Ein (oder zwei ?) Mercedes G in 1:10, scratch build - ob das klappt ?

    • CMX
    • Neu

      Ein tolles Modell! Ich bin auch ein großer G-Fan.

      Die Dokumentation der Zwischenschritte, oder das "How to" ist bei so einem Bericht das Spannende, finde ich.
      Da habe ich schon viele Fehler vermieden, und etliche Tipps & Tricks gelernt!

      Danke für's bereitwillige Herzeigen!
      Schöne Grüße, Jürgen.
    • Neu

      Klasse Arbeit Olli. :respekt:
      Ich glaube ich sollte mal einen Schnitzkurs bei Dir belegen...


      Ich habe auch ein paar tolle Bücher hier stehen. Da geht es aber mehr um Sportwagen. Fakt ist aber, das man doch des Öfteren ins staunen kommt wenn man sieht was es alles geben hat und welche kleinen Details sich doch überall verstecken.

      Drauf mit dem Dach. Was soll da schief gehen? :D
      Eifelschmiede made by Eifelkind
      Grüße aus der Eifel
      Kai
    • Neu

      meinkram schrieb:

      Aufräumen wird völlig überbewertet
      Manchmal schon. Aber wenn es zu schlimm wird, dann geht dauernd die Sucherei los. Auch nicht schön. Früher hab' ich auch noch jeden kleinen Schnippselrest aufgehoben, da sah das immer aus. :rolleyes:

      motodrom schrieb:

      Da habe ich schon viele Fehler vermieden, und etliche Tipps & Tricks gelernt!

      Danke für's bereitwillige Herzeigen!
      Genauso geht es mir auch.

      Das ist eben so meine Antwort auf die Frage was man unter "Baubericht" versteht.

      Guido# schrieb:

      Klasse machst du das. Da bleibe ich dran
      Dankeschön und willkommen. ^^

      Eifelkind schrieb:

      Klasse Arbeit Olli.
      Ich glaube ich sollte mal einen Schnitzkurs bei Dir belegen...
      Sehr gerne. Bist willkommen. Wenn Du einen Monat bleibst, dann kanste (d)eine Karo mitnehmen.

      Eifelkind schrieb:

      Fakt ist aber, das man doch des Öfteren ins staunen kommt wenn man sieht was es alles geben hat und welche kleinen Details sich doch überall verstecken.
      Exakt so ist das. Mir gefällt auch einfach das oldschool-Blättern in den Papierstapeln.

      Eifelkind schrieb:

      Drauf mit dem Dach. Was soll da schief gehen?
      Ja und nein. Einfach draufkleben ist so eine Sache, ginge natürlich grundsätzlich schon.

      Vorne ist das Dach leicht nach unten gewöbt, hinten steigt die Seitenlinie im Bereich der Regenrinne an und die Längsseiten sind nach unten gebogen. An den Ecken kommen also zwei Biegeachsen in einem Punkt zusammen, das ist nicht so easy hinzufriemeln. Das sollte auch an allen Stellen einigermaßen gut aufeinander passen und insgesamt eben sein. Ich möchte da so wenig wie möglich rumpfuschen mit Spachtel o.ä.

      Jetzt ist erstmal alles zum Vorbiegen eingespannt bis morgen. Dann mal weiterschauen.
      V.G. OLLI
      Geist is' geil
      :sshithappens:
      Ich : 0 - Schweinehund : 1
    • Neu

      So, das Dach ist drauf. Zumindest so gut wie. 8)

      Fast 3 Stunden für insgesamt vielleicht 20 Handgriffe, das war wieder so typischer Basteltag mit Fummelei. :S

      Die langen Seiten einspannen und warm umbiegen.

      Um noch korrigieren zu können hatte ich ja ein paar Millimeter zugegeben, das zahlt jetzt hier aus.



      Linke Seite.



      Rechte Seite. Das brauchts dann etwas Spannung, aber so liegt das Dach auch stramm auf der Strebe auf.



      So sieht's ohne die Zwingen aus. Das Dach ist oben halbwegs eben und an den Kanten parallel. Sollte also alles passen.



