AM6, AM8 (Umbau vom ANET A6/8) - Fragen, Antworten, Tipps, Bilder und alles andere...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja es ist das Problem, das der rechts keine definierte Endlage hat. Das Problem haben ALLE Drucker, die für Z rechts und links angetriebene Z Spindeln haben. Das kommt zum Teil von schiefer Montage aber so ein Konstrukt bekommt man nicht 100% grade.
      Das Hauptproblem sind mehrere Ursachen wobei die "schiefe Montage" eher nebensächlich ist.
      Ich habe schon einige A8 auf die Welt geholfen und die Probleme haben sie alle:

      1) Große Toleranzen in der Leistung der Steppermotoren, sorgen für Laufzeitunterschiede.
      2) Messinggewindebuchsen, die schief auf die Kunsstoffteile gesetzt sind.
      3) Messinggewindebuchsen ,die to große Toleranz haben.
      4) Trapezgewindespindeln, die zu viel Toleranz haben.

      All diese Punkte sorgen dafür, das nach nur wenigen Drucken, die beiden Seiten nicht mehr synchron laufen.
      Hat man auf beiden Seiten definierte Endpunkte, kann man zumindest die rechte Seite dann bis auf Anschlag runterdrehen, nach einige drucken. Die Bettlevelung sollte dann noch passen.
      Beim letzten A 8, den ich verkauft habe, hat das ganze auch funktioniert, zumindest besser als Original.

      Autolevelsensor wünsche ich dir auf jedenfall viel Spaß beim einbauen, Firmware dafür freischalten und so weiter, und hoffe, das zumindest du (Hokus) erfolg damit haben wirst, obwohl du da der erster wärst, grad bei dem Drucker. Aber ich lasse mich da gerne mal positiv überraschen.

      _Ich verlasse mich da jedenfalls lieber auf meine Finger und ein Stück Papier, was wesentlich genauer jusitiert als ein Sensor.
    • abl seit einem halben jahr im Einsatz. anfängliche Probleme mit dem justieren, wo ich nie richtig schlau daraus geworden bin. es funktioniert einfach nicht so, wie in diversesten Anleitungen beschrieben.
      aber
      seit längerem hab ich es im griff und es macht tadellose arbeit.

      lediglich alle paar Wochen muss mal (über das lcd - sprich Offset) nachjustiert werden. fragt mich nicht warum... kann aber auch ein mechanisches Problem des wackeldruckers sein. die rendelschrauben des druckbettes brauch ich nicht mehr verstellen

      ich bin froh, dass ich abl auf meinem a6 installiert hab. vorher hab ich sehr oft das druckbett nachleveln müssen. vermutlich sogar jeden bzw. jeden zweiten tag... (keller Temperaturschwankungen etc...)

      wie gesagt, ich möchte es nicht missen (zumindest auf diesem System) auch wenn alle möglichen Profis schreiben, dass das ein Nachteil ist bzw nicht notwendig... vielleicht stimmt das auch auf diversen "Präzisionsdruckern". hier, bei dem billig chinaprodukt, ist es eine große hilfe! sofern man, wie gesagt die anfangsprobleme überwindet und bei kleinen systemschwächen drübersteht...
      lg, Manfred

      PS: bin kein Profi, meine Beiträge sind keine Aufforderung zum Nachmachen... :D
    • Das ist doch schon mal was :)
      Die Idee mit den Ikea LAck Dingern hatte ich auch erst in Erwägung gezogen, aber als ich dann da war bei Ikea habe ich mich für 2 Couctische entschiedne für 50€ zusammen. Die habe ich übereinander gestellt und dort stehen 2 Drucker drauf. ISt sehr tief und habe darunter ne Menge Stauraum.
      Muss nur noch ein Plätzhcen finden für meine Curver Box mit den ganzen Filamentrollen, die steht irgendwie immer im Weg rum, und nur dummes Zeugs drauf abgelegt.

      Aber ich sehe Hokus, du hast noch das Original Netzteil drin. Das sollte deine nächste Tuningmaßnahme sein im aktiven Kampf gegen spontanentflammung.
    • Leute... ich kann (muss) euch sagen, der Umbau auf AM6 hat sich sowas von ausgezahlt!!!!!

      Das Druckbild hat sich um Welten verbessert. Die wellige Oberfläche beim Schichtaufbau ist kaum mehr wahrnehmbar. Auch die Rillen (Schichthöhe 0.2mm) sind viel glatter, viel weniger erkennbar geworden. Jetzt hab ich noch gar nicht wirklich viel mit den Einstellungen herumexperimentiert und schon so eine Verbesserung.

      Dabei drucke ich derzeit mit 50% höherer Geschwindigkeit als zuvor.

      Ich habe Aluprofile, Wellen und Rampsboard neu gemacht.

      Arbeitsaufwand war (zumindest bei mir bzw. für mich) zwar recht hoch, aber war auch lustig diese Bastelei...

      Ein ergebnis eines der ersten drucke...
      lg, Manfred

      PS: bin kein Profi, meine Beiträge sind keine Aufforderung zum Nachmachen... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von hokus70 ()

    • Hokus hat Recht.
      Ich sagte es ja auch schon das der Aufabu in Aku bei höheren Geschwidigkeiten dennoch ein leicht verbessertes Druckbild bei herauskommt.


      Und jetzt mal 50% offtopic an diese, die hier heimlich mitlesen und denken warum wir Nerds das hier tun. Im Vergleich zu den großen 3D Druckforen sind hier Modellbauer unterwegs, und daher jetzt für alle Neider oder nicht versteher hier ein paar bildliche Möglichkeiten, wofür zb. ich meine Drucker habe.









      Das waren Funktionalmuster für meinen 1:10 RC Crawler Fuhrpark, aus dem schon bald ein großes Werkstattdiorama entsteht.

      Und jetzt ein opaar weitere Dioramen, die aber nichts mit RC Fahrzeugen zu tun haben, aber auch hier Drucker gebraucht werden.









      So Jungs, jetzt wisst Ihr warum wir hier Drucker haben und dran rumbasteln.

      Und für alle anderen, die bereits nen Drucker haben: " Jungsverliert nicht den Fokus und druckt auch mal was schönes anstatt immer nur Funktionsteile für die Drucker " :)
    • Da hast du wohl Recht hokus, aber vielleicht nimmst du es als nächstes Projekt.

      Ich zumindest werde diese Bauart nach Beendigung meines AM8 nicht mehr weiterverfolgen. Ich werde meinen AM8 einfach nur drucken und gut ist.

      An dem Konzept, was du da gefunden hast ist schon ne Menge gutes bei, was ich bei meinem nächsten Drucker geplant habe.

      Nur folgendes (Ihr wisst ja ich mecker gerne):
      Wer sich wirklich da ran traut, weil das schon ne Herausforderung ist, so kann ich nur sagen.....lasst es.
      Ich sagte es schon mal das ich aus der Lineartechnik komme, und dieses Konzept ist zwar genial aber viel zu teuer dafür, das es dennoch ein Prusa Konzept bleibt mit bewegtem Tisch und all den Nachteilen, die sich daraus ergeben.
      Ich habe jetzt nicht nachgeschaut aber es handelt sich hier wohl um einen MGM10 oder 12 Liearschlitten, und davon benötigt man, wenn ich das richtig sehe 5 Schienen Plus Schienenschlitten.

      Das Stück für ca. 120€ macht mal locker 580€nur für die Linearschlitten. Und das ist einfach zu viel für ein Prusa Konzept.

      Dann lieber das Geld in einen Karthesischen Drucker investieren, bei dem man nur 3 Schienen braucht, da der Tisch nicht bewegt wird (außer rauf und runter). Und auch bei so nem Drucker kann man die meißten Teile aus nem A6/A8 weiter benutzen.

      Aber alle Achtung, vor dem, der das Entwickelt hat, der weiß zumindest was für Teile die richtigen sind.

      Das mit den Schienen ist bereits seit längerem in meiner Stückliste meines nächsten Selbtgebauten Druckers.

      Wer einmal einen gebaut oder umgebaut hat, der weiß, wie einfach das eigentlich ist, und wieviel Spaß man dabei hat, und wie Stolz man ist, wenn er denn fertig ist und läuft.

      Wenn ich das Projekt beginne, werde ich auch einen eigenen Thread aufmachen dafür mit BOM und allem drum und dran.

      Randbedingungen an das Gerät:

      Druckgröße: 400x400x600
      Druckkopf: E3DV6 original Reprap Bowdenextruder
      Steuerung: Arduino Ramps mit MKS 1.2 Display.
      Motoren: 9,5 Nm (also die dicksten NEMA 17)
      Heizbett 230 Volt, 400 Watt

      Preis: ca. 800-1000€ für alles zusammem.
    • Hi

      Für diese art des druckers, die qualität und geschwindigkeiten die er erzielen kann, braucht es keine besseren motoren... meiner bescheidenen meinung nach
      Investiere lieber in gute lager und falls deine wellen nicht gerade sein sollten in deutsche wellen!

      Ansonsten, wie schon ein paar mal erwähnt, ist der am umbau sein geld und den aufwand unbedingt wert.

      Teileliste... ich war mit dem Dolt Mechatronik paket voll zufrieden. Schrauben bekommst du überall.

      Du brauchst weder e3d bowden umbau noch rampsboard unbedingt... die druckquwalität wird alleine durch die bessere mechanik schon stark verbessert. Das wäre natürlich ein schritt weiter, aber nur kür keine pflicht...

      Lg
      lg, Manfred

      PS: bin kein Profi, meine Beiträge sind keine Aufforderung zum Nachmachen... :D
    • ach ja... bezüglich der teuren - oder auch nicht so teuren - hammerkopfnutensteinen siehe beitrag 16 !

      und...
      was du unbedingt machen musst ist, die originalen riemen gegen gt2 riemen wechseln. die sind nicht so steif und alles läuft geschmeidiger!!

      gruß
      lg, Manfred

      PS: bin kein Profi, meine Beiträge sind keine Aufforderung zum Nachmachen... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hokus70 ()

    • Danke Manfred für die Tipps, bin in diesem Gebiet noch blutiger Anfänger. Was ist denn genau dieses Dolt Mechatronik Paket? Neue Lager und Wellen wäre wahrscheinlich toll, wo genau bezieht ihr eure her?

      Ach ja und diese gt2 Riemen gab es doch auch irgendwo zu kaufen, Amazon oder so nen 3D Print Shop?

      Das Problem mit den originalen Motoren bei mir ist, dass sie nach dem letzten Druck angefangen haben zu stottern als fehlen innen paar Zähne :/ dann sollte der Drucker in die Auto Home Position fahren und der Druckkopf hing schief da nur eine Seite runtergefahren ist und die andere nicht dank stotterndem Motor... und wenn ich dann eh alles auseinander baue für den AM6 dann auch am liebsten andere Motoren wenn es welche gibt die besser sind und die andere empfehlen ;)
      Gruß Peter

      Was ist das?...Das ist blaues Licht...was macht es?...es leuchtet blau"

      Mein Hummer Projekt in 1:6 Mein Jeep Jk Wayalife Projekt
    • Dolt packet für am6/8....dold-mechatronik.de/Bausaetze-und-Teile-Bundles_1

      Ich hab das mit den winkeln. Sind aber nur kurze winkel (20/20) nicht die langen. Die meisten nehmen aber die 40/40er winkel. Die musst du dann extra dazubestellen.
      Lies dir am besten mal den bauthread von dragonhart durch oder schau dir ein youtube video vom am8 aufbau an. Das bundle von dolt wurde von diesem „marthen bisoph“ (oder so ähnlich) zusammengestellt. Der hat auch diverse videos drüber gemacht. Aber achtung, net alles was er sagt ist des weisheit letzter schluss...

      Dort habe ich auch meine wellen gekauft. Einfach die längen angeben, das ist alles...

      Egal wo von den zweien du deine riemen kaufst, nur nicht in china! Dürfen auf jeden fall keine drahteinlagen haben.

      Wenn der motor knattert, muss er aber nicht unbedingt kaputt sein. Vielleicht klemmt was und irgendein ritzel oder sonstiges springt... im ausgebauten zustand testen. Mit körperkraft motordrehung zurückhalten und so testen ob er immer noch rattert... aber das kannst nur dunrichtig überprüfen da helfen e keine wichtigen tipps ohne die gegebenheiten zu sehen.
      lg, Manfred

      PS: bin kein Profi, meine Beiträge sind keine Aufforderung zum Nachmachen... :D
    • Okay also kann ich auch das ohne Winkel nehmen und die langen dazu kaufen ;)

      Ich werde mich noch etwas durch die Threads lesen, gibt ja nur zwischen dem A8 und A6 ein paar kleine Unterschiede. Die längen für die Wellen sind welche? Die vom A8 nehmen?

      Ja dann werde ich mal alles ordern auch die Riemen. Du hast für den AM6 ein anderes Board oder Display genutzt, welches ist das genau?

      Ja das werde ich wohl machen müssen, trotzdem blöd das er anfängt zu stottern obwohl ich noch nicht viel gedruckt habe...
      Gruß Peter

      Was ist das?...Das ist blaues Licht...was macht es?...es leuchtet blau"

      Mein Hummer Projekt in 1:6 Mein Jeep Jk Wayalife Projekt
    • Die x wellen sind für den am6 zu kurz. Sie bei den beiden gedruckten schlitten nur bis etwa zu hälfte rein. Es funktioniert aber auch so... ich hab grad nachgemessen. 46,5 cm ist von einem bis zum anderen ende bei den gedruckten am6 z-führungen. Wie lang die x wellen vom am6 sind weiß ich jetz garnicht mehr.

      Wie gesagt, wenn die wellen gerade sind ist es nicht notwendig welche zu kaufen.

      Hab das rampsboard 1.4 genommen. In dem paket ist alles dabei inkl. Display.... von ebay. Ist aber nicht unbedingt notwendig. War auch einiges an arbeit dahinter, weil du viele stecke neu löten bzw. Klemmen musst. Ich bin aber zufrieden damit. Jeaperkreaper hats auch...

      Wenn du umbaust, sollte dein drucker aber schon funktionieren. Du musst doch die ganzen teile drucken... :|
      lg, Manfred

      PS: bin kein Profi, meine Beiträge sind keine Aufforderung zum Nachmachen... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hokus70 ()

    • Okay ich werde dann mal eine Liste an Dingenmachen, die ich kaufen muss.

      Werde auch erstmal mit dem Originalen Board drucken, und falls notwendig später das nachrüsten.

      Mein Drucker schafft es glaube ich nicht die Teile in Petg zu drucken, dass muss ich dann drucken lassen :D
      Gruß Peter

      Was ist das?...Das ist blaues Licht...was macht es?...es leuchtet blau"

      Mein Hummer Projekt in 1:6 Mein Jeep Jk Wayalife Projekt
    • Daist man mal ne Woche in Taiwan, und scxhon macht der Hokus den Job :)
      Honcho, bei den Motoren gebe ich Hokus Recht. Macht erstmal keinen Sinn, da bessere Stepper auch besseren Strom brauchen, und das gibt das Anet Board nicht her. Da musst du dann auch sofort auf Ramps gehen, dann ist das besser. Solltest du aber vorhaben, irgendwann aus dem A6 einen ganz anderen Drucker zu bauen, der zb. den "Prusa Effekt nicht hat" dann kannst du die dennoch kaufen, dann hast du die schon mal liegen, nur werden die am Anet Board auch nicht besser laufen, bzw. könnte dir vielleicht sogar ein Steppertreiber abrauchen, und da die fest verlötet sind, lass man lieber erstmal.
      LAger auf jedenfall kaufen und zwar bessere aus Deutschland. Haben ja mittlerweile jetzt hier schon einige die positiven Erfahrungen gepostet. Liegt ja auch auf der Hand, das die Original Lager nichts taugen, denn irgendwo müsen die bei den Preisen sparen.

      GT 2 Riemen, ist der beste, den ich bisher hatte der von Roboterbausatzshop, oder der von Plastik print.

      die guten Stepper wären zb. diese hier, die sofort 300% mehr Drehmoment haben als die vom A6.

      ebay.de/itm/3PCS-Schrittmotor-…df4c48:g:jW4AAOSwWnFV76HH