BEC

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Battery Eliminating Circuit(eng.) = Empfängerakkulose Empfängerstromversorgung
    BEC:
    Battery Eliminating Circuit(eng.) = Empfängerakkulose Empfängerstromversorgung
    Verbrennermodelle benötigen immer ein Empfängerakku um den Empfänger samt der an ihn angeschlossenen Servos etc. mit Spannung zu versorgen. Früher, im Zeitalter der mechanischen Fahrtregler war das auch bei elektrischen Modellen noch so. Ein großer z. B. 6-zelliger Akku war am mechanischen Fahrtregler angeschlossen und hat den Motor mit mit der 7,2V Akkuspannung versorgt, und ein extra 4-zelliger Empfängerakku hat Empfänger und Servos mit 4,8V Empfängerspannung versorgt. Im Zeitalter der elektronischen Fahrtregler bei Elektromodellen können die Fahrtregler diese geringere Spannung für den Empfänger intern erzeugen. Es gibt aber auch externe BECs, die nur die Funktion haben, aus z. B. 7,2V Akkuspannung, empfängerfreundliche 6V bereitzustellen. Da Fahrtegler oftmals nur BEC-Schaltungen besitzen, die gewöhnlich zwischen 1-3A Strom liefern können, werden bei Crawlern oftmals externe BECs eingesetzt, die zwischen 5-10A Laststrom vertragen. Da Crawler sehr starke Lenkservos besitzen, müssen diese auch eine entsprechend gute Versorgung haben. Wichtig beim Einsatz eines externen BECs ist das Abklemmen der roten Versorgungsleitung(in dem kleinen Stecker, welcher in den Empfänger gesteckt wird sind drei dünne Leitungen: orange, rot und schwarz – hier das dünne rote abklemmen) des Fahrteglers zum Empfänger, da dieser sonst Schaden nehmen kann/wird.

    4.520 mal gelesen

Kommentare 1