HOBBYWING XERUN AXE POWER SYSTEM

    • Sonstige

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HOBBYWING XERUN AXE POWER SYSTEM

      Hallo zusammen,

      Hobbywing hat sich nach dem Preis/Leistungswunder Quicrun 1080 wohl weiter auf den Crawlermarkt eingeschossen und legt eine Brushless-Kombo nach.

      Die wichtigsten Features kurz zusammengefasst:
      Wasserdicht inklusive des neuen Sensorkabels
      Ein Feature namens FOC, dass dafür sorgt, dass der Motor bei unveränderter Gasstellung seine Drehzahl hält egal ob bergauf oder bergab
      Hillbreak

      Hier die Seite des deutschen Distributors:
      shop.robitronic.com/de/hobbywing-axe-crawler-regler

      Hier die recht ausführliche Diskussion und erste Tests im amerikanischen Forum:
      rccrawler.com/forum/electronic…-hobbywing-xerun-axe.html

      Für mich klingt das extrem spannend.

      Grüße

      Fabian
    • Rongkong schrieb:

      Hallo zusammen,



      Hier die recht ausführliche Diskussion und erste Tests im amerikanischen Forum:
      rccrawler.com/forum/electronic…-hobbywing-xerun-axe.html

      Für mich klingt das extrem spannend.

      Grüße

      Fabian
      .. sehr interessanter Thread.

      Insbesondere die Ausführungen von John Rob Holmes von Holmes Hobbies zum Regler und zu FOC sind lesenswert.

      Hier noch der Link zum Regler auf der Homepage von Hobbywing -> KLOCK

      Gruß Roland
      "Wenn du zweimal denkst, bevor du einmal redest, sprichst du doppelt weise.“

      Gadra der Einsiedler
    • Mitgedacht,neu entwickelt,Brushless-zeitgemäß.
      Neu am Markt-kostet natürlich erstmal mehr wie
      althergebrachte Brushed-Technologie.......

      Schätze der Straßenpreis wird dann irgendwann
      bei 180-200 Teuronen landen.

      Z.B.vor kurzem eine Hobbywingcombo gekauft,
      Listenpreis 220,bekommen für 160.......beim
      freundlichem in Frankfurt vertreibendem Chinesen.
      Ansonsten überall für 180 zu bekommen......

      Auf alle Fälle eine interessante,vorallem inovative,
      Combo....



      Gruß,Andi.
      Net z`fui übas Leba denga,-l`bnd kuma da eh nima aus.......
    • ... so schön das auch alles aussieht - auch diese Videos wurden scalefreundlich verlangsamt.

      Das Konzept hat viele Vorteile, aber auch Nachteile. Warten wir mal bis die ersten Kombos in "D" gelandet und "erfahren" sind.

      Bei dem avisierten Preis muss ich nicht unbedingt unter den Ersten sein .. ;)
      "Wenn du zweimal denkst, bevor du einmal redest, sprichst du doppelt weise.“

      Gadra der Einsiedler
    • habe die 2300kv-kombo mittlerweile in meinem mst scorchi verbaut und nach der ersten ausgiebiegen testfahrt bin ich zu dem entschluss gekommen, dass es eine spassige angelegenheit ist.

      es lässt sich recht feinfühlig damit fahren, ABER auf keinen fall so feinfühlig wie meine anderen autos mit vernünftigem motor und 1080er fahren. d.h. auch hier ist eine anpassung/änderung der übersetzung scheinbar notwendig.

      das mag vielleicht an der grösse des fahrzeugs in kombination mit den 2300kv liegen und natürlich lässt sich ein brushed-system mit angepasster übersetzung und ordentlichem 35t motor feinfühliger steuern, aber ich hätte von hobbywing nach dem grossen "trara"" etwas mehr erwartet und gehofft, eben nicht lange rumexperimentieren zu müssen, bis die übersetzung stimmt.


      als fazit --> würde ich aber wieder kaufen, da es für mich einen sehr guten kompromiss bietet. werde nach meinem urlaub mal ein wenig mit den übersetzungen spielen, um zu schauen, was aus dem jetzigen basis steup herauszuholen ist.

      edit:
      von der geschwindigkeit her dürfte die stock übersetzte mst cmx-scorchi basis mit 2300kv jetzt etwa so schnell sein, wie der trx4 im 2ten mit stock übersetzung.
      vielleicht kann sich der ein oder andere jetzt ein bild machen.
      TRX-4 - SCX10 II - Wraith - CMX - Modelex

      AC/SC
    • Die Brake funktioniert tatsächlich wie in der Werbung versprochen, das Ding steht unabhängig des Gefälles. Da ich die Bremse im Moment bei etwa 70% stehen habe und der Käfer etwa 2000g wiegt, sollte die Brake bei 200% und 5000g ähnlich erfolgreich sein (natürlich nur eine Vermutung).
      Auch das fahren bergab funktioniert super, wenn man im Hang steht und anfährt. Kein nach vorne lospreschen, aber gleichmässiges halten der Geschwindigkeit.

