Scalertum, wer kanns mir erklären ???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Kern der ursprünglichen Frage war: Wie geht es zusammen, dass bei ein und demselben event z.B. penibelst drauf geachtet wird, dass alles soweit wie möglich "scalig" ist, und aber gleichzeitig absolut "unscalige" Beladungen und Ausstattungen zelebriert werden.
      Und nicht nur bei Veranstaltungen, sondern auch bei lockeren Zusammenkünften, und hier im Forum.
      Da das Thema doch stark abweicht möchte ich den Ursprung nochmal in den Vordergrund stellen, eventuell auch verständlicher ausgedrückt.
      Aber wir können es gerne auch "treiben" lassen, es ist dadurch auch spannend :thumbsup:
      Grüße :bier:
      Andreas

      Ich will fahren , nicht basteln
      Wer Spaß hatte hat gewonnen
      :thumbsup:
    • dodderer schrieb:

      Frage war: Wie geht es zusammen, dass bei ein und demselben event z.B. penibelst drauf geachtet wird, dass alles soweit wie möglich "scalig" ist, und aber gleichzeitig absolut "unscalige" Beladungen und Ausstattungen zelebriert werden.

      Na, das ist doch mal eine klare Frage. ;)

      Wurde dir aber schon beantwortet.
      Bei Wettbewerben muss man halt eine Norm haben um eine Bewertung aufstellen zu können. Jeder der da mitmacht muss sich dem festen Bild von "Scale" fügen.
      Wenn die Typen dann sagen, dass das nicht scale ist, ist es in dem Wettbewerb halt nicht scale.

      Wenn dir jemand auf einem Event, also einem gemütlichen Rumfahren sagt, dass dein Auto nicht scale ist, oder sagt, dass du deinen Fuß wegnehmen musst, hat das nichts mit scale zu tun,
      dann ist der Typ einfach nur ein engstirniger Mensch, der sich selber als scaleiger/besser darstellt.
      Diese Art von Leuten werden von so ziemlich allen Scalern abgelehnt.

      Du musst das halt trennen zwischen: Wettbewerb mit eine Vorgabe, eigenständiges Fauen/Fahren und irgendwelchen blöden Sprüchen von irgendwelchen blöden Typen.
      Definition "Forum": Ein Forum im allgemeinen Sinn ist ein realer Ort oder ein virtueller Raum, wo Fragen gestellt und beantwortet werden und Menschen miteinander Ideen und Meinungen austauschen können.
      - Wikipedia
    • Der Begriff Toleranz ist wohl den meisten geläufig, wird aber leider nur zu gerne für einen persönlich eingefordert aber anderen gegenüber verschieben sich die Grenzen rapide gegen Null.

      Bisher hatte ich eigendlich immer das Gefühl das wir hier, also die bekloppten Jungs mit Ihren Spielzeugautos, diese Toleranz/Freiheit auch wirklich leben.

      Leider gibt es immer und überall Korinthenkacker die den lieben langen Tag Ausschau halten nach irgend etwas, egal ob Waschmaschine auf´m Dach oder 2 Seilwinden mit 4 Sandblechen, bei anderen zu entdecken um gepfegt losmähren zu können. Da hilft ein Blick in den "Spiegel" manchmal wahre Wunder.
      Solch verbissene Haarspalter können mich mal ganz gepflegt am Trüffel tuten.
      Wenn mir einer bei einer lockeren Ausfahrt erzählen will das meine Karre nicht scalig genug ist, Scale bedeutet ja nix anderes als Maßstabsgerecht oder getreu, dann hat er ein Problem.
      Ich nicht und ich lasse es auch nicht zu meinem machen nur damit ein Profilneurotiker sich besser fühlt.

      Jeder soll bauen wie und was er will, das ist doch die Freiheit die wir in vollen Zügen genießen, das jeder seine Kiste so zurecht macht wie er mag und es Ihm gefällt.
      Die persönliche Freiheit endet in dem Moment wo durch die eigene eingeforderte Freiheit ein anderer Mensch in seiner Freiheit eingeschränkt wird. Wenn aber einer der Meinung ist seine Freiheit auf Kosten andere ausleben zu müßen so ist das hochgradig Egoistisch, Asozial und endet in Totalitarismus.
      Wenn jemand damit ein Problem hat soll er Briefmarken sammeln oder in ein Land ziehen wo alle in blauen Klamotten rumlaufen und den selben Topfschnitt tragen.

