Eigenbau LKW auf ein HG 3-Achs Chassi

    • [6x6]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eigenbau LKW auf ein HG 3-Achs Chassi

      Hallo!
      Da ich jetzt umgezogen bin und ein" eigenes" Thema beginne daß ich andersowo aber schon Angefagen habe, mache ich am besten mal einen RÜCKBLICK für eventuelle Quereinsteiger


      Um was gehts:

      Eigenbau in Anlehnung an einen FAUN L 908 LkW


      Wiki schreibt:
      Das Fahrzeug ist ein dreiachsiger
      allradangetriebener Langhauber (6×6) mit Pritsche. Mit einer sehr langen
      Motorhaube, die fast ein Drittel der Gesamtfahrzeuglänge ausmacht.


      Das Fahrerhaus ist - wie für viele Militärlastkraftwagen der 1. Generation der Bundeswehr typisch - nicht geschlossen, sondern hat ein faltbares Tuchverdeck und eine nach vorn herunterklappbare Frontscheibe, so dass das Fahrzeug bei Bedarf auch gefechtsmäßig gefahren werden konnte.


      Die relativ kurze Pritsche mit Holzboden konnte zum Transport von Lasten bis zu 15 t (z. B. für Ballastgewichte bei schweren Anhängern) oder Personal verwendet werden. Unter dem vorderen Teil der Pritsche war auf dem Fahrzeugrahmen eine Seilwinde der Firma Rotzler mit 8000 kg Zugleistung und 60 m Seillänge montiert, die über Führungsrollen sowohl nach hinten als nach vorn eingesetzt werden konnte.[3]
      ( Gefechtsmäßig!!!!! In Friedenszeiten isses quasi ein Cabrio!!!



      Die Kiste soll größstenteils aus Alublech entstehen! Es wird kein Militärfahrzeug.
      Aber erst nochmal kurz zum Chassi:

      Hg 3-Achs Chassi mit Vierradlenkung


      ELO: Regler Hobbywing 1080 , Motor Carson 80T Launcher, Servos : 2x Power HD 20 kg


      Inzwischen hab ich einige Teile schon in Blech.... und mal was zusammen geschraubt








      Es ist eine Rampe geplant so wie bei Abschleppautos mit eine Reling und eine Seilwinde in Eigenbau
      Der Kotflügel ist aus Papier erstmal zur Anprobe!

      Mommentaner stand der Ding!
      Der LkW mit Dem HG Rammbügel Lampe und Blechkotflügel
      alles nur angeheftet

      Bald gehts hier mit neuen Arbeitsschritten und Bildern weiter!!!!!
      LG Heinz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von heinz61 () aus folgendem Grund: Das System nimmt nicht alle Bilder

    • Hallo!
      Weiter gehts!

      Ich hab mal an der Haube weiter gearbeitet und die Schrägen beplankt. Seitenteile und der Deckel sind 1,5mm Alublech,
      Die Dreiecke 0,8mm .
      Das Blech hatte Übermaß und wurde dann mit der Feile angepasst! Den spitzeren Teil oben versuche ich mit Spachtel zu modellieren.

      Noch ein weiterer Schritt:
      Es geht um einen Behälter ! Wegen der Größe mußte ich wieder selber was bauen . Also wurde eine Dämpferölflasche geköpft
      und der Deckel von einem Gmade Fettnäpfchen eingelebt (Also nur noch eine Frage der Zeit bis ich in dasselbe, Offene trete!!!! :huh: )
      Dann Gurte aus nem Kabelbinder drumm
      Dann die Karo bearbeiten


      Das Ganze wird dann mit nem Haltewinkel von innen gehalten


      LG Heinz
    • HALLO
      Plan gibt's keinen ich muss mich nach der breite vom chassi richten und ich brauch die richtige reifengrösse!
      Ich baue erstmal mit Karton oder depron das geht schnell. Das ist nicht unbedingt scale was ich mache. Mit der modernen Mercedes stossstange mache ich eh eine 180 grad wende
      Die 2. Achse soll gelenkt bleiben
      LG Heinz
    • Hallo aus dem kühlen Bastelkeller!

      Thema : Biegen von Blech mit meinen Möglichkeiten!
      Eigentlich wollte ich das Alublech für den Laster einfach an einer Minikantbank in unserer Schule biegen. Das Ding war aber mit den 1,5mm schon an ihrer Grenze! Mist!!!!!
      Nach mehreren Fehlversuchen habe ich das Blech mit der Flex von innen leicht eingeritzt damit eine Sollknickstelle ( ich nenne es mal so) entsteht .
      Wenn man den einen Teil dann am Knick in einen Schraubstock einspannen kann ist das schon mal sehr hilfreich.
      Denn anderen Teil habe ich zusätzlich noch geschient ! Also von beiden Seiten Metallwinkel beigelegt die ich mit 2 Schraubzwingen befestigt habe . Dann langsam biegen.


      Ohne die Schienen hatte sich das Blech gerne Rund gebogen!

      Dann noch: Beschreibung der Scheinwerfer



      Die Scheinwerfer haben 24mm Durchmesser und sind aus Metall von eine Lightbar aus der Teilekiste.
      War glaube ich von HK , hab die so aber nirgendwo mehr gesehen.
      Die Lightbar war auf meinem ersten Crawler verbaut . Kann man auf meinem Avatar erkennen.
      Dann noch ein neues Teil


      Luftfilter
      Die Fuhre bekommt zwei davon , ist erst mal wieder nur ein Muster.
      LG Heinz
    • Hallo!
      Nach getaner Gartenarbeit, ich habe einen ganzen Sack voll Laub zusammen gerecht!!!!....... pillepalle isses schon Herbst???

      bin ich wieder in den auch nicht mehr so kühlen Keller.
      Aus 08er Blech habe ich den Treibstofftank gefaltet. Gurte sind wie beim Druckluftvorratsbehälter aus Kabelbinder.
      Den habe ich noch mit Silberfolie beklebt So bleiben beide Tanks erstmal in Chromoptik
      Beides ist an der Hütte befestigt





      Dann noch ein Gimmick!
      Für unter die lange Haube habe ich aus Styrodur eine Motorattrappe geschnitten und angepinselt damit es hinter den Gittern nicht so leer ausschaut!
      So, dann wünsche ich Euch noch ein schönes Wochenende!
      LG Heinz
    • Schritt für Schritt!
      Hab ich mal Aufstiege zum Führerhaus gebaut
      Bestehend aus einem Bügel und einem Auftritt,



      und mit dem Interieur begonnen:
      Bank und Armaturenbrett sind aus 3mm Doppelstegplatte.
      Sehr leicht.... und gut zu verarbeiten




      Da kommt noch eine Mittelkonsole mit Schalthebel und Lenkrad dazu.
      Heute ist wieder mal Hitzefrei da kann ich dann noch weiter bauen!!!!
      LG Heinz