Tatra 813 8x8 Singlecab auf Ta/P190

  • Sehr geil :) das wird n schickes ding! nur ich hätt die doppelkabine draufgebastelt! sieht sonst meiner meinung nach was nackig aus bei den 8 rädern! aber die doppelkanine kann man ja noch alternativ planen ;)

    Mit 2 linken Händen kann man es zumindest versuchen :)

  • Ich benutz für die Hütte mal Kunststoffspachtel ausm KFZ-Bereich. Bis jetzt lässts sich gut verarbeiten und scheint zu halten. Versuch macht kluch!


    Die Einzelkabine is im Grunde nur ne abgeschnittene Doka, also da lässt sich beides realisieren.


    Was neues gibts grad nich, naja, hab fleißig grundiert, gespachtelt, geschliffen, also fertig is die Karo jetzt. Nun kommen sachen wie Türen, Falze, der Grill...


    Was mich auf die nächste Sache bringt, ich brauch für den Grill PS-Profile, Halbrund oder rund mit nem Durchmesser von 2-3mm höchstens. Gibts soweas überhaupt? bis jetzt bin ich nich fündig geworden...



    ...sollte der Post etwas wirr sein... hab mich nebenher unterhalten, bin schlecht im Multitasking :aetsch:

  • Deine Hütte lässt wirklich das Beste hoffen :D


    ...ich hab´mir mal deine Konstruktion des Antriebs näher angeschaut und melde mal Bedenken an! verklebtes PS hält ja ne ganze Menge, aber das wird dir auf Dauer gewiss um die Ohren fliegen... - abgesehen davon, dass du das Kardangelenk vergewaltigt hast ... :twisted: - da solltest nochmal drüber nachdenken, bevor du darauf aufbaust :spinner:


    also: unterhalte uns - mach Bilder!! :uglyyeah:

  • Erstmal der Link zu ein paar Tatra Plänen und Bildern ausm Netz bzw von Quicksilver:
    http://www.b-sihler.de/tatrazip.zip


    Rechte Maus, Ziel speichern unter, und der Trojaner installiert sich von selbst!


    Die Getriebegehäuse werden selber nochmal an den Rahmen verschraubt, und wenns mir tatsächlich zerbricht mach ich noch was aus Alu. Hab hal kein Bock auf die Alusägerei ;)


    Die Wellen müssen das abkönnen, verschleiß lässt sich ersetzen.


    Die Türen sind natürlich nich zum öffnen, das is schnickschnack der nur kaputt geht :D


    Diese Nacht entstanden teile der typischen, zierlichen Details wie die filigran ausgeführten Blechfalze.
    Hatte bei der Tür bedenken, sie würde mit 2 mm zu dick auftragen, jetzt wo sie dranklebt gefällts mir aber richtig gut. Is mir durch Zufall mal in RoR aufgefallen das die Türen nicht bündig mit der restlichen Karosserie sind, auf Bildern überprüft und siehe da, tatsache. Das 3D-Modell aus RoR is wirklich erste Sahne, auch bei technischen Details!



    Übrigens Denke ich jedesmal, wenn ich die Bilder seh, dass ich das Umzugsradio zurückgeben muss. So fällts mir schon garnicht mehr auf!

  • Dem Wahnsinn ein bisschen näher!


    Nein, eigentlich is die PS-Bastlerei ziemlich entspannend. Die Finger sind beschäftigt, aber das Hirn hat auszeit ;)
    Vielleicht sinds ja auch nur die Kleberdämpfe, das Zeug von Revell sticht richtig in den Augen


    Noch mehr Falze und details:


    Und damit ihr nicht glaubt ich bau nur die eine Seite, auf der andren siehts genauso aus:




    Die Einteilung da hinten drauf is für die Füße... Das wird erst aufgeklebt wenn Ober- und Unterteil vereint sind, und in dem Zuge spachtel und schleif ich die Kante, da bleibt von den Linien nix mehr über. Wat solls ;)


    Hatte gestern nacht ein sehr inspirierendes Telefonat mit Jense... Wo dann auch die Farbgebung festgelegt wurde, aber verraten tue ich nix. Es wird aber auf jeden fall geil :D

  • ...du bringst das richtig sauber :thumbup: - mir wird jetzt schon ganz übel , wenn ich an die ganze Fummelei denke - werde aber Mitte nächster Woche auch damit anfangen :| ...

  • Muss sagen das es schneller geht als ich anfangs befürchtet hab. PS Lässt sich zum Glück unproblematisch und schnell bearbeiten... Deshalb bin ich ja auch auf 2mm umgestiegen, weil 3mm schon widerspenstiger sind. 2mm kann man gut ritzen und brechen oder noch mit der Schere schneiden...

  • hast ja schon geschrieben das du das ps mit dem messer oder der schere bearbeitest. aber was verwendest du noch so? wenn ich es mit dem dremel oder der säge bearbeite ist das immer zu grob und ungenau :scratch: ich hab hier eine +/- 2,5mm platte aus dem baumarkt kann ich die auch noch ritzen und brechen oder wie würdest du es machen falls es nicht klappt und womit kann ich das am besten kleben? achso meine platte ist nicht komplett weiß sondern eher milchig macht das was oder ist das das selbe?


    danke schon mal für die antwort :thumbup:

  • Kann das sein, dass Du mit Deinem Fingernagel einen Abruck in die Platte drücken kannst?


    Wenn ja, dann ist es die "Standartplatte" aller Baumärkte. Gibt es auch in Farbe. Die kannst Du mit einem


    Messer schneiden und dann abbrechen.

  • Ich verwend atsächlich nur Messer und Schere für Platten bis 2mm. Die schnittkanten müssen dann aber oft noch nachgeschliffen werden, was ich aber oft auch sein lass weil die Kante entweder verschwindet oder sowieso nochmal verspachtelt und geschliffen wird.


    Bei kleineren Sachen in 3mm nehm ich auch das Messer, das gibt aber oft unsaubre und gewellte Bruchanten. Da nehm ich dann gerne den Dremel, natürlich nochmal nachschleifen ums grade zu bekommen.


    Wichtig beim Schleifen is natürlich ein Schleifkork oder Klotz, damit du plane Flächen schaffst. Von Hand nur bei kleinen Fummeleien oder organischen Formen...


    Wenn der Schleifklotz zu groß is oder die Form nich passt muss man sich halt behelfen zB mit nem Meterstab für enge ecken oder Spraydosen zB für die Radkästen.


    Im Zweifelsfall würd ich sagen Versuch macht kluch, also mal Brechen, Schneiden und verkleben. Beim Schneiden muss man aufpassen, bei schmalen Streifen verzieht sich die Platte gern. Am besten wäre im Grunde mit dem Messer komplett durchtrennen, aber das dauert ewig und is anstrengend, also zwei-dreimal anritzen und dann brechen.

  • @moabjeepy: nein ich kann keinen abdruck mit dem nagel rein drücken die ist schon recht stabil.


    @boar: danke für die vielen infos werd mich dann einfach mal dran versuchen :thumbup: aber an nen schleifklotz oder sonstige schleifhilfen hatte ich bisher nicht gedacht hab es tatsächlich nur mit der hand oder ner kleinen feile geschliffen :wut:


    dank euch nochmal

  • Gude Hallo,


    Was bisher geschah:


    Am Wochenende nur ein paar PS-Nacharbeiten (Pfusch holt einen immer ein) und Alukram. Davor hab ich mich ne weile gedrückt, weil ich Alu an sich mit Hausmitteln nur ungern bearbeite. Is laut, dauert ewig und wird dann doch nich so präzise wie man sichs erträumt.
    Die vorderen Getriebegehäuse sind schonmal oben mit einer 3mm Aluplatte verbunden, wodrin auch der Servo kopfüber seinen Platz gefunden hat. Aus Aluprofil ist dann mal der Rahmen entstanden, jedenfalls das erste Grundgerüst. Verschraubt wird das dann an den Dämpferbrücken-Befestigungspunkten der vier Getriebegehäuse.
    Die Einzelteile mal fragil zusammengestellt: (die Hütte sitzt zu weit vorne, wie man vielleicht sieht...)




    Ja... Soweit erstmal. Als nächstes Steht an:
    -Chassis weiterbauen
    -Schwingen basteln
    -Innenraum...

  • man man man


    sieht ja schonmal richtig spitze aus .


    bin mal aufs feritge chassie gespannt .


    weiter so


    greetz

    was nicht passt ,passt bei mir auch hinterher nicht :spinner:

  • Waahnsinn was manche auf die Beine, ähh Räder stellen 8o !!!


    Was man aus den TA-Teilen alles machen kann, ist immer wieder erstaunlich.
    Deine Vorliebe für PS kann ich verstehen, aus denselben Gründen. Leider
    bin ich aber auch schon auf die Grenzen des Materials bzw. der Verklebungen gestoßen.


    PS- Profile gibt's übrigens auch hier http://www.architekturbedarf.de. Leider ist das Porto recht hoch.
    Viel Erfolg weiterhin.
    Bin gespannt, wie's weitergeht.


    Ciao,
    Fred