Beginnern das Comp-crawlen erleichtern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Also der Wunsch /Anregung ist bei der Mehrheit definitiv die Kurse zu Ende zu fahren .

    Also heißts jetzt irgenteine Lösung zu finden das für die Allgemeinheit ( auch die Pros ) umzusetzen den nur durch fahren lernt man wie schon ein paar Mal angemerkt wurde
  • Neu

    Auch find ich die Idee mit einem Trainingscamp echt cool man sollte da allerdings eine Location ala " Höhlen "( Nördlingen ) oder Retz in Betracht ziehen da die Steine da "leichter "zu fahren sind als so böser eckig abgehauener Granit
  • Neu

    Es würde bestimmt schon sehr viel weiter helfen, wenn ein Spotter (also ihr Profis) uns Anfänger unterstützen würdet bei unseren Fahrversuchen.
    Dann wäre es sicher auch möglich, das man den Kurs in einer zumutbaren Zeit schaffen kann.
    Wenn man da so alleine rumfährt, und dann auch noch vergessen hat, wo das nächste Gate überhaupt liegt, dann kann des scho mal ausufern mit der Zeit. Also einen kompetetenten Spotter würde ich sehr begrüßen.
    Ein paar Zugeständnisse müsst ihr Profis schon machen, um uns Anfängern Lust auf mehr zu machen ^^
    mfG - Uwe
    Sind wir nicht alle etwas Bluna? :bier:
  • Neu

    @Bluna

    eXtremeCostumez schrieb:

    Der Möglichkeit eines Spotters muss man sich halt bewusst sein und diese auch nutzen, nur keine falsche Scheu als "Anfänger": ich such mir nen guten Fahrer, der möglichst zu meinem Stil passt und frag den einfach. Hab noch nicht erlebt das jemand nein gesagt hat.
    kann mir auch nicht vorstellen dass das aktuell anders ist. Sucht euch einen Fahrer aus und quatscht den an :thumbsup:

    btw - ein guter Spotter muss nicht zwangsläufig ein weltklasse Fahrer sein.. gemeinsam den Kurs anschauen, absprechen was man vom Spotter hören will und zusammenhelfen. Probierts aus, ein Spotter ist Gold wert - mehr als 1 min Extrazeit. Ich hab schon öfter von meinem Spotter gehört "lass den Mist jetzt, überfahr das Gate und sieh zu dass du fertig fährst - noch 2 Minuten!"

    Gruß
    Felix

    Team RC4WD |Team Tekin Racing |Eastside Crawlerz | Crawlerkeller/MBH | RCBros

    "Si vis pacem, para bellum"
  • Neu

    @Bluna Also alleine rumfahren tut ja keiner und der Judge übernimmt meist auch die Spotter-Funktion wenn sonst keiner da ist denn der kennt den Kurs.
    Bisher schaut mich das alles so an das niemand ein Problem mit den Punkten anderer hat, sondern eher der Bedarf nach selbst fertigfahren und somit Erfahrung sammeln besteht.Geht also jetzt drum wieviel Zeit man maximal geben soll!?

    Team Ventru
  • Neu

    Snatch schrieb:

    Geht also jetzt drum wieviel Zeit man maximal geben soll!?
    Ja, mir sind die Punkte egal, es geht nur noch um den passenden Zeitrahmen, wobei ich mich mit 7 Minuten maximal anfreunden kann.
    Außerdem wird ja niemand gezwungen, bei den Anfängern mitzufahren, aber der Driver of the day könnte dann zum Beispiel an den Sieger der Anfängerklasse gehen, wenn es denn überhaupt dafür einen Pokal geben muss.
    Mir persönlich wäre auch das egal, aber ich hätte einen großen Lerneffekt an dem Tag dann und die anderen Neulinge bstimmt auch :)
    Also Pokale und Strafpunkte sind egal, nur das Zeitfenster muss etwas größer sein.
    Und die gleichen Scoresheets sollten auch verwendet werden, dann tut man sich bei den richtigen regeln auch leichter , wenn man den Scoresheet schon kennt :)
    mfG - Uwe
    Sind wir nicht alle etwas Bluna? :bier:
  • Neu

