Der Anycubic I3 Mega - Details, Lieferumfang - Erfahrungen

    • Meiner ist von Ebay, und zwar direkt von Anycubic selber.

      ebay.de/itm/Anycubic-I3-Mega-3…ksid=p2060353.m2749.l2649

      Im Impressum kannst du lesen, das er direkt von Shenzen Anycubic ist.

      Der Kontakt ist einfach toll gewesen, und die haben mich jetzt sogar angeschrieben, sie hätten mein Review hier gesehen, und ob ich nicht Lust hätte einen anderen Drucker für die zu testen.
      Leider haben die nicht so viele Produkte und ich könnte zur Zeit nur einen Kossel testen, aber den will ich nicht testen und schon gar nicht haben wollen.

      Ich habe denen Gesagt, die sollen sich nochmal melden wenn Sie Ihren neuen Resin Drucker fertig haben, so ein Gerät fehlt mir noch in meiner Sammlung :)
      Geld wollten die mir für meine Mühe abern icht geben, typisch Chinesen eben :)

      Gruß
      Markus
    • vielen dank für die fixe Antwort auf meine vielen Fragen :Dwerde anycubic heute mal bezüglich des heizbettes anschreiben. Bei Cura habe ich etwas herum experimentiert und alle für mich verständlichen Daten von dir die ich bei Cura gefunden habe übernommen. Hab mal Bilder von den z achsen gemacht und ein Bild von einen Würfel dazu gepackt wo man es deutlich sieht. Vielen Dank nochmals für die viele Zeit die du hier investierst! Lass dir ruhig Zeit hier für deine Beiträge, hier will dich sicherlich keiner hetzen ;)
      Bilder
      • Screenshot_20180112-061330.jpg

        70,46 kB, 846×806, 12 mal angesehen
      • Screenshot_20180112-061506.jpg

        102,24 kB, 856×856, 6 mal angesehen
      • Screenshot_20180112-061522.jpg

        59,14 kB, 856×856, 4 mal angesehen
    • also lüfter werden die sicher keine anderen einbauen. Bissl lauter oder leiser stört die funktion ja nicht. Die bauen das ein, was sie zu tausenden billig eingekauft haben.
      Solange keine absolut gravierenden funktionsprobleme herrschen, und das tuts ja nicht, werden sie an der produktion nix umstellen.

      Einzig eine upgradeversion, könnte mal kommen , wo man aber bei einem umbau in eigenregie billiger davon kommt. Siehe zb. Den cr10 und sein upgrade mit der 2ten angetriebenen z-achse...

      Diese chinageräte beeindrucken durch ihren unglaublich niedrigen preis, nicht für qualität der verbauten teile. Dafür funktionieren sie aber trotzdem hervorragend. Alle ehre. Und ich denke das ganze passt auch so. Will man qualität und marken muss man europäische produkte, oder die originalversionen dieser drucker kaufen. Das ist dann aber fern ab dieser chinapreise und die druckquali ist nicht um das höher als es der preis rechtfertigen würde,
      ....

      Meine meinung dazu
      lg, Manfred

      PS: bin kein Profi, meine Beiträge sind keine Aufforderung zum Nachmachen... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hokus70 ()

    • Chris:
      Zu dem Würfel wo man es jetzt sehen kann.
      Folgendes fällt mir auf:
      - Betthaftung nicht optimal, aber das hast du selber gemerkt.
      Deine Wellen in Z waren nicht deutlich formuliert, jetzt aber sieht man was du meinst. Die Ecken sind etwas "wabblig" das kommt beim PRusa Konzept von 2 Faktoren. 1) zu schnell gedruckt, 2) Riemenspannung zu lasch vom Tisch. Dieses Phänomen tritt tatsächlich nur beim PRusa Konzept (bewegter Tisch). Bei einem Core XY kommt das absolut nicht vor.

      Wo ich bei dem Thema bin. Bald wird auch ein Review in leicht verständlich zum Bau meines MK2 kommen. Vielleicht kann ich den ein oder anderen dazu animieren, für verhältnismäßig kleines Geld einen Drucker aus ner ganz anderne Klasse zu bauen. Das macht dann aber nur Sinn für die User, die bereits einen Drucker haben.

      Hokus: Da hast du Recht. Die werden das nicht ändern. das ist klar, aber wenn es nur solche einfachen Dinge sind wie die Lüfter ist mir das sogar recht, das sie nichts machen. Dann profitieren immer noch die tauben unter uns von einem günstigen Preis und jeder darf dann selbst entscheiden ob er tunt oder nicht. Bei Lüftern vollkommen ok.

      Was du da ansprichst mt dem CR10...... Der Grund warum ich das Ding nicht gekauft habe, auch wenn mich der Bauraum schon gereit hat. Da verkaufen die ein Gerät was seitlich schief zieht einfach weiter, und du musst für die Teile, damit er grade läuft sogar noch Geld bezahlen. Frechheit, und damit macht Creality sich ihren Namen kaputt, aber sollen die mal. Ich persönlich halte von dem Gummirollengefummel eh nichts in Hinsicht auf LAngzeitstabilität. Ich komme ja aus der Lineartechnik, und da wäre eine solche Form der Führung einfach ein Nogo.
    • super werde am Sonntag wenn ich nach Hause kommen mal die Riemen straffer stellen und den Würfel etwas langsamer ausdrucken um zu vergleichen. Werde Montag dann mal berichten. Von anycubic bezüglich des Betts habe ich noch keine Antwort. Was kann man sich unter einen mk2 vorstellen? Ist der drucker größer? Intresse einen selber zu bauen ist vorhanden. Wenn er denn mehr kann als mein derzeitiger ;)
    • Achja hab vergessen zu schreiben das ich den Quell Code übernommen habe den du gepostet hattest. Du meintest das der bei Cuba nicht ausgereift ist. Musste feststllen das er am Ende die Motoren am druckobjekt ausstellt und sich nicht nach oben bewegt. Somit bildet sich ein knubbel am Objekt. Kann man das leicht ändern?
    • Chris, was du dir unter einem MK2 vorstellen kannst.
      Es ist ein ganz anderes Druckkonzept, und zwar ein Core XY prinzip, also ein Karthesischer Drucker.
      Hauptunterschied ist, das das Hotend die Hauptarbeit macht und in X und Y fährt, und der Tisch lediglich in der Höhe. Also ein gewaltiger Unterschied zum Prusa, kostet aber auch mehr.
      Core XY sind zb. Alle Originalen Makerbot Drucker, die irgendwo zwischen 1500 und 2000 € liegen.

      Den habe ich mir selbst gebaut und zwar nur mit Teilen aus Deutschland. Geht was kaputt so komme ich immer an Ersatzteile dran, und ich will das Ding nicht mehr missen. Druckbereich ist 300x300x400 mm.

      Hier mal ein Bild als Vorschau was da bald im Thread zu lesen sein wird.



      Und den Kandidaten benutze ich wenn es um wirklich sehr hochwertige Drucke gehen soll. Aber ich muss sagen (um die Brücke wieder zum Anycubic zu bekommen) der Anycubic druckt um Welten besser als meine beiden A8 die ich hatte, egal ob mit oder ohne optimierung. Aber gut, der Mega kostet auch mehr als 3x soviel als ein A8 und direkt auffallen tut sowas am Gehäuse, der verbauten Mechanik und der Steuerung mit den vielen Zusatzfunktionen, und natürlich touchscreen in Farbe, was ja auch nicht üblich ist.

      Aber ein Drucker im Eigenbau setzt einiges voraus. Die Grundbegriffe müssen sitzen, die Mechsnik muss im Schlaf verstanden worden sein, und man muss bereits einen Drucker haben, um Teile dafür drucken zu können.


      Das dein Hotend nicht nach links fährt, verstehe ich graden icht so ganz. Kann dann nur an Cura liegen, denn meiner fährt nach jeden Druck brav an den linken Endschalter.
    • Moin Moin Markus,

      Dein Review (ich nenn es einfach mal so) vom Mega ist einfach Mega!!! Vielen Dank dass du dir die Mühe machst hier auch wirklich Grundlegende Dinge aufzugreifen und verständlich zu erklären!!!

      Dein „Vorschaubild“ hat jetzt aber so richtig mein Interesse geweckt!!! Mein kleiner Neo Ist ja auch ein Core Drucker, aber so ganz glücklich und zufrieden bin ich nicht. Vor allem fehlt der Druckraum... Von den ganzen Prusa Clonen überzeugt mich auch keiner 100%ig, auch wenn die Ergebnisse besser zum sein scheinen als was mein Neo so rausspuckt... Wenn es den Mega mit 300er Druckbett geben würde, hätte ich mir auch schon einen bestellt. Aber das 210er Druckbett ist mir einfach zu klein für das was ich künftig vor habe. Um so gespannter bin ich nun auf deine MK2 Vorstellung...
      Gruß Hoffy

      Wer meine CAD Spielereien zum Drucken finden möchte, suche nach "shapeways hoffys-rc-parts" und werde bei google fündig...
    • @Chris90

      Im start und endcode schreibst du das rein, was der drucker am start und am ende machrn soll...

      Zb schreibst du im endcode die zeile m84, und damit schalten sich die steppermotoren nach dem drucken aus. Für alles was dunwillst gibt es einen befehl...
      Auch kannst du hotend und druckbett dorthin fahren lassen, wohin du es willst...

      Hier sind einige erklärungen und möglichkeiten: reprap.org/wiki/End_GCode_routines

      In cura musst du in die druckereinstellungen um hier anpassungen zu machen... schau auf youtube, wie man cura beim zb. A8 einrichtet.

      Lg
      lg, Manfred

      PS: bin kein Profi, meine Beiträge sind keine Aufforderung zum Nachmachen... :D
    • Zum MK2

      ich wollt mir eigentlich auch einen bauen. Hab es aber aus den gründen nicht getan, da mir der aufbau der mechanik zu problematisch ist.

      Nach lesen unzähliger problem und hilfe threads und auch bautagebüchern im forum des entwicklers hats mir dann gereicht. Tagelanges riemennachspannnen und einstellen, weil sich die mechanik dieses mk2 immer wieder verstellt wenn beide riemen nicht genau gleich gespannt sind. Dass die löcher der achsen so lange ausgerieben nachgerieben werden muss biss alles irgendwie gerade wird und nicht mehr eckt und steckt. Da sich sich die mechanik dann durch die riemen ständig verzieht , ist sie mir zu wenig unausgereift.

      Wenn der drucker dann mal läuft wird er sicher gut sein. Sind ja alle zufrieden. Der aufbau ist aber eine reine herumdoktorei und probiererei.

      Auch der holzrahmen ist mir nicht sehr sympatisch. Für an - Und umbauarbeiten oder irgendwelchen änderungen ist ein rahmen aus alu, wie beim hypercube etc... wesentlich besser.
      man bräuchte auch die bauteile nich ewig mit einer aale nacharbeiten wenn man einfach das bauteil am alurahmen justieren könnte wie beim AM6 zb... das alles geht beim holzkisterl net.
      Auch feuchtigkeit kann dem alu weniger anhaben als dem holz....

      Weiters sind die lager und wellen systeme meines erachtens schon überaltet. Wenn ich mir einen core baue, dann einen wo bereits gleitschienen verwendet werden. Wie zb beim noname. Der ist aber in der mechanik so überdimensioniert konstruiert, dass der preis viel zu hoch wurde.

      Y-achse mit riemen zu betreiben ist auch wesentlich komplizierter als mit spindeln. Z mit zwei spindel wäre sicher gleich genau und einfacher gebaut.

      Alle mk2 probleme die mich abschrecken sind zu viele um sie hier nieder zu schreiben.

      In dem forum sind halt alle mk2 fixiert. Vom aufbau find ich den hypercube evo viel sympatischer...

      Lg
      lg, Manfred

      PS: bin kein Profi, meine Beiträge sind keine Aufforderung zum Nachmachen... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von hokus70 ()

    • Das war auch nur eine kleine Vorstellung, da ich ihn halt erwähnt hatte, und sollte dies Review hier nicht weiter belasten, das machen wir dann im MK2 Thread.

      Unddort lieber Hokus machen wir dann aus deinen "Vermutungen" mal richtige Praxis, und du wirst sehen, das es einen Riseneffekt hat, wenn man sich nur die negativen Dinge merkt , die beim Aufbau passieren können :)
      Denn bei uns Menschen bleiben dann auch nur die negativen Sachen hängen.

      Aber da du es erwähnt hast:
      Wir sidn alle hier schon etwas erfahrener, und der ein oder andere Mechatroniker pder Linearspezialist ist hier unter uns. Ich sagte nicht umsonst, das ein MK2 nichts für Anfänger ist.

      Jeder, der Halbwegs weiß, wie kompliziert es ist, eine richtige Gleitlagerung mit Messingbüchsen zu realisieren, weiß das. Aber es ist nicht unlösbar, und man braucht eben Geschick um es hinzubekommen.
      Hat man es dann hinbekommen, ist man dann aber auch schon bei der Königskür angekommen.
      Ein Drucker, der nur über gleitlager geführt wird, hat kein Spiel und fast keinen Verschleiß.

      Aber die Community hat reagiert (mussten wir) da zu viele Anfänger sich dachten "Ach das schaffe ich mit Links" und wir konnten diese Leute nicht einfach im Regen stehen lassen, und haben die Rev.2 entwicklet, die dann mit LM8UU laufen, und so von jedem gebaut werden kann.

      Denn mal ehrlich: Wer einen Drucker selbst baut, der dann gegen eine gekaufte 3000€ Klasse antritt und dem Ebenbürtig ist, kann nicht problemlos selbstgebaut werden, denn dann würde es nur noch Bausätze geben.

      Und ich habe das ja schon einmal Thematisiert, ich glaube im A6 Thread als ich sah, das da unmengen an Geld in das Tuning eines A6 gesteckt wird, wo man mit ein Paar Euro mehr einen ganz anderen Drucker haben kann.

      Druckbild kann ich zwar beschreiben, aber jeder, der schon mal einen Druck aus einem Core XY in der Hand hatte, wird sehen, das man Prusa und CoreXY eigentlich nicht miteinander vergleichen kann.
      Und das hat nie mehr gestimmt als heute, wo der Trend auf immer größere Druckbetten kommt, und es mittlerweile sogar 2.5 KIlo Spulen gibt, damit einem bei Gigantischen Drucken das Material nicht ausgeht.
      Und je nach dem was man druckt, viel Spaß bei einem 2 Kilo Druckobjekt auf einem Prusa, welches durch die schlappen Nema 17 Motoren ständig hin und her beschleunigt werdne muss.

      Aber bitte Diskussionen über MK2 dann im MK2 Thread, wenn ich Ihn eröffnet habe.


      Zurück zum Anycubic:

      Der Retract von 3,5mm hat sich jetzt bei mir durchgesetzt, und damit mache ich die wenigsten Strinings, sowohl in der Luft, als auch auf glatten Flächen.

      Zur Zeit drucke ich den nächsten Versuch und zwar eine KArosserie in 1:10 zum VW Kübel, aus Einzelteilen. Ich kann nur sagen, was der bisher ausgepruckt hat ist für einen Prusa das beste, was ich bisher gesehen habe.
      Ich werde später Bilder davon zeigen, genau wie Iron Man, den ich heute nacht gedruckt habe.
    • So jetzt reicht es mir auch mit den Leuten lüften xD kaum zu fassen das ich den drucker durch geschlossene Tür arbeiten höre ^^. Werde mir nächsten Monat deine Teile Liste von eBay gönnen und werde dann wohl noch Lüfter zum Material kühlen über haben wenn ich das richtig sehe also falls noch jemand umbaut einfach melden. Bin mal gespannt auf deine Bauanleitung ^^ den mit diesen Patienten Krams der dazu gehört habe ich keinen Bezug ^^ für was die sind und wo die eingebaut und angeschlossen werden ;D von der Lüfter Marke hab ich schon viel positives gehört und freu mich schon auf einen leisen Keller ;D
    • Neu

      Mittlerweile sind die Lüfter auch eingetroffen. Und zwar der Hotendlüfter, sowie auch der Netzteillüfter.

      Noctua ist eine ziemlich feine Marke, und ich kenne die schon lange aus der PC Branche, und wer richtig supersilent will, nimmt Noctua.

      Die Farben in Creme und Braun sind schon legendär, auch wenn ich die Farben einfach nur scheußlich finde.
      Allein wegen dem Aussehen habe ich im PC Be Quiet Lüfte,r da mein rechner Wassergekühlt ist und ne schicke Beleuchtung hat und man reingucken kann, und da will ich diese braunen Dinger nicht haben. Aber für den Drucker ist das genau das richtige.
      Hammer ist ja, das zb. die Verpackung vom 40mm Lüfter 25x30x6 cm groß ist, und ein aufklappbarer Deckel in der Verpackung ist.... Wie aufwändig, aber seht selbst.











      Aber die Verpackung ist egal. Die Lüfter zeichnen sich durch sehr leisen Lauf aus, sind Stömungsoptimiert und machen also weniger Luftgeräusche, trotz hoher Förderleistung, und darauf kommt es an.



      Habe auch das Heizbett als Ersatz bekommen, da meins, Trotz Glasplatte etwas Konkav ist. Ist zwar jetzt kein Riesenproblem, habe es dennoch reklamiert, und ausgetauscht bekommen.

      Eingebaut habe ich es noch nicht, aber ich habe gelesen, das der Kabelbaum zum Heizbett nicht das optimalste ist. Und in der Tat ist der "kabelschlauch" zum Heizbett schon sehr steif, und könnte irgendwann zum Problem werden. Ich denke, ich werde die Leitung gegen eine Siliconleitung ersetzen, das sind nur Pfennige und ich habe länger Ruhe, und laufe auch nicht gefahr, das das Starre Kabel irgendiwe die Tischbewegung beim drucken behindert.


      Aber dann kann mn sich ja mal den Aufbau des Bettes ansehen.

      Geliefert im Pappkarton gut und sicher.





      Jetzt mal die Unterseite, die das Druckbett als einfache MK2 oder MK3 Heizbett entlarvt. Heißt... Wenn es mal durch ist, bekommt ihr bei Ebay und überall für ca.15€ Ersatz



      Auch hier üblich wie bei anderne Druckern, auch für das Heizbett ist ein 100kohm NTC zur Temperaturmessung eingesetzt. Das ist Standard, und funktioniert recht gut.




      Die Kabel sind vernünftig verlötet, und hier ist mal kein SParwahn beim Lötzinn. Das habe ich schon wesentlich schlimmer gesehen, und ist hier vernünftig gemacht.





      Und auf diese Aluplatte wird dann die Glasplatte mit der Spezialbeschichtung geklebt. Die Glasplatte hat dazu bereits die Klebefolie unten drunter.

      Werde ich als Ersatzteil gut wegtun.




      Und wer sich jetzt denkt, eine Glasplatte kann doch gar nicht konkav sein oder uneben, dem sei so viel gesagt, das es sich hier um sogenanntes Borsilikat Glas handelt, und das ist nicht so Glatt und eben wie fensterglas oder Spiegelglas.
    • Neu

      ist denn deine neue ultrabase nun endlich gerade oder weißt sie auch das Problem auf?
      Habe nochmal etwas ausgedruckt und habe gesehen das Schwankungen im Muster zu erkennen sind. Wie kann das zu Stande kommen?
      Stark zu sehen im oberen Drittel des ersten Bildes
      Bilder
      • Screenshot_20180114-003810.jpg

        80,64 kB, 1.023×1.200, 6 mal angesehen
      • Screenshot_20180114-003847.jpg

        80,9 kB, 1.071×1.200, 2 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chris90 ()