Slipper

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Slipper bezeichnet eine Rutschkupplung
    Der Slipper , auch Rutschkupplung genannt, ist ein System welches den Kraftfluss von Motor zu den Rädern kurzzeitig begrenzen kann. Er ist meist in der Nähe des Motors zu finden, dadurch schützt er nachfolgende Teile wie z.B. Getriebe, Diffs usw. vor zu hohem Drehmoment.

    Aufbau & Funktion:
    Mittels Federkraft werden ein Reibbelag und eine Stahlplatte gegeneinander gepresst. Die Reibung zwischen den zwei Teilen ermöglicht die Kraftübertragung. Meist kann über eine Mutter der Federdruck eingestellt werden und somit das maximal zu übertragende Drehmoment. Übersteigt das am Slipper anliegende Drehmoment den eingestellten Wert(z.B. bei verklemmten Rädern), rutscht der Belag über die Stahlscheibe. Durch die Umwandlung in Wärmeenergie erhitzt sich die Kupplung und kann bei zu langer Beanspruchung Schaden nehmen.

    325 mal gelesen