      Leben und Leben lassen, bauen und bauen lassen. So einfach ist das.

      Bei Wettbewerben muß es klare Regeln geben sonst wäre es kein Wettbewerb. Entweder ich akzeptiere diese Regeln oder nicht. Auch wieder ganz einfach.

      Ich glaube ich bin ein bisschen abgedriftet, aber wie schon der Themenersteller weiter oben schrieb:

      dodderer schrieb:


      Aber wir können es gerne auch "treiben" lassen, es ist dadurch auch spannend :thumbsup:

      Zurück zur der ursprünglichen Frage:

      dodderer schrieb:

      Der Kern der ursprünglichen Frage war: Wie geht es zusammen, dass bei ein und demselben event z.B. penibelst drauf geachtet wird, dass alles soweit wie möglich "scalig" ist, und aber gleichzeitig absolut "unscalige" Beladungen und Ausstattungen zelebriert werden.
      Auf Seite 1 hatte ich ja schon mal einen Erklärungsversuch gemacht.
      Ob andere das genau so sehen weiß ich nicht, denn mir ist meine wenige Zeit die ich zum spielen abzwacken kann viel zu kostbar um mich dann noch mit so einem Killefitt zu beschäftigen.
      ..... liebe Grüße aus Nordhessen vom Klaus, dem Axiallos glücklichen Modellbaumessie
      Och, die paar Meter kann ich auch fahren
    • MaddyDaddy schrieb:

      Der Begriff Toleranz ist wohl den meisten geläufig, wird aber leider nur zu gerne für einen persönlich eingefordert aber anderen gegenüber verschieben sich die Grenzen rapide gegen Null.
      Damit sprichst du mir aus der Seele.



      Der Threadersteller behauptet zwar einerseits:

      dodderer schrieb:

      Ich will auch den Leuten Ihren Spaß nicht verderben oder madig machen, ich bin großer Verfechter der Ansicht, dass jeder machen sollte was er will, solange er damit niemand anderem schadet. :tanzen:
      postet dann aber andererseits folgendes im "Scale-Overland" von DelTorro82 & Magicosme Thread:

      dodderer schrieb:

      Jungs, ihr habr doch ne Meise pillepalle
      Irgendwelche Hütten mit falschen Hunden, Garagen mit Werkbänken und lauter son langweiliger Kram :thumbdown:
      Das ist doch super öde, wenn man in der Zeit statt dessen die kleinen Autos im Dreck rumfahren sehen könnte :thumbsup: ,
      mit Überschlägen und allem was so zu ner richtigen Ausfahrt dazu gehört :thumbup:
      Wahrscheinlich sind die Autos dann auch noch mit funktionierendem Licht, irgendwelchen Winden und lauter so nem unnützen Zeugs ausgerüstet, und zur Krönung noch ne Auspuffatrappe ?( .
      Und wenn es dann mal richtig den Hang runter rumpelt ist dann auch ganz schön was im Eimer an den überfrachteten Kisten ill
      Ist dieses scalertum einentlich schon als Krankheit anerkannt ?(

      Da frage ich mich ernsthaft, wo dabei die eingeforderte

      dodderer schrieb:

      Freiheit der Sache, die in den Antworten immer wieder so hochgehalten wird?
      bleibt ?


      Die Jungs in dem Videothread haben da eigentlich besser reagiert als wir und das Ganze nicht weiter beachtet.
      Ich denke deswegen ist dieser Thread entstanden, wo im ersten Beitrag genau dieser Video-Thread als Stein des Anstoßes hergenommen wird.

      dodderer schrieb:

      Es ist gerade ein mehrteiliger Scaler-Blockbuster hier im Forum, wo an dem Spiegel des einen Autos ein Gegenstand baumelt, was auch in Wirklichkeit kein Mensch machen würde. Auf einem anderen Auto ist ein Kajak auf dem Dach, welche die Öffnung oben hat, aber nicht verschlossen. Beim ersten heftigen längeren Regen habe ich gleich mal 100kg mehr Dachlast, da mir da die Brühe drin steht. In den ersten Teilen der „Serie“ fährt gar nichts, man sieht nur Mengen an Scalerkram, Puppen, Plastikhunde und Fische, krumm Angeln, Flaschen u.s.w. :sleeping: Im letzten Teil sind 2/3 der Zeit Stillleben mit Spielzeugen (was alles an Modellkram für mich ist, und ich spiele gerne :D ), und den kleinen Rest bewegt sich was durch die Prärie. Entspricht nicht meiner Vorstellung von RC-rock-crawler, muß es aber auch nicht. :saint:

      Ich denke, letztlich ist das Ziel nicht die Klärung der fadenscheinig gestellten Frage, sondern es geht einfach um Provokation, Eskalation und etwas

      MaddyDaddy schrieb:

      zu entdecken um gepfegt losmähren zu können.


      Das kann man meiner Meinung nach ganz gut an diesem Satz erkennen:

      dodderer schrieb:

      Aber wir können es gerne auch "treiben" lassen, es ist dadurch auch spannend :thumbsup:
      Oder an diesem "Gruß" nach dem überflüssigem Statement im "Scale-Overland" Videothread:

      dodderer schrieb:

      So, und jetzt dürfen die scaler, :cursing: Feuer frei :aetsch: rocketlauncher

      :tanzen: :tanzen: :tanzen:

      Daher werde ich auch nichts mehr zum Thema äußern, einen gemeinsamen Konsens oder gar Einsicht wird es hier wohl nicht geben und war warscheinlich auch nicht der Grund für diesen Thread.

      Gruß Sebastian
    • dodderer schrieb:

      Der Kern der ursprünglichen Frage war: Wie geht es zusammen, dass bei ein und demselben event z.B. penibelst drauf geachtet wird, dass alles soweit wie möglich "scalig" ist, und aber gleichzeitig absolut "unscalige" Beladungen und Ausstattungen zelebriert werden.
      Und nicht nur bei Veranstaltungen, sondern auch bei lockeren Zusammenkünften, und hier im Forum.
      Da das Thema doch stark abweicht möchte ich den Ursprung nochmal in den Vordergrund stellen, eventuell auch verständlicher ausgedrückt.
      Aber wir können es gerne auch "treiben" lassen, es ist dadurch auch spannend :thumbsup:
      Ich denke das es bei Wettbewerben ein Reglement gibt, wie z.B. beim Winchen, das ein Fahrzeug nicht angefasst werden darf, weil es in echt auch keine 10mal größere Person gibt die mal eben Hilfestellung leistet.
      Bei der Beladung ist es so, das bei Lexan Karos nicht mal eben die Hecktür geöffnet werden kann um alles zu verladen, da kann das Zubehör nur auf dem Dachgepäckträger verstaut werden. Hier ist eine Gleichstellung der Möglichkeiten der verschiedenen Fahrzeuge und Karos nach meinem Empfinden eine faire Sache. Eine Isomatte, die nicht in einer Schutzhülle ist würde in echt keiner so verladen, aber in 1:10 gibt es keine Schutzhüllen zu kaufen und eine Isomatte in einer Schutzhülle würde nicht als Isomatte erkannt. Wichtig ist doch dass das Zubehör in 1:10 passend zum Fahrzeug ist und nicht in anderen Maßstäben dazu gemischt wird...

      ...außerdem könnte das Fahrzeug so beladen werden, ob es Sinn macht steht auf einem andern Blatt - genauso wie die Handlungen einiger realer Menschen nicht für jeden Sinn machen, aber sie können so handeln.

      Und jetzt definiere "unscalige Beladung" in Anbetracht dessen was möglich ist - gegenüber "scaliger Beladung"? Denn was für Dich "sinnvoll scalige Beladung" ist, ist nur Deine Ansicht - oder gibt es eine Regel im realen Leben was wer wie und wo verstauen muss?

