Anet A6 / A8 3D Drucker

    • Neu

      Jep, Mosfet für Heatbed ist installiert. Ein 2. für den Heizblock liegt auch schon da und die beschriebenen Fixierungen für die Gewindestangen sind auch schon gedruckt aber noch nicht installiert, wegen dem Geräuschthema. Da wollte ich zuerst ran... Und der direct-drive-Umbau....und und und. Weiss garnicht wo ich anfangen soll :)
      MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.
    • Neu

      Hi, ist das ein Frankenstein oder ein anderes Model? Ich habe bisher nur bei thingiverse gesucht und ein paar Teile besorgt.

      Hat der auch noch ein Plätzchen für einen Leveling-Sensor?

      Danke und Grüße

      DoMi
      MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.
    • Neu

      Ja, danke für die Nachhilfe im erkennen...schön doof. Naja, da muss ich dann wohl für den BL-Touch nochmal was eigenes anfertigen.

      Danke und Grüße
      DoMi

      P.S. Der Halter für die SD-Karte druckt schon :D
      MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.
    • Neu

      hat denn hier schon einer erfolgreich den A6 auf E3D V6 umgebaut? Würde gerne mal Drucke sehen.
      Hatte an meinem alten A8 nen E3D V6 aber den Originalen von Reprap, drucke waren gut, aber schneller konnte ich dennoch nicht drucken, aufgrund der generellen Peusa Konstruktion.
      Und seit dem MK2 Drucker weiß ich jetzt, zu was so ein E3D V6 in der LAge ist, allerdings nur der "Originale" von Reprap.
      Kostet zwar mehr, aber auch nicht wirklich denn an den China Klonen stimmt a) die Leistung nicht wirklich und b) geht regelmäßig was kaputt wie der Lüfter, Heizpatrone oder NTC Wiederstand. sowas sollten man generell liegen haben.
      Sind eigentlich Low Cost dinge, die einen aber ärgern, wenn sie Kaputt gehen, und man keinen Ersatz da hat, denn bei 3D drucken ist es wie bei allem anderen.
      Teile gehen grundsätzlich Freitag Abend um halb sieben kaputt, somit Wochenende schon mal Platt.
    • Neu

      Dragonhart schrieb:

      hat denn hier schon einer erfolgreich den A6 auf E3D V6 umgebaut? Würde gerne mal Drucke sehen.
      Hatte an meinem alten A8 nen E3D V6 aber den Originalen von Reprap, drucke waren gut, aber schneller konnte ich dennoch nicht drucken, aufgrund der generellen Peusa Konstruktion.
      Und seit dem MK2 Drucker weiß ich jetzt, zu was so ein E3D V6 in der LAge ist, allerdings nur der "Originale" von Reprap.
      Kostet zwar mehr, aber auch nicht wirklich denn an den China Klonen stimmt a) die Leistung nicht wirklich und b) geht regelmäßig was kaputt wie der Lüfter, Heizpatrone oder NTC Wiederstand. sowas sollten man generell liegen haben.
      Sind eigentlich Low Cost dinge, die einen aber ärgern, wenn sie Kaputt gehen, und man keinen Ersatz da hat, denn bei 3D drucken ist es wie bei allem anderen.
      Teile gehen grundsätzlich Freitag Abend um halb sieben kaputt, somit Wochenende schon mal Platt.
      Also lohnt sich der E3D Umbau bei einem A6 eigentlich nicht? Habe mit dem Gedanken gespielt :( 2 Mosfets habe ich ebenfalls Seit dem Aufbau auf der MDF Platte installiert, gibt ein wirklich besseres Gefühl :) Zum Thema Lautstärke, seit der Drucker mit Winkeln (6 Stück aus dem Baumarkt) auf der Platte ausgerichtet und verschraubt ist, ist er ein ganzes Stück leiser geworden.
    • Neu

      hi

      genau das hält mich eigentlich vom umbau auf e3d ab. ich dachte mir ja schon immer, was das bringen soll... alle machen die x achse leichter aber das gewicht auf der y achse bleibt gleich... das kann nicht der Weisheit letzter schluss sein... der druck wird vielleicht ein bisschen besser, damit entstehen neue brobleme durch den filamentschlauch etc..

      zur lautstärke möchte ich noch sagen, dass ich den umbau von Kugellager auf Gleitlager (ich meine diese igus kunststoffdinger)ebenfalls für überbewertet halte (beim anet zumindest), da ich die lager am wenigsten höre... den meisten "lärm" machen die steppermotoren bzw. dessen treiber.

      und die angebliche bessere präzission fällt beim anet, welcher sowieso nicht das präziseste gerät ist, sicher weniger ins gewicht, als die Probleme, welche Gleitlager so mit sich bringen (verkanten, schwerer start bei Beschleunigung, etc.)...

      das ist aber nur meine laienhafte Meinung - lg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hokus70 ()