      Das einzige, was an der Kombo richtig nervt ist die Sache mit dem Bluetooth. Ansich ne super Lösung, aber ich habe mit Tablet, wie auch mit dem Handy das problem, dass die den Regler manchmal beim 2ten - 3ten mal nicht finden. D.h. ich verbinde die Kiste, ändere einen Parameter, fahre ein paar Meter, komme zurück und versuche erneut zu verbinden. Bei diesem erneuten Versuch kommt es teilweise zu Wartezeiten von ein paar Minuten und an-/ausschalten des Reglers und der Funke, bis die wieder verbinden.
      TRX-4 - SCX10 II - Wraith - CMX - Modelex

      AC/SC
    • Wobbi schrieb:

      Die Brake funktioniert tatsächlich wie in der Werbung versprochen, das Ding steht unabhängig des Gefälles. Da ich die Bremse im Moment bei etwa 70% stehen habe und der Käfer etwa 2000g wiegt, sollte die Brake bei 200% und 5000g ähnlich erfolgreich sein (natürlich nur eine Vermutung).
      Auch das fahren bergab funktioniert super, wenn man im Hang steht und anfährt. Kein nach vorne lospreschen, aber gleichmässiges halten der Geschwindigkeit.

      Das einzige, was an der Kombo richtig nervt ist die Sache mit dem Bluetooth. Ansich ne super Lösung, aber ich habe mit Tablet, wie auch mit dem Handy das problem, dass die den Regler manchmal beim 2ten - 3ten mal nicht finden. D.h. ich verbinde die Kiste, ändere einen Parameter, fahre ein paar Meter, komme zurück und versuche erneut zu verbinden. Bei diesem erneuten Versuch kommt es teilweise zu Wartezeiten von ein paar Minuten und an-/ausschalten des Reglers und der Funke, bis die wieder verbinden.
      Wie haut denn die Dragbrake rein? Rollt er langsam bis stillstand oder steht er sofort an ort und stelle? Ich hab bei meinem Mamba Monster X ja eine verstellbare DB und kann sie je nach situation verstellen so das er langsam bremst und nicht sofort voll reinhaut
    • Du kannst die Brake verstellen, aber ob die sich dann so verstellen lässt, dass das Fahrzeug die maximale Haltekraft erst nach einem gerollten Stück soweit aufbaut, dass er mit dieser Einstellung auch im Steilhang stehen bleibt, kann ich dir nicht sagen.
      Habe es nur in der Ebene ausprobiert und da funktionierte es. Da ich das ausrollen bei allen Fahrzeugen aber mit dem Gashebel mache, habe ich mich hier nicht weiter damit beschäftigt.
      TRX-4 - SCX10 II - Wraith - CMX - Modelex

      AC/SC
    • Neu

      Wir reden hier von einem brushless System, daher passt dein servonaut hier nicht rein
      ----
      Axial Wraith Rock Racer, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing QuicRun 10BL60, Platinum Brushless 1/10, 17,5T, Duratrax Deep Wood CR
      MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
      XRAY XT2, default config, SkyRC Toro TS160, LRP Vector K7 8,5T, ProLine Trencher T 2.2
      Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472 / RX-380
    • Neu

      Wobbi schrieb:

      das mag vielleicht an der grösse des fahrzeugs in kombination mit den 2300kv liegen und natürlich lässt sich ein brushed-system mit angepasster übersetzung und ordentlichem 35t motor feinfühliger steuern
      Ich denke, dass Du mit dem 1800 kv Motor besser dran bist. Brushless Motoren werden ja in der Regel in Crawlern/Scalern mit 1750 -1850 kv gefahren.

      Ich würde auch nur die 1800 kv Combo verwenden. Muss demnächst mal bestellen, wenn der Preis noch etwas nachgibt. :jaja: