Andere Getriebeuntersetzung für MST und Co, Möglichkeiten

    • CMX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Andere Getriebeuntersetzung für MST und Co, Möglichkeiten

      Hallo zusammen,

      angeregt aus diversen anderen Threads und meiner persönlichen Erfahrung bin ich gestern Abend auf dem Sofa auf eine Idee gekommen, die schon etwas hat, aber jetzt für mich völlig unrealisierbar ist. Aber vielleicht kann es jemand, der den passenden Maschinenparkt hat, umsetzen und in Kleinserie / Serie anbieten.

      Was war das jetzt?
      Wenn ich die Getriebebox vom MST so anschaue, beinhaltet die richtig schöne Zahnräder, die es auch in Metallausführung gibt. Leider sind die baurämlichen Bedingungen ausgereizt, sodass die erste Möglichkeit der persönlichen Getriebebastimmung das Rad und das Ritzel sind. Doch auch da hat man sehr viel Spielraum nach "schneller", aber eigentlich so gut wie keine Möglichkeit auf "langsamer". Okay, es gibt die Vorgelegegetriebe, die man dann dort anbauen kann, die aber aus der Flüstertüte eine Krawallsocke machen, auch wenn mit i=2 und gutem Regler plus 55T-Motor genau das richtige Untersetzungsverhältnis gegeben ist.

      Jetzt habe ich mir noch keine detaillierten Gedanken gemacht, aber was spricht dagegen, an die Getriebebox eine weitere 1:2-Untersetzung zwischen Box und Rad anzubauen? Vom Ergebnis wäre ich überzeugt! Doch hier sehe ich die Hauptherausvorderung, auf den Zapfen für das große Rad noch eine Untersetzung drauf zu bringen und eine neue Flanschplatte für den Motor anzubringen. Oder aber die Untersetzung so auszuführen, dass die alte Flanschplatte erhalten werden kann. Ich könnte mir schon vorstellen, dass das machbar ist und hoffe hier mal, dass vielleicht schon jemand auch diesen Gedanken hatte.

      Und nein, ich will nicht mit einem 80T-Motor eine Lösung haben, mein Ansinnen geht in zusätzliche Getriebeuntersetzung ohne "schreiende Zähne", weil die Feinfühligkeit über die Untersetzung schon fantastisch ist! Und um die geht es mir. Wer anderes behauptet, ist noch nie mit Getriebe gefahren... rofl

      Ich freue mich auf eine rege Diskussion und viel Input... ^^

      Gruß
      Stefan
      Gruß Stefan

      Bevor isch misch uffrech, isses mir lieber egal....
      (Altes, hessisches Sprichwort!)
    • Hallo Stefan,

      Du kannst doch ohne Probleme ein größeres Hauptzahnrad von Robbitronic montieren. Dabei tritt der geschickte Nebenefekt ein, daß Du auch wieder Platz für ein kleineres Ritzel am Motor bekommst.

      Ich hab das genau so mit 55T an 3S in meinem GOX-Jeep, das passt. Jörg und Roland fahren das auch im CMX.
      Hugh und Gruß Marcus

      Du hast Fragen zur GOX ? >>> Schau im GOX-FAQ nach <<<

      .
    • Thermik-Jeti schrieb:

      Hallo Stefan,

      Du kannst doch ohne Probleme ein größeres Hauptzahnrad von Robbitronic montieren. Dabei tritt der geschickte Nebenefekt ein, daß Du auch wieder Platz für ein kleineres Ritzel am Motor bekommst.

      Ich hab das genau so mit 55T an 3S in meinem GOX-Jeep, das passt. Jörg und Roland fahren das auch im CMX.
      Hi,
      Sehe das ähnlich.
      Ein 90'er HZ geht gerade noch unter die Abdeckung.
      Da dann ein entsprechendes, kleineres Ritzel dazu, und ich hab an 3S mit nem handwound 35T eine Feinfühlichkeit das es ein Traum ist :love:
      Ausserdem Wheelspin um es bei Bedarf schön Fliegen zu lassen ^^
      LG Mac

      Wirtschaft und Konsum sind die Kriegsmittel unserer Zeit.
    • Hallo zusammen,
      Ich fahre selber das 90er Rad mit 17 er Ritzel, ist brauchbare Kombi, kommt aber mit Abstand nicht an die Performance meines zweiten Wagens mit Zusatzgetriebe ran. Ein kleineres Ritzel geht bei meinem Motor nicht,weil der zu dick ist, sodass ich das Ritzelspiel nicht sauber einstellen kann.

      Zahnriementrieb ist prinzipiell ein guter Ansatz, man stellt aber sehr bald fest, dass ein Untersetzungsverhältnis größer der 90er/17 er Kombi kaum möglich ist.

      Da geht dann der Platz aus und der Wellenabstand reicht nicht mehr. Meine Überlegungen kommen also nicht von ungefähr.

      Gruß Stefan

      Nachtrag:
      Den Wheelspin brauche ich so selten, dass mir das langsame Fahren wichtiger ist. Ist ja ein Scaler und kein "Renner"... :)

      Und meine Gedanken gehen ja dahin, dass es ja noch besser sein könnte. Wer mal so richtig langsam fahren konnte wie ich mit meinem Toyo , egal ob Bergauf, Bergab, der weiß was man damit für Vorteile hat.
      Gruß Stefan

      Bevor isch misch uffrech, isses mir lieber egal....
      (Altes, hessisches Sprichwort!)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jacko () aus folgendem Grund: Ergänzung

    • Jacko schrieb:

      Ich fahre selber das 90er Rad mit 17 er Ritzel, ist brauchbare Kombi, kommt aber mit Abstand nicht an die Performance meines zweiten Wagens mit Zusatzgetriebe ran. Ein kleineres Ritzel geht bei meinem Motor nicht,weil der zu dick ist, sodass ich das Ritzelspiel nicht sauber einstellen kann.
      Bevor Du da das Kind mit dem Bad ausschüttest, würde ich mal über einen anderen Motor nachdenken ! Was hast Du denn da für ein Monster drin?

      Das 17er Ritzel geht doch normal schon beim Originalhauptzahnrad (glaube 87 Z?) drauf, oder verwechsel ich da jetzt was?
      Das ist ja der eigentlich Trick beim 90er. NIcht die 3 Zacken mehr bringen den Erfolg, sondern die Möglichkeit kleinere Ritzel zu montieren.
      Hugh und Gruß Marcus

      Du hast Fragen zur GOX ? >>> Schau im GOX-FAQ nach <<<

      .
    • no mercy schrieb:

      Einfach eine Gear Reduction Unit an den Motor schrauben, einbauen, fertig. Das ist plug & play; braucht nur etwas Platz für die zus. Länge.

      Die 3:1 Version von Team Raffee z.B. ist schön kurz ( +22mm ). ;)



      Gruss,
      Axel.
      Das wär jetzt zu einfach, Axel....
      Stefan hat ja geschrieben, das er das leise des MST erhalten will.
      Egal welche VG ich verwendet habe...geil zum fahren, aber eklig laut ;)
    • Hallo zusammen! Was haben die CMX Achsen denn für eine unterSetzung? Man könnte ja auch ein Planeten Getriebe von lesu nehmen 14:1 und dann ein Verteiler Getriebe 2:1! Wenn die Achsen als beispiel 2:1 haben hätte man schon mal ne gesamt unterSetzung von 56:1! Nur als beispiel! Wenn ich nur wüsste was die Achsen für eine unter Setzung haben!? Gruß Chris
    • Buster schrieb:

      Egal welche VG ich verwendet habe...geil zum fahren, aber eklig laut

      Es geht ja auch nicht um ein VG, sondern um ein Planetengetriebe. Und die sind nicht immer laut.

      Mein CFX Getriebe z.B. ist für ein Vollmetallzahnradgetriebe extrem leise. Da sind manche Kunststoffgetriebe lauter !

      Abgesehen davon, vom Lautstärkelevel des CMX Getriebes wird sich Jacko sowieso verabschieden müssen. Jedes zusätzliche Getriebe macht zwangsläufig auch zusätzlich Krach - was bei einem leisen Primärgetriebe wie dem des CMX dann umso mehr auffällt.



      Gruss,
      Axel.
    • @Marcus
      Das stimmt schon, dann kommst von 88 zu 17 auf 90 zu 15. Also in der Untersetzung von i= 5,17 auf i=6. Das ist sicher schon eine Verbesserung, aber nicht das, auf das ich raus will.

      Wegen der Dicke meines Motzors: Ich hab nachgemessen, die sind alle zwischen 36 und 37mm. Und der 37mm- Motor stößt dann an das Gehäuse vom Getriebe. Dadurch geht beim 90 gerade so mit Augen zudrücken ein 15-er Ritzel, das 16-er so, dass man auch noch Spiel einstellen kann.

      Aber wie schon geschrieben, es geht mir nicht um diese "Krümelei", sondern um eine ordentliche Untersetzung.

      @ Axel: Ich habe so ein i=3 zusatzgetriebe gekauft, ein Planetengetriebe und ein normales Stirnradgetriebe. Egal, welches, da wird der Toyo zur Krawallsocke. Und das ist genau das, was ich nicht will. Ich akzeptiere durchaus Mehrgeräusch, aber nicht den Lärm, den die aktuelle Lösung macht. Und Tom bringt es auf den Nenner, ein geniales Fahrgefühl aber "Kaffeemühle" ist einfach unangenehm...

      Ich bin schon am Überlegen: Ich habe ein Rad mit 88 Zähne übrig. Im Toyo befindet sich ein Rad mit 90 Zähne. Ich hab auch zwei Ritzel mit 29 Zähne übrig. Das ergäbe gesamt eine Untersetzung von fast i=9,4. Das wäre dann eine Verbesserung gegenüber i= ungefähr 5, wie ich es gerne hätte. Also muss ich an der ganzen Mechanik nur eine Welle mit zwei Lager passend unterbringen.

      Mal sehen, ob noch jemand auf meinen Gedanken aufspringt... ;)
      Gruß Stefan

      Bevor isch misch uffrech, isses mir lieber egal....
      (Altes, hessisches Sprichwort!)
    • no mercy schrieb:

      Buster schrieb:

      Egal welche VG ich verwendet habe...geil zum fahren, aber eklig laut
      Es geht ja auch nicht um ein VG, sondern um ein Planetengetriebe. Und die sind nicht immer laut.
      Shize Abkürzungen....ich meine schon ein VorsatzGetriebe, also Planetengetriebe und kein VerteilerGetriebe.
      Also ich habe bis auf das Lesu alle durch und KEINS ist auch nur annähernd als leise zu bezeichnen...
      Sprich....alle lauter als ein Standartgetriebe von Axial, Vaterra, TRX-4, MST und Konsorten.
      Wer ein leises kennt...immer her damit...such ich schon lange. ;)
    • Buster schrieb:

      Also ich habe bis auf das Lesu alle durch und KEINS ist auch nur annähernd als leise zu bezeichnen...
      Sprich....alle lauter als ein Standartgetriebe von Axial, Vaterra, TRX-4, MST und Konsorten.

      Bei der HPI Wheely King Getriebebox hätte ich sofort beigepflichtet, der Klumpen ist nur mit viel Arbeit und Fluchen erträglich leise zu bekommen, aber das ein / alle "alleinstehende" Planetengetriebe so laut sein sollen ? 8|

      Ich kann nur nochmals das CFX Getriebe anführen. Das ist nämlich hauptsächlich ein Planetengetriebe ( mit deutlich mehr Metallrädchen + zus. Verteilergetriebe ! ), und wirklich erstaunlich leise.

      Ich glaub dir das zitierte, aber es wundert mich doch sehr. Und ich fänds sehr schade wenn dem wirklich so ist. :(



      Gruss,
      Axel.
    • Jacko schrieb:

      Aber wie schon geschrieben, es geht mir nicht um diese "Krümelei", sondern um eine ordentliche Untersetzung.
      Was hast Du denn vor ? In der vorgeschlagenen Variante "ist" das ordentlich Untersetzt......Schmidtchen Schleicher lässt grüßen ;)

      Hugh und Gruß Marcus

      Du hast Fragen zur GOX ? >>> Schau im GOX-FAQ nach <<<

      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thermik-Jeti ()

    • Hi also ich fahre in meinen tamiya trucks nur noch lesu Komponenten! Das Planeten Getriebe von denen ist schön leise hat aber eine 5mm Ausgangs welle! Ich kann lesu nur empfehlen! Das reduzier Getriebe von rc4wd dagegen ist laut! Das hatte ich bei einem 3Gang Getriebe davor und sorry ging gar nicht! Würde aber auch nicht halten bei einem Zug Gewicht von mehr wie 30kg! Die Verteiler Getriebe von lesu sind auch schön leise! Würde aber jedem empfehlen das fett bei den lesu Komponenten zu wechseln! Hab meine Klamotten immer beim SCM- Modellbau gekauft! Gute Beratung guter Service und schneller Versand! Gruß Chris
    • Mac, es geht NICHT um mehr Drehmoment! Es geht darum, dass es mit einer größeren Gesamtuntersetzung im Bereich Stillstand bis ganz langsam wesentlich feiner zu regeln geht! Ich habe einen Motor, der hat wirklich gut Drehmoment (Wert weiß ich jetzt nicht) dennoch kommt das Langsamfahrgefühl niemals an das meiner Silberbüchse plus Getriebe dran.

      Chris, das Lesu-Getriebe scheint dann deutlich besser zu sein als das, was ich bisher hatte. Mein i=3 Planetengetriebe war in der Tat so laut wie das rc4wd-Getriebe. Aber das Lesu gibts nur mit i=10 und i= 15, das wäre dann beim MST zu heftig, da bewegt sich dann nix mehr... Dann passt die Geschwindigkeit zu Baywatch... :lol2:

      Da ist dann der Wettbewerb bereits 5 Stunden vorbei, bis ich Halbzeit habe. crazy

      Gruß
      Stefan
      Gruß Stefan

      Bevor isch misch uffrech, isses mir lieber egal....
      (Altes, hessisches Sprichwort!)
    • Hallo Stefan das Planetenvorsatzgetriebe von lesu gibt es in 5:1 und 14:1! Aber das Problem ist bei diesem kannst du nicht zwischen Motor und Getriebe setzen wie das von rc4wd! Sondern das ist dafür gedacht direkt auf ein Verteiler Getriebe zu gehen da es eine 5mm Ausgangs welle hat! Beispiel das 14er Planetenvorsatzgetriebe mit einem 2:1 Verteiler Getriebe und dann auf die Achsen vom MST CMX die wenn ich richtig liege 2,4:1 haben! Dann hast du eine gesamt unterSetzung von 67,2:1 denke mal das dürfte dir reichen sonst nimmst du ein Verteiler der größer unterSetzt ist! Allerdings fliegt für diese Kombination das original Getriebe komplett raus!Ich hab bei meinem truck eine unterSetzung von 86,8! Der Grund ich wollte beim 6x6 kein schalt Getriebe mehr! Und langsam rangieren können aber auch noch etwas speed für den Transport! Mir gefällt es! Gruß Chris