Mercedes G als Trial Fahrzeug

    • CFX-W
    • Hallo Michael.

      Um die Portale auf der Achse zu drehen musst du doch nur eine einzige Schraube lösen - nämlich die untere Klemmschraube der Hubhalter.
      Dann kannst du diese von der Verzahnung abziehen und drehen.
      Bei mir steht das vordere Portal senkrecht (damit die Lenkachse senkrecht steht) und die hintere ist um 10° gedreht.
      Welchen Radstand, mit welchen Links willst du denn einstellen?
      313mm?

      Gruß Roland
      "Wenn du zweimal denkst, bevor du einmal redest, sprichst du doppelt weise.“

      Gadra der Einsiedler
    • hi
      Also ich hab vier der Portal Achsen nach Bauanleitung zusammen gebaut, dabei immer die 10° Einstellung genommen und sie haben immer gepasst.
      2 der 4 Achsen hab ich erst vor ein paar Wochen auseinander gehabt und wieder zusammen gesetzt.

      Ich hab mal die Seite der Anleitung etwas bearbeitet.



      Die vergrößerte original Einstellung ist etwa um die 10 Grad gedreht, so sollten die Achsen im Eingebauten Zustand stehen.
      Lenkachse Senkrecht, der Diffausgang zeigt die 10 Grad nach oben, dabei steht der Diffdeckel im Verhältnis zum Untergrund ebenfalls die 10 Grad schräg zum Untergrund.
      Mit der Einstellung hat man aber einfach gute Winkel an den Kardangelenken.

      Bei der 0 Grad Einstellung bekommt man ganz üble Knickwinkel an den Kardans und die 20 Grad sind voll daneben, da zeigt die Kardan dann in den Himmel.

      Gruß Matze
      Termine 2018____Unsere Projekte
      Horsepower sells cars, torque wins races, and there is no substitute for cubic inches.
      Es gibt Dinge, die man nicht unbedingt braucht. Wege zum Beispiel.
    • ... ich muss mich korrigieren und präzisieren - es stimmt natürlich was Matze schreibt: die Lenkachse steht vorne senkrecht und der Diffeingang ist um 10° nach oben geneigt.
      Hinten ebenfalls 10° - hier stehen die Portale allerdings nicht senkrecht sondern leicht geneigt.

      Gruß Roland
      "Wenn du zweimal denkst, bevor du einmal redest, sprichst du doppelt weise.“

      Gadra der Einsiedler
    • Neu

      Hallo Roland @MoD

      Danke Du hast recht, ist nur die Klemmschraube und vorn die Lenkstange auf einer Seite,
      das war wohl die erste Panik da hab ich den Überblick verloren! ;)

      Ich habe einen Gedankenfehler gemacht, :wut:
      da ich laut der Abbildung die Matze @3.Stoinabronner dankenderweise oben nochmal
      verdeutlicht hat, in dem Glauben war daß die Diffs im montierten Zustand genau
      waagerecht stehen, was aber ja nicht stimmt und im Bezug auf den Winkel der Kardan Sinn macht.
      Ich hatte gegrübelt was das mit den 10 Grad sollte, nun ist es klar.

      Vielen Dank Euch beiden für die Erleuchtung! :thumbsup:

      Ich werde mich dann mal an die Arbeit machen.

      G-ruß
      Michael
      In Arbeit: Mercedes G als Trial Fahrzeug
      Fertig : Noch ein Mercedes G ländewagen mit Rico Karosserie


      *** Wer einen Schreibfehler findet , darf ihn gern behalten ! Ich bin einfach zu alt für diese neue Rechtschreibung***

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von G-modell ()

    • Neu

      Moin

      so nun stehen die Portale endlich richtig , allerdings hinten und vorn mit unterschiedlichem Winke.
      Auf jeden Fall habe ich nun die 300mm Radstand.
      War doch eine ganz schöne Fummelei, ich mußte mehrmals umsetzen,
      Meiner Meinung nach sind zumindest einige der Schrauben doch nicht so optimal.
      Selbst mit gutem , geschliffenen Werkzeug wird es nach mehrfachem Auf und Zu schon ein
      Problem sie nicht rund zu drehen.
      Eventuell liegt das aber auch an mir? :huh:

      Nun endlich die erste Anprobe




      und ein Vergleich der Serienbereifung mit meinen Trail Busters auf RC4WD Stahlfelgen



      Mhmm, die sehen ja etwas mickrig aus, obwohl sie einen Durchmesser von 105 mm haben,
      die originalen haben 118mm
      Eigentlch gefällt mir beides optisch nicht wirklich, ich habe schon überlegt ob ich es mal
      mit einer Zwischengröße von 110 mm Durchmesser versuche?

      Und wenn man hinten einen 6 Zellen Nimh Akku hereinlegt gehen die Federn in die Knie



      sind die zu weich?
      Vorn fehlt ja auch noch der Motor und das Servo .
      Ich habe vorn auch Probleme mit den Dämpfern, wie Ralph prophezeit hatte, siffen sie etws.
      Komischerweise hinten nicht?
      Außerdem ist es bei einem der vorderen Dämpfer so, daß er bei Vollbelastung
      hängenbleibt und ohne Hilfe nicht zurückgeht, was habe ich da wieder falsch gemacht ? ?(

      Meine Karosse ist ja aus PVC und recht schwer, Innenausstattung ist auch noch nicht drin.
      Ob ich da wohl härtere Federn benötige?
      Habt Ihr alle die originalen drin?

      G-ruß
      Michael
      In Arbeit: Mercedes G als Trial Fahrzeug
      Fertig : Noch ein Mercedes G ländewagen mit Rico Karosserie


      *** Wer einen Schreibfehler findet , darf ihn gern behalten ! Ich bin einfach zu alt für diese neue Rechtschreibung***
    • Neu

      G-modell schrieb:

      [...]


      was habe ich da wieder falsch gemacht ? ?(


      [...]
      Nix!

      Wenn ich nach 2-maligem Zusammenbau die Dämpfer nicht dicht bekomme, fliegen sie halt weg.
      Ich baue jetzt seit 30 Jahren Öldruckstossdämpfer zusammen und so schlechte hab ich noch nicht gehabt.
      Und ohne Ausgleichsmembran können die in meinen Augen auch gar nicht funktionieren.

      So muss ein vernünftiger Dämpfer für mich aufgebaut sein:





      Die muss ich aber für meinen CMX nehmen, sobald ich einen hab ^^ ,
      weil ich kürzere brauche.

      Aber du wirst um stärkere Federn nicht herumkommen, wenn die Karo noch schwerer wird.
      Ein wenig Einsinken (droop) ist aber sinnvoll.

      Wegen deinen Winkeln der Differentiale könntest du mal nach der Länge deiner Links schauen.
      Jeweils die Oberen und die Unteren sollten die gleiche Länge haben, sonst ist tatsächlich was falsch :huh:
      Und wenn du die Winkel der C-Hubs meinst, dann schau mal unter " Achsgeometrie ".
      Das ist bei unseren Autos nicht ganz so wichtig, kann aber in jeweils einem ganz speziellen Fall hilfreich sein.
      In einem anderen Fall ist genau diese Einstellung dann hinderlich und das Tor ist touchiert. Huch 8o

      Gruß Ralph
      "G = Offroadisiakum"
      Aktuelles Projekt: G500 4x4² Hardbody auf CFX-W
      Meine anderen Themen
    • Neu

      Hey! Ich habe in meinem langen G längere und härtere Federn drin, habe diese aber auch noch auf maximale Härte eingestellt/gedreht. Und sie sind in manchen Fällen immer noch zu leicht. =O
      Aber ich weis was du meinst bezüglich des Gewichts... das ist schon ne andere Hausnummer als ein ABS-Guss oder lexan pump
      Ich habe meinen Schwerpunkt so niedrig wie nur möglich gelegt und bin es Kippwinkel angeht echt zufrieden. Trotz Dachträger und kein Gewicht in den Rädern. pardon
      Beste Grüße, endlich wieder aus Deutschland!!! monster :uglyyeah:

      Mitsubishi Colt-Rodeo V6
      ML55 AMG
      ORC Expedition G Wagon 1/8
    • Neu

      4x4_Quadrat schrieb:

      Wenn ich nach 2-maligem Zusammenbau die Dämpfer nicht dicht bekomme, fliegen sie halt weg.
      Ich baue jetzt seit 30 Jahren Öldruckstossdämpfer zusammen und so schlechte hab ich noch nicht gehabt.
      Und ohne Ausgleichsmembran können die in meinen Augen auch gar nicht funktionieren.

      So muss ein vernünftiger Dämpfer für mich aufgebaut sein:





      Na die sehen ja doch ganz anders aus!


      Aber du wirst um stärkere Federn nicht herumkommen, wenn die Karo noch schwerer wird.
      Ein wenig Einsinken (droop) ist aber sinnvoll.


