Kaufentscheidung Short Course Truck --> bitte um eure Hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufentscheidung Short Course Truck --> bitte um eure Hilfe

      Moin zusammen,

      gestern wurden meine Hoffnungen wieder jäh zunichte gemacht, als ich mit meinem - mittlerweile zweiten - LOSI XXL2 Monster Truck die siebte Tankfüllung fuhr und - wie beim ersten Fahrzeug - der Kolben festging. Und das obowohl ich Temperaturen gemessen habe wie ein Geisteskranker (und sogar vorher mit dem HH-Support absprach, wo genau gemessen werden muss). Dieses kleine Motörchen ist offenbar einfach nicht robust genug. Nicht umsonst machen alle anderen in der Klasse eher Nitro.

      Nun denn, ich will mir nächstes Jahr sowieso entweder den LOSI DBXL oder den 5ive-T holen, jetzt trage ich mich aber erst mal mit dem Gedanken herum, was ich im Austausch für den XXL2 nehmen könnte (sofern ich denn wie beim ersten Mal ein neues Austauschfahrzeug erhalte). Nochmal will ich mir dieses Debakel nicht geben. Es soll daher ein schicker SCT werden, am besten 4x4. Budget 600,-€. In den engeren Auswahl befinden sich:

      - TRAXXAS Slash 4x4 (eine von den gefühlt tausend Varianten)
      - AXIAL YETI Trophy Truck
      - HPI Jumpshot SC (leider nur 2WD, sieht aber am geilsten aus)

      Ich will damit nicht BMX-Parcours bashen, dafür ist er mir zu schade. Er sollte aber auch gut durch Gelände gehen und auch mal ein paar Sprünge in der Kiesgrube oder ein, zwei Überschläge unbeschadet überstehen. Und er soll natürlich schick aussehen. Was meint ihr zur Auswahl? Habt ihr noch alternative Vorschläge? Wäre sehr dankbar für eure Meinungen. So rein vom Design und den Farben her finde ich den aktuellen 5ive-T Klasse, aber den gibt es ja in kleinerer Form so leider nicht.

      Freue mich auf euer Feedback, viele Grüße ;)

      Olli
    • Moin,

      so, bin jetzt zu der Entscheidung gelangt, den AXIAL Yeti Score Trophy Truck zu nehmen. Er gefällt mir einfach am besten und die hintere Starrachse ist schon ein Highlight in Verbindung mit den langen Federwegen. Wermutstropfen ist vermutlich die Übersetzung - selbst mit 3S ist er recht gemütlich unterwegs, so zumindest die Erfahrungsberichte. Aber da kann man sicher was machen, muss halt länger übersetzt werden. Er soll ja keine 100km/h erreichen, aber ein wenig schneller darf es wohl schon noch werden. Erst mal sehen, wenn er da ist.

      Denn noch ist er nicht bestellt, die Hürde gibt es noch, denn die Rückmeldung von Horizon zum XXL 2 steht noch aus. Der ARRMA Senton 6S hat sich zwischendurch auch noch empfohlen, aber das ist ja eine sprichwörtliche Waffe. War eine Überlegung wert, anfangen werde ich aber wohl mit dem Score. Den Senton kann man vielleicht später noch mal kaufen, wenn die SCT-Klasse gefällt. Ist ja mein erster Short Course Truck.

      Ich halte euch auf dem Laufenden. Wenn es konkret wird, gibt's hier auch das unboxing (wobei ich da ja nicht der erste bin)....

      Gruß Olli
    • Oh man, jetzt erst den Fred gesehen.
      Vielleicht ist es aber noch nicht zu spät.


      OlliR53 schrieb:

      Ich will damit nicht BMX-Parcours bashen, dafür ist er mir zu schade. Er sollte aber auch gut durch Gelände gehen und auch mal ein paar Sprünge in der Kiesgrube oder ein, zwei Überschläge unbeschadet überstehen.
      Naja, genau genommen ist eine Kiesgrube meist schlimmer als eine BMX Strecke. ;)
      Egal in welchem Fall, würde ich zu dem Traxxas Slash 4x4 greifen. Je nach Vorliebe in der LGC oder Nicht-LGC Version.
      Das Teil ist aus der Schachtel schon stabil wie die Sau dreckig und hat eine ganze Latte (ja, ich hab Latte gesagt) an Tuningteilen wie zB RPM Teile.

      Den Yeti würde ich nicht nehmen. Hatte einen und bin froh ihn wieder los zu sein.
      Hier gilt der Spruch: "Axial kann viel, nur nicht schnell"
      Das Teil war mehr auf dem Schraubertisch, als auf der Strecke und dabei reden wir weder von BMX Strecken oder Kiesgruben, sondern von einer ebenen Sandbahn.
      Dazu noch der hohe Preis.

      Den Jumpshot kenne ich nicht, allerdings wäre der Blitz eine Alternative.
      Der basiert auf dem Firestorm, welcher für seine Robustheit bekannt ist. Einziger Nachteil: Es ist HPI. ;)


      OlliR53 schrieb:

      LOSI XXL2 monster Truck die siebte Tankfüllung fuhr und - wie beim ersten Fahrzeug - der Kolben festging
      Das kommt recht selten einfach so vor.
      Welches Öl mit welcher Mischung hast denn genommen? Hast den Motor vorher richtig eingefahren?
      Allerdings muss man auch sagen, dass diese Motorenart ja noch in den Kinderschuhen steckt.
      Definition "Forum": Ein Forum im allgemeinen Sinn ist ein realer Ort oder ein virtueller Raum, wo Fragen gestellt und beantwortet werden und Menschen miteinander Ideen und Meinungen austauschen können.
      - Wikipedia
    • Hiho,

      nein, ich habe noch nicht auf den "Kaufen" Button gedrückt, die Truppe vom Modellbaucenter Bochum muss sich erstmal mit Horizon einig werden. Habe sie bislang aber sehr kundenorientiert und rührig erlebt, das wird hoffentlich klappen. Bin zufrieden mit den Jungs. :)

      Den Slash 4x4 hatte ich auch lange auf dem Schirm, der Yeti ist allerdings von außen einfach unschlagbar. Ich finde den klasse, gefällt mir einfach gut. Denke aber auch, dass das wohl nicht der einzige SCT bleiben muss, vielleicht muss ich mir einfach über die Zeit mal beide zulegen. 8o Mit meinem Blitzer Beetle war ich kürzlich mal in der Kiesgrube um die Ecke und das hat richtig Laune gemacht. Ich gehe nicht davon aus, dass ich einen SCT dort schnell zerlegen würde. So materialverschleißend fahre ich dann doch nicht.

      Den XXL 2 habe ich sowas von nach Einweisung eingefahren, dass ich keine Ahnung habe, wie das noch anders gehen soll. Sogar bei den ersten Versuchen die wärmste Stelle am Kurbelgehäuse über Probemessungen rausgesucht und vom Horizon-Support bestätigen lassen (ist nicht die, die in der Anleitung angegeben ist)! Und es ist bereits der zweite Motor bzw. das zweite Fahrzeug. Ein drittes Mal gebe ich mir diesen Nervenkrimi nicht. Zumal ich mir kommendes Jahr ohnehin einen LOSI 1:5 leisten möchte, weiß nur noch nicht, ob DBXL oder 5ive-T. Die Motoren sind mit knapp 30ccm ja eine andere Liga.

      Kraftstoff für den XXL 2 war ARAL Ultimate 102 mit dem originalen Horizon-Öl, welches mitgeliefert worden ist. Mischungsverhältnis penibel nach Betriebsanleitung. Vor jedem Fahren geschüttelt und damit ordentlich gemischt. Ich bin selbst Ingenieur in der Aggregatentwicklung und verstehe wirklich nicht, was hier aus technischer Sicht schief gelaufen sein soll bzw. was man noch anders machen muss, um dieses Sensibelchen nicht gegen die Wand zu fahren..... ?(

      Gruß Olli
    • OlliR53 schrieb:

      mit dem originalen Horizon-Öl,
      Ich schätze mal, dass es hier wohl das Problem gegeben hat.
      Die mitgelieferten Öle taugen recht wenig. Bei diesen Motoren kann ich mir vorstellen, dass das Öl den Film noch stärker halten muss, als bei den 1:5er Motoren.
      Vielleicht hätte ein Drehzahlfestes Öl mehr gebracht. Aber wie schon gesagt, die Motoren sind alles andere als ausgereift.

      Meinen Yeti damals hatte ich auch wegen der Optik und wegen der Starrachse.
      Wobei neben den kleinen Defekten, mir die Starrachse am meisten auf den Senkel ging.
      Kein Gasstoß, ohne dass das Heck die Front überholen will.


      OlliR53 schrieb:

      Modellbaucenter Bochum muss sich erstmal mit Horizon einig werden.
      Ach stimmt, da war ja noch die Assiaktion von HH. Schon alleine aus dem Grund würde ich nichts mehr von denen kaufen.
      Was allerdings so langsam echt schwer wird. :D
      Definition "Forum": Ein Forum im allgemeinen Sinn ist ein realer Ort oder ein virtueller Raum, wo Fragen gestellt und beantwortet werden und Menschen miteinander Ideen und Meinungen austauschen können.
      - Wikipedia
    • Xell the Fallen Angel schrieb:

      Ich schätze mal, dass es hier wohl das Problem gegeben hat.Die mitgelieferten Öle taugen recht wenig. Bei diesen Motoren kann ich mir vorstellen, dass das Öl den Film noch stärker halten muss, als bei den 1:5er Motoren.
      Vielleicht hätte ein Drehzahlfestes Öl mehr gebracht. Aber wie schon gesagt, die Motoren sind alles andere als ausgereift.
      Finde mal ein Öl, welches der HH Support auch "freigibt". Wenn Du nicht das Dynamite-Zeug zum Mischen nutzt, ist die Garantie gleich dahin. Aber auch da hatte ich mich im Vorfeld bei HH schlau gemacht. Hochleistungszweitaktöle aus dem Rennsport und zwar nichtmineralischen Ursprungs hatte man mir empfohlen. Daraufhin hatte ich mir das Motul 104041 800 2T Factory Line Road Racing ausgeschaut. Das war für mich aber nur eine Option für den Zeitraum, nachdem ich das Dynamit aufgebraucht hätte. Nun dazu ist es nicht mehr gekommen.

      Ich verstehe auch deren Struktur in Deutschland nicht so wirklich. Haben ja vor einigen Jahren in Hamburg eine Riesenvertretung auf die grüne Wiese gestellt und mit ordentlich Tamtam angefangen. Und wenige Jahre später hatte sich der große Auftritt erledigt. Ich denke, die Produkte sind ganz gut, nur findet Horizon USA nicht den richtigen Ton bzw. das richtige Maß hier bei uns in Deutschland. Jetzt hat mir gerade der Herr Dieckhoff von MoBo mitgeteilt, dass der technische Support von HH krankheitsbedingt ausgedünnt ist und ich noch länger auf meine Aussage warten muss, ob ich eine Gutschrift erhalte...

      Xell the Fallen Angel schrieb:

      Meinen Yeti damals hatte ich auch wegen der Optik und wegen der Starrachse.
      Wobei neben den kleinen Defekten, mir die Starrachse am meisten auf den Senkel ging.
      Kein Gasstoß, ohne dass das Heck die Front überholen will.
      Das ist schade, also dass Du mit dem Wagen nicht zufrieden warst. Der Slash ist auf dem Gebiet wohl wirklich ein Primus, nicht umsonst findet man tonnenweise Videos bei yt, in denen das Auto teilweise richtig hart rangenommen wird. Ich war auch lange auf dem Trip, den Slash zu nehmen aber wie gesagt, der Yeti Score hat mich gepackt. Ich probiere es einfach aus, vielleicht gefällt mir das Fahrverhalten ja auch ganz gut. Falls nicht, kann man den Slash vielleicht später noch mal probieren.

      Mal sehen, wann ich denn nun eine klare Rückmeldung bekomme. Das Wetter ist perfekt und ich habe keinen SCT zum Heizen.... ||

      Gruß Olli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OlliR53 ()

    • Das Motul 800 2T und das Castrol RS2T erfreuen sich großer Beliebtheit.
      Beides VollsyntetischWusste garnicht, dass HH spezielle Öle freigibt bzw. viele nicht freigibt.

      OlliR53 schrieb:

      Score hat mich gepackt. Ich probiere es einfach aus,

      Ja, wer kennt es nicht? Wenn man sich in ein Modell verliebt hat, ist der Drops eigentlich schon gelutscht.
      Definition "Forum": Ein Forum im allgemeinen Sinn ist ein realer Ort oder ein virtueller Raum, wo Fragen gestellt und beantwortet werden und Menschen miteinander Ideen und Meinungen austauschen können.
      - Wikipedia
    • Hi Olli,

      Wenn es wirklich nur um die Hütte geht, würde ich zum Slash 4x4 Platinum tendieren. Kaufst du dir die Yeti Karo separat... Sollte passen.

      Im 1:10 SC Bereich ist Traxxas unschlagbar was Solidität, Preis/Leistung, etc angeht. Meiner ist mehrmals überschlagen, mit 60 Sachen in eine Mauer gerannt.... Alles ohne Schäden.

      Grüsse,
      Mark
      Traxxas TRX-4 Defender, Traxxas Slash 4x4 Platinum, Vaterra Twin Hammers, Cross-RC PG4A, Tamiya MAN TGX 18.540, HobbyKing Desert Racer. Projekte im Karton: Orlandoo Hunter Ford F150. Projekt auf ECX Barrage Chassis: 1:10 Porsche Cayenne Transsyberia.
    • Hiho,

      Ich kann es noch nicht ganz glauben aber ich habe gestern Abend den Arrma Senton BLX 6S Modell 2018 in den Einkaufswagen gelegt und zugeschlagen. Das 2018er Modell sieht echt schick aus und da konnte ich nicht widerstehen. Der Yeti ist ausverkauft und es war kein Hinweis auf Nachlieferung zu finden. Wer weiß, wozu es gut war.

      Nun schon wieder die nächste Frage. Für den XXL 2 hatte ich mir extra eine General Lee Karosse basierend auf dem 69er Charger von HPI hingeschnitzt, die ich mir jetzt nur noch hinlegen kann. Ein neuer General Lee muss her und was wäre naheliegender als der Senton?

      Bei youtube habe ich über den Kanal von daSilva RC mitbekommen, dass der Proline Ford F150 Raptor draufpasst. Offenbar gibt es da aber unterschiedliche Varianten. Der Senton hat so einen flexiblen Innenkäfig, das könnte es etwas schwierig machen.

      Hat jemand Tipps oder Erfahrungen mit passenden Karos?

      Viele Grüße

      Olli
    • Eigentlich sollten die Karos untereinander passen.
      Ich hatte mal den Senton V2 geile Kiste.
      Du wirst dich erschrecken wie der schon an 4S maschiert :thumbsup:
      An 6s ist der Whaaaansinn. Und der Sound von dem Ding :D
      Ultra Stabil die Arrmas.
      Stell mal Bilder ein wenn du ihn hast.
      Axial Wraith, SCX10 G6, Hilux auf CMX
    • So, hier isser. :D
      Ich muss sagen, das Fahrverhalten ist pervers. Ich habe bei den MoBo-Jungs ein Bundle mit zwei 3S 5,2Ah LiPos bestellt, die über einen Y-Stecker in Reihe geschaltet werden. Mit 22V geht das Ding sowas von vorwärts, dass ich die ersten Fahrversuche vor der Tür schnell eingestellt habe. Im Nachbarort Groß Ilsede auf dem ehemaligen Hüttengelände ist ein sehr großer, glatt asphaltierter Platz mit fast keinen Einbauten wo man gegen fahren kann (Laternen und so was) und da habe ich zumindest mal kurzfristig den Hahn aufgemacht. Man bekommt das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht gewischt. 8o

      Bevor es in den Dreck geht, baue ich mir noch mal ein paar Innenkotflügel, damit er nicht alles in die Wanne wirft. Als zweite Karo für den "General Lee" habe ich mir jetzt den Pro-Line 2017er Ford F-150 Raptor Desert Truck rausgesucht. Passt von Radstand und Breite her fast auf den Millimeter, sollte also kein Problem sein.

      Gibt wieder Bilder, wenn ich so weit bin.

      Gruß Olli
      Bilder
      • IMG_3166s.jpg

        181,19 kB, 1.024×683, 11 mal angesehen
      • IMG_3167s.jpg

        441,83 kB, 1.600×1.066, 16 mal angesehen
    • Hab ich dir doch gesagt das das Ding einen Höllen Spaß macht.
      Ich habe meinen nur verkauft, da hier keiner war der auch so etwas gefahren ist.

      Besorgt dir einen Dreckschutz/ Shroud für das Chassis .
      So hängt der Dreck auf dem Schutz und nicht im Auto.

      4s reicht völlig aus. Da ist er immer noch schnell genug und du hast nicht soviel Verschleiß.
      Axial Wraith, SCX10 G6, Hilux auf CMX
    • So, hier mal wieder ein Zwischenstand vom "General". Der F-150 Raptor von Proline passt super. Das Bohren der Karolöcher war unlackiert kein Problem. Heute hat er den letzten Anstrich bekommen, als nächstes kommen Aufkleber drauf und ich baue noch ein paar leichte Innenkotflügel, um nicht so viel Dreck in die Wanne geschleudert zu bekommen. Und dann geht's zum ersten Mal los. So long.... :D
      Gruß Olli
      Bilder
      • IMG_3168s.jpg

        223,09 kB, 1.024×683, 7 mal angesehen
      • IMG_3169s.jpg

        168,08 kB, 1.024×683, 6 mal angesehen
      • IMG_3174s.jpg

        147,63 kB, 1.024×683, 7 mal angesehen
      • IMG_3172s.jpg

        187,12 kB, 1.024×683, 6 mal angesehen
      • IMG_3171s.jpg

        168,06 kB, 1.024×683, 6 mal angesehen
    • So, hier der fertige Stand. Damit geht es heute in die Kiesgrube. Gestern schon mit dem Beetle ausgetestet. Klasse Bedingungen und schön sandig, aber nicht so staubig. Bin gespannt, wie sich meine großen Innenkotflügel so schlagen. War eine ziemliche Fummelei, bin nun aber froh, es gemacht zu haben. Ansonsten noch die Scheiben mit PS-31 behandelt und Aufkleber drauf. Sieht nicht ganz so lässig aus wie mein 69er Charger als Original, aber der passt hier nicht so gut drauf. Der Senton ist doch sehr groß. Geht eher in Richtung 1:8 als 1:10. Habe daher meinem Kumpel Torsten den Charger für seinen AMEWI AM10SC V3 vermacht, da passt er gut drauf.
      So long,
      Gruß Olli
      Bilder
      • IMG_3182s.jpg

        110,41 kB, 1.024×683, 7 mal angesehen
      • IMG_3183s.jpg

        88,99 kB, 1.024×683, 5 mal angesehen
      • IMG_3186s.jpg

        165,73 kB, 1.024×683, 4 mal angesehen
      • IMG_3187s.jpg

        148,72 kB, 1.024×683, 5 mal angesehen
      • IMG_3188s.jpg

        200,91 kB, 1.024×683, 5 mal angesehen
    • Hallo Olli
      Cooler Boddy
      Hatte vor kurzen auch überlegt welchen SCT ich mir hole (da war ich hier aber noch nicht dabei).
      Dabei bin ich auch am Senton vorbei gekommen.
      Habe mich dann aber für den Slash Ultimate entschieden.
      Mich würden ber Deine Erfahrungen mit dem Senton interessieren. Wäre super wen Du hier berichten könntest.
      Vielleicht machst aus dem Beitrtag ja einfach : Ollis Senton
      Gruß
      Buster
      _______________________________________

      schnell / drüber / quer / SPAAAASSSSSSS!
      Alles über meine Fahrzeuge findet ihr in der Reihe
      Busters RC Garage
      Mein aktuelles Projekt:
      Busters RC Garage / Techno Wraith