Boom Racing Chassis mit Defender D 90 Karo

    • Sonstige
    • Sonstige

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      supermoeck schrieb:

      Jetzt sind 70ger drin, die find ich allerdings zu weich, er schwankt wie´n Containerschiff und der Federweg ist in meinen Augen auch nicht das wahre.
      Für 70ger sieht der immer noch hoch aus. hmm Das mit dem Schwanken kenne ich nur zu gut von meinem Cherokee. Da habe ich mindesten 5 oder 6 Mal die Dämpfer zerlegt und irgendwas geändert. Ob das abschließend taugt sehen wir morgen in Do.
      Dann schwadronieren wir noch 'ne Runde darüber.
      V.G. OLLI
      Geist is' geil
      :sshithappens:
      Ich : 0 - Schweinehund : 1
    • Neu

      Iron Man schrieb:

      Für 70ger sieht der immer noch hoch aus. hmm

      Ja, ich hab die Federn ganz straff gestellt und sie sind oben auf dem untersten Loch montiert, es würde noch etwa 10mm runter gehen ohne Anstrengung. Deshalb Überlege ich einen Kompromiss mit 80ger Dämpfern einzugehen. Mehr Federweg und die Höhe in etwa behalten. Es kommt da aber auch noch einiges an Gewicht hinzu, noch ist er ja nackt.


      Iron Man schrieb:

      Dann schwadronieren wir noch 'ne Runde darüber.

      Jau, wir sehen uns sicherlich da irgendwo, komm so um 14 Uhr, eher geht nicht.
      Gruß Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von supermoeck ()

    • Neu

      Heute hab ich den ganzen Abend damit verbracht das Dingen etwas tiefer zu kriegen. Hinten kein Problem, die Dämpfer auf´s oberste Loch montiert, abstand Reifen zu Karosse eigentlich schon optimal.

      Vorne geht das aber nicht so einfach, wie ich feststellen durfte. Setze ich die Dämpfer an den Haltern ganz nach oben, knallt der Halter des Panhardstabs beim Einfedern unter den Rahmen. Denn zwischen Achse und der Anlenkung sitzt ein Distanzstück, das den Weg nach oben begrenzt. Lasse ich dieses nun aber weg, stößt der Stab an den vorderen Diffdeckel. Grund dafür ist, das dieses High Clearence Kit die unteren Links ja auch nach Innen zieht, der Diffdeckel also quasi Richtung Boden zeigt und nun im Weg ist.

      Das konnte ich durch kürzen des oberen Links korrigieren, was allerdings zur Folge hatte das nun der Panhardstab beim Einfedern an die Lenkstange stößt. :S Gut, diese also unter die Anlenkung montiert, das schafft Platz, so der Gedankengang. Tat es auch.

      Jetzt allerdings stößt der obere Link an das Hauptzahnrad. :wut: Schön, werd ich mir mal dieses Motorhöherlegungsdingsbumms beim Kris mitbestellen. Immerhin weiß ich jetzt wozu es denn gut ist.

      Jetzt bin ich allerdings an dem Punkt angelangt, wo er eigentlich sehr gut dasteht, aber die Vorderräder beim gleichzeitigen Einlenken und Federn Kontakt mit der Karosse haben, man könnte Ausklinken........ assaultrifle

      Naja, noch fährt er nicht, ich hab also noch Zeit.
      Gruß Jürgen
    • Neu

      supermoeck schrieb:

      Jetzt bin ich allerdings an dem Punkt angelangt, wo er eigentlich sehr gut dasteht, aber die Vorderräder beim gleichzeitigen Einlenken und Federn Kontakt mit der Karosse haben, man könnte Ausklinken........
      Moin Jürgen,

      genau die Prozedur habe ich auch schon hinter mir. :D

      Wo stoßen die Reifen denn an?
      Ist das an der Kante hinter dem aufgeschraubten Kotflügel?
      Die habe ich bei mir an den Ecken abgefeilt.
      Bis denne Kris