      Dann klebe ich mal und melde mich morgen wieder. (PS. Ich muss wohl nochmal zusätzliche Klammern kaufen)



      .....
      V.G. OLLI
      Geist is' geil
      :sshithappens:
      Ich : 0 - Schweinehund : 1
    • Neu

      Mit Rückschlägen muss man auch mal leben können.

      Ich mach's kurz: Es war mir schon seit 2 Tagen klar: Das Dach muss nochmal wieder runter. :hand_head:

      Da ist beim Verkleben irgendwas verrutscht. Weil dabei die gesamte Hütte schief gezogen wurde läßt sich beim besten Willen

      nicht darüber hinwepfuschen. Also noch mal neu das ganze und zur Sicherheit diesmal wie bei Bootsbauern:

      Die Karo braucht für die Zeit der Dachverklebung eine Befestigung, die alle Winkel fixiert. hmm Die muss ich nur erst noch bauen.



      Da ist nichts mehr zu retten. :aufreg:



      Ansonsten liegen alle Abweichungen unter 1 mm.



      :huh:



      .....
      V.G. OLLI
      Geist is' geil
      :sshithappens:
      Ich : 0 - Schweinehund : 1
    • Neu

      Box schrieb:

      Bin leider etwas spät eingestiegen, bleibe aber garantiert bis zum Ende dabei
      Willkommen. :cheers: Eigenlich hast Du ja noch nichts verpasst, es geht hier bestimmt noch eine ganze Weile weiter.

      Und zwar heute direkt:

      Irgendwie muss ich den body fixieren. Dafür habe ich aus ein paar Holzresten sowas wie eine Lehre gebastelt.



      Und damit das nicht wieder krumm und schief wird etwas genauer hingeschaut. search





      So muss das jetzt klappen.





      Ich hatte schon befürchtet für den 4-Türer wieder zu kurz zu sein, aber das klappt dann später auch noch.



      Das hatte ich ja schon mal gemacht und es geht heute auch deutlich schneller: 1x Dach neu.



      Klebstoff beim trocknen zusehen ist öde, da könnte ich doch zwischendurch gut noch etwas zurechtbiegen.



      Der Anfang für die Haube.



      Mal in Position bringen. Passt schon ganz gut.

      Weil das Teil nach vorne hin abfällt und gleichzeitig sowohl schmaler wird als auch an den Schrägen zusammenläuft, wäre Nacharbeiten auch nicht so gut möglich.

      Vorne habe ich etwas in der Länge erstmal zugegeben um die Rundung dann noch irgendwie zu machen. hmm





      Das Dach ist jetzt auch so halbwegs fertig und kann mal in Augenschein genommen werden.

      Etwas Nacharbeit an den Kanten kommt natürlich noch.





      Eine schwere Geburt.

      .....
      V.G. OLLI
      Geist is' geil
      :sshithappens:
      Ich : 0 - Schweinehund : 1
    • Neu

      Wieso habe ich bloß diesen Bericht nicht schon eher gefunden.... meine Güte sieht das toll aus, auch wenn es nicht fertig ist :thumbup:

      Also da bleibe ich auf jeden Fall dran, sowas Einzigartiges hat nicht jeder, mach weiter so.
      Nur mal so eine kleine Idee von mir bezüglich der Getriebeposition: wie wäre es denn mit einem Mex/HPI Vorsatzgetriebe?

      Denke sowas würde doch eigentlich besser umzusetzen sein oder?
      Gruß Peter

      Was ist das?...Das ist blaues Licht...was macht es?...es leuchtet blau"

      Mein Hummer Projekt in 1:6 Mein Jeep Jk Wayalife Projekt
    • Neu

      Honchofreak schrieb:

      Nur mal so eine kleine Idee von mir bezüglich der Getriebeposition: wie wäre es denn mit einem Mex/HPI Vorsatzgetriebe?
      Ich habe da schon ein paar Varianten durchprobiert. Durch die abfallende Haube ist vorne in der Höhe superwenig Platz, der Motor müsste sehr tief liegen und dann wäre auch für das Servo kein Platz mehr. Man es drehen wie man will, einen Tod muss man sterben.

      Aber noch ist über das Chassi das letzte Wort auch noch nicht gesprochen. Ich überlege da noch ein wenig.
      V.G. OLLI
      Geist is' geil
      :sshithappens:
      Ich : 0 - Schweinehund : 1