Ahnung vom o.g. Thema wie Funke, Fahrtregler, Servos und Motoren. Da bräuchte ich ein paar Tipps etc.
    teurer, da o.g. Elektronik bestimmt mehr kostet als die Differenz der beiden Bausätze


    Jetzt lass ich euch mal ein wenig argumentieren.



    Vielen Dank im Voraus



    Johannes

  • hey


    also ich würd dir ja den honcho empfeheln,


    du lernst das auto von grund auf kennen und bastel macht am meisten spaß


    also regler motor kombi dei sinvoll ist wäre diese hier ,
    das ist der novak rooster mit 55t motor


    servo z.b. den hier der drückt 20kg


    fernsteuerung z.b. die spektrum dx3.0 hat 2,4 ghz




    du darfst jetzt allerdings nicht denken oh wie teuer,
    die funke die beim tr dabei ist ist ne billige 27oder40mhz funke
    die du nicht mit der spekrtum vergleichen kannst.
    regelr und motor sind naja bedingt geeignet und des servo eher auch nicht so super



    ich hoffe ich konte helfen

  • Also ich würde mir das "normale" SCX holen und eine schöne Karo drauf machen!
    Klar da musst du ein bischen mehr basteln aber dann hast du was individuelles!


    Was Motor/Regler, Servo angeht kann ich kreison nur zustimmen!


    Funke würde ich allerdings was mit mehr Kanälen nehmen, um evtl später Winde/Licht usw zu steuern und evtl. Pult aber das is Geschmackssache!


    MfG
    Jupp

  • Ich persönlich würde den Honcho nehmen...aber das muss jeder selber entscheiden!


    Ich finde einfach das eine 27mhz Funke mit 2 Kanälen zu wenig sind...ich hab ne 4-Kanal Hayabusa und die 4Kanäe sind mir schon zu wenig ,denn da kommt schnell was zu ...Winde,Blinker,Wischer, Beleuchtung,Anhänger,Soundmodule und was es alles noch gibt...


    Klar zum fahren reicht ne 27mhz Anlage auch ,vorallem weil die meisten eh nicht die Frequenz fahren...


    Servo brauchts auch kein so teures ,ich fahre ein billiges Acoms ,war bei der Funke dabei,sicher schwächelts manchmal ,aber im großen und ganzen reichts...


    Regler würde ich auch dem Rooster von Novak nehmen..
    Günstige Motoren gibts bei Stefan (scaleoffroad) in verschiedenen Turns um 9.99 glaub ich...
    Aber dann gibts ja noch Brushless Systeme...


    Außerdem machts Basteln ja auch Spaß..!


    Just my 2 Cent...
    Julius

  • Quote

    Der einzige Kritikpunkt in meinen Augen ist der Regler, der ohne
    Dragbrake auskommt. Diesen würde ich als einzigen sofort tauschen.

    Kann mir noch einer erklären was die Dragbrake macht. Hab irgendwo gelesen das eine Handbremse (falls das eine ist) nicht benötigt würde, da die Übersetzung das Fahrzeug im Stillstand hält.

    Quote

    Ich mochte die "Landy-Style"-Karo einfach, mit Ihren komplett überdachten Reifen usw

    die finde ich auch klasse!


    Hm, letzten Endes ist es halt wahrscheinlich schon eine Preis Sache. Ich bin Momentan sehr angetan von eurem Hobby und möchte mir dies ja auch näher zu Gemüte führen. Ist im Prinzip halt immer das gleiche Problem. Entweder preiswert einsteigen und bei gefallen bzw. nicht gefallen der "billigen Komponenten" 2 x bezahlen. Oder halt gleich in Vernünftiges Material investieren. Was mich etwas wundert ist der Servo für 70€. Ist der wirklich notwendig. In welchen Situationen muss der 20kg drücken? Das ist doch der Lenkservo, oder?

  • Hallo,
    Dragbrake ist wie eine Handbremse, hält das Fahrzeug im Hang ohne das du was tuen mußt. Das schafft die Übersetzung nicht. Halte ich für sinnvoll, sonst rollst du einfach weiter und wirst nicht langsam crawlen können.


