• ​FPV ist eine Übertragung von Bildsignalen einer im Modell befindlichen Kamera an einen räumlich getrennten Monitor.

    FPV - First Person View, frei übersetzt "Das Sehen aus der Ich-Perspektive" ist die Bildübertragung einer im Modell befindlichen Kamera an einen Monitor oder eine FPV Brille an den Standort des Piloten des Modelles. Die Datenübertragung erfolgt üblicherweise im 2.4GHz (max 10mW) oder 5.8GHz Band (max 25mW). Die Bildübertragung ist nahezu zeitgleich. Die Kameraeinheit im Modell ist an einen Sender zur Bildübertragung angeschlossen und übermittelt die Daten an einen Empfänger der die Signale umwandelt und an einen Monitor oder eine FPV Brille weiter gibt.
    Richtantennen am Empfänger des FPV Systems erhöhen die Reichweite, müssen jedoch stets auf das Modell ausgerichtet werden.


    Durch den Einsatz einer FPV Brille, einem Headtracker sowie einer schwenkbaren Kamera im Modell erscheint es dem Nutzer/Piloten direkt in dem Modell zu sitzen. Die Kamera oder eine Duo Kamera, zum räumlichen Sehen, ist an einem Gimbal aufgehängt. Ein Gimbal übernimmt die Funktion einer kardanischen Aufhängung, so das ein stufenloser Schwenk der Kameraeinheit in jede Richtung möglich ist. Durch den Headtracker wird die Kopfbewegung des Nutzers erfasst und an die Steuerung des Gimbals weiter gegeben.

Share