      Ich baue erst mal zu Ende und schaue mal wie es dann aussieht


      Wegen deinen Winkeln der Differentiale könntest du mal nach der Länge deiner Links schauen.
      Jeweils die Oberen und die Unteren sollten die gleiche Länge haben, sonst ist tatsächlich was falsch :huh:


      Ralph das habe ich schon hinter mir, wenn es Fehler zu machen gibt, dann mache ich sie!

      Beim Anbauen der Achsen ist es mir dann aufgefallen!
      Alles nochmal
      Ja da fehlen mir viele Jahre Erfahrung, die Ihr schon habt.
      Da komme ich sicher nicht mehr hin!
      Es freut mich daher umso mehr daß Ihr mir trotzdem immer wieder weiterhelft :thumbsup:

      G-ruß
      Michael
      In Arbeit: Mercedes G als Trial Fahrzeug
      Fertig : Noch ein Mercedes G ländewagen mit Rico Karosserie


      *** Wer einen Schreibfehler findet , darf ihn gern behalten ! Ich bin einfach zu alt für diese neue Rechtschreibung***

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von G-modell ()

    • Neu

      Hallo Michael.

      Die MST Originalfedern sind viel zu weich - insbesondere wenn du eine ABS Hütte und/oder Zusatzgewichte montierst.

      Lies doch mal im Optimierungsthread zum CFX-W nach (zum Beispiel Post 68, Seite 4), da gibt es einige Einträge zu den Dämpfern.

      Ich verwende bei meinem Dämpfern mittlerweile Axial- und/oder Gmade-Federn - damit steht dir ein großes Sortiment an Federn für nahezu jede Gewichts- und Anwendungslage zur Verfügung.

      Die Original Stoßdämpfer habe ich mit X-Ringen mittlerweile auch dicht bekommen.


      Gruß Roland
      "Wenn du zweimal denkst, bevor du einmal redest, sprichst du doppelt weise.“

      Gadra der Einsiedler
    • Neu

      Hallo Roland

      Ich habe mich ja schon häufiger blamiert, dann kann ich mich hier ja auch mal "outen" ,
      was sind x-Ringe ?
      Sorry aber ich weis es echt nicht ?(


      G-ruß
      Michael
      In Arbeit: Mercedes G als Trial Fahrzeug
      Fertig : Noch ein Mercedes G ländewagen mit Rico Karosserie


      *** Wer einen Schreibfehler findet , darf ihn gern behalten ! Ich bin einfach zu alt für diese neue Rechtschreibung***

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von G-modell ()

    • Neu

      Hallo

      welchen Querschnit sollte man für die Motorkabel nehmen? ?(
      Kann man auch Lautsprecherkabel nehmen?
      ich hätte da noch 2x2,5mm Doppelllitze.
      Oder ist das zu dick?


      G-ruß
      Michael
      In Arbeit: Mercedes G als Trial Fahrzeug
      Fertig : Noch ein Mercedes G ländewagen mit Rico Karosserie


      *** Wer einen Schreibfehler findet , darf ihn gern behalten ! Ich bin einfach zu alt für diese neue Rechtschreibung***
    • Neu

      Es gibt kein "zu dick" bei Motorkabeln, nur "unnötig".
      Theoretisch kannst du das Modell auch mit 0,75 mm² fahren.
      Mehr als 4 Ampere wird auch dein Motor nicht ziehen.

      Wenn du das Lautsprecherkabel ordentlich angelötet bekommst, was bei PVC-Isolierungen oft $(}{€!$$€ aussieht, spricht nichts dagegen.
      Ich würde dir aber Silikonkabel mit 14 bis 12 AWG empfehlen, also ungefähr das, was auch am Regler dran ist.

      Gruß Ralph

      PS: Akkuseitig verwende ich jetzt XT60 wie am 1080er Regler und motorseitig seit Jahrzehnten 4mm Goldies mit beiden Buchsen reglerseitig
      "G = Offroadisiakum"
      Aktuelles Projekt: G500 4x4² Hardbody auf CFX-W
      Meine anderen Themen
    • Neu

      Hallo Ralph

      Ich habe den WP 1080 , der hat einen Kabeldurchmesser von 2mm, also AWG 12.
      Ja ans Löten hatte ich auch schon gedacht, dürfte eine Bruzzelei werden mit den 2,5mm.

      Dann hast Du Deinen Motor nicht direkt angelötet , sondern mit Steckern verbunden.h
      Irgendwo hatte ich mal gelesen , daß das nicht so gut ist?
      Hat aber den Vorteil, daß man den Motor einfacher wechseln kann, klar.
      Mein grüner G hat auch Stecker .


      Druck von Decals

      Ich bin gerade dabei mir ein Armaturenbrett zu bauen, weil es leider im Modellbau für
      den W460 da nichts gibt .
      Ausser das vom Rico 300GD, aber nur für das eine Teil möchte ich meinen roten nicht gerne schlachten :S

      Nun hätte ich gerne eine Kopie der original Instrumententafel.
      Ich habe da schon die schönsten Sachen gesehen, einige hier im Forum sind ja wahre Meister.
      Leider habe ich davon gar keine Ahnung, ich bräuchte also zumindest mal eine gute Anleitung
      bzw jemand der mir so eine Kopie drucken würde.


      G-ruß
      Michael
      In Arbeit: Mercedes G als Trial Fahrzeug
      Fertig : Noch ein Mercedes G ländewagen mit Rico Karosserie


      *** Wer einen Schreibfehler findet , darf ihn gern behalten ! Ich bin einfach zu alt für diese neue Rechtschreibung***

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von G-modell ()

    • Neu

      G-modell schrieb:

      ...bzw jemand der mir so eine Kopie drucken würde.


      G-ruß
      Michael

      Ich bin zwar weit davon entfernd ein Meister zu sein, aber ich würde es mal versuchen das Amaturenbrett zu entwerfen. Das Originalteil ist echt nicht schwer, nur zeitaufwendig... Wenn du magst würde ich es morgen einfach mal versuchen. Nur drucken könnte in der nächsten Zeit ein Problem werde... Mein Drucker verweigert mir aktuell eine aktzeptable Qualität bei größeren bzw. längeren Drucks. :(
      Beste Grüße, endlich wieder aus Deutschland!!! monster :uglyyeah:

      Mitsubishi Colt-Rodeo V6
      ML55 AMG
      ORC Expedition G Wagon 1/8
    • Neu

      Apollo schrieb:

      G-modell schrieb:

      ...bzw jemand der mir so eine Kopie drucken würde.


      G-ruß
      Michael
      Ich bin zwar weit davon entfernd ein Meister zu sein, aber ich würde es mal versuchen das Amaturenbrett zu entwerfen. Das Originalteil ist echt nicht schwer, nur zeitaufwendig... Wenn du magst würde ich es morgen einfach mal versuchen. Nur drucken könnte in der nächsten Zeit ein Problem werde... Mein Drucker verweigert mir aktuell eine aktzeptable Qualität bei größeren bzw. längeren Drucks. :(
      Hallo Kevin

      Das wäre natürlich super! Gerne, wenn Du dafür Zeit hättest und ich es mir leisten kann ;)

      Drucken könnte ich es selbst, wenn ein einfacher Tinten Farbdrucker genügt.

      Meine Idee war ja ein original Foto zu verkleinern, keine Ahnung ob so etwas machbar ist?
      Ich müßte mal meine Prospektsammlung durchsehen, ob es da überhaupt ein passendes Foto gibt.

      Problem ist daß mein selbstbau Armaturenbrett nicht so ganz maßstabsgerecht ist.

      G-ruß
      Michael
      In Arbeit: Mercedes G als Trial Fahrzeug
      Fertig : Noch ein Mercedes G ländewagen mit Rico Karosserie


      *** Wer einen Schreibfehler findet , darf ihn gern behalten ! Ich bin einfach zu alt für diese neue Rechtschreibung***
    • Neu

      Hallo Michael,

      vielleicht kannst du damit was anfangen: Mercedes-Benz 280 GE Paris-Dakar Replika: „Jacky Ickx“ (1983)

      Ich hab das auch nur nach Bildern aus dem WWW gemacht.

      Gruß Thomas
      Termine 2018____Unsere Projekte
      Horsepower sells cars, torque wins races, and there is no substitute for cubic inches.
      Es gibt Dinge, die man nicht unbedingt braucht. Wege zum Beispiel.
    • Neu

      Hallo Thomas

      Danke, ich hatte doch in Erinnerung daß ich irgendwo ein super Eigenbau Armaturenbrett gesehen hatte!
      Ich wußte aber nicht mehr wo.
      Klasse Arbeit, aber weit über meinen Fähigkeiten! Leider fie

      Ich habe mir da jetzt etwas zusammengebastelt, die Experten hier wird das sicher nicht überzeugen,
      das ist mir klar.

      Eventuell findet sich ja später doch noch etwas besseres.


      G-ruß
      Michael
      In Arbeit: Mercedes G als Trial Fahrzeug
      Fertig : Noch ein Mercedes G ländewagen mit Rico Karosserie


      *** Wer einen Schreibfehler findet , darf ihn gern behalten ! Ich bin einfach zu alt für diese neue Rechtschreibung***