    Mit der Fahrzeugwahl:
    Ich würde mir überlegen wieviel Geld ich anpacken möchte und im Jahr anpacken kann.
    Willst du fahren oder modellbauen?
    Wie ins Detail willst du bei einem scaler gehen?
    Willst du die Karo drauf lassen?


    Wenn du vorhast zu bauen und eh in laufe der Zeit mit höherwertigen Teilen aufrüstest hol dir den normalen SCX.
    Gefällt dir die Karo vom Honcho hol dir den.
    Willst du fahren dann den Trail Ready.


    Aufwerten kannst du die alle, doch wenn du bei dem Trail Ready Teile aufrüstest bezahlst du die noch mal.


    Noch was zur Funke, denke es haben hier schon viele erlebt wie bei einer 27mhz Funke, das Fahrzeug nicht mehr reagiert und im schlimmsten Fall mit voll Gas losprecht weil irgend ein Hobbyfunker oder MC Donalds Drive In, in deiner Freqenz funkt.


    Denke bei der Elektronikwahl findest du hier genug Hilfe.


    Gruß Frank

  • Hallo Johannes,
    ich finde den Honcho schöner, aber das ist halt Geschmackssache...
    Zu den Komponenten:
    Eine 2,4 Ghz Anlage ist auf jeden Fall eine Investition in die Zukunft, da es meistens nicht bei 1 Auto bleibt ( eigentlich haben alle 2,4 Ghz Funken mehrere Modellspeicher - im Gegensatz zu der "Axial-(Billig-)-Funke) und sie ist störungssicher.
    Zu dem Lenkservo kann ich nur sagen das ein 20 kg Servo für einen Scaler -nach meiner ganz persönlichen Meinung - ganz schon "over-engineered" ist!
    Ich habe selbst in meinen Comp-Crawler bis vor kurzem ein 33 Euro Conrad Servo gefahren und - Dank Servo-Safer - funzt es bis heute.
    Eine günstigere Alternative sind z.B. die Towerpro Servo's, (18 kg @ 6V - auf Ebay 2 Stck für ca 30 Euro + ca. 5 Euro Versand aus Italien - die habe ich auch, die sind völlig o.k.!)
    oder wenn es doch so ein "Klopper" sein muß: Die recht neuen Savöx Servos - 20 kg für ca. 60 Euro


    Als Regler - natürlich mit Drag-brake - kannst Du den Graupner V4R nutzen, der hat für ca. 50 Euro alles was man benötigt - bis auf eine LiPo-Abschaltung, aber zum Thema Akkus komme ich noch...


    Als Motor wäre - gerade für einen Scaler - ein Standard 27 turns Mabuchi Motor (schon unter 10 Euro neu) sinnvoll - Warum: Ein Scaler ist kein Comp-Crawler und wenigstens etwas schneller als Schritttempo darf es doch schon sein - oder? Die 55 turns Crawler Motoren entwickeln für meinen Geschmack mehr Kraft als nötig und sind aber vom Fahrbild für einen Scaler zu langsam.


    Das Hauptargument für den Honcho ist nach meiner Meinung aber ,das es ein Bausatz ist und man die Technik von Anfang an "erleben" und "erfassen" kann.
    Alleine die Honcho-spezifischen Zubehörteile wie die ganzen Scheinwerfer, der Käfig, das 5. Rad incl. Reifen usw. könntest Du immer noch verkaufen und in eine andere Karo investieren!


    Der Bausatz ist sehr gut verarbeitet und alle Schritte sind sehr gut erklärt, man braucht also keine "Angst" vor Problemen wärend des Bauens zu haben - und selbst wenn etwas mal "kneifen" sollte - dafür gibt's ja uns!


    Das sind natürlich alles ganz persönlich eingefärbte Argumente, aber da ich selber mehrere Scaler und Comp Crawler besitze, denke ich schon abschätzen zu können was - gerade für den Einstieg- sinnvoll sein dürfte.


    Noch ein Wort zu den Akku's: Hier reichen NiMh Akkus völlig aus, da das Gewicht schön auf der Vorderachse liegt und man mit einen günstigen 3000 - 5000 Akku unendlich lange fahren kann!


    Wie gesagt, alles was ich hier schreibe bezieht sich auf einen Scaler -nicht auf einen Comp-Crawler, den ein SCX auch nie sein kann oder wird!


    Wie auch immer Du dich entscheidest, ich wünsche schon mal viel Spass!
    Greetz,
    Markus

  • Vielen Dank an alle für eure Vorschläge. Ich werde mir Morgen die Vorschläge der Motoren, Fahrtenregler Funken
    etc. mal genauer ansehen. So wie es im Moment aussieht werde ich mich wohl für den Bausatz entscheiden :)
    Außerdem habe ich ab heute noch 3 Wochen Resturlaub. Da kommt so eine Bastelei wie gerufen!

  • Ich würde dir als Regler den Graupner Genius 40R empfehlen,der kann einfach alles, das ist ne Investition in die Zukunft, egal ob Bürstenmotor, Bürstenlos ohne Sensor oder Bürstenlos mit Sensor, er kanns...


    Auch hat er eine LiPo Abschaltung, ebenso wie LiFe Abschaltung, die du per Programmierbox in 0,1 Volt Schritten selbst einstellen kannst.


    klick-klick fürn Regler


    klick-klick fürdie Programmierbox


    Die Box braucht man nicht unbedingt, sie erleichtert jedoch die Einstellung ungemein, fahre selbst den Regler und finde die Box ultrapraktisch.


    Wenn du dich für den Honcho entscheidest gibts beim zusammenbauen eigentlich nur ein "Problem": Das Servo wird wegen dem längeren Radstand an der vorderen Strebe anschlagen, dies kannst du mit nem Dremel oder nem Saitenschneider in null,nichts beheben.


    Achso: Ich würde IMMER den Bausatz empfehlen, da du ansonsten zwecks Überprüfung die Kiste doch auseinander bauen musst...


    Funke tut es meiner Meinung nach auch ne Hayabusa mit 4 Kanälen (wenn es Pistolensender sein soll), zwar kein 2,4 GHZ, aber du hast immer weniger Probleme mit Kanälen, fährt ja fsat jeder 2,4 GHZ, und die Funke gibts bereits für 89 Euro samt Empfänger, Quarzen und 3 Servos (die ich allerdings nicht einsetzen würde, 3Kilo sind etwas lasch, auch im Scaler)...


    Servo sollte ein HiTec HS645MG ausreichen,10 KG Stellkraft @ 6 Volt, Metallgetriebe und doppelt kugelgelagert (ausserdem nur 34 Euro, und ist was anständiges...)


    klick-klick für Servo


    Motor könnte ich mir einen Novak 55 vorstellen, den hab ich in Deutschland bereits für 30 Euro gesichtet, weiss nur nicht mehr wo... falls zu langsam kannst du auch n 20er oder 22er Ritzel mit 48dp verbauen, kostet um die 6 Euro aus Stahl...


    klick-klick für Ritzel


    So kommst du um 250 Euro mit gescheiter Ausrüstung für deinen Wagen davon und ärgerst dich nicht über Fehlkäufe...


    Falls doch 2,4 GHZ erwünscht sind so bekommst du z.B. ne LRP-Anlage für um die 89 Euro, zwar 3 Kanal, aber gefertigt im Hause Sanwa und gewiss kein Schrott...


    Achso: Ich werde nicht von mhm-Modellbau gesponsort, ich arbeite auch nicht dort, man bekommt aber alles unter einem Dach und der Service ist 1a...

  • Jetzt entscheide ich mich endlich für den Honcho und dann ist er überall ausverkauft!
    Dabei wollte ich doch in meinem Urlaub basteln :|


    Scheint wohl sehr beliebt zu sein!

  • hm, der Honcho sollte es schon sein! Der "normale" gefällt mir absolut nicht.


    Vielleicht kennt auch jemand von euch, einen lokalen Händler im südlichen Teil von Deutschland.
    Der nicht übers Internet verkauft und ggf. noch einen am Lager hat.


    Hab Zeit und ein vollgetankter Geschäftswagen steht vor der Tür :thumbsup:

  • HAllo,
    die Kühlergrillaufkleber,
    wo hast du die her? Die sehen doch ganz schick aus.
    Da ich mir das Modell auch zulegen möchte, sind die Aufkleber für mich pflicht.

    Gruß Christian


    Krach, Dreck und Kaputt kann ich am besten! :uglyyeah: