Achsgeometrie

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Achsgeometrie ist für das Fahrverhalten des Fahrzeugs entscheidend.
    Hauptsächlich bei Fahrzeugen, bei denen es auf die Straßenlage ankommt, können die drei wichtigsten Einstellungen der Achsgeometrie vorgenommen werden.
    Vereinfacht dargestellt kann man mit einer "Vorspur" (toe-in) den Geradeauslauf begünstigen, mit einer "Nachspur" (toe-out) jedoch einen engeren Wendekreis.
    Der Sturzwinkel (camber) verändert maßgeblich die Seitenführung beim Kurvenfahren.
    Der dritte Faktor - "Nachlauf" (caster) genannt - dient ebenfalls dem Geradeauslauf, weil sich das Rad immer in Fahrtrichtung bewegen möchte.

    In einem Geländewagen sind all diese Einstellungen nicht so wichtig, denn hier entscheiden eher die Reifen und der Schwerpunkt (COG) über den Erfolg.

    Für den Begriff Fahrgestell siehe Chassis.

    1.392 mal gelesen