Hubs

  • Hubs oder Radnaben zur Veränderung der Spurweite

    Es gibt viele Wege die Spurweite zu verändern, entweder werden Sechskant Mitnehmer in verschiedenen Breiten eingesetzt oder Felgen mit verschiedenen Einpresstiefen oder verschiedene Radnaben, die in unserem Scale/Crawler Bereich Wheel Hubs genannt werden.


    Zuerst haben wir unsere Achse und einen Sechskant Mitnehmer. Wie schon erwähnt können verschiedene Breiten zur Spurweiten Veränderung eingesetzt werden, wobei darauf zu achten ist, das die Achsen begrenzte Längen haben und die Radmutter noch genügend Platz braucht. Aus dem Grund ist die Verwendung von Sechskant Mitnehmern beschränkt, der Vorteil jedoch ist, das ich weiterhin jede Art von Felgen einsetzen kann.


    Hier sollen jedoch Wheel Hubs und deren Verwendung beschrieben werden. Als erstes vorne weg, die Breite der Wheel Hubs ist unter normalen Umständen nicht beschränkt. Wer sich für das System der Wheel Hubs entscheidet, sollte beachten, dass er dann auch Felgen nutzen muss, die auf die Wheel Hubs passen, denn es gibt verschiedene Hersteller und jeder möchte das der Kunde möglichst an sein System gebunden ist.


    Eine Felge für den Einsatz von Wheel Hubs, der innere Lochkreis (6 Schrauben) dient zur Befestigung der Felge auf dem Wheel Hub. Und hier liegt der Unterschied der Hersteller im Durchmesser des Lochkreises, in der Größe der Schrauben (metrisches oder zöllisches Gewinde) und im Durchmesser der Aufnahme selber (inneres Loch der Felge).


    Die Wheel Hubs gibt es mit verschiedenen Offset Werten, diese werden jedoch meistens anders angegeben als im echten Leben. Wer eine 1:1 eine Felge mit einen Offset im Minusbereich (z.B. Offset -30mm) kauft, verbreitert seine Spurweite. Im 1:10er Bereich gibt es Hersteller deren Angaben dem Original entsprechen, doch die meisten Hersteller wechseln die Vorzeichen, so führt ein Offset von +3mm nicht zu einer schmaleren Spur, sondern zu einer Spurverbreiterung. In diesem Beitrag orientiere ich mich mit den Offset Angaben an der 1:1 Version, das bedeutet -3mm Offset führen zu einer breiteren Spurweite.

    Wheel Hubs können auch dazu genutzt werden das Radgewicht zu erhöhen, der Vorteil gegenüber dem Aufbleien der Felgen liegt darin, das die Masse nicht über einen großen Durchmesser verteilt wird, sondern sehr zentral an der Achse gehalten wird. Links ein Wheel Hub mit -3mm Offset die üblicherweise den Felgen beigelegt werden und rechts ein Wheel Hub aus Messing mit einem Offset 0mm und einem Gewicht von 44g.


    Die Spurweite wird normal von Felgenmitte bis Felgenmitte angegeben. Hier als Beispiel montiert auf einem TRX-4 mit 4mm Sechskant Mitnehmern, die Spurweite beträgt mit den der Felgen beiliegenden Wheel Hubs 212mm und mit dem Messing Wheel Hubs 206mm.


    Durch verschiedene Wheel Hubs können mit den selben Felgen eine Veränderung der Spurweite erzielt werden.


    Wer es gerne scalig hat, der benutzt nicht die üblichen M4 Stop-Muttern, sondern legt sich "Scale Hubs" zu, das sind Muttern die wie eine original Radnabe aussehen. Es gibt die Scale Hubs auch als umstellbare (nur im Design angedeutet) Freilaufnabe, so wie sie bei vielen Geländefahrzeugen an der Vorderachse zur Anwendung kommt.

    In diesem Beispiel ist deutlich zu sehen, das bei 0mm Offset (rechts) die Scale Hubs bündig vorne abschließen und je größer der Offset Bereich in die Minuswerte geht, desto mehr "verschwindet" der Scale Hub im Wheel Hub. Daran ist zu erkennen, das bei der Verwendung von Wheel Hubs die Spurverbreiterung nicht durch die vorhandene Achse limitiert ist, da der nutzbare Gewindebereich der Achse gleichbleibend ist.


    Aufgesetzte Felge mit freiem Gewindebereich der Achse.


    Um Scale Hubs aufzuschrauben ist meistens ein spezieller Werkzeugaufsatz/Adapter notwendig, der mit einem Steckschlüssel der Weite 7 zu benutzen ist. Zu beachten ist, das bei einigen Anbietern (z.B. RC4WD) für die verschiedenen Scale Hubs auch verschiedene Werkzeug Aufsätze notwendig sind und bei einigen Anbietern (z.B. SSD) ein Werkzeugaufsatz für alle Scale Hubs passt.


    Montierte Felge mit Scale Hub.


    Wheel Hubs und Scale Hubs gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Bei einigen wird auch auf den Sechskant Mitnehmer verzichtet und es bleibt nur der Achsen Splint.


    Wer es scalig mag, sich die Option frei lassen möchte mit wenigen/günstigen Mitteln und/oder der Verwendung der selben Felgen sowie dem Einsatz einer zentralen Verschraubung durch eine Mutter an der Achse, die Spurweite verändern zu können, der sollte sich dem System der Wheel Hubs und Scale Hubs zuwenden.

Share