Knüppelfunke ab 4 Kanäle aufwärt für meine Tochter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Knüppelfunke ab 4 Kanäle aufwärt für meine Tochter

      Mahlzeit Jungs und Medlz!

      Da meine Tochter ja zum Geburtstag nen Hilux mit 2(!) Winden bekommen hat, will sie die jetz auch bedienen.

      Die Winden werden jeweils von einem Thor Regler bedient und da kommt die TacTic 3-Kanal an ihre Grenzen.

      In Dortmund hab ich sie dann gefragt was ihr lieber ist, so wie jetz die Pistole oder ne Knüppel wie ich sie hab, die Antwort war eindeutig :whistling:

      Ich selber hab die Carson Stick 14-Kanal du bin zufrieden damit, allerdings fehlt mir das Verständnis für den Preisunterschied von 20€ zwischen der 6 und der 14-Kanal Fernsteuerung. Gleichfalls hab ich das Problem, dass es ein ein-aus-ein Schalter und ein "Taster" sind die für die Winden bleiben würden da der Rest für meine Begriffe eher für Allradsteuerung bzw. schaltbares Getriebe (was sie nicht hat/braucht) Verwendung findet.

      Was könnt ihr mir vorschlagen/empfehlen?
      Gruß Alex der Niederbayer vain

      :guckstdu: Fuhrpark
    • Hi Alex,

      wieviel darfs denn kosten?

      Meine persöhnlichen Favoriten sind:
      FrSky Taranis x9d (gute 250,- Euro)
      FlySky FS-TH9x (etwa 70,- Euro z. Z.)

      Du kannst auch die 6-Kanal-Funke von FlySky nehmen. Die kenne ich nur nicht. Aber ich denke für nur 20,- Euro mehr 9 statt 6 Kanäle haben ist ganz nett.

      Mit der Taranis hat sie für die nächsten Jahre mehr als genug Möglichkeiten. Wenn sie nicht noch so jung wäre würde ich sagen, sie kauft sich niemals eine weitere/andere, aber damit halte ich mich mal fein zurück.

      LG,
      Karen
      Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand der das nicht wusste und hat es einfach gemacht!
    • hi Karen!

      Die FlySky hört sich gut an und 70 Steine is in Anbetracht des Alters ein angebrachter Betrag!

      Du hast sie ja kennen gelernt und warst auch eine von denen die sie mit Lob für ihre tolle Fahrweiße überhäuften :thumbsup: aber mit 10 is sie halt doch noch in dem Alter wo Papa noch der

      Größte is und kommt noch dahin wo die Eltern anfangen schwierig zu werden :/ :whistling:

      Wird die mir mal anseh´n



      Edith fragt: Modus 1 oder 2 ?(
      Gruß Alex der Niederbayer vain

      :guckstdu: Fuhrpark

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cowboy ()

    • Deine Kleine hat mich mich mit ihrem Fahrstil wirklich positiv überrascht und ich bin erneut positiv überrascht, dass sie eine Knüppelfunke vorzieht. Sie hat erkannt, dass man damit dosierter Fahren kann. Find ich richtig gut.

      Cowboy schrieb:

      Edith fragt: Modus 1 oder 2 ?(
      d. h. Gas links oder Gas rechts?

      Gas bedeutet bei den Funken, dass der Knüppel dort stehen bleibt, wo man ihn hinschiebt. Ist beim Flugmodellbau ganz praktisch. Und für uns Autofahrer heißt das, Gas sollte da sein wo sie Lenken möchte. Völlig crazy aber ist so.

      Kann notfalls aber leicht von rechts auf links umgebaut werden. Frag mich aber nicht nach der Verteilung der Modi-Nummern. Das kann ich mir nicht merken (ich und Zahlen - zwei Welten treffen...).

      Einen Nachteil hat die Funke. Es gibt keine Einzelteile. Mal eben einen Hebel und eine Feder kaufen, damit sich beide Knüppel automatsch mitteln, ist nicht. Meine Lösung ist: Dazu braucht es eine Schlachtfunke für die Feder und einen 3D-Drucker für den Hebel. Sag bescheid, wenn es so weit ist, ich habe 'nen 3D-Drucker und meine Schlachtfunke beinhaltet hoffentlich noch eine Feder.

      LG,
      Karen
      Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand der das nicht wusste und hat es einfach gemacht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von moinmoinhb ()

    • Cowboy schrieb:


      Du hast sie ja kennen gelernt und warst auch eine von denen die sie mit Lob für ihre tolle Fahrweiße überhäuften :thumbsup: aber mit 10 is sie halt doch noch in dem Alter wo Papa noch der

      Größte is und kommt noch dahin wo die Eltern anfangen schwierig zu werden :/ :whistling:
      Das dauert nicht mehr lange, bis der Papa ein Ar... ist. :D .
      Meine ist mittlerweile 15 und ab an geht auch mal die Post ab. pillepalle nono
    • Hm, wie wäre es mit ne ollen F14, die man ggf. billig und einfach nach Wunsch ausbaut ?
      Das hatte ich letztes Jahr für ein inzwischen 10 jährigen Bub gemacht.
      Eine F14 als FM40 mit bereits zwei Schieber zur 6 Kanal gebraucht aus der Bucht für keine 40 €
      Am rechten Knüppel vertikal Funktion raus, anstelle dessen ein 3 stufen Kippschalter oben drüber.
      Ebenso das mit einem Schieber gemacht. Der Vorteil der F14/16, das alles modular innen gesteckt wird,
      wie man es möchte ! Eine grandiose Analoge Funke, die es schon seit über 25 Jahre gibt !
      So das der Robbe Nachfolger vor gut einem Jahr beschloss, die F14 wieder als Neuware anzubieten.
      Nachteil, das Dingen ist ein wenig größer wie z.B. kompakte 6/8 Kanal Digital Sender heutiger Zeit und das noch Quarze gebraucht werden
      Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

      (vermutlich Einstein)
    • die F14/F16 ist eine schöne Funke. Ich verstehe jeden, der eine hat und sie 2,4Ghz umbaut, aber wenn garkeine Funke vorhanden ist schaut es anders aus. Schließlich muss man neben einer gebrauchten Funke noch ein Sendechip kaufen. Einen Empfänger braucht man dann auch noch, der bei einer neuen Funke immer schon mit bei liegt und schwuppsdiwupps ist man auch bei 70,- Euro. Abgesehen von der Lötarbeit, die man sich erstmal zutrauen muss.

      LG,
      Karen

      P. S. und wenn ich an den Fahrstil von Alex Tochter denke, könnte ich mir vorstellen, dass es nicht lange dauert und sie passt die Gaskurve an, um noch sanfter anfahren zu können (ich weiß nicht, ob das bei der F14/F16 als Nichtcomputerfunke so einfach ist). :)
      Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand der das nicht wusste und hat es einfach gemacht!
    • Cowboy schrieb:

      sagte ich schon mal dass ich Elektronik hasse
      Hehe, da steckste die Module ein, wie ein Servo im Empfänger ! Nix Löten oder programmieren, einfach rein stecken die Erweiterung und gut ist. Bei den Kreuzknüppeln ggf. Feder ein oder aushängen.
      Die F14 gildet als Simpelster Pultsender.
      Ich sach mal so, wer mit ne F14 nicht zurecht kommt, der sollte besser sich ein anderes Hobby suchen :D


      moinmoinhb schrieb:

      ich verstehe jeden, der eine hat und sie 2,4Ghz umbaut
      Bekommste von dem jetzigen Robbe-Eigner sogar als 2.4 Ghz, nennt sich Ripmax Futaba F14 2.4 Ghz.
      In unterschiedliche Ausbaustufen....
      Kannste locker mal 500 € versenken in maximaler Ausbaustufe.
      Nene, dann lieber ne FC18 , egal welche Frequenz und die mit z.B. Corona 2.4 Set mit Empfänger umbauen. Hinteres gestecktes FM Modul raus, das 2.4 Ghz Modul rein, fertich.

