2x Black Series Camper Trailer - oder auch: "Nicht noch ein Aussie-Doppelprojekt"!

    • Sonstige
    • Eigenbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • everlast schrieb:

      Alles schön und gut, aber warum baut ihr keinen deutschen Anhänger nach????
      Mensch Frank, Dein Konzept kam einfach zu spät, da war Olaf schon zugange :D Außerdem ist der Import von Eurem Trailer nach Australien sicher nicht ganz günstig :P

      MaddyDaddy schrieb:

      Die Jungs sind halt Australien-Fans.
      Richtig Klaus, was man in Real nicht ausleben kann, muss man dann wenigstens als Modell fabrizieren :D

      MaddyDaddy schrieb:

      Keine Angst, ein OLC Hänger kommt noch .......
      vain vain vain Geil ^^


      Schlammi schrieb:

      Volt habe ich es übersehen aber was hast du für eine Achse genommen ?
      Grüß Dich ^^ Das mit der Achse habe ich irgendwo in meiner Texteskalation untergemogelt - ich glaube vor den letzten Bildern wars. Es handelt sich um blattgefederte Lesu-Aufliegerachsen, Ausführung 140mm. Die Blattfederei ist aus dem Tamiya Truckbereich, von der angetrieben Hinterachse einer 4x2 Zugmaschine.
    • Den Spaß mit Fächern und Auszügen könnte man schon realisieren, hab hierfür jedoch zu viel Erfahrung aus dem truckmodellbau und hier insbesondere mit öffenbaren Türen usw. Der Aufwand der hierfür notwendig ist lohnt für den tatsächlichen nutzen nicht.

      Bei Touren welche Sven und ich bisher gefahren sind wäre der Camp-Aufbau zwar möglich jedoch bin ich eher der Fahrtyp und will schöne, knifflige Abschnitte meistern.
      Gruss Olaf
    • -olaf- schrieb:

      Den Spaß mit Fächern und Auszügen könnte man schon realisieren, hab hierfür jedoch zu viel Erfahrung aus dem truckmodellbau und hier insbesondere mit öffenbaren Türen usw. Der Aufwand der hierfür notwendig ist lohnt für den tatsächlichen nutzen nicht.

      Das stimmt. Bei deinen Trucks ist es ja noch etwas anderes, wenn Sie auf Veranstaltungen ausgestellt werden. Da lohnt sich sowas eher, aber bei unseren Offroad-Trailern dürfte das wenig Sinn machen. Der Bau macht zwar Spaß, braucht aber ewig wenn man nicht so viel bastelt. Und wir möchten in erster Linie fahren - möglichst bald :D

      Bei uns sind die Trailer reine "Fahrmaschinen" zur Steigerung des Fahrspaß, die halt auch noch ein bischen gut ausschauen sollen.
      Leute wie Pedro @Magicosme oder Christian @deltorro82 wiederum nutzen solche Funktionen wie Auszüge und Klappen regelmäßig für Shootings. Da lohnt der Aufwand auf jeden Fall, weil das Ergebnis einfach Wahnsinn ist und sie einen Blick und großes Talent für solche Filmsequenzen haben! :jaja:


      Kurzes Update zu den Trailern:
      Heute dürften für meinen Trailer neue Reifen von @Darkpol eintrudeln. Mal sehen ob mir die besser gefallen als die jetzigen Baja MTZ. Wird schwer, weil die Bajas einfach geil sind :D Aber auch recht groß...da könnten die Atturo Trail Blade X/T im Vorteil sein, weil sie etwas kleiner sind. Ich werde testen und berichten.

      Außerdem kam am Wochenende eine Lieferung von @-olaf- bei mir an..........und bei Olaf eine von mir ^^
      Dazu heute Abend mehr - daran könnt ihr dann vielleicht erkennen was wir unter einen Doppelprojekt verstehen :thumbup:
    • tsellmer schrieb:

      Habt Ihr schon Bilder von der Kupplung?

      Ich kenn den Trailer aus den Videos von 4WD Action. Die schonen ihre Trailer nicht, ich bin auf Euren Fahrstil gespannt :D

      Ja, haben wir :whistling: :whistling: :whistling:
      Die Kupplung kommt vermutlich als nächster Bauabschnitt. Das wird nochmal interessant sage ich euch. Da hat @-olaf- richtig gute Arbeit geleistet! :love:

      Und eines kann ich auch jetzt schon sagen: Wir sind vll nicht ganz so bekloppt wie Shauno und Co. (4WD Action) - aber geschont werden die Trailer vermutlich nicht ^^ Unseren bisherigen Fahrstil kennst Du ja, viel wird sich da auch mit Trailer vermutlich nicht ändern. Außer dass es spannender und abwechslungsreicher wird - und dass noch mehr Köpfchen in die Fahrlinie einfließen muss ^^

      Ich habe am Samstag eine erste richtige Probefahrt gemacht....und muss sagen dass ich jetzt schon absolut begeistert bin. Vor allem auch von der Kupplung, die genauso genial funktioniert wie ihr reales Vorbild.

      Wie gesagt - bleibt dabei, es bleibt definitiv spannend vain

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nightwolve ()

    • Hallo zusammen,

      wie versprochen geht es heute noch weiter mit dem Baubericht.

      Als nächstes Thema haben wir die Polyblock-Kupplung auf der Agenda. Damit jeder von Euch weiß, von was ich da die ganze Zeit so begeistert fasel...so sieht so eine Kupplung z.B. aus (links Fahrzeugseitiger Teil, rechts Trailerseitig):



      Video dazu:



      Sie funktioniert ein bischen wie das Kreuzgelenk in einer Kardanwelle. Der Zentrale Drehpunkt ist ein viereckiger Block aus einem Polymaterial, also einem harten Kunststoff. Das vermindert die Reibung zwischen den Bauteilen und hat dämpfende Eigenschaften.

      Die Vorteile dieser Kupplung ist eine absolut feste und nahezu spielfreie Verbindung zum Zugfahrzeug. Das verhindert Lastspitzen durch reißen in der Kupplung, wenn sie sich in sich bewegen kann, also Spiel hat. Außerdem ist sie in 3 Achsen voll beweglich.
      In Längsrichtung ist eine volle 360° Drehung möglich, das heißt der Trailer kann auf dem Kopf liegen, während das Zugfahrzeug normal auf den Rädern steht. Das hat auch einen Sicherheitsfaktor, falls der Trailer mal kippt bleibt das Zugfahrzeug problemlos stehen.
      In Seitlich und Vertikal sind je nach Bauart und Gespann bis zu 180° möglich.

      Damit kann sich der Trailer jederzeit völlig frei bewegen, egal in welcher Position sich Zugfahrzeug und Trailer sich gerade zueinander befinden. Das ist z.B. mit einer Kugelkopfkupplung so nicht möglich, auch die Natokupplung stößt an ihre Grenzen. Das bedeutet, das Zugfahrzeug hat auch immer das volle Gripniveau und wird nicht vom Trailer ausgehebelt in bestimmten Winkeln.

      Unsere Kupplung hat @-olaf- nachgebaut. Sein Ziel war: Volle Funktionalität wie in echt, aber baubar mit einfachen Mitteln...

      Er folgte wieder seiner Philosophie: Grübeln, Malen, CAD, bauen!

      Nach dem Grübeln und Malen entstand an seinem PC das hier. Linksseitig immer die Trailerseite, rechtsseitig die Zugfahrzeugseite):




      Wie immer hat Olaf dann das Ganze in sauberster Handarbeit gebaut...in dem Fall aus verschiedensten Metallprofilen:



      Hinzu kamen noch Muttern, eine lange M3er Schraube und ein 4er Messingrohr als Längsführung. Diese Komponenten sind im CAD alle zu sehen. Leider haben wir keine Fotos vom Zusammenbau der Kupplung...sehr wohl aber von der fertigen Version:




      Der eigentliche, rotierend gelagerte zentrale Block (darum "Polyblock") ist besonders gut auf dem ersten Bild, die eckige Komponente ganz rechts, zu sehen. Bei uns ist er allerdings im Gegensatz zum Vorbild aus Alu. Der Block bekam eine 3er Bohrung für den Kupplungsbolzen und eine 2er-Bohrung für den Bolzen der Trailerklaue.

      Die Ketten, die in den Bildern zu sehen sind, sind Sicherungsketten. Sie werden mit Stahlschäkeln an Ösen neben der eigentlichen Kupplung eingehängt. Diese sind bei diesen Trailern üblich, so wie bei uns die Drahtseile bei den Kugelkopfkupplungen. Alles halt ein wenig stärker dimensioniert als hier :D Wenn der Trailer abgekuppelt ist, dann werden die Ketten einfach an den Schäkeln über die an der Deichsel angebrachten Haken gehängt. bei mir als kleine Messingdrahthaken zu erkennen, siehe vor allem erstes Foto.

      So sah bei Olaf z.B. der erste Test der PolyBlock-Kupplung aus. Da geht aber noch viel viel vieeeeel mehr, kann ich schon aus Testerfahrung sagen.



      Ich habe irgendwo ganz frühe Testvideos, auf denen man ein wenig erkennen kann wie schön die Kupplung arbeitet. Muss mal schauen ob ich die noch finde...dann reiche ich sie nach.


      Nach einer ausgiebigen Testfahrt letztes Wochenende kann ich aber sagen: Die Kupplung funktioniert traumhaft, großes Lob an @-olaf-. :knuddel: :love:



      Sollten Fragen bestehen - einfach Olaf oder mich fragen :jaja:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nightwolve ()

    • .....ich ergänze kurz die Beschreibung von Sven um einen kleinen Hinweis zu den Metallprofilen.

      Mein Ziel war damals die Kupplung mit meinen geringen Mitteln wie Laubsäge, Proxxon Bohrmaschine und viel Handarbeit herzustellen.

      Hierzu kam die Idee das ganze mit ALFER-Profilen aus dem Baumarkt herzustellen. Das sowas geht sieht man auf dem Bild im vorgehenden Post von Sven.
      Gruss Olaf
    • Anno`biert !!! :D

      Mit fast 2zehn muss ich nicht in erster Reihe stehen, daher bin ich noch rechtzeitig, Cheeeeese. ;)


      Klasse Projekt ! Bin gespannt wie der PolyBlock sich entpuppt, hab ihn ja heut auch gebaut. Doch da bin ich positiv gestimmt. Diese ultra flachen Bauweisen haben natürlich ihre Vorteile, wie Euer Black Series. Ich kenn da noch die alten "Wanderer" .

      Doch durch einen Trailer die fahrerischen Ansprüche zu heben ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, der ich mich aktuell auch verschrieben habe. Bin gespannt, hänge mich hier mal rein !
      sagt und grüßt, der Michel


      Ein Defender, ist ein Defender, bleibt ein Defender.
      [:o][≡≡≡][o:] Alles andere sind nur Geländewagen. [:o][≡≡≡][o:]
    • -olaf- schrieb:

      Mein Ziel war damals die Kupplung mit meinen geringen Mitteln wie Laubsäge, Proxxon Bohrmaschine und viel Handarbeit herzustellen.


      Hierzu kam die Idee das ganze mit ALFER-Profilen aus dem Baumarkt herzustellen. Das sowas geht sieht man auf dem Bild im vorgehenden Post von Sven.

      Was ich total genial finde - es erleichtert die Wartung, weil man selbst auf einer Veranstaltung zur Not im nächsten Baumarkt Material für eine mögliche Reparatur bekommt.

      Uuuuund es gibt vor allem jedem jederzeit die Möglichkeit, das Konstrukt mit einfachen Mitteln nachzubauen und selbst zu nutzen! Darum geht es ja auch ein bischen, wenn man schon einen Thread im Forum eröffnet. :thumbup:
    • Neu

      -olaf- schrieb:

      Mein Ziel war damals die Kupplung mit meinen geringen Mitteln wie Laubsäge, Proxxon Bohrmaschine und viel Handarbeit herzustellen.
      Entspricht ziemlich genau meinen Möglichkeiten. Ich danke für die Beschreibung. Da werd ich mich mal dran probieren vain
      Gruß

      Hans-Peter

      Öffnet euch. Spürt die Macht, die euch umgibt. Eure Sinne nutzen ihr müsst. pump

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von papapit ()

    • Neu

      papapit schrieb:

      -olaf- schrieb:

      Mein Ziel war damals die Kupplung mit meinen geringen Mitteln wie Laubsäge, Proxxon Bohrmaschine und viel Handarbeit herzustellen.
      Entspricht ziemlich genau meinen Möglichkeiten. Ich danke für die Beschreibung. Da werd ich mich mal dran probieren vain

      Ich denke das geht vielen hier so...mehr hab ich auch nicht.

      Viel Erfolg Hans-Peter :headbang: