Trail Sow - Reloaded

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da ich heute ein paar Aufträge rein bekommen habe und sich der weitere Bau hier um ein paar Tage verzögert. Hier noch einmal der Status Quo.


      Bin selbst begeistert, Klasse der erste Radiusarm, eigentlich zu schade um unter schwarzem Lack zu verschwinden. pillepalle Doch so macht die Sache wieder Spaß !





      In der Reihenfolge Nr. 1 von unten der erste, war ja schon nicht schlecht. Doch die Achsaufnahme zu massiv, das würde Bodenfreiheit unter der Achse einschränken. Dazu stimmte der Winkel überhaupt nicht.

      Nr2. im Winkel schon besser, aber völlig überdimensioniert. 1+2 also Schrott ! :D

      Nr3. Perfekt ! Die Achse soll im ausgefederten Zustand 1-2° nach vorn geneigt stehen. So wie das ausschaut bekomme ich das hin. In der Länge hab ich mir etwas Spiel gelassen um die Sache anpassen zu können. Nr4. ist der zweite aus aktueller Fertigung, noch nicht final gelötet. Zeigt so aber gut meine Arbeitsweise mit Teilstücken die zusammen gefügt werden.





      Meine Bauweise hab ich inzwischen echt perfektioniert. Der Arm ist so gefertigt das ich die Achsaufnahme mit kleinen leichten Hammerschlägen in die Fassung einsetzen muss. Dadurch das alles noch einmal auf Temperatur gebracht wird bei der letzten Lötung, entspannt sich dann alles noch einmal.



      Zum Vergleich hier noch mal ein Bild vom Vorbild. Ist kein Originalteil,
      sondern eins aus dem Tuning Zubehör. Nahe dran möchte ich sagen. :D



      Wichtig bei solch komplexen Bauteilen ist ein langsames abkühlen. Damit sich die Teile nicht verziehen oder innere Spannungen entstehen welche Lötnähte reißen lassen können. Alles in allem bin ich happy das es diesmal so klasse zu passen scheint. Kommende Woche folgt die Achshalterung.....




      TD
      Ein Defender, ist ein Defender, bleibt ein Defender.
      [:o][≡≡≡][o:] Alles andere sind nur Geländewagen. [:o][≡≡≡][o:]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trail Daddy ()

    • Wahnsinnig wie akribisch Du Details ausarbeitest!
      Ich fand schon die erste Version der Radiusarme super, aber die neuen toppen das deutlich.

      Grüße

      Christoph

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von terra () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler korrigiert

    • Kinners, letzter Auftrag ausgeführt....


      Und genau den möchte ich Euch hier doch noch zeigen ! Durch den Zuwachs im Team R.S.O. hatte ich Gelegenheit im Bekanntenkreis mit dem alten Chassis meiner Drecksau einem Kameraden etwas gutes zu tun.





      Generalüberholt wechselt das RC4WD G2 mit Zweigang Getriebe nun den Besitzer.





      Das natürlich nicht ohne das ich dem G2 meinen Stempel auf drücke :D !
      High Clearance heißt das Zauberwort. Maximale Bodenfreiheit für den G2.





      Vorn mit einer älteren Version meiner Radiusstäbe, mit Panhard.





      Natürlich mit BTA !





      Skid Plate ? Ade ! V2a Montageplatte fürs Tranny :D und elastische Rotexkupplung.





      Zu bemerken ist das für alle Umbauten die ich hier zeige,
      keine einzige neue Bohrung am G2 vorgenommen werden muss !!!





      Eine neue Version gegenüber der alten Trail Sow Bauweise, wieder externe Federn hinten.
      Mit angestellten Dämpfern ! Beachte, Good old Man EMU in der 70mm Version.





      Einfache Bauweise wie sie im Baukasten enthalten sein könnte. Ganz leicht zu realisieren.
      Und dazu eine Vorbild gerechte Achsaufhängung mit externen Federn.

      Und so ganz nebenbei sei erwähnt das bei einem Singlecab oder Softop hier eine vorbildgerechte Lädefläche problemlos machbar wäre !





      Hmm, da kommt mir schon ein wenig der Wehmut auf.
      Doch sie soll ein günstiger Einstieg für einen Newbee werden !





      Das dann mit 70mm Dämpfern das hier möglich ist ! Der zehnte Zentimeter geht da auch noch !
      Hat mich selbst etwas verblüfft 8o .