      Das soll kein Überzeugungs Beitrag sein Cowboy, war nur ne alternative Anregung !! Nichts gegen andere Vorschläge !!
      Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

      (vermutlich Einstein)
    • caessy schrieb:

      .....Corona.....
      Damit kenn ich mich aus, is sehr Lecker! :thumbsup:

      @4x4_Quadrat Hat ich zwar gelesen aber selbst beim nochmal Lesen nur Bahnhof verstanden. Bin schon froh wenn die Woche der PS4schießmichtot kommt ich den einlöt und die Beleuchtung dann endlich nach meinen Wünschen funktioniert, wenn das Klappt kommt als nächstes PS??BR
      Gruß Alex der Niederbayer vain

      :guckstdu: Fuhrpark
    • Cowboy schrieb:

      Was haltet ihr von der DX5e?
      :D Das ist meine Schlachtfunke. ;)
      Eine sehr einfache Fernsteuerung, für die Bedienung braucht man nicht zwingend eine Anleitung. Hat, so weit ich mich erinnere, als 5ten Kanal nur einen Schalter und keinen Poti. Die Winde vielleicht mal in unterschiedlichen Geschwindigkeiten laufen lassen - mmmh, hätte ich meine Schwierigkeiten mit und die Gaskurve ändern sehe ich auch keine Möglichket. Die Empfänger sind recht teuer und mit günstigen Nachbauempfängern binden ist keine Selbsverständlichkeit. Die einzigen Vorteile sind, dass sich die Microempfänger von Deltang problemlos mit ihr binden lassen und die Funke ist nicht so schwer, weil nur vier Batterien drin sind.

      LG,
      Karen
      Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand der das nicht wusste und hat es einfach gemacht!
    • Fabix schrieb:

      Was spricht gegen die
      Multiplexx Smart?
      Nichts !
      Wenn Cowboy oder seine Tochter mit der mehrfachbelegung der Programmierung klar kommt ? hmm

      Ich hatte die Smart SX 9 Flexx M-link gehabt (sicher, die SX6 täte reichen), aber eben, ich kam mit der individuellen Programmierung nicht zurecht und hatte die Anlage recht schnell wieder vertickert.
      Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

      (vermutlich Einstein)
    • F14 und günstig? Habe für meine im Verkauf noch einen geradezu obszön hohen Preis beim Auktionshaus mit den vier bunten Buchstaben bekommen, die Dinger scheinen einen Preisverfall ähnlich wie Taschenrechner zu haben... ;)

      Die älteren Spektrum (DX5i oder 6i) sind schon recht simpel in der Bedienung und auch robust, es gab auch eine Kopie von OrangeRX (T-Six). Vorteil im Gegensatz zu älteren Pultanlagen mit nachgerüstetem 2.4 GHz-Modul ist auch der Betrieb mit vier AA-Zellen - macht das Haushalten beim Laden einfacher, und das Ganze auch leichter. F14, MC-22 oder Ähnliches mit einem 4000-mAh-Pack haben nicht umsonst Haltegurte.

      Das "Problem" der Flieger mit Mode 1 und 2 ist für uns eigentlich auch keines - denn das ist nur eine andere Zuordnung der Kanäle. Hab' ehrlich gesagt nie verstanden, warum darum so ein Theater gemacht wird; Es zwingt einen ja niemand dazu, das "Rudder"-Servo an den "Rudder"-Kanal des Empfängers zu stecken. Früher waren die Kanäle auf beiden Seiten einfach durchnummeriert, will ich mit "1" das Servo ansteuern, stecke ich das halt an "1". War aber bestimmt zu einfach. Der größere Nachteil des nicht-selbstneutralisierenden Gasknüppels war früher auch keiner - denn die Mechanik beider Kreuzknüppel ist identisch, nur anstatt der eingehängten Feder ist dann eine Ratsche verbaut. Die alten Anlagen hatten beides im Lieferumfang, der Modellbauer musste die Kiste aufmachen und das ihm passende ein-/umbauen. Ist im Preiskampf um jeden Millicent anscheinend weggefallen.

      Die Multiplex Smart soll recht einfach sein, handlich sowieso - und um den Bus musst Du dir keine Gedanken machen, das betrifft m.W. nur die Telemetriefunktionen, die die Anlage mangels Anzeigemöglichkeit nicht verwendet. 50 Euro für 'nen Empfänger finde ich nicht unbedingt günstig, falls es mal mehr als ein Modell werden soll - udn eine Ausbaufähigkeit existiert nicht.

      DIe alten Becker-Anlagen haben ja auch irgendwie Charme, nur preislich wird das inklusive 2.4 GHz-Modul wohl keine Option sein (Kleinstserie halt).