    Uwe meinst du maximal 7Minuten oder kommt da Zeit kaufen dazu, denn dann wird's schon wieder zu lang denk ich...
    So wie vom Schuster vorgeschlagen maximal 4x Zeit kaufen ist glaub ich ganz OK denn in der Praxis kommt da niemand auf 9 Minuten, müsste ja komplett fehlerfrei bleiben... aber es wäre trotzdem deutlich mehr Zeit zur Verfügung, finde das ganz gut!

    Team Ventru
  • Neu

    Viel Text, aber:

    wir müssen glaub ich unterscheiden ob wir nen Wettbewerb - Comp - fahren oder nur "lernen". Das vermischen wir hier glaub ich etwas.
    Aktuell versuchen wir teilweise eine Comp als Lernveranstaltung zu verwenden. Aber ja, auch bei einer Comp lernt man viel.

    Eine Trainingssession oder einen Workshop wurde ja von Stephan und meine auch von Chris schon angeboten, aber aufgrund mangelnder Interesse glaub ich nicht Zustande gekommen.
    Ich selbst war schon mitm Nordschleifenkaiser zum üben an den Ofnethöhlen und mit Chris an der Käseplatte. Da ging es genau um die Themen diggen, Linienwahl usw.

    Nachdem ich sonst nicht oft zum fahren/trainieren komme, nutze ich eigentlich auch fast nur die Comps. Klar ist es Schade wenn ich nicht zu Ende fahren kann, aber es ist halt ne Comp und muss prinzipiell dann damit Leben.

    Das mit den Bonustoren aus 2010 wäre doch evtl. auch ein schöner Ansatz, aber wie "schwer" oder "leicht" eine Gate ist, zeigt sich oft erst während des Kurses. Daher finde ich es schwer dies abzuschätzen.


    Bluna schrieb:

    Es würde bestimmt schon sehr viel weiter helfen, wenn ein Spotter (also ihr Profis) uns Anfänger unterstützen würdet bei unseren Fahrversuche
    Spotter oder Unterstützung auf den Comps, wie ich ggf. fahren soll usw. hat es bisher noch nie gemangelt und hab nicht einmal jemanden ansprechen müssen. Egal ob Chris, Stephan, Jürgen oder oder oder sind immer hilfsbereit gewesen und haben mir gesagt was ich machen soll. Auch wenn ich dann die falsche Richtung eingeschlagen habe, was aber dann wieder an mir lag da ich nen Knoten im Kopf hatte.


    Ich würde auch 5min lassen, da dies Regelkonform ist und dann die Minuten dazukaufen. Ich glaub aber fast das da 2 - 3 Minuten locker reichen. Hab jetzt das System 3mal mitgemacht und hab noch niemanden gesehen, der das ausgereizt hat. Wo wir aber dann wieder bei den Punkten ankommen, denn wenn ich keine Punkte mehr habe, kann ich keine mehr kaufen. Also doch die Punkte aufmachen oder? Das dann aber vielleicht nur für das Zeit kaufen. Bei 40 ist Schluß. Wenn aber nur noch 39 übrig sind und ich noch Zeit bräucht kann man die noch dazukaufen. Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine. Einfach meinetwegen aufm Scoresheet stricherl machen, wie oft man Zeit gekauft hat und zum Schluß draufrechnen
    I bin da Andy
    und do bin I dahoam
    :headbang:

    [IMG:D:\Modellbau]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gardarsson ()

  • Neu

    Nun möchte ich auch mal meine "2 cents" loswerden:

    Generell hätte ich nichts dagegen, wenn man für Newbees die Regeln etwas lockert und ein paar Zugeständnisse macht, damit der Frustfaktor am Anfang nicht überwiegt.
    ZB durch das Zukaufen von Zeit, was sich ja schon bewährt hat.
    Aaaaaber: Ich glaube es kommt zum großen Teil auch auch die eigene/innere Einstellung an, wie man an die Sache rangeht.
    Wer sich als Neuling zu sehr unter Druck setzt, wird eh frustriert sein.
    Man muß sich doch darüber im Klaren sein, daß man am Anfang oft scheitert bzw es sehr schwer hat. Das nennt sich LERNEN!
    Wie soll man bitte sonst Skifahren oder Surfen lernen, ohne permanent auf der Fresse zu liegen? hmm
    Wer nicht bereit ist, wieder aufzustehen und weiter zu üben, wird nicht besser dadurch. Bissl Geduld muß man schon mit sich haben.

    Ich bin nun auch schon einige Jahre dabei, und trotzdem bin ich ein eher schlechter Fahrer. Vielleicht habe ich inzwischen das Abo des letzten Platzes gekündigt, aber selbst wenn ich immer noch Schlußlicht wäre, ich würde überglücklich von jeder Comp nach Hause fahren. Weil ich Spaß hatte, gelernt habe, und nen tollen Tag mit Freunden verbracht habe. DARUM geht es mir. :thumbup:
    Natürlich soll jeder selbst entscheiden dürfen, wie ehrgeizig und erfolgreich er sein möchte... dann aber bitte trotzdem nach bestehendem Regelwerk (bzw gerne mit kleinen Ergänzungen).

    Besser wird man nur durchs Lernen, und nicht durch das Ändern von Regeln. ;)


    Vielleicht sollte stattdessen nochmal ein Anlauf mit einem Workshop genommen werden, da könnten Newbees am besten ohne Comp-Stress ihr Können verbessern und auch das Judgen lernen!?
  • Neu

    Hallo Peter @Triplefighter17,

    es geht mir ja genau um´s Lernen. Das Abo auf den letzten Platz kannst Du gerne an mich abtreten. Das macht mir nichts aus.
    Der Punkt ist aber, und deswegen fand ich Uwes´ Anregung so gut, dass mir immer die Zeit ausging und wie soll ich lernen und ein Gefühl für die Zeit bekommen, wenn ich immer schon nach´m "dritten" Gate raus bin.

    Ich würde das Reglement jetzt auch nicht für große Comps ändern/anpassen wollen, an denen nur Profis teilnehmen.


    Gruß

    Klaus
  • Neu

    Also so wie ich das sehe hat hier niemand ein Problem wenn das Feld punktemäßig auseinander driftet!? Lustig, denn genau deswegen entstand der Thread hier ;)
    Wichtig wäre also nur genügend Zeit!
    Würde vorschlagen wir machen es so wie weiter oben geschrieben: man kann solange 1min. für 10 Punkte kaufen solange es die Punkte zulassen!
    Wer dann noch nicht beendet hat fährt einfach weiter solange kein weiterer Fahrer hinter ihm gejudgt wird, das klappt normal ganz gut. Ansonsten runter vom Kurs und danach einfach nochmal die fehlenden Gates probieren

    Team Ventru
  • Neu

    Das kommt in der Praxis nicht vor das jemand fehlerfrei fährt aber 4 min extra braucht...
    Das Punktemaximun erhöhen wie glaub vom Andy geschrieben wäre eine zweite Möglichkeit
    Sind ja hier jetzt keine Regeln für einen SC sondern nur wie man auf unseren kleinen Comps den Anfängern das crawlen erleichtern u. schmackhafter machen kann

    Team Ventru

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Snatch ()

  • Neu

    War ja noch auf keinen von euren Comps.....
    .....ein freies Training vor dem eigentlichem
    Beginn gibt es da nicht ?

    Zum vertraut machen des Kurses und der
    Gates....
    Wäre doch auch Anfängerfreundlich und
    Regeln könnten bestehen wie Comp üblich.

    Kenn ich so von anderen Rennklassen.....


    Gruß,Andi.
    Net z`fui übas Leba denga,-l`bnd kuma da eh nima aus.......
  • Neu

    @Andi69
    Man kann fahren soviel und lange man will aber KEINE Gates die schon für einen Kurs gelegt wurden, da wird man disqualifiziert!
    Jeder Kurs ist für jeden komplett neu, sonst wär's ja easy.... nachdem man dran war kann man aber nochmal Gates o. Bonus probieren soviel man will

    Team Ventru
  • Neu

    Snatch schrieb:

    Sind ja hier jetzt keine Regeln für einen SC sondern nur wie man auf unseren kleinen Comps den Anfängern das crawlen erleichtern u. schmackhafter machen kann
    finde den zeitkauf-ansatz schon ganz gut, aber um ne comp attraktiver zu machen (und fahrer anzulocken) muss man andere sachen machen.
    die pokale zb waren ne super idee, oder die verköstigung an der wertach.

    evtl sprech ich nur für mich, aber wenn ich sehe wie viel mühe sich der organisator macht um mir ne schöne zeit zu bescheren, dann sind mir die regeln vom wettbewerb egal^^(so lang es fair bleibt). ich hätte auch kein problem was für die comp zu bezahlen, damit sowas für den organisator zu bewerkstelligen ist. was ist schon n 10er im vergleich was crawler oder anreise kostet;)

    bei den mountainbike-rennen auf denen ich früher war, gab es nach dem haupt-event noch lustige fun-wettbwerbe. sowas könnte man auch beim crawlen machen. zB "wer fährt das krasseste gate", "wer baut das kreativste gate", "strecke im rückwärtsgang durchfahren". sowas könnte man auch abends machen, wenn steine in der nähe der chill-area sind
  • Neu

    @thomassito
    Naja ob Pokale mehr Leute anziehn bezweifle ich,ist eher eine schöne Erinnerung bzw. Ansporn für manche.Bei seiner ersten Comp einen Pokal mitnehmen das ist eher utopisch und da bist du sicher der einzige hier bei den Crawlern ;)
    Aber mit dem "Rahmenprogramm" hast schon Recht,je schöner umso besser! Für mich persönlich aber überhaupt kein Grund,ich komm um zu crawlen und hab auch kein Problem selbst was zum futtern mitzunehmen.Das crawlen sollte schon der Hauptgrund sein...

    Team Ventru
  • Neu

    Ich freu mich auch für jeden anderen der nen Pokal gewinnt;) ich meinte ja nur, das solche Kleinigkeiten das gesammterlebnis aufwerten.
    Man könnte das ja ausweiten das jeder was bekommt. Einfach ne gedruckte Urkunde und schon hat jeder was, was er stolz seiner Frau zeigen kann:) so hatte derjenige mehr Spaß und die Wahrscheinlichkeit höher das er wieder kommt. Geht in dem threat ja um Einsteiger und wie man sie anlockt

    und essen mitbringen ist die eine sache. kann man machen, ist günstig und effizient, aber wenn der gastgeber sich mühe macht hat jeder mehr spaß:)

    es muss halt alles zusammenpassen. crawlen, schnacken, essen, trinken, quatsch machen. so wird eine veranstaltung zum erlebnis;)

    edit: hm, das hat garnix mehr mit regeln zu tun, egal!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von thomassito ()

  • Neu

    Also i muss sagen da Timo macht seine höhlencomp immer richtig genial da is alles geboten mittags Pizza jeder bekommt eine Urkunde und abends wird richtig gemütlich gegrillt = unterm Strich ein meega gelungener tag mit jeder Menge Spaß und coolen Leuten mehr braucht's in meinen Augen. Auch gar nicht das wär in meinen Augen für mich pers der Maßstab :tanzen: