Deco´s TRX4

    • Eben, und das machen die Trx Dämpfer ja super, deswegen hinterfrage ich ja die hier größtenteils vertretene Meinung die Dämpfer sind Stock schlecht.

      Solang man langsam unterwegs sind arbeiten die perfekt, und durch die vorhandene Dämpfung hat das Auto einen definierten Federungscharakter, hatte gestern schön den Vergleich, hatte ja meinen Scx10 und Trx dabei.

      Der scx sollte in etwa so Federn wie es hier der gängigen Ansicht nach gewünscht ist, der Trx stellt dagegen das straffe ungewünschte da.

      Und mir persönlich hat das definierte besser gefallen, der Aufbau den das Fahrwerk zu tragen hat wurde meiner Meinung nach schöner vom Fahrwerk unterstützt statt einfach umher zu wabbeln.

      Aber will niemanden seine Meinung ausreden, wollte nur meine Erfahrung teilen und halt mal ein Statement abgeben für das Trx Fahrwerk.

      Hab ja auch viel im Vorfeld gelesen. Und da bekommt man den Eindruck, out the Box müssen die Dämpfer gemacht werden und servo muss sofort raus, und das empfinde ich persönlich eben nicht so. Evtl. Sind meine Dämpfer einfach ok und es gibt welche die echt schlecht sind, das weiß ich nicht, nur gefällt mir persönlich das Federungsverhalten ausgesprochen gut.
    • Lenkservo ist schon arg schwach, und in Verbindung mit dem Plastiärmchen schon eine Schwachstelle.

      Fahre auch mit Seriendämpfern. Beim Crawlen brauchst nur Federn, Stossdämpfer sollen ja auf unebenem Gelände die Traktion verbessern. Aber wenn der bissl mitwippt find ich das besser. Luftgefüllte Reifen dämpfen bei schnellen Fahrten besser als die Schaumstoffeinlagen, so zumindest bei mir. Für scaliges Fahrbild braucht es Gewicht ;)
      Gruß aus der Schweiz vain
      Turnschuuh

      Mein Fuhrpark: ★ TRX-4 Defender ★ ECX Torment TA01 Tamiya Dirt Trasher Tamiya FF01 mit HPI Focus RS Karo WPL GAZ 8x8 AntriebWPL C14 Custom
    • Dieser Meinung war ich früher auch, und genau das empfinde ich mittlerweile nicht mehr so.
      Die Dämpfung macht mehr als traktion, es geht auch um Support für den Aufbau der auf der Dämpfung lastet, absacken, karossierie Bewegungen entgegen wirken.
      Oder um jetzt mal den 1-1 pkw herzunehmen, beim bremsen den absacken der karossierie entgegen zu arbeiten usw.
      Leere Dämpfer sind für mich Relikte aus der Vergangenheit, früher bin ich diesem Trend hinterher gelaufen, mittlerweile sehe ich das anders, auch schon vor dem Trx. Dämpfung macht imo auch beim scaler Sinn.

      Beispiel:

      Auto macht Männchen, ohne Öl fällt das Rad einfach runter bis es den Dämpfer voll ausfährt und stehen bleibt. Mit Öl kommt das Rad nur Millisekunden später an den gleichen Punkt fällt aber nicht wie ein nasser Sack nach unten sondern federt realistischer aus.

      Das ist nur ein Beispiel, gibt noch andere Punkte wo es dem fahrbild hilft.

      Zumindest in meinen Augen, will da niemanden meine Meinung aufzwingen, ist nur meine Ansicht.
    • Turnschuuh schrieb:

      ...

      Beim Crawlen brauchst nur Federn, ...



      Aber wir (also zumindest ich) fahren ja einen Scaler und keinen Crawler.

      Turnschuuh schrieb:

      ...

      Für scaliges Fahrbild braucht es Gewicht ;)


      Das ist auch meine Meinung! Klar sollte man das Fahrwerk dem Autogewicht anpassen und nicht umgekehrt, aaaber um ein bestimmtes,

      optisch passendes Fahrbild zu bekommen, braucht das Auto nun mal ein gewisses Mindestgewicht. :jaja:
      Gruß ralph

      Mein GAMMLER - mein URAL - meine KATze :thumbup:
    • redford schrieb:

      Aber wir (also zumindest ich) fahren ja einen Scaler und keinen Crawler.
      damit meinte ich das langsame klettern im Gelände. Dämpfer entfalten ja ihre Wirkung erst ab einer gewissen Geschwindigkeit. Den Hauptpart machen da die Federn und mit dem Gewinde kann man das ja ruck-zuck anpassen.


      Decolocsta schrieb:

      Zum Glück muss man sich beim Trx und vor allem beim Trx defender keine Gedanken um zu wenig Gewicht machen pump
      Ein wenig mehr Gewicht hilft zu sehr scaligem Fahrbild ;)
      Gruß aus der Schweiz vain
      Turnschuuh

      Mein Fuhrpark: ★ TRX-4 Defender ★ ECX Torment TA01 Tamiya Dirt Trasher Tamiya FF01 mit HPI Focus RS Karo WPL GAZ 8x8 AntriebWPL C14 Custom
    • Decolocsta schrieb:

      Aber will niemanden seine Meinung ausreden, wollte nur meine Erfahrung teilen und halt mal ein Statement abgeben für das Trx Fahrwerk.
      Ähm, du bildest dir eine Meinung und es mangelt diesbezüglich an erFAHRung ;)

      Ist nicht böse gemeint (eher ein Wortspiel :) ), aber getestet oder erFAHRen hast du den Unterschied ja nicht ;)

      Ich habe auch dein Video gesehen (was übrigens sehr geil ist) und kann dir sagen: Das Fahrwerk kann viel mehr.

      100er Öl rein, die Dämpferspacer rein, und du erkennst ihn nicht wieder.

      Ich bin wirklich schon extrem viel mit dem TRX-4 gefahren, kann also durchaus behaupten dass ich den Wagen, und vor allem seine fahreigenschaften kenne.

      100er Öl merkt man kaum, nur beim schnelleren fahren.
      Aber die leichtgängigeren Dämpfer setzen da richtig einen drauf.

      Es passiert auch nicht mehr, dass der Wagen vorne rechtes (die TRX-4-Fahrer wissen wovon ich rede) das Beinchen hebt.

      Beim schnelleren fahren wird es dann extrem merkbar.

      Ich kann den Umbau aus Erfahrung jedem empfehlen :)


      Abraten würde ich allerdings IMMER von losgeschraubten unteren Kappen und Entfernung der Dichtungsringe oder des Öls.

      Achso, damit kein falscher Eindruck entsteht: Die Dämpfer sind Serie brauchbar, aber man verschenkt locker 50% Potential ;)


      LG
    • hi zusammen,
      ja ja die Dämpfer... ewige Diskussion.... gabs schon immer... genauso wie die Diskussion: viel Verschränkung <-> wenig Verschränkung.

      Am Besten ist es für jeden so wie es IHM am Besten gefällt ^^

      Fakt ist jedoch, dass es die EierlegendeWollMilchSau-Lösung nicht gibt. Es wird immer eine Fahrstelle geben wo ein viskoseres Öl Vorteile bringt und Stellen geben wo ein dünneres Öl Vorteile bringt. Genauso sieht es mit mehr Federweg / weinger Federweg aus. (ich rede hier wirklich vom Scalern , also nichts mit High-Speed und so)

      Manchmal ist es besser dickeres Öl zu haben weil dann zum Beispiel wenn das Fahrzeug mit dem rechten Vorderrad über einen Stein soll, aber ziemlich quer zum Hang steht und nach rechts hoch will... man mit etwas Gaseinsatz drüber muss... das Auto mit dünnerem Öl taucht schneller links hinten ein und kommt eventuell an seinen Kipppunkt. Das Fahrzeug mit dickerem Öl schafft eventuell die Hürde vorne am Stein bevor es an seinen Kipppunkt kommt....
      ... an einer anderen Stelle kommt vielleicht das Auto mit dünnerem Öl besser mit einem Rad einen Stein hoch (der vor einem Rad ist) da der Dämpfer schön schnell einfedert und nicht zeitgleich das Mehrgewicht der Fahrzeugfront mit angehoben werden muss..... oh je Physik halt... kann ganz schön komplex sein und irgendwie hängt alles zusammen... Gewicht des Fahrzeugs, Schwerpunkt (nicht immer ist ganz tief ganz gut ^^ ).... Gewicht der Räder, Achsen, Federhärte, Viskosität des Öls, Federweg, Stellung der Dämpfer und und und......

      Wir erleben das in aller Regelmäßigkeit bei den Gartentrials... oft führen sehr verschiedene Setups zum Erfolg ... an der Stelle hat dieses Setup einen Vorteil... an einer anderen ein anderes (oft absolut konträres) :)

      Deswegen, jeder so wie er es mag... " ......und nur so ist es am Besten!" gibt es nicht ;)

      Grüße Berthold
      Vorsicht: DIFFFALLE :uglyyeah:
    • Du schreibst viel vom Öl...

      Das Hauptproblem ist das Losbrechmoment der Dämpfer.
      Wie die Kolbenstange im Dämpfer gleitet - ohne Öl und ohne Feder.

      Und egal welcher Dämpfer, oder wo eingebaut - man versucht IMMER das Losbrechmoment gering zu halten.

      Dann kann auch das Zusammenspiel Dämpfung (Öl) und Feder am besten arbeiten ohne verfälscht zu werden.


      Aber es stimmt, irgendwo muss man immer einen Kompromiss eingehen...
    • Hi zusammen,

      ich find Deco`s Statement in dem er eine Lanze für das Fahrwerk des TRX brechen will gut :) Denn so seh ich es auch. Aus der Schachtel raus gut.

      Ich versteh auch dich Guden, denn anfürsich gehe ich bei meinen Fahrzeugen auch genau diesen Weg. Jedoch heißt das in keinster Weise, das dies für jede Gegebenheit der optimale Weg ist. Selbst dieser etwas höhere Reibungswert kann manchmal bei unserem Fahren ein mancher Stelle einen Vorteil bringen.
      Deswegen kann ich deinen (Decolocsta) Einduck bei deiner Ausfahrt voll und ganz nachvollziehen.

      Beim TRX Dämpfer müssen wir auch unterscheiden zwischen dem generellen Losbrechmoment (im Einsatz) und dem ersten Losbrechmoment nach ein paar Stunden/Tagen Standzeit. Bei Stockdämpfern haben wir halt in der Regel keine beschichteten Kolbenstangen und nicht die absoluten High-End Dichtungen. Wenn ich da an die Dämpfer von meinem TLR 22-4 denke :love: die Besten, die ich je hatte... und ich hatte schon seeeeehr viele.....
      Mich stört halt das "IMMER" und "nur so ist es richtig" .... ^^ ;) ... das ist immer so lehrerhaft.... und ich weiß von was ich rede ich bin nämlich L..... ^^ :lol2:

      Aber jetzt schluss mit OT... ist Deco`s Thread ^^ ;)

      Grüße Berthold
      Vorsicht: DIFFFALLE :uglyyeah:
    • Das Teil habe ich vorne auch drunter, optisch mMn ein Leckerbissen ;)



      kroker schrieb:

      " ......und nur so ist es am Besten!" gibt es nicht
      Habe ich doch gar nicht gesagt?

      kroker schrieb:

      Mich stört halt das "IMMER" und "nur so ist es richtig" ....
      auch das habe ich nicht gesagt. Was sollen diese Unterstellungen?

      kroker schrieb:

      das ist immer so lehrerhaft.... und ich weiß von was ich rede ich bin nämlich L.....
      auch das geht MICH nichts an. Achja: Ich verdiene auch in der Schule mein Geld ;)

      kroker schrieb:

      Aber jetzt schluss mit OT... ist Deco`s Thread
      Kein OT, sondern weiterführendes Gespräch.

      Beschichtete Kolbenstangen gibt es zum nachrüsten. Ob die bunten GTR-Dämpfer innen auch teflonbeschichtet sind (wie die guten Dämpfer bei Slash, Revo etc) kann ich nicht sagen.
      Jedoch sollen diese (angeblich, ich kann es nicht verifizieren) einen 0,5mm dünneren Spacer zwischen den beiden unteren X-Ringen haben. 2mm statt 2,5mm.

      Ein Schelm, wer da jetzt (Traxxas-marketing-technisch) Böses dabei denkt, denn die GTR-Dämpfer laufen dann ja sooo viel leichter als die Normalen ;)


      Ich sage es nochmal: Jeder so, wie er will ;-)