Bully 2 - Blutiger Anfänger sucht Antworten...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bully 2 - Blutiger Anfänger sucht Antworten...

      Hallo Leute,

      auf der Suche nach einem neuen Projekt, hab ich mich etwas in den RC4WD Bully 2 MOA verguckt. Hab aber bisher nur Erfahrung mit Scale Crawlern. (SCX10, Wraith, etc.)

      Ich hab hier echt null Ahnung. Hab mich schon ein wenig auf Youtube und hier im Forum umgesehen, aber ein paar Fragen bleiben immer noch.

      • Der Bully 2 hat zwei Motoren. Ich hab ne Spectrum DX5c. Geht das Überhaupt? Wie werden die getrennt angesteuert?
      • Ebensso zwei ESC. Würde hier die 1080er nehmen, hatte hier immer gute Erfahrungen. Werden die einfach extra angesteuert oder hängen die irgendwie zusammen?
      Sorry für die blöden Anfängerfragen, aber ich hab noch keine befriedigenden Antworten gefunden...

      Danke im Voraus!
      lg
      Peter
    • Das ist eigentlich ganz einfach :D Sogar ich habe das am Wochenende geschafft ;)

      Die Verkabelung wird auf dem Bild von Stoneman bereits erklärt. Jeder Motor hat seinen eigenen Fahrtregler.

      Nun brauchst Du noch eine Funke mit einer "Mischfunktion". Mit einem Mischer kannst Du 2 Kanäle koppeln. Du kannst dann z.B. einstellen, dass am 2. Kanal genau das gleiche Signal anliegen soll wie am 1. Kanal (oder das gegenteilige Signal oder z.B. nur 50% des Signals).

      Für den normalen Fahrbetrieb stellt man es so ein, dass an beiden Kanälen das gleiche Signal anliegt. Wenn die Motoren dann nicht beide vorwärts drehen, dann kannst Du die Motorkabel vertauschen. Du kannst die Richtung auch an der Funke ändern (reverse), aber dann kann es passieren, dass die beiden Motoren nicht gleichzeitig anfahren.

      Richtig spannend wird das Crawlen aber erst durch das Diggen, d.h. das Ändern des Mischverhältnisses während der Fahrt. Viele Fahrer verwenden dazu eine Sanwa MT-4 mit joystick-Mod. Dann kann man über einen kleinen Joystick an der Funke das Mischverhältnis der Achsen stufenlos von "nur Vorderachse angetrieben" bis "nur Hinterachse angetrieben" ändern.

      Ich kenne die DX5C nicht, aber bei einer kurzen Recherche habe ich herausgefunden, dass sie einen frei konfigurierbaren Mischer hat; damit bringst Du den Crawler also schon mal grundätzlich ans Laufen ;)

      Dann kannst Du bei der DX5C mit hoher Wahrscheinlichkeit auch eine anderes Mischverhältnis auf einen Schalter programmieren; so könntest Du die Vorder- oder Hinterachse per Schalter einzeln sperren und wieder entsperren. Damit kommst Du schon recht weit; das stufenlose Mischen benötigst Du als Freizeitfahrer meines Erachtens nicht.

      Oder Du programmierst eine Wippe mit dem Mischungsverhältnis (sollte bei der DX5C eigentlich auch gehen), dann kannst Du stufenlos diggen; ich weiß aber nicht wie praktikabel das im Fahrbetrieb ist. Wahrscheinlich solltest Du dann noch einen Schalter für die Neutralstellung (beide Achsen angetrieben) programmieren.
    • Vielen Dank für die sehr ausführliche Antwort! Super! Ich werde mich jetzt mal Schlau machen.
      Was würdest du sagen, mit welchem Budget muß ich rechnen für ein recht ordentliches Setup?

      Crawler: Kit derzeit 450€ im RC4WD Shop, 60€ Versand! :(
      Motor: hab ich noch einen 50t, also noch einen: mal sparsam zum probieren: 20€
      ESC: 1080 2x50€
      Receiver hab ich
      Servo: ca. 40€

      Also so rund um 800€...
      na das geht ja einigermaßen...
    • Nucki schrieb:

      Crawler: Kit derzeit 450€ im RC4WD Shop, 60€ Versand! :-(Motor: hab ich noch einen 50t, also noch einen: mal sparsam zum probieren: 20€
      ESC: 1080 2x50€
      Receiver hab ich
      Servo: ca. 40€
      bei der Bestellung in USA musst Du aufpassen, bei der Einfuhr nach D kommt zunächst einmal Umsatzsteuer dazu, derzeit 19%, d.h. ca. 90 EUR. Und Zollgebühren, deren Höhe ich nicht kenne; da müsstest Du mal einen entsprechenden Zollrechner in Internet suchen und rechnen lassen. In Summe wirst Du dann wohl zwischen 600 und 700 EUR für das Kit landen :(
      Motoren reichen günstige, Bezugsquelle für die Regler wurde ja schon genannt (rcmart ist auch eine günstige Alternative, i.d.R. ohne Zoll).
      Ich empfehle auch ein externes BEC, da das BEC im Regler ggf. mit dem Servo überfordert ist (je nachdem welchen Du nimmst). Noch besser ist die Verwendugn des JX HV7346MG Servos, dann braucht Du kein externes BEC, weil das Servo direkt über den Akku betrieben werden kann (bis 3S). Gibt's bei banggood und anderen China-Händlern für unter 50 EUR.
    • Nucki schrieb:

      Würdet ihr den Bully eigentlich überhaupt empfehlen? Ich bin wie gesagt derzeit mit SCX10 und Wraith unterwegs. Suche einfach einen einigermaßen leistbaren Comp-Crawler. Was gebe es als Alternative?
      Wenn es ein MOA sein soll, kenne ich keine gleichwertige Alternative, die noch am Markt verfügbar ist. Entweder viel günstiger aber auch entsprechend schlechter (z.B. Redcat RS10 Rockslide) oder noch besser und noch teurer (z.B. D-lux, siehe Thread von Snatch).
    • Mit 50t Motoren wird dir etwas wheelspin fehlen. Die meisten fahren so 35t an 3S Lipos. Ich hab im Shafty noch eine 12€ Büchse von RC4WD drinnen. Funktionieren seit 4 Jahren ohne Problem.

      Servo würd ich dir auch den JX empfehlen. Aber nicht den HV sondern den mit 12V. Hat 46kg und die coreless Variante. Die ist nach bisherigen Erkenntnissen haltbarer und kostet um die 55€. Damit kannst dir auch das BEC sparen und direkt am Akku anschließen.

      Zu dem Regler kann ich nicht viel sagen. Hab aber nur gutes gehört, allerdings wird's damit im Crawler recht eng.

      Bei ner Sanwa MT4 muss man nicht zwingend nen joystick Mod machen. Der Lever funktioniert auch ohne Probleme. Aber wenn die Spektrum mischen kann nimm ruhig die, ist ja vorhanden.
      I bin da Andy
      und do bin I dahoam
      :headbang:

      [IMG:D:\Modellbau]
    • Nucki schrieb:

      Würdet ihr den Bully eigentlich überhaupt empfehlen? Ich bin wie gesagt derzeit mit SCX10 und Wraith unterwegs. Suche einfach einen einigermaßen leistbaren Comp-Crawler. Was gebe es als Alternative?
      Hallo,


      du könnstes dir deinen SCX schnappen,dir dafür Seiten/Chassisteile
      besorgen,gibt da ja so einiges am Markt oder selber dir was schnitzen.
      Vieleicht hat ja hier auch wer ein Chassis abzugeben........Achsen und
      Getriebe nebst Motor und Elo wären ja vorhanden......



      Gruß,Andi.
      Net z`fui übas Leba denga,-l`bnd kuma da eh nima aus.......
    • Gardarsson schrieb:


      Servo würd ich dir auch den JX empfehlen. Aber nicht den HV sondern den mit 12V.

      Zu dem Regler kann ich nicht viel sagen. Hab aber nur gutes gehört, allerdings wird's damit im Crawler recht eng.
      ach ja, Mist, ich habe die falsche Bezeichnung angegeben, 12V7346 ist natürlich richtig, @Gardarsson: danke für's aufpassen

      und ja, es wird mit 2 1080ern verdammt eng, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, aber es passt!
    • Wenns MOA sein soll, sind denkbare Alternativen noch: gebrauchte Berg-1-Achsen oder gebrauchte Bully-1-Achsen (die gab es leicht und schwer; wenns nicht auf Comps soll, sind die schweren auch ok) oder Clodbuster Achsen. Oder einer der diversen Redcat gebraucht (einen davon gabs mal bei COnrad als REELY HB5628 - dazu findest du im Forum über Reely Moa auch threads).

      Die Idee, erstmal mit nem Shafty zu probieren, ist aber gut, das wäre auch meine #1 Empfehlung. Ein gebrauchtes Chassis sollte für kleines Geld zu kriegen sein. Schau dich mal in der SHafty-Sektion um, was da so in Frage kommt.