      Verständnis ist für mich die Lage anderer Mitmenschen erfassen zu können und mindestens akzeptieren zu können. Ich muss nicht jeden oder jedes mögen. Im Hobbybereich kommt nach meiner Ansicht als erstes darauf an miteinander Spaß zu haben, sich an dem gemeinsamen Hobby erfreuen zu können - wenn ich im Hobby auch noch alles beurteilen und in Regularien ordnen muss, dann frage ich mich wo bleibt der kindliche Spaß und die Fantasie die das Kindliche ausmacht und prägend für unser Hobby ist?
      Wer darüber hinaus an einem Wettbewerb teilnehmen möchte um sein Können, sein Wissen oder seine Leistung mit anderen vergleichen zu können, der sollte sich den Regeln des Veranstalters unterordnen - oder eine eigene Veranstaltung mit eigenen Regeln organisieren.

      So meine Meinung! Mir persönlich geht es bei dem Hobby nicht um Vergleiche und Bewertungen, sondern um den Spaß daran was alles möglich ist - es ist doch geil die Möglichkeit zu haben einen Campingplatz oder eine Werkstatt in 1:10 nachbilden zu können und mit so vielen schön gemachten und teilweise lustigen Accessoires auszuschmücken! Ich selber würde einen Wagen auch nicht mit soviel Dingen überladen - und trotzdem kann ich mich wie ein Kind an den Bildern die hier im Forum gezeigt werden erfreuen. Jeder macht das was ihm Freude bereitet - entweder ich teile die Freude oder schweige...
      In dem Thread - klick mich zu "VR China" - berichte ich von meinen Erlebnissen in China, schaut doch mal rein!
      BMW - Bergus Maximus Waffelus, übersetzt: klar hab' ich einen an der Waffel :D aber bitte mit Sahne und Kirschen!
      Seitdem ich gelesen habe, das Sahne dick macht --- habe ich aufgehört zu lesen.
    • Scerms schrieb:

      MaddyDaddy schrieb:

      Der Begriff Toleranz ist wohl den meisten geläufig, wird aber leider nur zu gerne für einen persönlich eingefordert aber anderen gegenüber verschieben sich die Grenzen rapide gegen Null.
      Damit sprichst du mir aus der Seele.


      Der Threadersteller behauptet zwar einerseits:

      dodderer schrieb:

      Ich will auch den Leuten Ihren Spaß nicht verderben oder madig machen, ich bin großer Verfechter der Ansicht, dass jeder machen sollte was er will, solange er damit niemand anderem schadet. :tanzen:
      postet dann aber andererseits folgendes im "Scale-Overland" von DelTorro82 & Magicosme Thread:

      dodderer schrieb:

      Jungs, ihr habr doch ne Meise pillepalle
      Irgendwelche Hütten mit falschen Hunden, Garagen mit Werkbänken und lauter son langweiliger Kram :thumbdown:
      Das ist doch super öde, wenn man in der Zeit statt dessen die kleinen Autos im Dreck rumfahren sehen könnte :thumbsup: ,
      mit Überschlägen und allem was so zu ner richtigen Ausfahrt dazu gehört :thumbup:
      Wahrscheinlich sind die Autos dann auch noch mit funktionierendem Licht, irgendwelchen Winden und lauter so nem unnützen Zeugs ausgerüstet, und zur Krönung noch ne Auspuffatrappe ?( .
      Und wenn es dann mal richtig den Hang runter rumpelt ist dann auch ganz schön was im Eimer an den überfrachteten Kisten ill
      Ist dieses scalertum einentlich schon als Krankheit anerkannt ?(
      Da frage ich mich ernsthaft, wo dabei die eingeforderte

      dodderer schrieb:

      Freiheit der Sache, die in den Antworten immer wieder so hochgehalten wird?
      bleibt ?

      Die Jungs in dem Videothread haben da eigentlich besser reagiert als wir und das Ganze nicht weiter beachtet.
      Ich denke deswegen ist dieser Thread entstanden, wo im ersten Beitrag genau dieser Video-Thread als Stein des Anstoßes hergenommen wird.

      dodderer schrieb:

      Es ist gerade ein mehrteiliger Scaler-Blockbuster hier im Forum, wo an dem Spiegel des einen Autos ein Gegenstand baumelt, was auch in Wirklichkeit kein Mensch machen würde. Auf einem anderen Auto ist ein Kajak auf dem Dach, welche die Öffnung oben hat, aber nicht verschlossen. Beim ersten heftigen längeren Regen habe ich gleich mal 100kg mehr Dachlast, da mir da die Brühe drin steht. In den ersten Teilen der „Serie“ fährt gar nichts, man sieht nur Mengen an Scalerkram, Puppen, Plastikhunde und Fische, krumm Angeln, Flaschen u.s.w. :sleeping: Im letzten Teil sind 2/3 der Zeit Stillleben mit Spielzeugen (was alles an Modellkram für mich ist, und ich spiele gerne :D ), und den kleinen Rest bewegt sich was durch die Prärie. Entspricht nicht meiner Vorstellung von RC-rock-crawler, muß es aber auch nicht. :saint:
      Ich denke, letztlich ist das Ziel nicht die Klärung der fadenscheinig gestellten Frage, sondern es geht einfach um Provokation, Eskalation und etwas

      MaddyDaddy schrieb:

      zu entdecken um gepfegt losmähren zu können.
      Das kann man meiner Meinung nach ganz gut an diesem Satz erkennen:

      dodderer schrieb:

      Aber wir können es gerne auch "treiben" lassen, es ist dadurch auch spannend :thumbsup:
      Oder an diesem "Gruß" nach dem überflüssigem Statement im "Scale-Overland" Videothread:

      dodderer schrieb:

      So, und jetzt dürfen die scaler, :cursing: Feuer frei :aetsch: rocketlauncher

      :tanzen: :tanzen: :tanzen:
      Daher werde ich auch nichts mehr zum Thema äußern, einen gemeinsamen Konsens oder gar Einsicht wird es hier wohl nicht geben und war warscheinlich auch nicht der Grund für diesen Thread.

      Gruß Sebastian
      Und damit sprichst du mir aus der Seele. @Scerms eine bessere Antwort hätte man nicht geben können.

      Genau die richtigen Zitate und Statements, die die Sinnlosigkeit einer Diskussion mit @dodderer wunderbar unterstreicht. :thumbup:
    • traildriver schrieb:

      Bei zu viel Wettbewerb bleibt irgendwo der Spass auf der Strecke und es wird nur noch ein hauen und stechen inklusive Materialschlacht (wer sich die besten Tuningteile ,Scalezubehör leisten kann).Nee den Stress wie in der Arbeitswelt brauch ich nicht beim Hobby, bei dem ich vom Alltag abschalten will.
      Das ist aber auch nur meine Meinung.
      Genau so ist es bei mir. Aus den einen Hobby, aus solchen Gründen, ins nächste mit zu viel Eingränzungen.
      Wir haben eine tolle Chlique hier und das reicht mir, sind alle tolerant und wollen nur fahren....
      Kein unnötiges Einschränken und Bewerten.......
      Gruss
      Mr.Allrad

      "Richtig scale ist eine Gelande II D90/110 doch erst wenn er auch viel Öl lecken würde!
    • Mal ein wenig provozieren. "Scale" kaufen geht leider gar nicht. Das ist ja alles gar nicht Maßstäblich. Vergleicht mal die Abmessung. Breite und Länge passen ja gar nicht zusammen. Und dann erst die Achsen. Viel zu dick, ebenso die Stoßdämpfer. Und dann überall dieses 4-Links....und gar noch Servos auf den Achsen. Und Plastikkarosserien am Geländewagen? Kenn ich nur von Verbreiterungen.
      Und der Hilift hebt nur nach oben? Was ist das für ein Müll! Den brauch ich doch, um mich aus dem Schlammloch zu ziehen. Hoffentlich habt ihr die Achsentlüftung auch nach oben verlegt.
      Und die Natur verhindert leider auch den Einsatz von jedem Fahrzeug, denn die Sadkörner sind ja schon viel zu groß. borg



      ES GIBT KEIN SCALE. Zumindest wenn man bis ins letzte Detail geht.

      Ist ein Scaler also viel mehr der Versuch, ein Fahrzeug zu bauen, dass einem selbstgewählten Vorbild ähnlich ist? Natürlich mit Rückksicht auf die eigenen Finanzen (oder dem Willen, diese dafür auszugeben), den eigenen Fähigkeiten, praktischen Ansätzen (Stabilität)...
      Ist ein Crawler ein Fahrzeug, dass auf maximale Kletterfähigkeit aus ist? Oder doch der maßstäbliche Nachbau eines Rockcrawlers?
      Und was baue ich, wenn ich mit einem Hardbody auf maximale Performance aus bin? Oder einem Gitterrohrrahmen ein spannendes Fahrzeug mit Starwars Figuren baue? Ja, drei Sam Fisher sind ja auch schon nicht mehr scale......den gibt es in Echt auch nur einmal....

      Oder ist alles vielleicht nur eine Unterscheidung zwischen Fahrzeugen, bei denen neben Funktion auch ein realitätsangehauchtes Aussehen von Bedeutung ist (=Scaler) im Gegensatz zu Fahrzeugen, bei denen die Kletterfähigkeit auf Steinen an erster Stelle (=Crawler) oder das Erreichen von Bestzeiten über Sprunghügel und Felsen (=Rockracer) entscheidend ist.

      Dazu kommt ja noch die völlig falsche Verwendung von vielen Begriffen im Gegensatz zur 1:1er Welt. Da wird Trial durch Tore mit Stangen OHNE WINDE gefahren, dann werden Ralleys oder Rallys oder RallyRaids gefahren. Und dann gibt es Trophys, zumeist mit Windeneinsatz, in ihrer Masse mit reinen Wettbewerbsfahrzeugen. Ja, ich hab da schon Autos mit jenseits der 40" Räder und 9,x Liter V8 (600+PS) gesehen. Aber keine Landys mit Dachgeäckträger. Dafür aber mit "Überrollkäfig" aus Holz. Und dann gab es aber doch die Camel Trophy. Wer hat jetzt Recht?
      Oder sind die Begriffe einfach zu oft doppelt belegt und dann auch noch falsch verwendt?
      Kennt man ja von vielen Begriffen. Etwa auch Anarchie und Chaos - um auf eine vorherige Anwort Bezug zu nehmen

      Was ich sagen will: Haltet euch an eine anarchistische Regel: Leben und Leben lassen. Meine Freiheit endet da, wo sie deine einschränkt.
      Und wenn ihr auf einen Wettbewerb oder auf eine Veranstaltung geht, dann richtet euch halt an dass, was dort verlangt wird oder kommt nur als Zuschauer. :hug:
    • Ich finds einfach schön, mein Auto so aufzubauen, dass es mir gefällt, lauter kleine Details zu verbessern, bis es in meinen Augen gut und "irgendwie wie echt" ausschaut und dann damit ein bisschen im Geläuf rumzuknattern.

      Ich erhebe da für mich keinen Anspruch auf "der fährt bestimmt irgendwo genau so 1 zu 1 rum".

      Manchmal denk ich mir bei Ausfahrten, der Fahrer müsste schon längst das Frühstück wiedergesehen haben, manchmal versuche ich originalgetreu zu fahren.

      Scale bedeutet mir nichts, das ist nur ein Wort. Ich machs so, wie ich es für richtig erachte. Genauso soll es jeder andere tun.
      Solange ich meinen Spaß habe und andere damit nicht störe, mach ich, wie es mir gefällt.

      Bisher hat mich noch keiner angemeckert, wenn ich mein Auto mit der Krücke abgestützt habe. Und wenn das doch mal passieren sollte, dann fahr ich halt paar Minuten später.

      Um ehrlich zu sein, entzieht sich mir die gesamte Frage.
      Scale ist halt, was so rumfahren könnte.
      Wer sagt denn, dass irgendsoein stumpfer Hillbilly net mitdenkt, und sein doofes Kanu falschrum aufschnallt. Scale, nen doofen gibts immer.
      Bitte mit Augenzwinkern zu verstehen.

      Scaler-fahren wiederum bedeutet, nette Leute zu treffen und gemeinsam Spass zu haben.

      Ich habe noch nie bei einem Wettbewerb mitgemacht, werde ich auch nicht.

      Aber niemand hat sich bisher beschwert dass mein Ersatzrad 120mm hat, meine Reifen aber nur 109mm. Ist mir auch egal, denn meine Interpretation von RC Scale ist:
      Gestandene Erwachsene haben gemeinsam Freude daran, mit einem Autochen im Dreck zu fahren.

      Das darf jeder sehen, wie er will. Da toleriere ich auch jede Meinung. Solang ein leben und leben lassen abseits von Wettbewerben gegeben ist.

      Dieses Hobby sollte von verrückten Ideen, neuen Wegen, Kameradschaftlichkeit leben und nicht von der Frage: "Ist das Scale?"

      1:1 wird gemacht, was geht und was für die Situation taugt.

      Also lasse ich mir selbst den Freiraum, das im Hobby ebenso zu tun.

      Letztendlich bedeutet Scalertum doch nur, seine Fantasie, seine Kreativität mit gewissen Vorgaben irgendwie auszuleben und daran, oder dadurch, Freude zu haben.

      Man mag mich jederzeit auf höfliche Art kritisieren, bin zu jeder Diskussion bereit.
      Aber von dieser, meiner Meinung weiche ich nicht ab.

      Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!
      Vg Fabi
    • Handicap85 schrieb:

      Ich finds einfach schön, mein Auto so aufzubauen, dass es mir gefällt, lauter kleine Details zu verbessern, bis es in meinen Augen gut und "irgendwie wie echt" ausschaut und dann damit ein bisschen im Geläuf rumzuknattern.
      :jaja:


      Handicap85 schrieb:

      Letztendlich bedeutet Scalertum doch nur, seine Fantasie, seine Kreativität mit gewissen Vorgaben irgendwie auszuleben und daran, oder dadurch, Freude zu haben.
      :jaja:

      Gesunde Einstellung! :thumbsup: Die teile ich!
      Grüße Walter

      Ich bin Münchner und hier im "Exil" :/

      Mein Algarve Wrangler
      / Mein Hardcore Wrangler
    • Scerms schrieb:

      Daher werde ich auch nichts mehr zum Thema äußern, einen gemeinsamen Konsens oder gar Einsicht wird es hier wohl nicht geben und war warscheinlich auch nicht der Grund für diesen Thread.
      Gruß Sebastian
      Ok, es wurde nie ein Konsens in Aussicht gestellt, da es ja nicht um Meinungsverschiedenheit und die Durchsetzung unterschiedlicher Interessen ging. Also kann jeder seiner Meinung treu bleiben, oder auch nicht, ganz wie er mag. :thumbup:
      Das zum Thema "Freiheit" beer
      Auch Einsicht war nie ein Thema, da es mir nie darum ging irgendwen zu überzeugen. nono
      Bei Dir, Sebastian, mag das eventuell anders gewesen sein.
      Und, wenn Du Dich provoziert fühlst, ist das Dein gutes Recht. Das gilt auch für alle anderen, die dieser Meinung sind.
      Das es hier aber nicht drum ging, dass irgendwer "Recht" hat, und somit zwangsläufig jemand mit anderen Ansichten "Unrecht", haben die Meisten schon verstanden, und dafür habe ich mich auch bedankt. :thumbup:
      Dir sei Deine Interpretation und Deine Reaktion gegönnt, nochmals zum Thema "Freiheit" beer
      Eine Diskussion, welche auf unterschiedlichen Standpunkten und Betrachtungsweisen einer Sache basiert, würde ich eher als konstruktive Kontroverse bezeichnen, vorallem wenn es nicht zwingend zu den von Dir genannten Ergebnissen führen muß.
      Grüße :bier:
      Andreas

      Ich will fahren , nicht basteln
      Wer Spaß hatte hat gewonnen
      :thumbsup:
    • Puhhh, ganz schön viel Text hier. Wer soll das alles lesen ?

      Ab und zu etwas Provokation ist ja ganz ok, aber ....

      dodderer schrieb:

      Auf einem anderen Auto ist ein Kajak auf dem Dach, welche die Öffnung oben hat, aber nicht verschlossen. Beim ersten heftigen längeren Regen habe ich gleich mal 100kg mehr Dachlast, da mir da die Brühe drin steht
      Stimmt, das würde nie jemand machen. Außer er hat keine Ahnung von der Problematik und möchte mal nur mal testen, was andere darüber denken.


      dodderer schrieb:

      In den ersten Teilen der „Serie“ fährt gar nichts, man sieht nur Mengen an Scalerkram, Puppen, Plastikhunde und Fische, krumm Angeln, Flaschen u.s.w.
      Ziemlich gut beobachtet ! Wenn mich so etwas abtörnt, dann schaue ich mir das gar nicht erst an. Und erst recht nicht so genau.

      Mr.Allrad schrieb:

      Einen Blecheimer an die hintere Stoßstange hängen....wird es nie in 1:1 geben,
      Stimmt ! Nie ! Auf gar keinen Fall !

      Dafür gibt es aber andere schöne Sachen, die man an die hintere Stoßstange schrauben kann. :lol2:

      Das hier hat bestimmt noch keiner, also los.



      :sironie:

      Ich muss los, ab in den Keller, Scalegedöns tüddeln. Ich hatte da gerade so eine Idee. ;)
      V.G. OLLI
      Geist is' geil
      :sshithappens:
      Ich : 0 - Schweinehund : 1
    • hmmm hmm ,also was zum Thema scale alles möglich ist,ist mit einem Wort gesagt; ALLES!
      Wers nicht glaubt sollte mal nach Spa zum Viertelmeiletreffen..da gibts von der Bockwurst aufe Antenne über ausgestoppfte Hühner im Kanarienkafig auf dem Dach bis hin zu den Kaputten( :thumbsup: ) die ihren 2er Golf aufe Trommeln durchs Gelände schepperten samt Stoßstangen aufm dach..und das's noch harmlos crazy ..
      Und natürlich ist der Wraith scale,oder kuck mal bei den Diesel Sellerz rein...also.
      Aaber es geht ja wohl kaum ums Aussehen beim Wettbewerb,sondern schlicht darum das das können eines Wraith wohl kaum mit einem Defender usw auch nur iiirgendwie vergleichbar ist...oder seh ich das falsch?
      Ist nur logisch gedacht,noch nie mitgefahren.
      Und für alles weitere ist scale wenn ich mich hier so umkuck doch einfach ne Rubrik für Leute sich was aufzubauen was ihnen nach möglichkeit und beim Fahren echt genug aussieht.
      Ich selbst bin total detailverliebt,und nehme Details sehr ernst,!aber!für mich selbst.Egal ob beim RC,ne Steinrückwand schnitzen oder das Laminat sauber 3mm um ne 3pfalzige Stahlzarge zu schnippeln.Mitm halben aasch mag ich einfach nicht weil ichs besser kann..aber wenn ich manche eurer Böcke seh lach ich mich lieber kaputt und erfreut mich an eurem Spaß anstatt mich aufzuregen,wär doch nur verschwendete Energie..
      .gelle :D ...
      Ich hab mir die Tage Mittelringe für meine Dämpfer geschossen , 32$,nuur weil da King shocks drauf steht..sollten eigendlich nur Härtere Federn sein..aber es hat mich einfach gefuxt wenn ich mir schon King auf die Faux klebe,dann auch ganz.Aber das ist für mich,genauso wie die ganze Karre selbst,eigendlich ist da garkein Geld für übrig,ich gönn mir einfach auch mal was..andere fahren in Urlaub.. So what??
      Aber genau aus dem Grund geh ich auch so ins Detail a.das bin ich,B.dann auch richtig..
      Aber das ist ja " mein" Vehikel, und drüber hinaus soll doch jeder machen was er will,wo wärn sonst der Spaß am ganzen??
      Und worum geht das ganze denn scale genommen??
      Und wenn ich eines nochmehr mag sind es Spielereien und verrücktes Zeug..wenn einem was mich gefällt muß ers ja nich dran schrauben,so einfach is dat,Punkt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dreckrace ()

    • Da ja hier so richtig schön über Scale, nicht Scale oder Scalegedönse diskutiert wird, schmeiß ich hier auch eine Frage rein.

      Braucht man unbedingt ein Fahrzeug, um scalig unterwegs zu sein, oder bin ich da schon am höchsten Berg der Beklopptheit angekommen?


      In diesem Sinne........ habt einfach Spass an eurem Hobby. Das Leben ist schon stressig genug :jaja:
      Bilder
      • P1020145.JPG

        442,88 kB, 1.600×1.200, 8 mal angesehen
      • P1030351.JPG

        318,99 kB, 1.600×1.200, 6 mal angesehen
      • P1030630.JPG

        236,79 kB, 1.600×1.200, 6 mal angesehen
      Gruß Richi