      Ohne interne Federn und hinten mit Anstellwinkel, so wird das möglich. Der Federweg hinten gleicht einem 90er Dämpfer. Vorne etwas kürzer im Hub und etwas straffer, ist das der Seitenneigung in Schräglagen ganz sicher zuträglich !

      So schwöre ich den Baukästen mehr und mehr ab. Und mein Modellbau entwickelt sich immer weiter zum Eigenbau. So soll es sein....




      TD.
      Ein Defender, ist ein Defender, bleibt ein Defender.
      [:o][≡≡≡][o:] Alles andere sind nur Geländewagen. [:o][≡≡≡][o:]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trail Daddy ()

    • Update ...



      Um mit den Achsaufhängungen weiter zu kommen musste ich zunächst einmal festlegen wo auf dem Rahmen der Body zu stehen kommt. Was bedeutet das die Stoßstangen des alten RC4WD FahrGewerks angebracht werden mussten. Hmmm, hinten gefiel mir das auf anhieb gut. Die Trail Sow sollte ja schließlich bleiben was Sie war.






      Zwei kleine Anlötteile, vier Gewinde, passt wie Arsch auf Eimer. Skol, da mach ich mir doch erst mal ein Bier auf .... wohlbekommts ! :D






      Doch vorne wollte mir das auf keinen Fall gefallen !!! Dieses riesen Teil von RC4WD ARB Nachbau, Muhahahahaaaa mir stellten sich die Nackenhaare hoch. Wie haben die das Ding Lizensiert bekommen ???






      So hab ich mal die Weisen von Goggele bemüht und entschieden, Front-Bumper bau ich selbst ! :D Und überhaupt bauen bauen bauen .... das dauert alles viel zu lange .... So hab ich ebenfalls entschieden das die Fertigstellung in den nächsten Winter umgeplant wird. Basta !






      Oben im zweiten Bild schon im Ansatz zu sehen, hab ich eine Grundplatte eingesetzt welche mir die Karosse untenrum schützt. Es muss Platz geschaffen werden für die große Warn Winch, also ein teilversenkter Einbau. Doch darüber mach ich mir im Verlauf weiter Gedanken. Karosserieauflagen sind also geschaffen. So kann es mit den Achsaufhängungen weiter gehen, da ich nun bestimmen kann wo die Räder stehen müssen.

      Wenn mir da nicht wieder so ein Irrsinn durch den Kopf geistern würde monster von einem Eigenbau Zweiganggetriebe auf Zahnriemenbasis pillepalle Sockenschuss der Typ ich weiß, ABBA so isser .......


      TD



      Ein Defender, ist ein Defender, bleibt ein Defender.
      [:o][≡≡≡][o:] Alles andere sind nur Geländewagen. [:o][≡≡≡][o:]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Trail Daddy ()

    • pacman69 schrieb:

      Selber bauen, selber bauen, selber bauen , muhuhaha
      Sag mal mein Guut`ster, hast Du vorher mal drüber nachgedacht was son Spruch in einem Testosteron gesteuerten Kleinhirn so anrichten kann ??? crazy






      Du weißt was es bedeutet wenn ich beginne Blueprints in Maßstab zu skalieren? Du weißt was es bedeutet wenn Daddy die Blechschere schwingt ? Dann weißt Du bestimmt auch das DU daran schuld bist !!! beer

      Der G2 ist vertickt, dafür hab ich Hartlot bestellt. Möge das Frame building gelingen !



      M.
      Ein Defender, ist ein Defender, bleibt ein Defender.
      [:o][≡≡≡][o:] Alles andere sind nur Geländewagen. [:o][≡≡≡][o:]
    • Absolute Steel made !





      zuerst oben dann unten





      und dann das zweite Seitenteil.





      hier ein Pic vom fertigen Rohling





      Und dann nach der Endbearbeitung im Schraubstock.


      So steht die erste Rahmentraverse bereits. Und ich war wieder von den Socken wie steif dieses Bauteil wird mit jeder Naht. Obwohl es nur aus 1x8mm Stahlstreifen und 0,5mm Blech für die Seitenteile besteht. Bin gespannt wie steif der Rahmen dann wird wenn er einmal komplett steht.


      TD
      Ein Defender, ist ein Defender, bleibt ein Defender.
      [:o][≡≡≡][o:] Alles andere sind nur Geländewagen. [:o][≡≡≡][o:]